Kundenrezensionen


86 Rezensionen
5 Sterne:
 (43)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse!
Ich habe das Buch mit Vorfreude erwartet und wurde nicht enttäuscht. Drei verschiedene Frauen, deren Leben irgendwie mit einander verbunden ist. Gemma ist die Ex-Freundin von Lily, und Jojo ist die Agentin von Gemma und Lily. Jede hat ihre Probleme: Gemma's Vater verlässt die Mutter und auf einmal ist alles anders; Jojo hat eine Affäre mit ihrem Chef und...
Am 1. Oktober 2004 veröffentlicht

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anderes erwartet...
Irgendwie hat sich der Schreibstil von Marian sehr geändert. Dies fiel mir schon beim lesen von "Sushi für Anfänger" sehr auf. Ich würde nie soweit gehen und sagen, das Schuhe zum Dessert etwas von SatC hat - denn daran kann es sich leider nicht messen.
Sicherlich ist es interessant, mal hinter die Kulissen der Verlagswelt zu blicken. (dabei wird...
Veröffentlicht am 11. Dezember 2007 von I. Al-Gaddooa


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse!, 1. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Neue Schuhe zum Dessert (Gebundene Ausgabe)
Ich habe das Buch mit Vorfreude erwartet und wurde nicht enttäuscht. Drei verschiedene Frauen, deren Leben irgendwie mit einander verbunden ist. Gemma ist die Ex-Freundin von Lily, und Jojo ist die Agentin von Gemma und Lily. Jede hat ihre Probleme: Gemma's Vater verlässt die Mutter und auf einmal ist alles anders; Jojo hat eine Affäre mit ihrem Chef und kämpft mit dem schlechten Gewissen; Lily ist eine Autorin, die versucht die Armut hinter sich zu lassen.
Man erfährt viel, was hinter den Kulissen der Verlagswelt passiert und liest nicht nur von Friede Freude Eierkuchen, sondern erlebt auch die Probleme der drei mit.
Ich finde das Buch hinreißend, eben typisch Marian Keyes. Lesegenuss garantiert und Lachfältchen sind schon vorprogrammiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch!, 3. Januar 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Neue Schuhe zum Dessert (Gebundene Ausgabe)
Ich (14 [!]) habe das Buch an Weihnachten bekommen und schmökere nun jeden Abend in "Neue Schuhe zum Dessert". Ich finde es klasse, dass Marian Keyes einen Blick hinter die Verlagswelt wirft, was nur ein positiver Nebeneffekt ist. Außerdem ist die Story nicht einfach eine daher erzählte Geschichte, nein, man merkt als Leser förmlich, dass die Autorin sich mit jeder ihrer drei Hauptpersonen auseinandergesetzt hat. Einen winzigen Haken sehe ich allerdings auch hier: Der unmögliche (deutsche) Titel! Wäre die Überschrift einfach etwas schlichtes und nicht so zickig, würde Marian Keyes sicher noch viel mehr Leserinnen begeistern.
Hier nun die Bilanz:
1 Stern für die AUSGEFALLENE STORY
1 Stern für den BLICK HINTER DIE VERLAGSWELT
1 Stern für die TOLLE SCHREIBWEISE
1 Stern für die IDEALE ZUSAMMENSETZUNG IHRER HAUPTFIGUREN
1 Stern für MARIAN KEYES!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch zum Genießen!, 27. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Neue Schuhe zum Dessert: Roman (Taschenbuch)
Marian Keyes Bücher haben alle den gleichen Zauber:
Sie lassen uns sofort in die Welt der Hauptdarstellerinnen eintauchen, bringen uns deren Leben mit allen Facetten nahe, ohne gängige Klischee's zu bedienen.
In diesem Buch können wir das sogar bei drei Frauen, die einfach bezaubernd in ihrer Verschiedenartigkeit sind. Die Drei wachsen der Leserin schnell ans Herz. Auf keiner Seite des Buches stellt sich auch nur ein Anflug von Langeweile ein.
Es ist ein Genuß dieses Buch zu lesen! Gut nach einem nervigen Arbeitstag zu wissen: Da wartet ein wirklich leckeres "Lese-Dessert" auf mich!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Berg- und Talfahrt der Gefühle!!!, 15. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Neue Schuhe zum Dessert: Roman (Taschenbuch)
Ich habe dieses Buch angefangen zu lesen, war total begeistert von der einfühlsamen Beschreibung der "Gemma", man kann mit der Figur so schön mitgehen, denn ihr passieren wirklich alltägliche Ding. Sie wird als eine Frau beschrieben, die nicht zu den Frauen gehört, die Modellmaße haben und trotzdem erfolgreich und überaus liebenswert ist. Dann macht die Geschichte einen Sprung in das Leben einer anderen Frau, da dachte ich ups wo bin ich hier gelandet und habe einen Fehldruck vermutet, aber das ich dennoch weitergelesen habe, hat sich wirklich gelohnt!!!Insgesamt werden die Leben von drei Frauen geschildert, jede auf ihre Art einzigartig. Alle drei Geschichten ergeben am Ende ein Ganzes- eine einzigartige, tolle Geschichte, wie sie wirklich passieren könnte, eine Frau, wie sie und ich, oder vielleicht eine ihrer besten Freundinnen, jede könnte eine ähnliche Story erleben und genau das macht den Flair dieses Buches aus!!!Top eine sehr schöne Bettlektüre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen 3 spannende Geschichten in einem Roman, 16. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Neue Schuhe zum Dessert: Roman (Taschenbuch)
Der Roman ist gut geschrieben. Eine Melange aus Erzählung, E-Mail-Sammlungen, Dialogen. Gut abgewogen und sehr schön in EInklang gebracht.
Durch die strikte Abtrennung der drei Protagonistinnen am Anfang, wird die Spannung bis zum Schluß aufrecht erhalten. Kann sehr gut gelesen werden. Und das gute daran ist, in dem Buch ist für jeden Lesetyp was dabei. Lillys Story für die Romantikerin, Jojos für die Unabhängige Karrierefrau und in Gemma finden sich die Chaotinnen unter uns wieder. Für jeden etwas.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ich liebe marian keyes!, 9. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: Neue Schuhe zum Dessert: Roman (Taschenbuch)
ich habe alles von keyes verschlungen, und auch dieses buch, hätte ich zeit gehabt, in einem zug durchgelesen. es war einfach beglückend, seite für seite. ich habe sehr viel gelacht, aber auch manche träne dabei verdrückt! keyes bücher sind wie das leben mit allen höhen und tiefen. neue schuhe zum dessert ist absolut empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anderes erwartet..., 11. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Neue Schuhe zum Dessert: Roman (Taschenbuch)
Irgendwie hat sich der Schreibstil von Marian sehr geändert. Dies fiel mir schon beim lesen von "Sushi für Anfänger" sehr auf. Ich würde nie soweit gehen und sagen, das Schuhe zum Dessert etwas von SatC hat - denn daran kann es sich leider nicht messen.
Sicherlich ist es interessant, mal hinter die Kulissen der Verlagswelt zu blicken. (dabei wird jedoch übersehen, dass auch viele Autoren ohne Agenten arbeiten und selbst versuchen, ihre Werke an "den Mann" zu bringen!)
Man schwankt ständig zwischen den Gefühlen der 3 Hauptpersonen - hasst man nun Lily, weil sie der ehemals besten Freundin den Mann ausgespannt hat oder doch eher Gemma, weil sie 3 Jahre lang darauf wartet, dass der geliebte Traummann zu ihr zurückkehrt und ständig Rachegelüste hat? Ist Jojo nun eher der Vamp, die ohne Rücksicht auf Verluste ihr Ding durchzieht oder ist sie doch das unsichere Weibchen, dass darauf wartet, dass ein Mann die Zügel in die Hand nimmt?
Kurz: Was man aus Zeiten von Wassermelone noch kennt und liebt, ist schon lange nicht mehr da - hat sich über die Jahre und die verschiedenen Werke wohl doch etwas verloren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf jeden Fall lesen!, 9. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Neue Schuhe zum Dessert: Roman (Taschenbuch)
Ich liebe Marian Keyes-Bücher und zugegeben, es ist nicht wie alle anderen. Der Perspektivwechsel beherrscht dieses Buch. Doch ich habe es in zwei Tagen verschlungen und kann es nur weiterempfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schlechter Titel gute Story, 24. Januar 2005
Von 
Rezension bezieht sich auf: Neue Schuhe zum Dessert (Gebundene Ausgabe)
Ich bin ein großer Marian Keyes-Fan und habe alle ihre Bücher gelesen und so war für mich klar, auch das neuste Buch zu lesen. Ich muss sagen es ist nicht so gut wie ihre früheren Erfolge. Das Buch ist nicht schlecht, das auf keinen Fall, aber zu einem ist der dt. Titel schelcht gewählt, der englische ist weit besser (The other side of the story), denn die 3 Hauptfiguren kaufen eigentlich mehr Handtaschen als Schuhe (bzw. Lily hat weder Geld für das eine noch das andere), zum anderen verwirrt der Klappentext. Man denkt es würde um Gemma, deren Vater gerade die Mutter verlassen hat und dabei ist sie selbst gerade erst von ihrer großen Liebe verlassen worden, gehen. Das mit dem Vater stimmt, ihr Ex hat sie aber schon vor 2 Jahren verlassen. Der Anfang mit Gemma ist sehr lustig und ich lachte herzlich über Gemmas chaotische Mutter,Gemmas Job und die Emails an Susan, doch dann geht es aufeinmal mit Jojo weiter und dann auch noch mit Lily. Jojo konnte ich noch einen gewissen Charme abgewinnen, aber Liliy war nicht so ganz mein Fall (so naiv kann man doch nicht sein!) Anton hingegen war klasse, ein typischer Marian Keyes-Mann der seiner Liebsten immer treu zur Seite steht. Zum enmde des Buches springt die Story ständig zwischen den 3 Frauen hin und her, was ich schon verwirrend fand. Die Eltern sind wie in jeden der Keyes Bücher einfach köstlich das man einfach über sie lachen muss. Auch war es richtig intressant in der Jojo Geschichte viel über die Verlagswelt zu erfahren. Trotzallem Marian Keyes hat wieder einen Roman geschrieben und für große Fans wie mich lohnt sich die Hardcoverausgabe, Leute die noch keine Bücher von ihr gelesen haben, sollte eins ihrer frühren Werke kaufen oder auf die Taschenbuchausgabe warten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prügelstrafe für den deutschen Titel, 15. Oktober 2004
Rezension bezieht sich auf: Neue Schuhe zum Dessert (Gebundene Ausgabe)
Gäbe es eine Hitliste für den blödesten deutschen Titel, "Neue Schuhe zum Dessert" hätte den Vogel abgeschossen. Für wie dumm will der Verlag seine Leser eigentlich verkaufen? Die oberflächlichen, aber kurzweiligen Romane von Helen Fielding, die mit "Schokolade zum Frühstück" ihre Leserschaft lockte, sollten nicht in einer Reihe stehen mit diesem ausgezeichneten Roman, der im Original "The other side of the story" heißt. Marian Keyes' schreibt keine Fließbandromane. Ihre Bücher zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr sorgfältig recherchiert und die Charaktere glaubhaft gezeichnet sind. Diesmal ist es ihr gelungen, drei Hauptfiguren zu entwickeln, die gleichsam liebenswert und vielschichtig sind. Wobei die Echtheit der Protagonistinnen darauf beruht, dass sie Schwächen haben: Die eine wollte aus moralischen Gründen sich niemals auf eine Affäre mit einem verheirateten Mann einlassen, schlittert aber dennoch in eine solche hinein. Die zweite muss mit über Dreißig lernen, sich von ihrem Elternhaus zu emanzipieren und die dritte wird damit konfrontiert, dass ihr als junger Autorin von der Leserschaft nicht verziehen wird, dass sie nach einem oberflächlich-heiteren Roman (s.o., Helen Fielding) ein wirtschaftlich orientiertes Buch verfasst hat. Bis zur letzten Seite ist Marian Keyes'neuer Roman spannend und wunderbar geschrieben. Lob für die gute deutsche Übersetzung. Prügelstrafe - bitte - für den Verantwortlichen des deutschen Titels.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xb46e9714)

Dieses Produkt

Neue Schuhe zum Dessert: Roman
Neue Schuhe zum Dessert: Roman von Marian Keyes (Taschenbuch - 2. Januar 2006)
EUR 9,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen