earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale

Kundenrezensionen

22
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

22 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. November 2007
Vom ersten Buch "Mein Leben als Läufer" war ich schlicht weg begeistert. Eine wunderbare Parodie über das Leben eines Mannes in der angehenden Midlifecrisis, der sich von der Couch hoch quält und seinen müden Knochen durchs Laufen neues Leben einhauchen will. Weil die Kapitel maximal 4 Seiten lang sind, ist das Buch sehr schnell zu lesen. Nach jedem Kapitel gibt es dann noch einen echten Tipp für Neuläufer. (Diese Tipps waren nicht als alleiniger Ratgeber für Laufeinsteiger ohne weitere Vorkenntnisse gedacht, sondern als grobe Richtlinie.)
Das Buch ist besonders für diejenigen lustig, die sich in diesem Achim Achilles wiederfanden oder denen zumindest vieles arg bekannt vorkommt. Man kann Kopfschütteln, schmunzeln und manchmal sogar auch schallend lachen. Für jeden Humorlevel war etwas dabei. Oftmals fühlt man sich sogar passabel portraitiert - auch wenn man das nicht offen zugeben möchte. ;-)

Und dieses Buch?
Es ist keine Fortsetzung, sondern eigentlich ist es das genaue Gegenteil.
Die Kapitel sind übersichtlich nach Themen geordnet. (Anfangen, Gewichtsprobleme, Laufsucht, Motivation, Verletzungen, Wettkampf und entspanntes Laufen.) Fragen oder Anmerkungen von Läufern die nicht so recht in diese Themen passen, wurden in den abgetrennten Rand im Fußnotenbereich verbannt, der durchs ganze Buch läuft.
Die Geschichten und Geschehnisse um Achim Achilles leiten die Kapitel hier nur ein. Nach 2-4 Seiten Achim im alten Stil folgen seitenweise (i. d. R. über 20!) Fragen von Läufern und die Antworten eines Arztes oder/und eines Lauftrainers oder/und von Achim. (Quasi das Dr. Sommer Team des Laufens beantwortet individuelle Fragen.) Die Antworten der ersten beiden sind allesamt ernst gemeint - m. a. W. über 75% des Buchs sind absolut humorfreie Zone! Die Antworten von Achim schwanken zwischen gutem Rat und ansatzweise witzigen Floskeln.

Also was soll das Ganze?
Laufanfänger sind mit diesem Werk als Einsteigerbuch völlig falsch bzw. unzureichend beraten! Die kurzen Fragen mit den teilweise zu kurzen Antworten werden dem Anfänger oftmals nicht weiterhelfen. Außerdem muss man für viele Fragen/Antworten lange suchen, um die relevante zu finden. Wer wirklich echte Informationen sucht und braucht, sollte sich tunlichst ein gutes Laufbuch wie bspw. von "Runners World", "Laufen sie mit!" von Dieter Baumann oder besser gleich "Das große Laufbuch" von Herbert Steffny zulegen.
Einzig positiv vermerkt sei hier der recht gut gelungene Anhang, in dem Schlagworte definiert werden, die zuvor in den Fragen/Antworten fett gedruckt wurden. (Aber auch das findet sich in richtigen, guten Laufbüchern.)
Für Läufer mit erweiterten Vorkenntnissen, bietet das Buch praktisch keinen Informationsgewinn - selbst wenn tatsächlich mal die eine oder andere neue/interessante Frage dabei ist. In der Summe ist das einfach viel zu wenig.
Kurzweiliges Lesevergnügen? Humoristisch sind nicht mal 25% des Buchs, somit lohnt sich der Kauf dafür auch nicht. Ganz im Gegenteil: Was im ersten Buch noch so gut gelang, misslingt hier völlig. Beim ersten Buch konnte man immer mal ein paar Seiten zwischendurch lesen und hatte nach wenigen Minuten oft schon 10 Seiten geschafft. Hier quält man sich Seite für Seite vorwärts, durch oft zähflüssige, langweilige Fragen und Antworten. Wofür man im ersten Buch Minuten/Stunden braucht, braucht man hier Tage/Wochen!

Fazit:
Dieses Nachfolgewerk ist langweilig geschrieben und höchst überflüssig. Es ist im wahrsten Sinne des Wortes schlicht und einfach witzlos! Ich konnte/musste nicht einmal lachen oder zumindest schmunzeln! Nach dem ersten Buch, welches automatisch Erwartungen weckt bzw. wecken muss, ist dieses eine echte Enttäuschung - wenn nicht sogar die reinste "Verarschung".
Eine Existenzberechtigung sehe ich nur darin, Leute übers Laufen zu informieren, die sonst nie ein echtes Laufbuch lesen würden. Quasi als Einstieg, um dann neugierig geworden und zumindest oberflächlich informiert doch noch ein richtiges Buch zu lesen.
Für mich persönlich enthielt nur das Kapitel über Wettkämpfe mal die eine oder andere Frage/Antwort, die mir bislang noch nicht untergekommen war und durch die das Buch zumindest nicht gänzlich uninteressant war. Aber dafür haben sich der Kauf und das Lesen in der Summe nicht gelohnt.

Dieses Buch ist übrigens 30 Seiten länger als "Mein Leben als Läufer" und hat etwa doppelt so viele Seiten wie das Nachfolgewerk "Das Walker-Hasser-Manifest". Letzteres soll ja wieder im alten Stil sein - vielleicht ist es deshalb auch wieder farblich ähnlich (rot) gestaltet...?!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
33 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Achim Achilles kann es nicht lassen. Als zu dicker, zu fauler und genußsüchtiger Freizeitläufer nimmt er es sich heraus, allen Laufgurus, Wissenschaftlern und Fachleuten mal wieder zu zeigen, dass es doch eigentlich der "Mann von der Straße" ist, der weiß, worum es beim Laufen geht. Im zweiten Band wird Achim noch von Doc Dimeo, einem ehemaligen Marathonläufer aus Argentinien, und "Klemmbrett" Karaß, seinem Trainer und Exprofiläufer, unterstützt. Beide stehen Achim mit Rat und Tat zur Seite. Damit sind wir Läufer genau den richtigen Experten ausgeliefert. Denn wir Läufer, das weiß jeder aus der Szene, sind einfach bekloppt und wollen alles ganz genau erklärt haben. Deswegen kommt Achims Kolumne im Spiegel auch so hervorragend an und das erste Buch verkauft sich gut. Noch immer sind Walker, Hunde, und auch deren Besitzer, Achims beißendem Spott ausgesetzt. Aber irgendwie liebenswürdig ist er ja doch. Keiner kann so schön scheitern wie er. Band zwei bearbeitet nebenbei etliche Fachfragen aus Läuferkreisen. Witzig, lustig und kreativ. Wer schon mal eine Lauffachzeitschrift gelesen hat, weiß, was da kommt. So nach dem Motto: Ich bin 64 Jahre alt, wiege 100 Kilo, laufe 125 Marathons im Jahr und habe Achillessehnenprobleme. Woher kann das kommen? Auf diese Art von Fragen hat Achim natürlich immer eine Antwort parat. Man muss ihn einfach lieben oder hassen. Ich habe mich für das erstere entschieden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. März 2009
Die Achilles-Bücher lese ich nicht in der Reihenfolge des Erscheinens, sondern so, wie sie mir in die Hände geraten. Daher wusste ich vorher schon, dass sich dieses hier vom Aufbau nicht in die bisher von mir schon gelesenen einordnen würde.
Trotzdem war ich ein bisschen enttäuscht. Die Beiträge von Dr. Dimeo und Jens Karraß mögen ja sehr konstruktiv und verständlich gewesen sein. Die eine oder andere Antwort auf so manche Frage hat mir jedenfalls sehr geholfen.
Was da Achim Achilles jedoch manchmal an "Senf" dazu gegeben hat, sollte wohl humorvoll, bisweilen auch gewagt erscheinen, ich empfand so manches jedenfalls einfach nur als niveaulos und makaber.

Aufgrund der wirklich guten Antworten der beiden Co-Autoren, die das Buch quasi gerettet haben, bekommt das Buch von mir noch drei Sterne. Für Achilles' Beiträge alleine wäre schon ein Stern zu viel ...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. April 2007
Nachdem ich Achilles Verse primär mit Bauchschmerzen vor lauter Lachen und ungläubigen Blicken meiner Umwelt verbracht habe, so ist der Laufberater einfach ein anderer Typ von Buch.

Am besten sind ist immer die einleitenden Teile von Achilles zu jedem neuen Kapitel - die sind vom Kaliber des ersten Buches.

Überwiegend - ja, ich weiss, so ist es auch beschrieben - findet man unzählige Anfragen Laufwütiger und Laufgeschädigter. Im Grunde ist auch das sehr unterhaltsam, sieht man doch, dass viele sich mit den gleichen Problemen rumschlagen. Es freut einen auch, wenn man manche Probleme nicht hat ;-)

Die Fragen werden von Achim und Team mal ernsthaft, mal sehr lustig beantwortet - wie z.B. die Frage, ob die langen Vorbereitungsläufe zum Marathon abgekürzt werden können. Die Antwort: Nein ;-)

Also - wer keine Fortsetzung der Verse erwartet sondern gerne amüsiert und interessiert die Probleme anderer Laufverrückter lesen möchte, für den ist das das richtige Buch.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 3. Juli 2015
Achim Achilles kann durchaus schreiben, und die von ihm selbst geschriebenen Kapitel hätten 4 oder 5 Sterne verdient. Leider ist der Anteil daran recht gering - 80% des Buches bestehen aus Leserzuschriften mit Fragen oder Kommentaren, die dann beantwortet werden. Ein roter Faden fehlt daher, nichts wird wirklich ausgeführt, die Lesbarkeit eher erschwert. Ich bin doch etwas enttäuscht, da der Autor sich ja durchaus einen Namen gemacht hat. Doch er sich ernsthaft interessiert, sollte zu einem der Bücher von Steffny, Marquardt, Wessinghage oder so greifen - und wer nach Lauferfahrungen und Erzählungen sucht, ist sicher bei Murakami, Jurek, McDougell oder so...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 19. Januar 2014
Wie alle seine Bücher IST es mal wieder echt zum lachen und brutal ehrlich geschrieben.
Von wegen Motivation: eigentlich müsste jeder vom Laufen abgeschreckt werden, wenn man liest, wie viele Zipperleins
und Schmerzen und Entbehrungen Achim Achilles in Kauf nehmen muss um sein Ziel, einen Marathon zu Laufen. Und dass immer und immer wieder. Aber trotzdem laufen alle nach seinen Büchern weiter. Ergo muss was dran sein, sowohl am Laufen , als auch an seinen Büchern
Das Buch ist zwar gut, aber an sein erstes Buch kommt es nicht ran.
Elvo
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 12. Juni 2013
Ja liebe Laufsuchties,
genau wie ich gibt es ja Tausende auf diesem Planeten die sich mehr oder weniger Regelmässig der Sucht des Laufens hingeben und bis zum erbrechen die Selle aus dem Leib laufen.
Dieses Buch - wieder mal ein kleines Glanzstück unseres geehrten und verehrten Achim und Team - zeigt uns wieder mal, auf zynisches und leicht sarkastische sowie sehr gut beratene Weise auf das wir alle Gleich sind.
Egal ob wir 5 oder 50 Km laufen.
Dieser Laufberater ist ein dezentes Muss für jeden Läufer oder den der es werden möchte.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 5. Februar 2014
Ich persönlich lese lieber einen kompletten Text in dem Informationen stehen. In diesem Buch werden allerdings durch das Frage-Antwort-Prinzip Anfragen von Läufern beantwortet. Diese Fragen sind den passenden Kapitel zugeordnet. Der Inhalt an sich ist für mich teilweise bereits bekannt gewesen (auch aus anderen Achilles-Büchern), teilweise aber auch sehr interessant. Jedes Kapitel beginnt mit einer kleinen Litanei von Achim Achilles und seinem Leben als Läufer, von welchen man als Achilles-Leser auch scho einige von seinen anderen Büchern kennt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. Juli 2008
Wer bei dem Vorgänger "Achilles Verse" ein bisschen den Nutzwert vermisst hat, der sollte den Laufberater kaufen. Zu Ernährung, Medizin oder Training stehen da einige interessante Tipps drin. Ein Mediziner und ein Trainingscoach beantwoerten Fragen von Lesern, Achim Achilles kommentiert lakonisch. Kann man gut nebenher lesen, in der Badewanne nach dem Laufen oder so.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 1. Januar 2014
Das Buch macht Spaß beim lesen und gibt viele wertvolle Tipps rund ums laufen.

Leider wird der Lesefluss auf dem Kindle Arg gestört, da viele Blöcke verrutscht sind und so diverse Fragen / Antworten voneinenader getrennt sind. Besonders bei grau Hinterlegten Bereichen kommt das oft vor.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Achilles' Verse: Mein Leben als Läufer
Achilles' Verse: Mein Leben als Läufer von Achim Achilles (Taschenbuch - 8. März 2011)
EUR 8,99

Keine Gnade für die Wade: Neues vom Wunderläufer
Keine Gnade für die Wade: Neues vom Wunderläufer von Achim Achilles (Taschenbuch - 11. November 2013)
EUR 8,99

Achilles' Verse II: Lerne Laufen ohne Leiden
Achilles' Verse II: Lerne Laufen ohne Leiden von Achim Achilles (Taschenbuch - 2. März 2009)
EUR 7,95