newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch ssvpatio Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

65
3,6 von 5 Sternen
Naked: Deutsch von Harry Rowohlt
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:8,95 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 6. August 1999
Wieder ein Buch, das ich mir auf eine Empfehlung von Amazon.com bestellt habe. Der Besprecher klang so, als sei Sedaris die größte Endeckung unter humorvollen Autoren seit geschnittenem Brot. Das ist meiner Meinung nach etwas hoch gegriffen; spaßig ist es aber schon. Ich schätze, amerikanische Autoren sind einfach nicht so lustig wie britische. Ich habe Sedaris zwischen (einem schwächeren) Terry Pratchett und Ben Elton gelesen und da kommt er leider nicht mit. Er erzählt episodisch Geschichten aus seinem Leben, vieles über seine halb-griechische, halb-WASP-Familie, einiges über seine offensichtlich wilden Zeiten auf dem College und später. Viele von den Geschichten sind absurd bis abstrus, aber gespickt mit treffenden Einsichten über die amerikanische Kultur und die Leute. Vor allem, wenn er über seine Familie, primär über seine Mutter schreibt, wird es mitunter sogar anrührend, aber immer auf eine seltsam distanzierte Art. Überhaupt scheint dieser David Sedaris ein ziemlich seltsamer Typ zu sein - das macht es machmal etwas schwer, sich wirklich für seine Beobachtungen zu interessieren. Wenn ich mit einer anderen Erwartungshaltung an das Buch gegangen wäre, hätte ich vielleicht noch eine bessere Bewertung rausgehauen... aber für ein "funny book" war es nicht so der Hammer. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 7. April 2012
Eigentlich lese ich ungern Bücher, deren Titel so offensichtlich an "XYZ sells" orientiert sind. "Nackt" könnte es sich leisten, einen viel poetischeren Namen zu tragen. Die autobiografischen Anekdoten sind, auch wenn es sprachlich manchmal ziemlich zur Sache geht, nicht in erster, nichtmal in zweiter oder dritter Linie exhibitionistisch, sondern witzig, tragisch, schräg und dabei angenehm frei von Zynismus oder Arroganz. Sedaris schreibt respektlos aber fair. Die späteren Geschichten sind etwas weniger irrwitzig als die ersten über Sedaris' Kindheit zwischen Tourette und OCD. Die Übersetzung von Harry Rowohlt ist gut, trotz "Inspizienten-Klebeband".
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Oktober 2003
Lesen Sie dieses Bucht nicht in Gegenwart von anderen Leuten! Essen und trinken Sie nichts dabei. Lesen Sie dieses Buch nicht, wenn Sie danach noch ernsthafte Gespräche führen müssen! Ich habe mich über dieses Buches so dermaßen totgelacht, das ich nur beim Gedanken daran heute schon wieder Bauchschmerzen bekomme. Was für ein schräger, skuriler, wahnwitziger Humor! Ich habe alle Sedaris-Bücher verschlungen, teilweise auf deutsch, teilweise auf englisch, aber dieses Buch war der absolute Hammer!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 13. September 2012
Während einen die ersten Kapitel noch vom Hocker reißen, wirds weiter hinten immer langatmiger. Das liegt auch vor allem daran, dass die hinteren Kapitel immer weniger mit der Familie und der Mutter zu tun haben, deren Humor doch für die meisten Lacher sorgt.
Das Ergebnis ist, dass man das Buch dann doch noch zu Ende liest und nicht mehr so begeistert ist, wie man es nach der ersten Hälfte gewesen ist. Trotzdem bleibt im Ergebnis ein Buch, das einem viel Freude bereitet. Harry Rowohlt hat eine für meinen Geschmack sehr treffende Sprache für die Übersetzung gefunden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. August 2001
Der wunderbar zynische Text von Sedaris findet in Harry Rowohlt nicht nur einen genialen Übersetzer, sondern auch einen ebensolchen Sprecher. Man denke nur mal an die wirklich überzeugenden Passagen, in denen Rowohlt die "YaYa" spricht, die griechische Großmutter der Familie Sedaris. Einfach zum weglachen! Ein wahrer Genuß ist das Buch, aber die CD ist es trotz der hervorragenden Interpretation leider nicht ganz: warum fehlen die besten Kapitel,leider auch dasjenige, das dem Buch und auch der CD den Titel gibt: "Nackt". Wenn ich nicht das Buch gelesen hätte, wüßte ich nicht, wie man auf den Titel der CD gekommen ist... Dafür hätte man vielleicht die O'ton-Passagen weglassen können, die Sedaris selbst zu Beginn fast jeden neuen Kapitels liest. Es ist zwar schön, mal seine Stimme zu hören, aber ich zappe diese Passagen inzwischen immer weg. Es hätte vielleicht eine dieser O'ton-Passagen gereicht, am Anfang oder am Ende vielleicht. Schade, nachdem ich das Buch gelesen habe, habe ich mich wirklich sehr auf die CD gefreut und war doch ein wenig enttäuscht.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Juni 1999
Als ich angefangen habe, dieses Buch zu lesen dachte ich, dass es wieder eines dieser Highsociety-Buecher waere. Dann merkte ich, dass es sich nur um die Traueme von Sedaris handelte. Er erzaehlt verschiedene Episoden aus seinem Leben (wie er entdeckte, dass er schwul ist; die letzten Tage seiner Mutter usw.). Immer wieder sind diese Episoden von den tiefgreifenden Gedanken und Trauemen von Sedaris gepraegt. Teilweise kommt man sich beim Lesen wie in "Pulp Fiction" vor, da die verschiedenen Kapitel nicht chronologisch sondern wild durcheinander gewuerfelt sind. Gerade dies und der lockere Schreibstiel, gepaart mit Sedaris' (fuer amerikanische Verhaeltnisse) unmoralischer Einstellung, macht diese Buch ueberaus lesenswert.
Fuenf supergrosse Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. Januar 2007
Ich habe bei einem Buch noch nie so lachen müssen, wie bei diesem hier. Mir ging es ebenfalls wie einer meiner Vor-Rezenssenten. Ich bin im vollen Zugabteil von allen Mitbürgern angestarrt worden, weil ich lauthals gelacht habe. Beim 2.Kapitel bin ich sogar von der Sitzbank geflogen und hab mir den Bauch halten müssen. (DAS IST EHRLICH PASSIERT UND NICHT ÜBERTRIEBEN). Ein älteres Ehepaar hat sich sogar von mir weggesetzt, weil sie glaube ich Angst hatten. :-)

Lesen Sie das Buch, Sie werden es nicht bereuen. Aber vorsicht. Kann zu sehr starken Lachkrämpfen im Magen führen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 1. August 2001
Das Buch ist ein Knüller. Die CD auch. Eigentlich. David Sedaris liest am Anfang ein Stück im Original, was sehr gut rüberkommt. Harry Rowohlt ist ein klasse Vorleser. Jetzt kommt das aber... Obschon es zwei CDs sind, ist es nur möglich zwei Kapitel aus dem Buch zu bringen. Und noch nicht mal die interessantesten oder lustigsten Stories. Schade drum. Wem das aber nichts ausmacht, "nur" zwei Stories zu bekommen, der wird die CD mögen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 20. Januar 2009
Dieses Buch hat mir Tränen in die Augen getrieben vor lachen. Ich habe es parallel mit meinem Vater gelesen und wir hingen Abends lange am Telefon und haben uns über die Story kaputt gelacht!!
David Sedaris hat einen herrlichen Sinn für Ironie, Sarkasmus und schwarzem Humor.
Ein Wundermittel für Lachfalten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
denn man läuft gefahr für verrückt gehalten zu werden. so ging es mir zumindest,weil ich immer wieder leise vor mich hin gelacht habe und natürlich von allen seiten neugierig beäugt wurde. war mein erster david sedaris und auch definitiv der beste. die anderen sind auch nicht schlecht, hinken diesem aber dennoch hinterher

naked...allererste sahne
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Ich ein Tag sprechen hübsch
Ich ein Tag sprechen hübsch von David Sedaris (Taschenbuch - 1. März 2005)
EUR 8,95

Schöner wird's nicht
Schöner wird's nicht von David Sedaris (Taschenbuch - 8. Februar 2010)
EUR 8,95

Naked. (Abacus)
Naked. (Abacus) von David Sedaris (Taschenbuch - 6. Juli 2006)
EUR 12,95