Kundenrezensionen


3 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erwartungen erfüllt.
Vor über 2000 Jahren strandeten in der Galaxis Ambriador 11 Schiffe voller terranischer Siedler. Seitdem entwickelten Sie sich autark und vollkommen abgeschottet von der restlichen Menschheit friedlich fort. Dann jedoch, vor ein paar Jahren, erklärten die Posbis, welche ansonsten in der bekannten Welt friedlich mit den Menschen zusammen leben, ihnen den...
Veröffentlicht am 27. Oktober 2006 von Felix Woitkowski

versus
3.0 von 5 Sternen Der bestellte Band 1 ist heute angekommen.
Ich muß meine schlechte Benotung von vorhin zurücknehmen. Es hat zwar etwas gedauert, nur ist es ja doch noch angekommen.
Ich Danke.
Vor 12 Monaten von Jörg Behrje veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Erwartungen erfüllt., 27. Oktober 2006
Von 
Rezension bezieht sich auf: Perry Rhodan. Das gestrandete Imperium. Der Posbi-Krieg 01. (Taschenbuch)
Vor über 2000 Jahren strandeten in der Galaxis Ambriador 11 Schiffe voller terranischer Siedler. Seitdem entwickelten Sie sich autark und vollkommen abgeschottet von der restlichen Menschheit friedlich fort. Dann jedoch, vor ein paar Jahren, erklärten die Posbis, welche ansonsten in der bekannten Welt friedlich mit den Menschen zusammen leben, ihnen den Krieg.
Weit entfernt davon, in einer anderen Galaxis, tritt die Superintelligenz ES an Perry Rhodan und seine Begleiter heran und bittet Sie um Hilfe für die Menschen in Ambriador.

Michael Marcus Thurner erzählt routiniert und spannend den Beginn vom Ende eines Krieges zwischen zwei Gegnern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Dabei lässt er all jenes mit einfließen, was eine gute Space Opera ausmacht: Weltraumschlachten, Technik, Exotik, verschieden Völker, unbekannte Zivilisationen, Action und politische Intrigen. Schön ist, wie er neben dem Haupthandlungsstrang auch Einzelschicksalen aus der Historie Ambriadors ganze Kapitel widmet.
Alles in allem zeigt sich 'Das gestrandete Imperium' weniger als eigenständiger Roman, denn als guter Einstieg und Einführung in den Zyklus 'Der Posbi Krieg', auf dessen Fortgang ich nun gespannt warte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Einstieg in die Miniserie..., 8. Mai 2007
Von 
Joerg Vogel "Planet-Bird" (Paderborn, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Perry Rhodan. Das gestrandete Imperium. Der Posbi-Krieg 01. (Taschenbuch)
Es sollte für Perry Rhodan "nur" ein diplomatischer Besuch auf Rundron, einem Planeten der Posbi-Roboter sein. Dort wartet jedoch bereits Lotho Keraete, der Bote der Superintelligenz ES, auf ihn. Dieser fordert ihn auf, zu einer Rettungsmission für 29 Milliarden Menschen in die Galaxis Ambriador aufzubrechen. Die dort ebenfalls gestrandeten Posbis attakieren die Menschen der Galxis unerbittlich und das Schicksal dieser Menschen steht auf des Messers Schneide. Nur Rhodan selbst sei "der Schlüssel", der die Rettung herbeiführen könne.

Und so bricht Perry Rhodan mit Mondra Diamond, Startac Schroeder, zwei Posbis und einem Matten-Willy zum Planeten Altera in Ambriador auf. Nach anfänglichen Zweifeln an der Identität des ehemaligen Großadministrators stellt sich schnell heraus, dass die Alteraner Rhodan beinahe wie einen Gott verehren und ihn als eine Art Erlöserfigur betrachten.

Aber Rhodan muss schnell feststellen, dass die Hassschaltung in Ambriador anscheinend vor 36 Jahren wieder aktiviert wurde und die Posbis auf keine Kommunikation mit anderen Lebensformen reagieren.

Michael Marcus Thurner liefert hier einen guten Roman ab, der einen gelungenen Einstieg in die Miniserie gibt. Bereits zu Beginn wird ein Verweis auf die Verwicklung in "größere Hintergründe" eingestreut, welcher eine eventuelle Verbindung zu entstehenden Negashpäre in Hangay liefert. Einziger Wehmutstropfen ist die Schilderung der Chronik der Familie Donning, welche sich in teils sehr kuriosen Schilderungen über fast zweieinhalb Jahrtausende hinweg ergeht und stellenweise extrem gekünstelt wirkt. Diese Abschnitte sind für den späteren Verlauf eher unwichtig, bieten aber nette Einblicke in die Entwicklung einer eigenständigen terranischen Kolonie, die über einen langen Zeitraum von der Heimat abgeschnitten ist.

Fazit:

Guter Einstieg, alle wichtigen Elemente vorhanden, erzeugt allerdings nicht übermässig viel Spannung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Der bestellte Band 1 ist heute angekommen., 3. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Perry Rhodan. Das gestrandete Imperium. Der Posbi-Krieg 01. (Taschenbuch)
Ich muß meine schlechte Benotung von vorhin zurücknehmen. Es hat zwar etwas gedauert, nur ist es ja doch noch angekommen.
Ich Danke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa95498f4)

Dieses Produkt

Perry Rhodan. Das gestrandete Imperium. Der Posbi-Krieg 01.
Perry Rhodan. Das gestrandete Imperium. Der Posbi-Krieg 01. von Michael Marcus Thurner (Taschenbuch - 2. Oktober 2006)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,26
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen