Kundenrezensionen


8 Rezensionen
5 Sterne:
 (1)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut recherchierte Wissensstudie
„Endstation" ist sicherlich kein Buch für Leser die nur den puren Thrill suchen,
vielmehr ist dieser Roman des Jurassic Park Autors „Michael Chrichton"
eine sehr gut recherchierte Wissenstudie.
Das Buch ist sehr Theorie verbunden,
was sich zum Ende hin aber recht schnell ändert.
Michael Crichton hat zwar schon bessere...
Veröffentlicht am 28. Februar 2005 von B. Hein

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Frühwerk des Meisters
Herzlichen Dank an den Verlag, der hier ein Frühwerk des Meisters mehr oder weniger klammheimlich als Neuheit herausbringt. Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen enttäuscht. Die anderen Bücher von Chrichton habe ich verschlungen und die waren durchwegs alle gut. Aber bei Endstation merkt man, dass er da noch in der Aufbauphase war. Erst im letzten Drittel...
Veröffentlicht am 8. August 2004 von Captain Kirk


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Frühwerk des Meisters, 8. August 2004
Rezension bezieht sich auf: Endstation: Roman (Taschenbuch)
Herzlichen Dank an den Verlag, der hier ein Frühwerk des Meisters mehr oder weniger klammheimlich als Neuheit herausbringt. Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen enttäuscht. Die anderen Bücher von Chrichton habe ich verschlungen und die waren durchwegs alle gut. Aber bei Endstation merkt man, dass er da noch in der Aufbauphase war. Erst im letzten Drittel kommt Spannung auf. Davor ergeht er sich in oft unwichtigen Details, die im Jahre 71 sicher sensationell, heutzutage aber nur lauwarmer Kaffee sind. Irgendwie weiß man auch nie welcher Charakter eigentlich im Mittelpunkt steht. Na ja für eine Fingerübung eigentlich nicht schlecht. Die Erwartungshaltung ist halt einfach hoch. Und das beste habe ich fast vergessen. Das Buch ist sehr kurz.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eher lahmer Krankenhaus-Thriller, 31. Juli 2006
Von 
G. Bogner (Nürnberg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Endstation: Roman (Taschenbuch)
Der seit einem Autounfall an gewalttätigen Anfällen leidende Harry Benson soll mittels einer neuartigen Operationsmethode geheilt werden, bei der ihm ein Computerchip implantiert wird. Leider funktioniert das mit der Steuerung der Anfälle via Chip und Computer nicht wie geplant und der Patient verschwindet aus der Klinik. Auch wenn seine Psychologin Dr. Janet Ross es nicht wahrhaben will, bleibt letztlich nur der Ausweg Benson unschädlich zu machen.

Das Buch war bei der erstmaligen Erscheinung 1972 sicherlich viel interessanter als heute, zudem ist der Fortgang der Story mehr als voraussehbar. Da gab es inzwischen halt schon viel Besseres von M.C.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen der mit Abstand schwächste, 15. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Endstation: Roman (Taschenbuch)
habe das buch soeben zum zweiten mal gelesen.
gut, der autor war beim schreiben 30 jahre, man merkt, daß er medizin studiert hat und vom aufkommenden computer fasziniert gewesen sein muß.
nur die vielen ermüdenden erläuterungen (und ich bin selbst mediziner) langweilen sehr, insbesondere die pseudo- philosophischen ausflüge (wann denn nun wird der computer uns überflügeln, beherrschen), dann noch ein mehrseitiger bericht, wies im OP aussieht, daß die eine schwester gar nicht vom fach ist- für die geschichte absolut irrelevant.
der spannungsteil, den ich an den anderen büchern so schätze, kommt viel zu kurz.
ich mag seine bücher sehr, aber das ist schwach.
er hat später bewiesen, was er kann.
trotzdem: für dieses buch 2 sternchen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr gut recherchierte Wissensstudie, 28. Februar 2005
Von 
B. Hein (NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Endstation: Roman (Taschenbuch)
„Endstation" ist sicherlich kein Buch für Leser die nur den puren Thrill suchen,
vielmehr ist dieser Roman des Jurassic Park Autors „Michael Chrichton"
eine sehr gut recherchierte Wissenstudie.
Das Buch ist sehr Theorie verbunden,
was sich zum Ende hin aber recht schnell ändert.
Michael Crichton hat zwar schon bessere Bücher geschrieben, dennoch ist dieses
literarische Werk, wie ich finde, sehr interessant, und gut verfasst.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Positiv überrascht, 7. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Endstation: Roman (Taschenbuch)
Sein Schreibstil ist einzigartig (eben typisch Crichton) und seine Stories immer bewegend.
Medizinisch angehauchte Stories interessieren mich immer, deshalb habe ich mich auch dazu entschlossen, dieses Buch zu kaufen - und - ich wurde nicht enttäuscht! Es erwartet Sie ein medizinischer Thriller, der richtig unter die Haut geht. Ein durch einen Autounfall Gehirngeschädigter, der außerdem noch Wahnvorstellungen aufweist, läuft frei durch Los Angeles.
Es gibt immer wieder sehr spannende Kapitel, aber natürlich lebt das Buch von den vielen ruhigen Kapiteln.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Zäher Anfang und zu schnelles Ende, 19. Juni 2005
Von 
Vera Hültenschmidt (Düsseldorf, NRW Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Endstation: Roman (Taschenbuch)
Ich bin kein Michael Crichton Fan, habe aber schon einige gute Bücher von ihm gelesen. Dieses hat mich stark enttäuscht: die erste Hälfte (!) ist voll mit medizinischer Ausführung über den medizinischen Eingriff und die Implantate - ich habe einiges überlesen, in der Hoffnung, es passiert etwas. Dann wird das Buch spannender (der Patient flieht), aber das Ende ist dann wieder doof...
Meine Meinung: kann man lesen oder auch lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das wohl traurigste Werk Crichtons, 13. Januar 2009
Von 
D. Nouskalis (Burgbrohl) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Endstation (Taschenbuch)
Ich bin, durch die anderen Bücher geprägt, mit einer sehr großen Erwartung an dieses Buch gegangen. Ich war unterwegs und wollte mir den Aufenthalt durch ein gutes Buch so angenehm wie möglich machen...
Dieses Buch ist so dermaßen langweilig, langatmig und öde geschrieben... Crichton verzettelt sich in absolut unnötigen Details, sodass ich immer wieder das Buch in die Ecke geschmissen habe!
Nach einiger Überwindung habe ich es dann doch ausgelesen und kann zusammenfassend nur sagen, dass die Zeit mit diesem Buch absolute Zeitverschwendung war!
Selten so einen langweiligen Scheiß gelesen! Hätte mir besser eine Folge GZSZ reingezogen!
Man könnte annehmen, dass Crichton versucht hat mit aller Gewalt die Seiten des Romans zu füllen!
Bitte nicht falsch verstehen, ich bin normaler Weise ein absoluter Crichton Fan! Aber dieses "Buch" dient aller höchstens als Anzündpapier.
Absolutes "NoGo"!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nicht jeder Crichton ist ein guter Crichton, 7. Dezember 2004
Von 
Peter (Weil am Rhein, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Endstation: Roman (Taschenbuch)
Romane die keiner braucht!
Das Teil hat einige Fehler (erst baden die Mädels im Pool und am gleichen Abend -und eine Seite später- kommt einer der Protagonisten frierend von draussen rein.......usw. Der langweiligste und absehbarste Crichton den ich jemals gelesen hatte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Endstation
Endstation von Michael Crichton (Taschenbuch - 4. Februar 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen