Kundenrezensionen


295 Rezensionen
5 Sterne:
 (169)
4 Sterne:
 (47)
3 Sterne:
 (21)
2 Sterne:
 (25)
1 Sterne:
 (33)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


186 von 196 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sexy Vampire mit Biss!
Zuerst muss ich schnell etwas dazu sagen, dass viele Leser hier geschrieben haben, dass "Nachtjagd" zu kurz wäre und abrupt enden würde. Denn das stimmt auch, liegt aber nur daran das es eine fortlaufende Story mit mehreren Teilen ist! Und ich kann nur empfehlen den 2.Teil "Blutopfer" gleich mit zu kaufen, sonst wird man am Ende des 1. Teils vielleicht wirklich...
Veröffentlicht am 8. Juli 2007 von Cindy (25)

versus
250 von 283 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Gutes Buch, miese Abzocke
Ich finde die Black Dagger Serie wirklich gut. Die Dialoge sind teilweise wirklich witzig, die Sexzenen lesen sich auch gut, Spannung ist da.

OK, es ist vielleicht nicht ganz logisch, dass die "Brüder" mit einer Ausnahme Jahrhunderte lang Single waren und dann alle innerhalb kürzester Zeit jemanden finden. Die Liebesgeschichte ist in jedem Buch im...
Veröffentlicht am 21. Mai 2008 von caedwynn


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur genial, 10. August 2012
Von 
Ramona Skarbon (Augsburg Bayern) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Nachtjagd: Black Dagger 1 (Taschenbuch)
Eines vorweg ich habe alle 18 Teile innerhalb von 2 Wochen komplett durchgelesen.

Ja sie machen süchtig, diese Mischung aus Fantasy, Guter Story und Erotik ist einfach genial.

Besonders hat mich begeistert das wirklich alle vorkommenden Personen ihr Päckchen zu tragen hatten.

Ich habe die Bücher gleich an meine Schwester weiter gegeben obwohl sie solche Bücher gar nicht liest aber auch sie war restlos begeistert.

Jetzt warte ich voller Freude auf Band 19 und 20 und zähle schon die Tage bis sie endlich herauskommen.

Wer also Fantasy liebt und auch gegen etwas Gewalt und Sex nichts einzuwenden hat wird die Bücher verschlingen wie ich es getan habe.

Ich habe es zu keiner Minute bereut mir alle 18 Bände auf einmal gekauft zu haben!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, Düster, Erotisch - Mehr davon..., 14. April 2008
Von 
Rezension bezieht sich auf: Nachtjagd: Black Dagger 1 (Taschenbuch)
Tja was soll ich sagen - ich war bzw. bin total begeistert von der Black Dagger Serie ... mittlerweile bin ich beim 5. Band angelangt und warte schon sehnsüchtig auf Band 6 und Band 7 welche jedoch leider noch nicht erschienen sind!!!

Ich muss gestehen das ich Anfangs recht skeptisch war und mir ehrlichgesagt unter dem Buchtitel überhaupt nichts hab vorstellen können - Gott sei Dank war meine Neugier größer als meine Bedenken und ich hab mir den 1. Band bestellt - ich sage nur in einer Nacht habe ich das Buch verschlungen. Ich konnte einfach nicht genug bekommen...
...auch die Nachfolge Romane sind der absolute Hammer wenn nicht sogar besser!!!

Ich kann diese Serie nur weiter empfehlen - wunderschön erzählt, spannend, aufwühlend, düster, aber auch immer mit einer Prise Humor und natürlich auch einer ordentlichen Portion Erotik ist das eines der wirklich tollsten Bücher die ich gelesen habe - vom Anfang bis zum Ende fesselnd!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wenn Ex-Twilight-Fans erwachsen werden ^^, 22. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nachtjagd: Black Dagger 1 (Taschenbuch)
Also vorab:
Wer glitzernde Softy-Liebsschnulze à la Twilight lesen möchte, sollte sich lieber ein anderes Buch suchen (z.B. House of Night).
Als ich Twilight zunm ersten mal gelesen habe, war ich 14 und damals total fasziniert von dem Thema.
Heute bin ich 21 und naja...sagen wir's so die Vampire in BLACK DAGGER sind mit Edward und co nicht zu vergleichen^^
Die Brüderschaft der Black Dagger besteht aus den stärksten Männern der Vampirgemeinde und ihre Aufgabe ist es, ihre Art zu schützen und vor den Menschen geheimzuhalten.
Die Story ist schon auch interessant aber wenn wir ehrlich sind, ist sie nicht das, wieso man das Buch lesen sollte...
;)Also es mag an mir liegen, aber ich wollte eigentlich die Teile der Geschichte in denen es nciht um die beiden Protagonisten, sondern um die Gegner ging immer überspringen...natürlich wäre es dann sinnlos das Buch zu lesen, weshalb ich das natürlich nciht gemacht habe.
Aber Wrath ist einfach ein Traum (auch wenn er fiktiv ist)... Man kann es einfach nicht leugnen :D
Und dabei ist der Sex nicht herabwürdigend oder zu derbe beschrieben (wie zum Beispiel bei Lara Adrians "Geliebte der Nacht" und seinen Fortsetzungen, was im Endeffekt ja sogar von Black Dagger abgekupfert ist), was ich persönlich schon wichtig fand.
Innerhalb eines Tages war das Buch verschlungen und ich bin sehr froh, dass ich den zweiten Teil gleich mitbestellt habe, da das Ende schon sehr offen ist (was bekanntlich daran liegt, dass das englische Original in der Übersetzung geteilt wurde...davon kann man natürlich halten was man möchte).

FAZIT:
1 Stern für die originelle Neuinszenierung des Vampirtrends
1 Stern für den Schreibstil
2 Sterne für die nicht(!) geschmacklos dargetsellten Liebesszenen

und ein Minusstern für die Teilung des Originalromans

Dennoch: ABSOLUTE KAUFEMPFEHLUNG
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Mein Haushalt blieb liegen!, 5. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Nachtjagd: Black Dagger 1 (Taschenbuch)
Also ich habe das Buch verschlungen. Nach den ganzen Soft-Teenie-Romanen (les ich auch gerne) wurde mir ganz anders, als ich so die ein oder andere Seite gelesen hab. Ich hab nur immer so für mich gedacht, dass der gute Wrath überhaupt kein Durchhaltevermögen hat....aber dafür sehr explosiv. Wie manŽs mag.

Das Buch lässt sich sehr gut lesen. Nachdem ich "Gezeichnet" gelesen hatte, mußte ich mich erstmal auf Erwachsenensprache umstellen, aber das geht sehr schnell. Diese Vampire sind keine Kuscheltiere und haben auch ihre Blessuren aus den vorhergegangen Kämpfe. Sind sind nicht alle schön, ihr Herz schlägt und sie brauchen sogar einen Arzt wenn es mal ganz schlimm ausgegangen ist. Ich empfand die Bruderschaft eigentlich wie eine Horde von Legionäre. Ein einziger hat eine Partnerin und scheint annähernd "normal" zu sein. Wrath ist ein übelgelaunter blinder Riese,der eigentlich König ist aber davon nichts wissen will. Sein "Königreich" ist also ohne Führung, was der "Jungfrau der Schrift"(blöder Name) natürlich nicht behagt. Darius bittet Wrath seiner Tochter zu helfen. Das lehnt er erstmal ab. Als sie dann doch sieht ist er sofort Feuer und Flamme für Beth. Und sie natürlich für ihn auch. Warum nicht? Mir war natürlich schon recht früh klar, dass erst ein paar Probleme überwunden werden mussten, aber ist es nicht immer so. Die Art und Weise wie J.R.Ward das macht gefällt mir. Ein bißchen hat mich das auch an Nora Roberts "Grün" erinnert. Das Buch hat mich gut unterhalten. Und ich kann es gar nicht abwarten, wie es weitergeht, obwohl ich da schon eine leichte Ahnung habe. Der Weg ist das Ziel. Ach und das das noch ein Mensch "Butch" mitspielt und sich da gut einornen lässt, war auch noch ein Pluspunkt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teil 1 der besten Vampirserie!, 26. August 2010
Von 
Marina G. "Marinas Bücherwelt" (Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Nachtjagd: Black Dagger 1 (Taschenbuch)
Beth Randall arbeitet als Reporterin und lebt mit ihrer Katze in einer kleinen Wohnung. Ihr Leben verläuft eigentlich ganz ereignislos, bis sie eines Tages über einen ungewöhnlichen Mord recherchiert: Vor einem Club starb ein Mann in seinem Auto durch eine Autobombe. Der smarte Polizist Butch O'Neil ermittelt und kann keine Hinweise auf die Identität des Opfers noch auf seinen Mörder finden.

Wrath, ein Mitglied der geheimnisvollen Black Dagger, ist betroffen als sein Freund Darius durch ein Attentat ums Leben kommt. Nun soll er den letzten Wunsch seines Freundes erfüllen: Sich um seine Tochter Elizabeth kümmern. Wie es das Schicksal so will ist Beth die Journalistin, die versucht den Mord an Darius zu lösen, ohne zu ahnen, dass der Unbekannte ihr Vater war. Doch Beth weiß vieles nicht: Wrath ist ein starker und gefährlicher Vampir.

Als Beth den mysteriösen, aber sexy Wrath kennen lernt fühlt sie sich zu dem Mann sofort hingezogen. Obwohl Butch sie warnt, trifft sie sich mit dem Vampir ohne zu ahnen, welche Überraschungen das Schicksal für sie und Wrath noch haben wird: Den ihr Vater Darius war ebenfalls ein Vampir und sie ist eine Halbvampirin, die kurz vor der Transmission in einen Vampir steht (Verwandlung in einem Vampir). Ohne die Hilfe von einem männlichen Vampir sind ihre Überlebenschancen sehr schlecht. Doch die Welt der Vampire ist voller Gefahren, die Feinde der Vampire, Lesser, planen schreckliches...

Mit diesem ersten Buch um die Black Dagger ist J.R.Ward ein grandioser Start gelungen. Leider wurden die deutschen Ausgaben aufgeteilt, d.h. jede englische Ausgabe wurde in zwei Teile geteilt, deshalb gibt es am deutschen Markt so viele Teile. Durch die Teilung wurde das Buch einfach in der Mitte geteilt, deshalb enden die Bücher immer so abrupt. Trotz dieser Tatsache zählen die Black Dagger Romane meiner Meinung nach zu den besten Vampir Romanen, die es derzeit am Markt gibt. Die Geschichte ist komplex gestaltet und der Leser liest aus den verschiedensten Personen. Das Buch zeichnet sich durch einen packenden, mitreisenden Schreibstil aus und durch heiße, erotische Szenen! Bereits im ersten Band lernt man die Brüder dieser Bruderschaft kennen und lieben!

Wrath sollte eigentlich der König des Vampirvolkes sein, doch sein dem brutalen Morde an seinen Eltern, beschloss er mit den Brüdern an der Front gegen die Feinde zu kämpfen. Ein besonderes Markenzeichen von ihm sind Wurfsterne, die er im Kampf einsetzt. Er hat auch ein Problem mit seinen Augen, denn er sieht sehr schlecht und seine Augen sind sehr empfindlich gegen das Licht, deshalb trägt er immer Sonnenbrillen. Beth, die Heldin des Buches, ist eine starke junge Frau, deren Leben auf dem Kopf gestellt wird, als sie von ihrem Vampirerbe erfährt.

In jedem Band befindet sich zu Beginn ein Glossar, dass die Welt der Black Dagger erklärt, eine düstere Welt voller Gewalt und heißer, erotischer Leidenschaft!

Fazit: Derzeit für mich die beste Vampirserie, die bereits nach Teil 1 süchtig macht!

Black Dagger:
Teil 1: Nachtjagd
Teil 2: Blutopfer
Teil 3: Ewige Liebe
Teil 4: Bruderkrieg
Teil 5: Mondspur
Teil 6: Dunkles Erwachen
Teil 7: Menschenkind
Teil 8: Vampirherz
Teil 9: Seelenjäger
Teil 10: Todesfluch
Teil 11: Blutlinien
Teil 12: Vampirträume
Teil 13: Die Bruderschaft der Black Dagger (Ein Führer durch die Welt von J.R. Ward, mit Kurzgeschichte)
Teil 14: Racheengel
Teil 15: Blinder König
Teil 16: Vampirseele
Teil 17: Mondschwur
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Black Dagger - Nachtjagd, 18. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Nachtjagd: Black Dagger 1 (Taschenbuch)
J. R. Wards Schreibstil ist zweifellos fesselnd! Man wird sofort in die Geschichte mit eingebunden. Die Charaktere Wrath und Beth wurden von Ward realistisch dargestellt und kommen total sympathisch herüber (Butch mag ich auch sehr) Mit Begeisterung habe ich die Geschichte gelesen. Wie sie ausgeht, werde ich wohl aber erst im nächsten Band erfahren.
Die Erotik fand ich sehr gut in die Geschichte eingebunden und es hat beim Lesen ganz schön geknistert.
Black Dagger Nachtjagd ist ein schöner Auftakt für eine Serie, die mir sicherlich noch sehr viel Spaß bereiten wird. Denn eines ist sicher, Nachtjagd ist für mich nur der Anfang einer großartigen Reihe. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mich die anderen Bücher der Autorin enttäuschen werden. Wenn Ward ihren spannenden und erotisch geladenen Schreibstil beibehält, kann absolut nichts mehr schief gehen.
Für mich der absolute Hammer!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinnig gut - Achtung auf deutsch ist Band 1 geteilt!, 15. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Nachtjagd: Black Dagger 1 (Taschenbuch)
In den Nächten in Caldwell, New York, gehen geheimnisvolle Dinge vor sich, von denen die Menschen jedoch nichts mitkriegen. Vampire und "Lesser" bekriegen sich. Genau genommen kämpft auf Seite der Vampire die Black Dagger Brotherhood, eine Bruderschaft besonders kriegerischer Vampire, die Zivilisten-Vampire beschützen. Lesser wiederum sind Wesen die früher einmal Menschen waren, aber ihre Seele dafür aufgaben, um immer wieder töten zu können. Da kommt einer der Vampir-Krieger zu Tode. Darius hinterlässt eine Tochter, die kurz davor ist, sich ebenfalls in einen Vampir zu verwandeln. Allerdings weiß sie nicht von ihrer "dunklen" Erbschaft und so wird Wrath ausgesandt, Beth Randall zu beschützen. Wrath ist der letzte "reinrassige" Vampir, den es auf der Welt noch gibt. Eigentlich steht es ihm zu König zu sein und zu regieren, aber das will er nicht.

Wrath rechnet nicht damit, das er sich in die junge Frau verliebt. Ihm bleibt nicht viel Zeit ihr zu vermitteln, das er ihre einzige Hoffnung ist, die Transformation zu überleben. Und ist Beth überhaupt bereit an Vampire zu glauben? Auf sie wartet eine vollkommen neue Welt, in der ganz eigene Gesetze gelten. Doch kann sie ihre menschlichen Wurzeln einfach so hinter sich lassen, egal wie sexy der muskulöse kämpferische Wrath ist?

Willkommen in einer völlig neuen Welt! Wenn man glaubt es wäre bereits alles über Vampire geschrieben worden, wird man mit "Nachtjagd" eindrucksvoll eines besseren belehrt. Die Fantasie der Autorin kennt wahrlich keine Grenzen und daneben erscheinen einem früher gelesene Vampirromane direkt farblos. "Nachtjagd" zieht den Leser in einen Sog von Erotik, Dunkelheit und Kampfgeist. Die "Black Dagger Brotherhood" wird in den weiteren Romanen der Serie mit Sicherheit für weiterhin viel Faszination sorgen. Da hilft nur, sich an den Seiten festsaugen und hoffen das das Buch nicht zu schnell zu Ende ist! Absolut außergewöhnlich und höllisch guter Stoff für alle Lesesüchtigen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen zu viele überzeichnete klischees, 27. Juli 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Nachtjagd: Black Dagger 1 (Kindle Edition)
ich habe schon einige bücher von der sorte der black dagger reihe gelesen, meine liebsten gehören zur reihe von lara adrien. hier gibt es viele parallelen: in beiden reihen gibt es einen vampirorden der das böse bekämpft, natürlich sind alle männlichen vampire super sexy und in jedem teil verliebt sich ein anderes mitglied unsterblich in seine zukünftige frau.

nun ja, warum gebe ich hier nur 2 sterne?

das liegt zum einen an der vollkommenen überzeichnung der charaktere. das scheint ja im vampir genre mittlerweile üblich zu sein, aber hier hat die autorin echt den vogel abgeschossen. die charaktere wirken alle platt und gleich, vielleicht hat einmal jemand eine andere haarfarbe, aber das war es dann auch schon.
standardprofil eines männlichen hauptprotagonisten lt. j.r. ward: groß, muskulös schaut immer ernst und böse und ist zugleich auch noch super sexy.

die namen haben mich auch oft lachen lassen. das ganze hat mich das buch noch weniger ernst nehmen lassen. ich meine: Wrath, Tohrment, Zsadist, Phury, usw.?
das beste ist dann, dass sich die vampire untereinander auch noch mit dem ersten buchstaben ihres namens anreden, da gibt es dann Z, P und V....
dann hören sie auch noch rapmusik, ich habe selten so gelacht wie bei der vorstellung dieser szenen. da sitzen große, in leder gekleidete vampire, die über waffen reden und rapmusik hören, dabei kommen sie sich sehr toll vor.... nun ja .... mehr muss ich dazu nicht sagen.

wrath hätte man als charakter durchaus interssanter gestalen können, ein fast blinder vampir wäre mal was neues gewesen. aber natürlich darf der männnliche, vor testosteron strotzende vampir prota keine schwächen haben. es ist ja auch ganz normal dass ein fast blinder mit wurfsternen seinen feind trifft usw...

wenn man die bücher nicht ganz so ernst nimmt, sind sie ganz unterhaltsam. ich würde die reihe nicht weiterempfehlen. es wird nämlich in den folgebänden nicht besser ....
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur phänomenal..., 24. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Nachtjagd: Black Dagger 1 (Taschenbuch)
Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann mich eine Buchreihe zuletzt so gefesselt hat, wie die "Black Dagger"-Serie. Nicht mal Kings "Dunkler Turm" oder die "Harry Potter"-Romane haben das geschafft. Heute früh, als ich die letzten Zeilen von "Blinder König" las, klingelte mein Wecker - der mich eigentlich aus dem Tiefschlaf reissen und zur Arbeit schicken sollte... Ich war einfach nicht imstande, aufzuhören, bis das letzte Wort gelesen war.

Diese Bücher machen - mich zumindest - süchtig nach mehr, und zwar von Band 1 bis Band 14. Während andere Reihen doch irgendwann mittendrin schwächeln, und man den Eindruck hat, der/die Autorin war jung und brauchte das Geld, werden die Black Dagger-Romane eher mit jedem Buch besser statt schlechter, und das beileibe nicht nur wegen dem genau bemessenen Maß an hocherotischen, aber keineswegs plumpen Szenen, die in bester Regency-Manier die Seiten bevölkern, sondern auch, weil einen die Lebensgeschichten der einzelnen Brüder und die Black Dagger im Allgemeinen so faszinieren, dass man einfach wissen möchte, nein, wissen MUSS, wie es weitergeht!

Wer moderne, spannende Vampirgeschichten und ein gerüttelt Maß an unverhüllter Erotik mag, dem seien diese Bücher wirklich ans Herz gelegt. Also eher wohl was für das weibliche, erwachsene Publikum.

Aber Vorsicht - bitte nicht nur den ersten Band kaufen, sondern immer im Doppelpack, da, wie es öfter schon angesprochen wurde, der deutsche Verlag so "freundlich" war, die englischen Bände zu teilen. Glaubt mir, wenn Ihr am Ende des ersten Bandes, mitten in der Nacht, dasitzt und Ihr nicht zufällig einen 24-h-Buchshop in der Nähe habt, werdet Ihr vor Frust Euer Kopfkissen aufessen...

Ich persönlich werde mir jetzt - nochmal in Ruhe - den ersten Band wieder vorknöpfen. Irgendwie muss man ja die Wartezeit bis zur Veröffentlichung von Band 15 - oder eher Band 16 - totschlagen...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach genial..., 1. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Nachtjagd: Black Dagger 1 (Taschenbuch)
Dieser Roman hat mich sofort begeistert!

Es ist der erste Fantasy Roman den ich gelesen habe, und ehrlich gesagt war ich sehr positiv überrascht - ich konnte das Buch kaum mehr aus den Händen legen und 4 Tage nach der Ankunft des 1. Teils (Nachtjagd) bestellte ich auch schon den Folgeteil (Blutopfer).

Der Autor formuliert (im Gegensatz zu manch anderen) so, dass man sich im ganzen Roman richtig einfühlen und die Erlebnisse gut nachvollziehen und mitfühlen kann... diese "Nähe" eines Romans zum Leser ist sehr wichtig für mich und bei dem Werk von J.R. Ward zu 100% vorhanden.

Der Roman ist angenehm zu lesen, immer auf den Punkt gebracht, leicht verständlich formuliert und fortwährend spannend. Also auch für nicht-Fantasy-gewohnte Leser gut zu lesen, ohne sich erstmal lange einlesen zu müssen =)

Sehr genial und wirklich empfehlenswert! Deshalb 5 Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nachtjagd: Black Dagger 1
Nachtjagd: Black Dagger 1 von J. R. Ward (Taschenbuch - 1. Mai 2007)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen