Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anders als erwartet
Diese Buch aus der Perry Rhodan Redaktion ist das Erste aus einer neuen Taschenbuch Serie mit dem Titel "Das Rote Imperium".

Im Kampf gegen die Terminale Kolonne erhält Perry Rhodan unerwartet ein Hilfsangebot aus dem roten Universum, ein Paralleluniversum in dem die Uhren buchstäblich anders gehen, denn die Zeit vergeht dort sehr viel langsamer...
Veröffentlicht am 27. Oktober 2008 von fallobst

versus
2 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nun ja
Hallo,
meine ehrliche meinung zu diesem buch ist,
wem es gefällt mir nicht....bin nun schon lange zeit bei perry rohdan dabei und normalerweise fesselt mich perry rohdan schon sehr,
dieses buch habe ich aber als fehlkauf abeschrieben die story ist etwas wirr man versteht lange zeit nicht was jetzt eigendlich los ist ...
Veröffentlicht am 23. Februar 2009 von Spaceranger


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anders als erwartet, 27. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Die fossile Stadt: Perry Rhodan - Das Rote Imperium 1 - Roman (Taschenbuch)
Diese Buch aus der Perry Rhodan Redaktion ist das Erste aus einer neuen Taschenbuch Serie mit dem Titel "Das Rote Imperium".

Im Kampf gegen die Terminale Kolonne erhält Perry Rhodan unerwartet ein Hilfsangebot aus dem roten Universum, ein Paralleluniversum in dem die Uhren buchstäblich anders gehen, denn die Zeit vergeht dort sehr viel langsamer ...

Ich habe mich sehr auf diese Buch gefreut denn die originalen Geschichten rund um das rote Universum sind mir in guter Erinnerung geblieben. Leider fehlen diesem Buch die unheimlichen Elemente mit der mich das rote Universum in der Vergangenheit gefesselt hat. Es ist deswegen nicht schlecht, aber eben anders als die Geschichten die 1962 geschrieben wurden. Die Science Fiction wurde moderner, was sich auch in diesem Buch wieder spiegelt. Auch das rote Universum ist nicht mehr was es war, da es inzwischen von Menschen besiedelt wurde. Diese Buch behandelt nicht mehr den Übergang in eine fremde und unbekannte Welt sondern beschreibt eine Gesellschaft mit politischen Intrigen. Es wird auch nicht vollkommen ersichtlich wohin die Geschichte gehen wird, das aber, ist für Serien dieser Art nicht ungewöhnlich.

Da diese Reihe nur auch drei, und nicht wie in der Vergangenheit auch sechs, Büchern besteht ist anzunehmen das Handlung etwas straffer sein wird als das in der Vergangenheit der Fall war. Das ist nach meiner Meinung positiv zu sehen, die anderen Taschenbuchreihen hatte durchaus einige Lückenfüller.

Wie alle Bücher der Perry Rhodan Reihe macht es natürlich um so mehr Spaß um so besser man die Hintergründe und Figuren kennt. Es ist also gewiss kein Buch für Einsteiger, ein Grundwissen über die Zusammenhänge um Perry Rhodan würde ich für notwendig halten. Für einen Fan wie mich ist der erste Eindruck dieser neuen Serie aber durchaus positiv, auch wenn ich nicht das bekommen habe, was ich mir gewünscht habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mitreissender Top SciFi - 5+ Sterne, 11. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Die fossile Stadt: Perry Rhodan - Das Rote Imperium 1 - Roman (Taschenbuch)
Meine Bewertung zum ersten Band, inklusive dessen was folgt. Unbedingte Kaufempfehlung!

Ich habe gerade den dritten und letzten Band zur Hälfte gelesen und bin begeistert vom Ideenreichtum des Autorenteams.

Schön finde ich, daß - parallel zum aktuellen Handlungsverlauf der Perry Rhodan (PR) Heftromane - ein in sich abgeschlossener Zyklus angeboten wird. Dieser beinhaltet ein Hilfsangebot aus dem "Roten Universum" gegen die terminale Kolonne Traitor.

Altleser von PR haben natürlich den Vorteil, Anspiegelungen auf vergangene Ereignisse zu verstehen. Das sollte einen jedoch nicht davon abhalten, sich auch ohne PR Vorkenntnisse in den Bann der Ereignisse ziehen zu lassen. Freunde von mehr Action in PR's kommen hier auch auf Ihre Kosten.

Was Perry Rhodan im Roten Universum vorfindet ist unbeschreiblich. Gute, teils skurrile, abgedrehte, witzige Ideen, teils aber auch Erschreckendes. Brutalität und Menschenverachtung des Regimes (-> Kind Soldaten, Knochenstadt). Ein Hauch von MdI (-> Meister der Insel) in anderer Ausprägung.

Die Charaktere werden vom jeweiligen Autoren sehr lebendig und authentisch geschildert. So stellt man sich Perry einfach vor. Nicht ganz so distanziert und unterkühlt wie zu den Anfängen der Serie, die in der 60ern startete. Moderner, aber noch ganz der Alte; einfach gut gemacht finde ich.

Es ist faszinierend, auf welche Ideen die Autoren kamen, was Storyline und neuartige Technologien anbelangt. Die Beziehung zwischen Perry und seinem Mitstreiter wider Willen (Wiesel), wird sehr amüsant beschrieben. Man erfährt auch wieder etwas mehr über die Druuf, darüber hinaus trifft man auch auf neue Spezies, die im Roten Universum beheimatet sind, die aber nicht im Zentrum der Geschichte stehen.

Der eine mag sagen, das ist aber alles weit hergeholt .. klar .. aber ist das nicht genau das, was SciFi ausmacht? Etwas zu schildern, was unsere kühnsten Träume und Erwartungen an eine Zukunft, auch nach dem Lesen vieler anderer SiFi Autoren, immer noch weit übertrifft?

Ich kann die drei Bände jedenfalls nur wärmstens weiterempfehlen! Hier finden sich für meine Begriffe Ideenreichtum, Spannung und Genius eines Phillip Jose Farmer wieder, den ich als Autoren sehr schätze (http://www.amazon.de/s/qid=1239450962/ref=a9_sc_1?ie=UTF8&search-alias=stripbooks&field-keywords=philip%20jose%20farmer).

Kommentar zu der 1 Sterne Bewertung: finde ich schon irgendwie ziemlich krass, das haben alle drei Romane wirklich nicht verdient.

Vor der Vergabe von einem Stern sollte man sich wirklich fragen, ob man hier wirklich noch das Produkt bewertet oder man einfach nur Frust ablassen will.

Grüße an alle PR Leser und die, die es noch werden wollen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der ungewöhnlichste Minizyklus: absolut lohnenswert, 10. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die fossile Stadt: Perry Rhodan - Das Rote Imperium 1 - Roman (Taschenbuch)
Ich muss gestehen, dass ich diesen Roman innerhalb von 2 Tagen gelesen habe. Und dann musste ich monatelang auf den Folgeband warten - das war schon hart. Viel mehr an Kritik habe ich dann aber auch nicht:
Perry Rhodans Ausflug in das Rote Universum ist - nach einem zunächst etwas langen und dann verwirrenden Einstieg - absolut fesselnd, voller bizarrer Ideen und auch für Nichtleser der Serie geeignet: Immerhin ist das Rote Imperium eine sehr sehr eigenständige Erfindung und hat auch eine eigene Entwicklung durchgemacht, die in diesem Band nur angerissen wird.
Was alles dahintersteckt, erschliesst sich erst in den Folgebänden.
Aber schon diesem Band fand ich absolut packend. Flüssig erzählt, rasant beschreiben und - wie erwähnt - voller abgedrehter Ideen, deren volles Potential sich aber erst in späteren Bänden erschließt.
Unbedingt lesen, sonst verpasst man das Beste, was die deutsche SF derzeit zu bieten hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das "Rote Imperium" überzeugt...., 20. April 2009
Rezension bezieht sich auf: Die fossile Stadt: Perry Rhodan - Das Rote Imperium 1 - Roman (Taschenbuch)
Diesmal (nur) drei Teile als Taschenbuch-Komplex, in denen sich unser Held im Roten Imperium herumtreibt, um Hilfe gegen die Terminale Kolonne zu erhalten, welche der Erde derzeit so zusetzt. Natürlich ist es nicht ganz so einfach wie gedacht..... Ich habe nun fast zwei Teile gelesen und muss sagen, dass die Geschicht durchaus 4 Sterne wert ist. (Wie gewohnt) Intelligent geschrieben; gerade die Rückblenden sind überaus interessant.
Ich denke, für jeden PR-Fan ein Muss ! Ich bin gespannt, wie sich die Story im dritten Teil weiterentwickelt.

Den Herrn, der einen (!) Stern als "Bewertung" abgegeben hat, sollte man eigentlich mit Missachtung strafen,zumal er noch nicht mal den Namen des Hauptdarstellers richtig schreiben kann.....aber ärgerlich ist es trotzdem.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen EINSTIEG IN EINE SUPERSTORY, 16. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die fossile Stadt: Perry Rhodan - Das Rote Imperium 1 - Roman (Taschenbuch)
Die Trilogie "das rote Universum" hat es mir angetan. Fantasievoller Mix von vielen 100 verschiedenen Eindrücken aus verschiedenen Epochen. Perry im Jahr 13XX NGZ wird als Impostor in München drangsaliert (er steckt's weg) und ein gewisser
Deutscher Schreiberling aus dem Jetzt (wie war doch sein Name…?) wird in ein fremdes Kontinuum entführt und mit gewissen Machtmitteln für seine zukünftige Mitarbeit am intergalaktischen Frieden jetzt, gestern und in X-1000 Jahren vorbereitet.
Ernst Ellert, guter Mann.
Dann Wiesel, cleveres Wiesel, Kleingauner stösst mit Perry Rhodan im Zeitenschlund zum Roten Universum zusammen. In seinem Nichtwissen stösst er Fluchworte gegen Perry aus, die an einen gewissen wahnsinnigen Massenmord-Politiker erinnern, der ein Knebelschnauz trug. Perry flippt beinahe aus.
Guter Roman. Der beste ist Nummer III "Bastionen der Zukunft"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Über München ins rote Imperium, 10. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Die fossile Stadt: Perry Rhodan - Das Rote Imperium 1 - Roman (Taschenbuch)
VORAB: Ich lese seit 2009 Perry Rhodan. Neben dem chronologischen Vorgehen in den Silberbänden-Hörbüchern lese ich die aktuelle Erstauflage der Hefte und die Rhodan-Zyklen von Heyne.

ZUM INHALT: Während die Menschheit am Abrgund der Terminalen Kolonne steht, begiebt sich Rhodan nach München auf den Spuren seiner Vorfahren. Dort erhält er ein Hilfsangebot von ungewöhnicher Seite - aus dem ROTEN UNIVERSUM. Aber nicht von den Druuf, sondern von einem neuen Machthaber - dem ROTEN IMPERIUM. Kaum dort angekommen (zusammen mit einem münchner Taschendieb, genannt "Wiesel") wird Rhodan in einen Konflikt zwischen dem Roten Imperium und einer Rebellenorganisation verwickelt - die sich beide um Rhodan, um den Kontakt ins andere Universum streiten. Rhodan gelingt zusammen mit Wiesel die Flucht vor den Häschern des Roten Imperiums. Doch welches Geheimnis verbergen die dortigen Machthaber? Was ist aus den Druuf geworden? Welche Rolle spielen die Rebellen? Und was hat Ernst Ellert mit der ganzen Sache zu tun? Fragen über Fragen!

ZUM BUCH: Ein wirklich gelungenes Rhodan-Werk. Gelungen die Beschreibung von München, gelungen der Spannungsborgen im ganzen Buch, das einfach Lust macht auf die Folgebände. Problematisch ist das Vorissen, das man für dieses Buch benötigt. Wer noch nie etwas vom Roten Universum gehört hat, tut sich mit dem Anschluss an das Buch schwer. Liebevoll sind die Charaktere ("Wiesel), aber auch Details wie die Killer-Kinder des Roten Imperiums und der Ausfbau dieses Imperiums, der starkt an Dikaturen wie Nordkorea erinnert.

FAZIT: Leicht zu Lesen - spannend - ein Muss für Rhodan-Fans!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nun ja, 23. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Die fossile Stadt: Perry Rhodan - Das Rote Imperium 1 - Roman (Taschenbuch)
Hallo,
meine ehrliche meinung zu diesem buch ist,
wem es gefällt mir nicht....bin nun schon lange zeit bei perry rohdan dabei und normalerweise fesselt mich perry rohdan schon sehr,
dieses buch habe ich aber als fehlkauf abeschrieben die story ist etwas wirr man versteht lange zeit nicht was jetzt eigendlich los ist ...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die fossile Stadt: Perry Rhodan - Das Rote Imperium 1 - Roman
Die fossile Stadt: Perry Rhodan - Das Rote Imperium 1 - Roman von Michael Marcus Thurner (Taschenbuch - 6. Oktober 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,20
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen