summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden studentsignup Cloud Drive Photos SonyRX100 Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale

Kundenrezensionen

6
2,8 von 5 Sternen
Blutwelten: Alles über die Welt von Rachel Morgan
Format: TaschenbuchÄndern
Preis:19,99 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

40 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. Februar 2012
Hallo erstmal,

direkt nach Erscheinen erwarb ich das Buch "Blutwelten", welches weiterführende Hintergrundinformationen zu den Romanen der "Blut"-Romane bietet.

== Über mich ==

Ich habe bisher alle Werke der Autorin gelesen und bin ein großer Fan der Serie, weshalb ich mit großen Erwartungen diesem Buch entgegenfieberte. Im Folgenden werde ich nun erläutern, weshalb dieses Werk meine hohen Ansprüche nicht ganz gerecht werden konnte.

Zunächst schockierte mich der hohe Preis, welchen bei meiner endgültigen Bewertung allerdings außen vor lassen möchte. 20 Euro für ein Softcover ist schon eine Stange Geld und liegt über dem Niveau der Vorgängerromane.

== Über das Buch ==
Das Buch bietet allerlei abwechslungsreiche Inhalte - insbesondere auch Hintergrundinformationen zu bisher wenig beleuchteten Protagonisten. Leider habe ich das Gefühl, dass der eigentliche Inhalt gestreckt werden musste, damit genug für ein eigenes Buch zu Stande kommt (Druck vom Verlag?). Während ich die Charakterinformationen als interessant und lesenswert erachte, empfinde ich die Sammlung von Liedtexten eher als Füllmaterial. Desweiteren wird viel Platz mit (eher mäßige) Zeichnungen verschwendet, was meinen Verdacht bezüglich des Füllmaterials noch verstärkt.

Eben erwähnte Zeichnungen sind in einem recht einfachen Bleistiftstil gehalten und haben zumindest für mich keinen Mehrwert. Stellenweise wurden die Figuren wirklich schlecht getroffen - zumindest stimmt kaum eine Zeichnung mit meinen Vorstellungen überein (vielleicht Ansichtssache). Ich empfinde es allgemein als unklug, Hauptfiguren in einem Roman darstellen zu wollen - schließlich hat jeder Leser seine eigene Vorstellung, die auf diese Weise zerstört wird.

== Fazit ==
Zusammenfassend kann man sagen, dass ich mich als treuer Fan ein wenig betrogen fühle, obwohl das Buch sicherlich lesenswert ist. Der hohe Preis und das große Maß an Füllmaterial (welches zumindest subjektiv als solches empfunden wird) wirft kein gutes Licht auf die Autorin (oder den Verlag?).

Ich persönlich hätte mir mehr Hintergrundinformationen zu Charakteren, Orten und Rassen gewünscht, dafür weniger Liedtexte und Zaubersprüche. Statt der einfach gehaltenen Bleistiftzeichnungen habe ich kolorierte, cineastische Darstellungen der Handlungsorte (Cincinnati,Jenseits,Dämonensphäre)erwartet. Letzteres hätte auch den Preis gerechtfertigt, momentan bleibt für mich der fade Beigeschmack von Abzocke (trotz stellenweise lesenswerten Inhalts).

== Update ==
Ich habe mich entschieden, die Bewertung um einen Stern zu erhöhen. Als treuer Fan der Serie hatte ich sehr hohe Erwartungen - aus diesem Grund habe ich bei meiner ersten Bewertung etwas überreagiert. Die Kritkpunkte bleiben weiterhin bestehen - trotz allem sind die meisten Inhalte sehr gut ausgearbeitet und fügen sich in das Universum ein. Am liebsten würde ich 3 1/2 Sterne vergeben.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 30. Juni 2015
Der Guide zur "Rachel Morgan"-Serie mit einer Vielzahl von Infos zur Serie, geschrieben aus der Perspektive des Journalisten Devin Crossman, der Rachels dunklen Machenschaften auf die Spur kommen und sie enthüllen will. Auf seiner Suche nach Hinweisen stößt er auf Speziesbeschreibungen, geheime Datenblätter der magischen und nicht-magischen Behörden, schreibt selbst Profile der einzelnen Charaktere, wie Ivy, Rachel und Jenks und entdeckt so manche Anleitung für einen Zauber.

Eine Sammlung an Informationen, die wirklich gut aufbereitet ist und die durch Devins Perspektive und seine Ansichten noch um einiges interessanter wird.
Dieses Buch ist eine tolle Ergänzung zur Serie, man sollte die Bücher allerdings vorher bis einschließlich Band 10 gelesen haben, da sonst einiges vorweg genommen wird. Wenn die Bücher noch gar nicht bekannt sind, wird es wahrscheinlich schwierig der Geschichte dieses Romanes zu folgen.
Meiner Meinung nach kein Must-Have, sondern eher ein Nice-to-have, da vieles, was hier beschrieben wird, schon aus den Büchern bekannt ist und hier nur noch einmal gesammelt dargestellt wird. Es gibt aber auch einiges an neuen Informationen, sodass sich am Ende ein ausgewogenes Verhältnis ergibt, das dazu führt, dass man nicht komplett mit neuen Informationen überflutet wird.
Am interessantesten sind aber wirklich Devins Tagebucheinträge, die einen tiefen Einblick geben und die Geschehnisse der ersten 10 Bücher mal aus einer ganz anderen Perspektive präsentieren.
Da ist doch für jeden etwas dabei, ob nun für die Leser, die eine weitere Geschichte aus der Welt von Rachel Morgan lesen möchten oder für diejenigen, die begierig sind auf die Hintergründe der Hollows und co. Wer will kann auch das ein oder andere getrennt voneinander lesen ;-)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Ein Hintergrundband für eine Romanserie? In der Regel kennt man solche fiktiven Sachbücher vor allem für Fernsehserien und Filme. In Amerika gibt es sie bereits seit vielen Jahren immer mal wieder auch vereinzelt zu Buchreihen ' und in den letzten Jahren nimmt ihre Beliebtheit noch zu. Sie sammeln Fakten rund um den Serienkosmos sowie oftmals auch Hintergrundinformationen zum Autor, manchmal Interviews und Charakterprofile und so weiter. Dadurch erlauben sie zum einen Fans einen detaillierten Einblick in ihr Fandom und sammeln zahlreiche "Fakten" in einem praktischen Nachschlagewerk. Zum anderen bieten sie, wenn sie gut gemacht sind, auch Lesern, die mit der Serie nicht oder nur wenig vertraut sind, Einblick in einen fiktiven Kosmos und helfen dabei, nachzuvollziehen, wie ein Autor beim Schaffen eigener Welten vorgegangen ist. Das macht freilich nur Sinn (und Spaß), wenn die Welt, um die es im Hintergrundband geht, ausreichend komplex ist. Etwas, dass auf das Rachel Morgan-Universum definitiv zutrifft:

Seit nach einer globalen Seuche ' ausgelöst durch eine genmanipulierte Tomate ' die Menschheit erschreckend dezimiert wurde, hat sich das Antlitz der Welt grundlegend verändert: Nicht nur, dass Gentechnik und biologische Forschungen seither aufs Ärgste verpönt sind (und unter Strafe stehen), die nichtmenschlichen Rassen, die diese Welt bevölkern, haben ihr Schattendasein aufgegeben und sich sozusagen geoutet: Denn die "Inderlander" ' so der Oberbegriff für sämtliche Nicht-Menschen wie Werwesen, Vampire, Kobolde, Hexen, Fairys und und und ' waren und sind gegen das tödliche Gen immun. Diese Outing hat allerdings massive Folgen nach sich gezogen.

Da menschliche Behörden selbstredend nicht gegen die dunklen Mächte so mancher Inderlander ankamen ' wie etwa den missbräuchlichen Einsatz von Magie ' wurden neue Institutionen ins Leben gerufen, die für Recht und Ordnung sorgen sollen. Die Erdhexe Rachel Morgan arbeitete für solch eine Behörde. Sie war ein Runner ' praktisch ein Feldagent, der schwarze Hexen, wildgewordene Werwölfe oder assoziale Vampire Dingfest machen sollte ' bis sie sich selbstständig machte, und im Prinzip jetzt genau das gleiche tut. In ihrem Garten leben Pixies, sie pflegt eine Hassliebe zu einem Elfen und steht bei einem Dämon in der Kreide. Ach ja, und ihre Mitbewohnerin ist ein lesbischer Vampir.

Die Welt, in der die Romane spielen, ist so detailreich angelegt, die Charaktere sind so vielschichtig gestaltet, dass sich Harrison nicht nur ausreichend Potential für zahlreiche Bände geschaffen hat, sondern dass sie das Lesen von "Blutwelten" auch zu einem wahren Vergnügen macht. Hintergrundbücher zu fiktiven Universen werden meist von unabhängigen Schriftstellern geschrieben. Es kommt selten vor, dass ein Autor einer Reihe selbst zum Stift greift und ein solches Nachschlagewerk verfasst. Kim Harrison allerdings hat sich die Zeit genommen, genau das zu tun ' und konnte dadurch "Blutwelten" zu mehr als nur einem netten Nachschlagewerk machen! Sie kennt die Details ihrer Welt besser als jeder andere.

Dadurch kann sie auch interessante Fakten zu Figuren präsentieren, die in den Romanen bis dato noch nicht im Mittelpunkt standen. Anstatt zudem das Material trocken aufzuarbeiten, kommt es in Form von fiktiven Überwachungsakten, Magazinartikeln, Notizbucheinträgen, Briefen und so weiter daher. Zaubertrank-Rezepte werden ebenso abgedruckt wie Tagebucheinträge und die Krankenakte Rachel Morgans aus ihrer Schulzeit. Wichtige Informationen wechseln sich dadurch also mit unwesentlichem ab, was aber den Eindruck einer komplexen Welt sehr erhöht und zumindest Freunden der Erdhexe viel Spaß macht.

Das einzige, was an "Blutwelten" sauer aufstoßen mag, ist der saftige Preis von rund 20 Euro für ein Taschenbuch. Wäre es da nicht sinnvoller gewesen, den Preis noch einmal etwas zu erhöhen und eine Hardcover-Ausgabe herauszubringen? Für eine solche ist man etwas eher geneigt, mehr Geld auszugeben und da es sich bei dem Buch auch um ein Nachschlagewerk handelt, hätte das durchaus Sinn gemacht. Andererseits bietet "Blutwelten" nicht einfach nur die üblichen Textseiten, sondern ein sehr liebevoll aufgemachtes Layout: zahlreiche Zeichnungen (Portraits, Landkarten u. ä.) und Textabdrucke, die nicht nur inhaltlich, sondern auch gestalterisch sehr unterschiedlich sind. Da gibt es abgedruckte Seiten aus der fiktiven Tageszeitung "Hollow Gazette", vollständig mit Artikeln und Fotografien, Liedtexte, die graphisch wie in Schreibschrift in ein Notizbuch geschrieben aussehen, Rezepte aus Rachel Morgans Hexenküche sowie vor allem der "Abdruck" von Memos und Akten der Inderlander Security. Hier wurde mit wirklich viel Liebe zum Detail ans Werk gegangen! Der Leser liest das Buch mit Spannung, blättert es immer wieder gern durch und kehrt zu ihm zurück.

"Blutwelten" ist ein spannender Hintergrundband, nicht nur für alle, die bereits Fans von Rachel Morgan sind, sondern auch für alle, die für komplexe Urban Fantasy-Welten etwas übrig haben. Und wer vor dem Lesen noch kein Fan von Rachel & Co. ist, wird es nach dem Lesen von "Blutwelten" sicher sein.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
TOP 1000 REZENSENTam 8. Juni 2012
Ich bin ein großer Kim Harrison Fan. Ich hab mich sehr gefreut, als die Blutwelten auf den Markt kamen. Zwar etwas teurer als die bisherigen Bücher von ihr, aber für eine gute Story mache ich es gerne mit. Als ich das Buch bekommen habe, habe ich auch gleich angefangen zu lesen ... und habe nach der Hälfte cirka aufgegeben. Diese Aneinanderreihung von Erklärungen und Steckbriefen ist ziemlich ermüdend. Die große Story fehlte. Vielleicht darf man das dort auch nicht erwarten, aber irgendwie hatte ich es mir schon erhofft. Mir hat das Buch gar nicht gefallen. Ich hätte diese Informationen lieber als eine Erweiterung der gesamten Geschichte verpackt bekommen als eine "wissenschaftliche" Aneinanderreihung von Informationen über eine Fantasiewelt. Ich kann das Buch nicht empfehlen und mich auch nicht überwinden, weiter zu lesen. Ich glaube, ich warte lieber auf den nächsten Teil der Rachel-Morgan-Serie...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Mai 2012
Ich finde dieses Buch gut.
Obwohl es nicht viel neues zu erfahren gibt.
Man bekommt nur eine Zusammenfassung dessen was man in den Büchern schon gelesen hatte.
Das ist auch OK und macht spass.
Einiges wird aufgefrischt und dadurch sieht man zusammenhänge anders bzw versteht diese dann.
An un dfür sich ist das alles Ok.
Auch finde ich die art und weise recht gut, wie man das hier alles darstellt.
Ok, einiges ist Blödsinn und bracuht man nicht. Aber wie man hier schon sagte führt das dazu der Welt mehr tiefe zu geben.

Das einzigste was mich stört ist die tatsache das die Romanreihe ja noch gar nicht zuende ist. Da kommen sicher noch viele viele andere neue Charkatere und Geheimnisse.
Daher ist so ein Buch jetzt nur halb fertig.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
5 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2012
Ich liebe die Rachel Morgan Serie und habe alle Bände. Aber das hier ist einfach total überflüssig. Das hätt ich mir ja denken können...

Freue mich Trotzdem auf den neuen Band. Aber es ist noch so lang hin...
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Blutfluch: Die Rachel-Morgan-Serie 13 - Roman
Blutfluch: Die Rachel-Morgan-Serie 13 - Roman von Kim Harrison (Broschiert - 13. Juli 2015)
EUR 14,99

Bluthexe: Die Rachel-Morgan-Serie 12 - Roman
Bluthexe: Die Rachel-Morgan-Serie 12 - Roman von Kim Harrison (Taschenbuch - 11. August 2014)
EUR 14,99

Blutschwur: Die Rachel-Morgan-Serie 11 - Roman
Blutschwur: Die Rachel-Morgan-Serie 11 - Roman von Kim Harrison (Taschenbuch - 9. September 2013)
EUR 14,99