Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein charmanter Ermittler...
Endlich mal wieder ein Krimi, der sich durch interessante Charaktere, Kombinationsgabe und Humor auszeichnet und nicht durch blutrünstige Sadisten und hohen Ekelfaktor.
Der Krimi spielt in Indien. Vish Puri, genannt Dicker, betreibt ein Detektivbüro, lebt in einer intakten Familie mit drei Töchtern, besorgter Ehefrau und einer sehr investigativen...
Veröffentlicht am 11. März 2010 von M. Paulus

versus
2 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen vergnüglicher ethno-krimi
der autor gibt - mit einem augenzwinkern - einblick in den indischen alltag, den krimis von alexander mcCall smith ähnlich, die sich in africa abspielen.
Veröffentlicht am 19. Mai 2010 von Kuehnel Heidemarie


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein charmanter Ermittler..., 11. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri (Taschenbuch)
Endlich mal wieder ein Krimi, der sich durch interessante Charaktere, Kombinationsgabe und Humor auszeichnet und nicht durch blutrünstige Sadisten und hohen Ekelfaktor.
Der Krimi spielt in Indien. Vish Puri, genannt Dicker, betreibt ein Detektivbüro, lebt in einer intakten Familie mit drei Töchtern, besorgter Ehefrau und einer sehr investigativen verwitweten Mutter. Die Mitarbeiter werden von Vish Puri heimlich Gesichtscreme und Neonröhre genannt. Eigentlich ist das für den europäischen Leser sehr von Vorteil, da dieser sich die indischen Namen vielleicht nicht so gut merken könnte. Mit den Seiten wächst die Spannung, so dass ich auch gut dran geblieben bin. Einige Stellen fand ich zum Schmunzeln und Indien konnte ich gut wieder erkennen. Ich warte schon auf den nächsten Fall.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dicker..., 12. Januar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri (Taschenbuch)
Ein ganz außergewöhnlicher, exotischer und origineller Krimi! Habe mit Wehmut dieses Buch abgeschlossen und fiebere schon einem nächsten Fall mit Vish Puri entgegen.
Vish Puri erinnert in mehr als einer Hinsicht an Poirot, weshalb ich diese Lektüre besonders Fans klassischer Kriminalromane ans Herz lege. Und Tarquin Hall schreibt nicht nur von Verbrechen und Mord, sondern bringt uns auch Indien mit all seiner Korruption, Moral und Armut etwas näher. Dazu bedient er sich vieler fremdländischer Ausdrücke, die er in einem Glossar übersetzt. Das kann den Leser zu Beginn etwas nerven oder überfordern, da Hall mit vielen Vokabeln bombardiert. Aber man liest sich schnell ein, da Hall sehr atmosphärisch und einnehmend schildert und vor allem durch liebenswürdige Charaktere besticht:
-Vish Puri, weltberühmter Detektiv, genannt: "Dicker"
-Seine Frau "Allerwerteste"
-Seine Mummy
-Mitarbeiter: Neonröhre, Gesichtscreme, Spüler, Türstopper
Allein diese Spitznamen verleiten den Leser schon zum Schmunzeln.

Uneingeschränkt empfehlenswert!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Von Dickerchen, Gesichtscreme und der Allerwertesten, 9. August 2011
Von 
Glimmerfee - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri (Taschenbuch)
Das Hausmädchen eines angesehenen Anwalts ist spurlos verschwunden. Alles deutet daraufhin, dass das Mädchen ermordet wurde. Ist der Hausherr wohlmöglich selber der Täter oder ist er ein Opfer von üblem Rufmord?
Wer wäre besser geeignet als Vish Puri, der Sherlock Holmes Indiens, um Licht in diesen Fall zu bringen?

Vish Puri ist ein Detekltiv der alten Schule. Er verlässt sich lieber auf seine Spürnase und Fakten als auf modernste Labortechnik. Er ist ein gemütlicher Mensch mit einem Hang zu indischen Fast-Food, obwohl ihm sein Arzt und seine Frau dringend von dieser Art der Ernährung abrsaten und er nur Dickerchen genannt wird. Seine Angestellten gibt er Spitznamen wie Handbremse, Gesichtscreme oder Spüler und sein Frau nennt er nur respektvoll Allerwerteste.

Auf der Suche nach dem verschwundenen Hausmädchen Mary gilt es zu kombinieren, sich zu verkleiden und geschickt zu taktieren. Mich konnte Vish Puri restlos überzeugen und ich werde gerne weiterhin seine Fälle verfolgen und ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen mit Dickerchen, Allerwerteste, Mummy und seinen Angestellten. Ganz nebenbei bekommt man Einblicke in das indische Leben gewährt, das doch etwas anders ist, als es in den Bollywood-Filmen scheint.

Ein besonderes Plus ist das Glossar, in dem alle indischen Begriffe erkärt werden.

Fazit: Gelungener Auftakt zu den Detektiv-Romanen um Vish Puri mit einer Prise Ironie und dem Flair Indiens.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volltreffer voll spannend und very indisch, 30. März 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri (Taschenbuch)
Zu meiner grossen Freude gibt es mehr und mehr Bücher die so lässig und gekonnt geschrieben sind, als lese man ein tolles Comic. Schon nach den ersten Seiten wird klar das man einen Druckziegel zwischen den Händen hällt, der von einem absoluten Schreibprofi (Jornalist!)geschrieben wurde. Der Spannungsbogen ist wunderbar aufgebaut, der ganze Plott beginnt- gemächlich- und gewinnt beständig an Zug, es entsteht beim Lesen ein sehr starker, sich intensivierender Sog an Neugierde. So ganz nebenbei(wie es sich für einen Engländer gehört)wird das Ganze mit trockendstem coolen brittischem Humor gewürzt.(Lach lach) Ich, als regelmässiger Indienfahrer habe den Eindruck, das Tarquin Hall Jornalist in Indien sein muss/musste um so "echt" über Indien zu schreiben, hier wird eine Lebensart portraitiert wie sie ist und niemals mit messianischem weltverbesserndem erhobenem Zeigefinger, sondern schlicht beschreibend,,,toll gemacht und vor allem ist dieses Buch ein echter Pageturner, gelungen,,,,mehr mehr mehr davon!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen lustig, 13. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri (Taschenbuch)
nette Schilderung des indischen Lebens, leicht zu lesendes Buch mit gutem Unterhaltungswert
auch gut als Bettlektüre nach einem anstrengenden Arbeitstag zu lesen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Indien pur., 23. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri (Taschenbuch)
Der erste Fall des Ermittlers Vish Puri. Wer Indien kennt oder realistisch kennenlernen möchte und zugleich unterhalten werden will, kommt bei diesem Buch auf seine Kosten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Indien realistisch und spannend., 25. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri (Taschenbuch)
Vish Puri, seine Familie, Angestellten und Kunden spiegeln die verschiedenen Ebenen wider, die auch im heutigen Indien noch das Leben bestimmen. Mr. Hall schafft es, das ganz alltägliche Geschehen und den täglichen Wahnsinn des absoluten Elends und des absoluten Reichtums Indiens in spannende Kriminalfälle einzuflechten, deren Lösung auf einem ganz besonderen, eben dem indischen Weg geschehen. Kein Handlungsabriss oder Romanbeschreibung von mir an dieser Stelle, aber eine klare Kauf- und Lese-Empfehlung für alle, die sich für das Indien jenseits von Pauschalreisen und Bollywood-Schmonzetten interessieren!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Indischer Krimi, 5. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri (Taschenbuch)
Vish Puri ist ein sympathischer indischer, stets korrekter Detektiv aus Delhi, der mit Raffinesse und angenehmer Selbstsicherheit seine Fälle löst. Die Sprache ist sehr amüsant, habe oft laut lachen müssen.

Indien wird leider durch und durch korrupt und gefährlich dargestellt (keine Ahnung, ob es das so ist), aber insgesamt ist es sehr kurzweilig!

Einen Punkt Abzug dafür, dass man auf jeder Seite indische Wörter im Glossar nachsehen muss. Ich liebe Sprache muss aber nicht wissen, dass Gärtner Mali auf Hindi heißt, etc. Man ist ständig mit Blättern beschäftigt.

Wer diese Art von exotischen Krimis mag: sehr zu empfehlen sind auch die 5 Krimis von Nury Vittachi mit dem chinesischen Fengshui-Detektiv Mr. Wong in Singapur oder auch der Detektivin Mma Ramotswe (von Alexander McCall Smith), die in Botswana ihre Fälle löst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen vergnüglicher ethno-krimi, 19. Mai 2010
Von 
Rezension bezieht sich auf: Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri (Taschenbuch)
der autor gibt - mit einem augenzwinkern - einblick in den indischen alltag, den krimis von alexander mcCall smith ähnlich, die sich in africa abspielen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri
Die verschwundene Dienerin: Ein Fall für Vish Puri von Tarquin Hall (Taschenbuch - 4. Januar 2010)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,88
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen