Kundenrezensionen


 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein solider Sigler
Ich mag die Art vom Herrn Sigler wie er seine Protagonisten beschreibt, wie er ihnen Leben einhaucht und ihnen immer noch verwundbare Stellen mitgibt. Auch seinen Erzählstil finde ich mehr als Spannend. Kurze, knappe Kapitel. Er beschreibt eine Situation aus den verschiedenen Blickwinken der beteiligten Protagonisten durch wirklich schnelle Sichtwechsel. So kann man...
Veröffentlicht am 7. Februar 2011 von jajuma

versus
16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Schema F" mit Längen
Nachdem mir die bisherigen Bücher von Sigler, allen voran "Earthcore", sehr gut gefallen haben, war die Vorfreude auf den neuesten Roman groß. Leider wurden meine Erwartungen nicht so ganz erfüllt.

Kurz zum Inhalt:
Diverse Biotech-Firmen erforschen weltweit die Herstellung von "Ersatzorganen" für erkrankte Menschen. Nach einem...
Veröffentlicht am 12. November 2010 von McDuncan


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein solider Sigler, 7. Februar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Ich mag die Art vom Herrn Sigler wie er seine Protagonisten beschreibt, wie er ihnen Leben einhaucht und ihnen immer noch verwundbare Stellen mitgibt. Auch seinen Erzählstil finde ich mehr als Spannend. Kurze, knappe Kapitel. Er beschreibt eine Situation aus den verschiedenen Blickwinken der beteiligten Protagonisten durch wirklich schnelle Sichtwechsel. So kann man sich auch viele Situatinen sehr gut vorstellen.
Genau dies kommt in diesem Buch sehr oft vor. Es wirkte für mich in keiner Minute langweilig und zu langgezogen. Jede der knapp 600 Seiten war spannend und wirklich gut erzählt. Das natürlich die Thematik nicht jedermanns Sache ist - das möchte ich nicht bestreiten. Und selbstverständlich ist es auch wie in vielen anderen Büchern mit diesem Hintergrund zeitweise mehr als Fragwürdig wie so Manche Dinge geschehen sein können.
Aber meiner Meinung geht das darum ja nicht in einem Roman. Es ist kein Tatsachenbericht - und wenn es nicht ganz ab von der Logik ist und mich dazu noch die ganzen 600 Seiten vollkommen gut unterhält, hat das Buch eigentlich erreicht was es soll.
Den einen Stern Abzug gibt es dafür, dass mich Implantiert doch mehr als nur etwas an Earthcore 8auch vom Herr Sigler erinnert. Da ist die Ähnlichkeit doch etwas zu groß...
Ansonsten...ein Gutes und Empfehlenswertes Buch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend bis zum Schluss!, 19. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Ich kann mich meinen Vorrednern nicht anschließen: Der Roman ist packend und fesselt bis zur letzten Seite. Sigler schafft ein Terrain der Gefahr in denen tiefgründige Charaktere aus unterschiedlichsten Ambitionen dem Konzern Genada dienen - seien es gelangweilte Exmilitärs, fanatische Wissenschaftler oder skrupellose Killer. Die düstere Atmosphäre fesselt bis zum unvermeindlichen und katastrophalen Erfolg des Experiments: Der Schaffung des ultimativen Raubtiers. Und dann wird es erst richtig spannend! Ein großartiges kurzweiliges Buch, welches fantastisch aber nicht unglaubwürdig daher kommt und bis zuletzt den Atem raubt.
Absloute Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen "Schema F" mit Längen, 12. November 2010
Von 
McDuncan "McD" (Im hohen Norden!) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Nachdem mir die bisherigen Bücher von Sigler, allen voran "Earthcore", sehr gut gefallen haben, war die Vorfreude auf den neuesten Roman groß. Leider wurden meine Erwartungen nicht so ganz erfüllt.

Kurz zum Inhalt:
Diverse Biotech-Firmen erforschen weltweit die Herstellung von "Ersatzorganen" für erkrankte Menschen. Nach einem bedrohlichen Unfall in einem der Labors sorgen die USA gemeinsam mit den G8 dafür, dass diese Vorhaben gestoppt werden. Die Fa. Genada sieht sich jedoch kurz vor einem Durchbruch und evakuiert ihre Forschungseinrichtung nebst dazugehörigem Personal und Technik auf eine einsame Insel in einem der Großen Seen (USA - Kanada). Ziel der Forscher ist die Schaffung eines neuen Lebewesens - des "Urvaters" der Säugetiere -, dessen Organe aufgrund der genetischen Verwandschaft ohne Probleme einem Menschen eingepflanzt werden können.

Die Situation auf der Insel nimmt dann allerdings dramatische Züge an, da
a) der eine der beiden Firmenchefs sich gewaltsam des Projekts und damit aller Beteiligten / Zeugen entledigen will
b) es sich bei den Urvätern nicht um friedfertige Organspender, sondern ausgewachsene Monster handelt

Am Ende kämpfen die Guten gegen die Bösen und alle gegen die Monster. Das Ende ist voraussehbar.

Die Geschichte an sich beinhaltet die für mich sehr interessante Mischung aus Wissenschaft, Horror und Action. Leider gelingt es Sigler aber nicht, dem Ganzen hier eine spezielle Note zu geben, so dass sich die Handlung vorhersehbar und linear entwickelt - eben nach "Schema F". Leider braucht er auch recht lange, bis sich ein reizvoller Spannungsbogen aufbaut. Die ersten 200 - 300 Seiten dienen zwar dem Hintergrund und sind auch nicht völlig langweilig, hätten nach meinem Dafürhalten aber auch kürzer und knackiger ausfallen können. Die Action am Ende gefällt mir gut, ist richtig spannend und entschädigt für das Durchhaltevermögen. In Sachen "blutig" usw. sollte man wissen, worauf man sich bei Sigler einlässt, denn auch seine anderen Romane sind in dieser Hinsicht sprachlich nicht zurückhaltend. Ich finde das Maß an Gewaltdarstellung allerdings nicht überzogen und dem o.a. Aspekt des Horrors angemessen.

Insgesamt fehlt es mir an dem besonderen Etwas bzw. einer originellen Idee. Man kann den Roman gut lesen, es haut einen aber nicht vom Hocker. Insofern gutes Mittelmaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurzweilige Unterhaltung, 20. Januar 2011
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Okay, den Sigler in der Flughafenbuchhandlung gekauft, ohne groß zu überlegen. Es sollte unterhaltsam sein, spannend, mit ein bisschen Geballer und Blut. Nichts, um den Intellekt übermäßig zu strapazieren. Dem Cover nach zu urteilen ein guter Griff. Umso überraschter war ich, dass die Sache dann durchaus anspruchsvoll angelegt ist. Zackiges Tempo, keine zu klischeebeladenen Dialoge, stimmige Geschichte mit ordentlichen Charakteren. Sehr gefiel mir auch die Tatsache, dass Sigler nicht gleich von null auf hundert geht, sondern sich langsam vorarbeitet und Entwicklung reinbringt, was aber kaum langweilig wird, weil eben doch immer irgendwas passiert.

Wobei ich dieses anfängliche Herantasten sogar besser fand, als das letzte Drittel des Buches, wo es dann richtig zur Sache geht. Da habe ich ein bisschen was überblättert, weil klar war, wie der Hase (oder in diesem Fall: der Vorfahr) läuft. Aber auch das war ok und nicht zu flach und lieblos aufs Papier geklatscht. Ohne ein bisschen Fantasterei und Dramatik geht's bei so einem Thema natürlich nicht, das soll ja so sein. Aber Sigler versteht es, diese Punkte nachvollziehbar einzuarbeiten.

Insgesamt war ich absolut zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nicht unbedingt mitreißend, 2. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Leider legt Sigler die Meßlatte nach "virulent" und "infiziert" selbst sehr hoch. Diese beiden Romane haben viele Leser so gefesselt, dass sie die Bücher kaum aus der Hand legen konnten.
in "Implantiert" schleppt sich die Story doch anfänglich ein wenig hin bis es dann irgendwann zum großen Gemetzel wird mit beachtlich hohem Bodycount wird. Einige der Charaktere sind ein wenig übertrieben und nicht besonders originel (der böse deutsche Genetiker, der heroische Ex-Soldat).

Es geht um ein genetisches Experiment, in dem Kühe mit modofiziertem Sperma befruchtet werden. Ziel ist es, eine Art lebende Organbank zu haben. Aber was die Kühe da wirklich in sich tragen, scheint etwas ganz anderes zu sein...

Siglers Ideen sind toll und dass er sie aus biologischer und/oder physikalischer Sicht irgendwie auch schlüssig belegen kann machen seine Bücher realistisch und spannend. Auch dieses war lesenswert wenn auch nicht so fesselnd wie seine ersten beiden, oben genannten Werke.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2.0 von 5 Sternen Langatmiger,fader Einheitsbrei, 19. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Bitte lassen Sie sich nicht von der reißerischen Aufmachung des Buchcovers verleiten.Das was im Buch geboten wird, hätte allenfalls einen mausgrauen Pergamenteinband verdient ! Bis dieses Buch Fahrt aufnimmt ist es fast auch schon wieder zu Ende.Vermeintliche Thrillerstimmung kommt erst im letzten Viertel des Buches auf.Dies zugegebenerweise an einigen wenigen Stellen auch einigermaßen gekonnt.Die Einführung der Geschichte bis weit in den hinteren Mittelteil dagegen ist mit einem zähen Waten durch den Lesedschungel zu vergleichen.Schwer nachzuvollziehende Charaktere und eine fast schon lächerliche Handlung gehen einher mit absurden Experimenten im genetischen Bereich.Solcher an den Haaren herbeigezogener Unfug entspricht Groschenheftniveau auf welchem sich Herr Sigler nun mal leider,nicht nur in diesem Werk, bewegt.Die obligate " Liebesgeschichte ",in diesem Falle mehr als platt,feht natürlich auch dieses Mal nicht.Allerdings bleibt sie,incl.einiger säuischer Ausdrücke und Bezeichnungen, auf dem selben fragwürdigen Niveau wie der Rest des Buches.
Fazit: Sich in die Länge ziehende, seichte Einheitskost ohne nennenswerten Tiefgang.Allenfalls unteres Mittelmaß.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Der Mensch ist auch auch bloß ein Tier, 27. Juni 2012
Von 
Markus Kiefer (Krefeld) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Nach INFIZIERT, VIRULENT und EARTHCORE hatte ich mich sehr auf IMPLANTIERT gefreut.

Nach der letzten Seite verebbte diese Freude leider, weil... das Buch war zuende.

IMPLANTIERT stellt meiner Meinung nach eine mögliche zukünftige Perspektive dar.
Soll nicht heißen, dass ich glaube, dass wir uns irgendwann vor großen selbst"gebauten" Kreaturen fürchten bzw. um unser Überleben kämpfen müssen.

Aber im Rahmen der Wissenschaft und dessen Fortschreiten... vor allem in Bezug auf Gen- und Stammzellenforschung, mag es sichlicherlich irgendwann so weit sein, dass wir Lebewesen nach unseren Vorstellungen erschaffen können.

Jedoch werden Urinstinkte durch "reine Gene" nicht ausgeschlossen.
Und IMPLANTIERT stellt den Leser vor eine (potentielle) Aussicht, was geschehen könnte, wenn der Mensch sich zu weit aus dem Fenster lehnt.
Das Leben besteht nicht nur aus Logik und Zahlen... es ist komplexer... und IMPLANTIERT ein durchaus spannendes Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Für so viele Seiten reicht die Spannung nicht aus., 24. April 2012
Von 
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Die Idee, aus anderen Lebewesen Ersatzteile für Menschen zu züchten, ist nicht neu. Um die Abstoßungsreaktion zu verringern, suchen Genetiker nach einer frühen Urform mit humankompatibler DNA. Beim Versuch, diese Kreaturen zum Leben zu erwecken, läuft dann so ziemlich alles schief und die Action beginnt. Leider sehr spät.

Die ersten 200 Seiten lesen sich zwar nicht langweilig, reichen aber nicht an das Tempo heran, das der Autor beispielsweise in seinem Buch EarthCore gleich zu Beginn vorgelegt hat. Wirklich in Fahrt kommt die Geschichte diesmal erst, wenn die Protagonisten mit ihrem Experiment nach Black Manitou Island aufbrechen. Einmal auf der Insel, futtern die Monster alles, was sie in die Klauen bekommen.

Schön ist, dass Figuren wie der kauzige Clayton Detweiler auch Humor in die Geschichte bringen. Weniger schön ist der übertriebene Einsatz von Fäkalausdrücken.

Fazit: Kein schlechtes Buch, aber für so viele Seiten reicht die Spannung nicht aus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Scott Sigler - Implantiert, 1. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Hallo,

ich muss sagen das ich von ALLEN Büchern die ich bisher von Scott Sigler gelesen habe fasziniert bin.
Er schreibt einfach genial und... anders. Er bringt alles auf den Punkt auch wenn es grauenvoll ist.
Am Anfang war ich nicht so begeistert von "Implantiert" aber desto mehr ich von diesem Buch las, desto spannender wurde es. Am Ende konnte ich kaum aufhören es zu lesen und war jedes mal wieder gespannt wie es weiter geht.

Ich finde es absolut empfehlenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie immer ein Scott Sigler, 15. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Implantiert: Thriller (Taschenbuch)
Ich bin auf Scott Sigler gestoßen mit dem Buch EarthCore.
Dieses erste Buch habe ich schon "verschlungen", so das ich sein nächstes Buch Implantiert bestellt habe.
Was soll ich sagen, es hat mich gefesselt und ich habe es bereits nach kurzer Zeit ausgelesen.
Im Buch wird beschrieben wo Genetik versuche hinführen können.
Gut und verständlich geschrieben, spannend bis zum Schluss.

Ich freue mich schon auf seine anderen Bücher.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Implantiert: Thriller
Implantiert: Thriller von Scott Sigler (Taschenbuch - 9. November 2010)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen