Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen8
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 15. Juli 2012
Thomas Plischke präsentiert mit "Autopilot" eine klassische Kriminalgeschichte in der bekannten Umgebung des Justifier-Universums.

Zentraler Charakter ist Pollock Shermar, ein Detektiv vom Typ Marlowe, der eine Mordserie im Domizil der Superreichen - At Lantis - aufklären soll. Wie es sich gehört, steht ihm ein spezieller Partner als "Sidekick" bei, der ihn bei seinen Recherchen unterstützt.

Der Autor liefert hier spannenden und kurzweiligen Lesespaß, indem er ein zeitloses Thema (Verbrechensaufklärung) gekonnt in die SF-Umgebung der Justifier integriert. Dank eines gelungenen Spannungsbogens fiebert man als Leser durchaus mit und beteiligt sich an der Suche nach dem Täter. Und die ist, wie kann es anders sein, recht verschlungen. Plischke schreibt dabei klar und gradlinig und die vielfältigen Charaktere sind interessant gestaltet.

Fazit: Gut gemachte Unterhaltung, die sich allerdings vom Thema her von den bisherigen Justifier-Romanen absetzt. Obwohl ich kein Krimi-Fan bin, hat mir das Ganze als interessante Alternative dennoch gut gefallen. Für Fans der Reihe, die sich von einer Detektivstory nicht abschrecken lassen, eine Empfehlung.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2012
Spannend, und flott in der Handlung passt das Werk von Thomas Plischke perfekt in das Justifiers Universum.
Die Charaktere der Protagonisten sind hervorragend gezeichnet!
Wer ist gut?
Wer ist böse?
Es ist mitlerweile fast ein Markenzeichen des Justifíers Universum, dass die Grenzen zwischen Gut und Böse immer wieder fließend sind.
Nie weiß man wer überlebt diese Geschichte?
Wer taucht aus einer anderen Geschichte nun in diesem Roman auf?
Über die Handlung zuviel zu erzählen wäre unfair.
Nur kurz:
Dieses Mal spielt die Geschichte auf der gequälten alten Erde und da es Pollock Shermar als Ermittler mit Mordfällen zu tun bekommt wird der Leser auf gute altmodische Art zum miträtseln eingeladen.
Es passiert selten genug, dass diese beiden Genres vermischt werden und man kann sagen, dass dem Autor dies mit "Autopilot" hervorragend gelungen ist.
5 Sterne weil der Autor mich in die Geschichte hineingezogen hat und er es verstanden hat
"Mit Worten Bilder in meine Phantasie zu malen".
Danke
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Der Autor hat einen guten soliden Krimi im Justifiersuniversum geschrieben.
Er liest sich sehr gut, ist kurzweilig und bis zum Schluss spannend gehalten.

Das Einzige was mich (erheblich) stört, sind die sog. Apps in Pollock ShermarŽs Monokel (z.B. Lippenleseapp)... Lieber Autor, das Justifersuniversum spielt im 4. Jahrtausend. Da hätte ich wesentlich mehr Phantasie erwartet als eine Technik aus der heutigen realen Zeit.

Daher auch nur 3 von 5 Sternen...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2012
Ich lese die Justifiers-Reihe seit dem ersten Roman und habe bisher noch kein Buch ausgelassen. Der Autopilot-Plot ist - meines Erachtens - eine herrlich-erfrischende Abwechslung zu den vorangegangenen Büchern in denen es hauptsächlich um Ancient-Artefakte, Justifier-Teams auf mysteriös-verzweifelter Mission, Con-Rivalitäten, die Beta-Problematik etc. geht. Nicht so bei der vorliegenden Story, die ich als eine gekonnte Verbeugung vor den Film-Noir-Detektivgeschichten der 40er-Jahre betrachte.

Die Handlung nimmt einige interessante und relativ schwer vorhersehbare Wendungen, was dazu beiträgt, dass es bis zum Schluss spannend bleibt.
Für Fans der Buchreihe, die sich etwas Abwechslung im Justifier-Universe wünschen: von meiner Seite klare Kaufempfehlung.

Euer Jens1976
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2014
-schnelle Liferung
-im Anhang gibt eine spannende Kurzgeschichte
-empfelenswert für alle SciFi-Fans
-hab die Justifiers-Reihe durch den ersten Kollektorteil entdeckt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2012
Gutes Buch, allerdings sollte man auf eine solche Art Universum mögen.
Im bereich der Jusitifers Reihe gesehen einer der etwas schlechteren Romane.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
Ich habe dieses Buch für meinen Sohn gekauft, kann also über Inhalt und Aussage des Buches nichts sagen - Aussage meines Sohnes sehr spannend
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2013
Haben das Buch für unseren Sohn als Geschenk gekauft. Er ist damit sehr zufrieden. Man kann es nur weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen