Kundenrezensionen


50 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (12)
3 Sterne:
 (6)
2 Sterne:
 (7)
1 Sterne:
 (9)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Erweiterung Grishams Repertoirs
Was man von Grisham erwartet ist dieses Buch nun nicht. Sicherlich erwarten Grisham-Fans eine Geschichte, die sich hauptsächlich um Anwälte und Gerichte dreht. Sicherlich mögen solche Geschichten ihren Reiz ausüben. Ich habe zwei solcher Geschichten gelesen und fand sie als Lektüre angenehm. Allerdings fehlt den meisten dieser Bücher der...
Veröffentlicht am 16. Februar 2006 von gaiusangus

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein ungewöhnlicher, sehr kurzer Grisham
Neeley Crenshaw war ein aufstrebender Held in der amerikanischen Nationalsportart Football, bevor eine schwere Verletzung seine Karriere - und seine Träume - abrupt beendete und ihn und sein Leben in eine ungewisse Zukunft verschlägt. Als in seiner Heimatstadt sein Highschoolcoach und Entdecker im Sterben liegt, reist er nach Hause und hat dabei die Chance, bei...
Veröffentlicht am 27. Februar 2012 von DU-TH


‹ Zurück | 14 5 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grisham mal ganz anders!!!, 3. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Coach (Gebundene Ausgabe)
"Der Coach" ist zwar kein gewöhnlicher Grisham, aber ich finde dennoch ein gelungenes Buch. Eben: Grisham mal ganz anders!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen nur für Football-Kenner, 4. Oktober 2005
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Coach: Roman (Taschenbuch)
Auch ich bin ein bekennender Grisham-Fan. Ich muss aber zugeben, dass dieses Buch für "Nicht-Football-Kenner" (und das sind in unserem Lande wahrscheinlich ziemlich viele) absolut nicht zu empfehlen ist. In diesem Buch geht es um einen begnadeten Footballspieler, dessen Karriere in jungen Jahren aufgrund einer Verletzung aprupt zu Ende ist. Nach seinem Verletzungspech verlässt er seine Heimatstadt und natürlich sein Footballteam. Erst nach Jahren kann er sich durchringen, wieder in den Ort seines Footballteams zurückzukehren, da sein vielbepriesener Footballcoach im sterben liegt. Er trifft dort wieder allerlei Mannschaftskollegen und Freunde und gemeinsam wartet man auf den Tod des Coach. Es werden hier Fachgespräche über zurückliegende Footballspiele seitenweise in die Länge gezogen und jeder der von dieser Sportart keine Ahnung hat findet es meiner Meinung nach irgendwann nur noch gähnend langweilig. Ich gebe zu auch sehr viele Seiten übersprungen zu haben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein wunderbares Buch für Grisham-Kenner, 19. November 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Coach (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist einfach klasse! Ich habe selten so ein gutes Buch von Grisham gelesen und muss sagen, dass diese Geschichte nicht spannend, aber sehr lehrreich und gut erzählt ist. Man sollte diese Geschichte nicht lesen, wenn man an die Power der anderen Grishams gewöhnt ist und ausschließlich die Spannung von Grisham gut findet. Dieses Buch ist sehr empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nur für Football-Fans, 31. Januar 2006
Von 
M. Dix (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Der Coach: Roman (Taschenbuch)
Ich habe fast alle Grisham-Bücher gelesen. Die ersten waren sehr gut, auch danach waren sie noch lesenswert.
"Der Coach" ist das erste Buch von Grisham, das mich absolut enttäuscht hat. Ich kenne zumindest die Regeln des Spiels, trotzdem hat mich der Roman gelangweilt.
Es ist erzählerisch nicht niveaulos, aber der Grundsatz "Grisham ist immer gut", der für mich bisher galt, hat seine Gültigkeit verloren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grisham enttäuscht, 6. Januar 2004
Rezension bezieht sich auf: Der Coach (Gebundene Ausgabe)
Die Bücher von John Grisham werden nicht nur stetig dünner sondern leider auch immer fader. "Der Coach" kann mit den ganz frühen Werken des Autors nicht konkurrieren, die Spannungs- sowie die Überraschungsmomente sind fast gänzlich verschwunden. Das Buch plätschert wie ein Bergbach ruhig vor sich hin während der Leser auf eine rasante Wendung hofft, welche niemals eintritt. Was bleibt sind die hervorragend beschriebenen Charaktere (in jedem Grisham-Buch gibt es bekanntlich einen Helden).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen klischeehaft & oberflächlich, 27. Dezember 2003
Rezension bezieht sich auf: Der Coach (Gebundene Ausgabe)
An sich ist es ja zu begrüßen, daß John Grisham nun auch Bücher schreibt die nichts mit Anwälten zu tun haben. Ich selbst habe auch nicht allzuviel mit dem Anwaltdasein am Hut, obwohl ich die "Firma", die "Jury" & den "Regenmacher" gern gelesen habe. Insgesamt war es aber doch meist so, daß die (aufgrund prominenter Besetzung) allesamt recht gelungenen Verfilmungen mehr im Gedächtnis blieben als die Bücher. Und ähnlich würde es sich wohl mit diesem Buch verhalten, sollte es je verfilmt werden... zwar scheint es mir etwas kurz, aber Hollywood scheut beim Thema Football sicher keine Mühen; auch ließe sich der Handlungsbogen durchaus weiter spannen, denn Grisham führt seine Personen, insbesondere die Hauptcharaktere Neely Crenshaw & Coach Eddie Rake, nur recht oberflächlich ein und die Handlung erstreckt sich nur über 5 Tage, die alles andere als eingehend beschrieben werden. Dadurch entsteht alles in allem der Eindruck einer recht halbherzigen & klischeehaften Story, in der Ex-College-Quarterback Grisham die Ikonisierung von Kleinstadtfootballhelden kritisch beleuchtet und den heutigen Jungs wohl sagen will, daß die Dinge später eine ganz andere Priorität bekommen.
Das Buch ist zwar ganz unterhaltsam & zügig zu lesen, aber Höhepunkte sind spärlich gesäht, anstelle von Spannung gibt es jede Menge Pathos. Aber gerade deshalb, wie gesagt, ließe sich sicher ein ansprechender Hollywood-Blockbuster draus machen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Hat der keinen Frisoer .., 21. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Der Coach: Roman (Taschenbuch)
dem er das erzaehlen kann?
Langweilig, ohne Anfang, ohne Ende, ohne Hoehepunkt. Oder hat er nur den falschen Ghostwriter ran gelassen?
"Die Farm" war zwar noch langweiliger, dafuer aber wenigstens konsequent langweilig. In "Der Coach" oeffnet Grisham einige Nebenhandlungen, auf die man sich jedoch vergeblich freut, da keine davon weiter verfolgt wird.
In der verzweifelten Hoffnung, dass gegen Ende des Buches ja wohl noch der Knaller kommen muesse und alles davor Geschriebene wichtig sei, habe ich das ganze Buch von vorne bis zum ende durchgelesen - verschwendete Zeit, verschwendetes Geld.
Und wer hier einen typischen Anwalts-Grisham erwartet, der hat sowieso schon verloren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grisham enttäuscht, 4. Januar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Coach (Gebundene Ausgabe)
Enttäuschend für Leser der „klassischen" Grisham-Romane wird hier eine Geschichte ganz anderer Art auf einfache Weise präsentiert. Die Rückkehr des ehemaligen Football-Spielers Neely Crenshaw in seine Heimatstadt Messina wird zur Erinnerung an den legendären Football-Trainer Eddie Rake, mit dem Crenshaw eine Haßliebe verbindet - nicht nur ihn, sondern eigentlich alle, die von Rake während ihrer Schulzeit trainiert wurden. Nun liegt er im Sterben und seine ehemaligen Spieler treffen sich in Messina und lassen die alten Zeiten in die Erinnerung zurückkommen. Rake hatte mit großer Härte Höchstleistungen aus seinen „Schützlingen" hervorgebracht: Während des Trainings starb einer der Jungen am Hitzschlag, mit Crenshaw gab es eine physische Auseinandersetzung in der Kabine in der Halbzeit eines Spiels. Rake wurde seines Trainerpostens enthoben, aber sein Mythos legte sich über Messina, wo er bis zu seinem Tode blieb. Am Ende, bei seiner Trauerfeier, legt schließlich Crenshaw ein Bekenntnis zu Rake ab, vergibt ihm und beendet damit die Handlung des Romans im Sinne eines Happy End. - Die Handlung entwickelt sich in wenigen Tagen. Wie ein Tagebuch werden die Tage Crenshaws in Messina, Dienstag bis Freitag, geschildert. Die Handlung wird damit eindimensional und einfach vorangetrieben. Die Spannung ergibt sich durch die allmähliche und scheibchenweise Beantwortung der zuvor aufgestauten Fragen: Warum gab es den Konflikt Crenshaw/Rake? Woher stammt die Verletzung Crenshaws, die seine Karriere beendete? Nebenher lernt man etwas über American Football, aber nicht genug über das komplizierte Verhältnis des Coach zu seiner Umwelt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hintergrundwissen erforderlich, 7. Mai 2004
Von 
aumi1976 "aumi1976" (Erlangen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der Coach (Gebundene Ausgabe)
Wer an "Der Coach" Spaß haben will, sollte sich auf jeden Fall mit American Football ein wenig auskennen und eine gewisse Begeisterung dafür empfinden. Denn ansonsten wirds schierig dem Buch etwas gutes abzugewinnen. Schlußendlich dreht sich alles um eine Kleinstadt irgendwo im Nirgends in den USA. Die Stadt lebt nur für ihr Footballteam - und das Footballteam lebt für die Stadt. Der Star-Trainer liegt im Sterben und alle Ehemaligen finden sich aus diesem Anlaß ein.
Kann man sich aber für Football begeistern (so wie ich) wird man entdecken, dass "Der Coach" ein wirklich tolles Kleinod der Literatur ist. Es ist nicht spannend oder sonderlich mitreißend - aber Grisham hat's mal wieder toll geschrieben. Es liest sich einfach verdammt gut.
Kein typischer Grisham - also ohne Gerichtssaal und Anwälte - aber wie "Das Fest" gehört auch dieses Buch zu meinen Lieblingen von John Grisham
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gut, 10. Januar 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der Coach (Gebundene Ausgabe)
Der Couch ist mal ein ganz anderes Buch von John Grisham, aber es ist ein sehr gutes Buch. Er ist einfach ein guter Autor. Dieses BUch ist nur weiter zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 14 5 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Coach: Roman
Der Coach: Roman von John Grisham (Taschenbuch - 1. April 2005)
EUR 7,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen