Kundenrezensionen


67 Rezensionen
5 Sterne:
 (34)
4 Sterne:
 (16)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gruseliger Thriller
Ich habe mir das Buch wie so oft blind nach dem Klappentext gekauft, dann lag es ein Zeit bei mir zu Hause herum und irgendwann hörte ich, dass eben jener Mr. Hill der Sohn von Mr. King ist. Nachdem der Filius nicht den Namen des Vaters verwendet und auch im Klappentext nichts von dieser kapitalbringen Verwandschaft zu finden ist, verzichte also auch ich auf...
Veröffentlicht am 6. Mai 2007 von kfir

versus
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen nett für den Anfang - der große Wurf kommt aber vielleicht noch
Mir ist vollkommen egal, vom wem Joe Hill der Sohn ist und ich wusste es vor dem Kauf auch gar nicht. Das Buch hat wirklcih gute Ansätze, passagenweise kommt ein wirklich tiefes Horror-Gefühl auf. In anderen Passagen geht es allerdings über lange Strecken nur um die Geschichte der Hauptfiguren. Ich finde das eine gelungene Mischung, da man sozusagen bei der...
Veröffentlicht am 1. November 2010 von Fancynote


‹ Zurück | 16 7 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Im Schatten des Vaters, 19. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Blind: Roman (Gebundene Ausgabe)
Eines ist Joe Hill mit Sicherheit nicht, die " Zukunft des Horrors". Dem Buch mangelt es vor allem an einem, dem Grundsatz von Stephen King:"Glaubwürdigkeit schafft Angst." Der Roman ist absolut unglaubwürdig. Vor allem aber hat man keine Charaktere, in die man sich hineinversetzen kann oder möchte.Die Hauptfigur ist ein arroganter, egoistischer Musiker, der es wirklich verdient hat , das ihm was Schlechtes geschieht.Das Buch sehr sehr langatmig, über weite Bereiche passiert überhaupt nichts. Die Story ist auch nicht unbedingt für einen Roman geeignet.Joe Hill hätte daraus eine knackige Kurzgeschichte machen sollen.Dadurch, das sein Vater Stephen King heißt, ist der Vermarktungswert des Buches enorm gestiegen.Es gibt aber ne Menge neuer Autoren, die mehr Aufmerksamkeit verdient hätten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der König ist tot, es lebe der König?, 18. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Blind (Taschenbuch)
Die Kritik am King(dem Alten) ist durchaus berechtigt, dass er seine
Leser nicht wirklich zum Gruseln bringt.
Das schafft sein Sohn leider auch nicht, zumindest nicht bei mir.

Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, man kann sie sich wirklich gut vorstellen.

Allerdings wird alles durch diese blöde Geistergeschichte versaut...
Ich bin nicht mehr 6, um an Geister, Weihnachten, Gott und andere Märchen zu glauben.
Im Kino mag das noch halbwegs gut funktionieren dank toller Spezialeffekte wie z.B. in "Constantine"
oder in einem Buch bei dem es nur um Geister, Gott, Teufel usw. geht.

In "Blind" werden alle Plotlücken einfach durch Geister ausgefüllt. So nach dem Motto: Was nicht passt wird durch die Geister wieder passend gemacht...

Das Buch ist handwerklich sehr gut gemacht, es liest sich flüssig und teilweise ist es sogar spannend.
Durch die letzten 100 Seiten musste ich mich allerdings wirklich durchkämpfen, weil es das Niveau eines
Kinderbuchs hatte...

Der Mann nimmt zwar auch harte Worte in den Mund wie "Penis" usw. , aber erwachsener wird die
Geschichte deswegen trotzdem nicht.

Für 12-15 Jährige vielleicht empfehlenswert oder für Leute die an Geister glauben, für die anderen jedoch...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen naja, 26. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blind (Taschenbuch)
Ok also direkt zu Anfang: Ich habe das Buch nur zu Ende gelesen, weil ich ungern Sachen anfange und dann nicht beende. Ich finde das Buch einfach nur langweilig und habe mir echt beim Kauf gedacht: Wow, der Sohn von Stephen King, gute Bewertung, gute Kommentare, scheint spannent und voll fies zu sein. ... von wegen. Ich habe die ersten 200 bis 250 Seiten oder so die ganze Zeit gedacht, aha und wann kommt das nächste Kapitel. Nein. Nicht schön. Am Ende wurde es ein bisschen spannend aber fies, unheimlich und grausam ist anders. ... Keine gute Note von mir.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Grauenhaft !!! Unterstes Niveau, 3. Mai 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blind (Taschenbuch)
Vor 20 Jahren als Teenager habe ich Horrorklassiker wie Brennen muß Salem oder Shining verschlungen. Heute habe ich mich aufgrund der Rezessionen wieder mal an dieses Genre gewagt. Was hat mir das Buch geboten ? Eine unfassbar schlechte sprachliche Darstellung in Form von knappen abgehackten Sätzen und Kapiteln. Von Handlung und Spannung nicht mal ansatzweise die Spur. Viel Fäkalsprache und Bum-Bum Hektik a la Tom und Jerry. Billigster Schund. Horror-Fans : Spart euch das Geld.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen wie der Vater, 24. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Blind: Roman (Gebundene Ausgabe)
Nur ganz kurz - Dem Sohnemann wurde das Talent echt in die Wiege gelegt, denn wie sein Vater STEPHEN KING schafft er es tolle Bücher zu schreiben.

Empfehlenswertes debüt
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Unterschicht Literatur?, 11. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Blind: Roman (Gebundene Ausgabe)
Hatte mir das Buch gekauft, nachdem es im Spiegel besprochen wurde. Gut, ist nicht unbedingt mein Genre, aber von King hatte ich in der Vergangenheit doch einiges gelesen. Das Buch ist einfach unglaublich schlecht geschrieben, der sprachliche Ausdruck ist teilweise unterirdisch. Wahrscheinlich ist das in englischer Sprache eträglich, aber auf Deutsch.... Irgendwie passiert auch gar nichts und Raum für uberaschendes gibt der Plot auch nicht her. Lesen als Zeitverschwendung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Keine Zukunft, 6. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: Blind: Roman (Gebundene Ausgabe)
Spannung ist nur auf den letzten 30 Seiten zu finden. Es ist eine Qual dieses Buch durchzulesen.

Sollte der Author seinen Stil nicht ändern wird er bei mir keine Zukunft im Bücherregal mehr haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 16 7 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Blind
Blind von Joe Hill (Taschenbuch - 1. September 2008)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen