Kundenrezensionen


16 Rezensionen
5 Sterne:
 (7)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (3)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Henrike auf Abwegen.................
Der o,g, Klappentext sagt doch alles......................
Ich habe bei dem Buch das Dauergrinsen bzw. auch schon mal lautes Lachen gehabt. Die Autorin hat unserer Spezie schön den Spiegel vorgehalten und die Handlung bzw. die Taten der Charlotte waren absolut nachvollziehbar. Klar ab einem gewissen Alter reicht das Singledasein, bzw. der Geliebtenstatus,...
Veröffentlicht am 7. März 2010 von S., Monika

versus
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee - schlecht umgesetzt
Die Grundidee klingt witzig. Charlotte ist in Frank verliebt, der dummerweise verheitatet ist, aber sie dafür jeden Mittwoch nach Strich und Faden verwöhnt. Plötzlich steht er mit Sack und Pack vor der Tür und zieht bei Charlotte ein. Dort verwandelt sich der Traummann rasend schnell in einen Alptraum. Nun versucht Charlotte ihn wieder...
Veröffentlicht am 1. Juni 2010 von snoopy2000


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee - schlecht umgesetzt, 1. Juni 2010
Von 
snoopy2000 (München) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Von wegen Traummann!: Roman (Taschenbuch)
Die Grundidee klingt witzig. Charlotte ist in Frank verliebt, der dummerweise verheitatet ist, aber sie dafür jeden Mittwoch nach Strich und Faden verwöhnt. Plötzlich steht er mit Sack und Pack vor der Tür und zieht bei Charlotte ein. Dort verwandelt sich der Traummann rasend schnell in einen Alptraum. Nun versucht Charlotte ihn wieder loszuwerden.

Warum nur hatte ich keinen Spaß beim Lesen, wo die Geschichte durchaus hätte unterhaltsam werden können, und stellenweise auch gute Ideen und auch Situationskomik vohanden waren?

Ich denke es hatte folgenden Gründe:

- Die Entwicklung von Frank wurde in gefühlten zwei Sätzen abgefertigt. Er kam und nervte.
- Die Geschichte selbst wurde mir zu sprunghaft erzählt
- Nebenhandlungen wurden angeschnitten, aber eben nicht mehr
- Die Charaktere waren für mich viel zu überzogen. Alle Klischees wurden voll bedient.
- Charlotte selbst redet sowieso meistens ohne zu denken.
- Meine Vorstellung von einem Happy End entspricht nicht vollgekotzten Schuhen.

Aus dieser Geschichte hätte man einen richtig witzigen Frauenroman machen können, aber die Ausarbeitung war mir persönlich, trotz immer wieder guter Ideen, zu lieblos. Kurz und knapp auf Kosten der Handlung und der Charaktere ist eben auch keine Lösung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Henrike auf Abwegen................., 7. März 2010
Von 
S., Monika "Die Kleene" (Lüdenscheid) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Von wegen Traummann!: Roman (Taschenbuch)
Der o,g, Klappentext sagt doch alles......................
Ich habe bei dem Buch das Dauergrinsen bzw. auch schon mal lautes Lachen gehabt. Die Autorin hat unserer Spezie schön den Spiegel vorgehalten und die Handlung bzw. die Taten der Charlotte waren absolut nachvollziehbar. Klar ab einem gewissen Alter reicht das Singledasein, bzw. der Geliebtenstatus, einfach nicht mehr aus, man möchte auch so eine schöne feste, harmonische Partnerschaft haben.............. Und ja klar, wenn's soweit ist kommt man ins grübeln: ist das jetzt richtig so? Kann das der Partner für's Leben sein? Ich denk, das kennen wir alle aus eigener Erfahrung............. Und wenn's das noch so wie in Charlottes Fall kommt, dass er mit Sack und Pack einzieht und man seine Wohnung nicht mehr wieder erkennt, gehen die Alarmglocken an!!!
Das Buch ist absolut witzig geschrieben, ich kann's nur jedem ans Herz legen und Hoffe, das es eine Fortsetzung von Henrike Heiland gibt. Mit diesem Buch hat sie bewiesen, dass sie nicht nur Krimis schreiben kann!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie wird man einen nervigen Alptraummann wieder los?, 15. Januar 2010
Von 
Kärntnerin - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Von wegen Traummann!: Roman (Taschenbuch)
Die 30jährige Charlotte hat seit 1 1/2 Jahren ihren Traummann gefunden. Doch dummerweise ist Frank, so sein Name, verheiratet. Jeden Mittwoch verwöhnt er sie nach allen Regeln der Kunst - Charlotte ist im siebenten Himmel. Eines Tages beschließt sie dann, Frank zu sagen, dass sie zu mehr bereit ist, als zu einer Affaire. Seine 16-jährige Tochter sei doch nun wirklich alt genug, um eine Scheidung ihrer Eltern zu verkraften. So kommt es, dass Frank mit Sack und Pack bei ihr einzieht und gleich Charlottes ganze Wohnung auf den Kopf stellt.
Innerhalb eines Tages entwickelt sich Frank vom Prinz zum Frosch, er wird zum absoluten Alptraum. Und das Schlimme ist: Er will nicht aus seinem neu gefundenen Teich!
Jetzt heißt die Devise: Ihn mit allen Mitteln aus der Wohnung ekeln. Doch das erweist sich als gar nicht so einfach, denn Frank ist unglücklicherweise ein sehr zäher Brocken, der sich nicht vertreiben lassen will. Später macht sich Charlotte dann vor, dass er doch gar nicht so übel ist. Bei so viel Gefühlsverwirrung hilft nur eines: Ein anderer Mann...

"Von wegen Traummann" ist der erste Roman von Henrike Heiland, in der keine Krimihandlung vorkommt. Ich bin von diesem Buch wirklich positiv überrascht. Die Heldin ist sympathisch, witzig und trickreich...es macht einfach Spaß, sich die Geschichte von ihr erzählen zu lassen. Auch die meisten anderen Charaktere sind durchwegs liebenswert.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen, vor allem, weil es ziemlich witzig ist. Es ist einfach flott geschrieben, es kommt keine Langeweile auf, da ist einfach der gewisse Pfiff drin. Ich hoffe, es gibt bald wieder einen Roman von Henrike Heiland.

Mein Resumee: "Von wegen Traummann" ist eine amüsante, unterhaltsame und kurzweilige Geschichte, die man aufgrund ihrer relativen Kürze (ca. 240 Seiten) an einem Nachmittag ausgelesen hat. Ich gebe dafür gerne 5 Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Buchbewertung, 25. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Von wegen Traummann!: Roman (Taschenbuch)
Nachdem ich eigentlich hauptsächlich Sophie Kinsella oder Gemma Townley Bücher lese, bin ich auf dieses Buch gestoßen, das nun nicht, wie viele meiner anderen Bücher, in GB sondern DE spielt.
Nett zu lesen, allerdings ist bei mir erst auf Seite 80 der Funke übergesprungen. Davor war ich leider geneigt, das Buch öfters aus der Hand zu legen, da mir der Schreibstil, die Formulierungen nicht ganz so erfrischend schienen.
Ab da, fand ich "Von wegen Traummann" äußerst sympathisch und gut lesbar.
Werde mich an weitere Bücher der Autorin wagen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen lustig, aber überzogen, 21. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: Von wegen Traummann!: Roman (Taschenbuch)
Charlotte sehnt sich nach nichts mehr als nach einem festen Freund. Als ihr Liebhaber eines Tages mit Sack und Pack vor der Türe steht, ist sie damit aber auch nicht zufrieden. Es ist leider nicht genau herausgearbeitet, was genau Charlotte so sehr stört. Die Wende kommt etwas plötzlich. Sie versucht also ihn wieder loszuwerden. Das ist nicht so leicht und hält viele Überraschungen bereit. Das Buch ist lustig geschrieben, aber nicht ganz mein Humor. Ich fand es ziemlich überzogen und übertrieben, an vielen Stellen auch absolut unglaubwürdig. Aber ich legte es nicht weg, sondern es hat doch irgendwie in seinen Bann gezogen und ich habs zu Ende gelesen. Dafür gebe ich drei Sterne. Kann man lesen, muss man aber nicht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig und kein bißchen komisch, 7. Mai 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Von wegen Traummann!: Roman (Taschenbuch)
Ich habe mir das Buch aufgrund der Rezensionen gekauft und war total enttäuscht. Ich fand es langatmig,langweilig, überhaupt nicht witzig, dabei steh ich an sich auf dieses Genre. Die Charaktere und Handlung empfand ich als z.T. als unrealistisch,klischeehaft und an den Haaren herbeigezogen.Nach 120 Seiten hab ich es dann weggelegt, was mir extrem selten passiert. Von dieser Autorin kein Buch mehr.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Unterhaltung für entspannende Stunden, 12. Mai 2010
Von 
Carmen Vicari "dg9tm" (Dossenheim) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Von wegen Traummann!: Roman (Taschenbuch)
Charlotte hat ihren Traummann gefunden. Allerdings hat dieser einen Haken. Er ist verheiratet. Doch dann auf einmal trennt er sich von seiner Frau und zieht bei ihr ein. Ein Traum? - Wohl eher nicht.

Das Buch beschreibt auf unterhaltsame Weise, wie Charlottes Traummann zu einem Alptraummann wird. Nebst einer neuen Arbeitsstelle und Karriere, schlägt sich Charlotte auch im privaten Bereich mit Problemen herum. Und um das alles noch abzurunden, hat sie das größte Problem bei sich zu Hause auf dem Sofa sitzen.

Henrike Heiland gelang es mit dem Buch eine unterhaltsame Lektüre zu schaffen, die mit ihrem knapp 230 Seiten zu einem schönen Sonntagnachmittagsbuch wird. Nicht besonders anspruchsvoll, aber herrlich zum entspannen und ich selbst konnte an der ein oder anderen Stelle lachen, schmunzeln oder einfach nur den Kopf schütteln.

Kein Must-have, aber auf alle Fälle einen Blick wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Charmantes Lesevergnügen, auch für Männer, 21. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Von wegen Traummann!: Roman (Taschenbuch)
Zugegeben ist das Thema nicht neu. Man kann es in hunderten Freche-Frauen-Romanen entdecken. Doch dieser Roman ist kein Freche-Frauen-Roman. Das liegt nicht nur daran, dass Henrike Heiland hervorragend und sehr charmant schreiben kann. Sie verkauft uns auch eine Geschichte als realistisch, die erst bei sehr genauem Hinsehen bemerken lässt, dass sie konstruiert ist. Und genau das macht eine gute Geschichte aus.
Auch die Witze, die Heiland in die Geschichte setzt, kommen wie beiläufig daher. Genau so ist es passiert, denkt man sich, und lacht sich halbtot über die skurrilen und absurden Begegnungen, die jedesmal wieder den Ereignissen eine völlig neue Wendung geben. Vor allem wiederholen sich die Witze nicht, sind nicht peinlich sexualisiert oder peinlich gezwungen, und manche dieser komischen Situationen haben etwas tief Tragisches.
Und damit sind wir beim dritten Pluspunkt dieses Romans. Die Autorin kann hervorragend Charaktere zeichnen. So wie man glaubt, dass diese Geschichte wirklich hätte passieren können, so glaubt man den Figuren sofort, dass sie wirklich irgendwo auf der Welt so existieren.

Witzig und gut geschrieben, und vielleicht auch gerade deshalb empfehlenswert, weil der Roman es irgendwie schafft, intelligent und trotzdem ohne philosophische Tiefe zu sein. Es gibt viele hervorragende Romane in der deutschen Literatur, die man eher empfehlen kann. Wer sich allerdings einfach ein Lesevergnügen gönnen und von den Geschmacksverirrungen moderner Unterhaltungsliteratur erholen möchte, dem sei Henrike Heiland wärmstens empfohlen. Denn so und nicht anders muss moderne Unterhaltungsliteratur sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Von der Affäre zum Partner und was dann?, 26. September 2010
Von 
Skatersally "skatersally" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Von wegen Traummann!: Roman (Taschenbuch)
Charlotte ist sehr verliebt in Frank und umgekehrt genauso. Jeden Mittwoch treffen sie sich und haben eine wundervolle Zeit. Bis Frank in der Nacht wieder in die eheliche Wohnung zu seiner Frau zurückkehrt. So geht das nun schon seit Jahren und auch die Ausflüchte, warum eine Scheidung keine gute Idee wäre, sind klischeelastig. Irgendwann keimt in Charlotte der Wunsch nach einer festen Beziehung, vielleicht sogar einer eigenen Familie. Sie sucht mit Frank das Gespräch und zunächst scheint die Liebesgeschichte hier ihr Ende zu finden. Aber nach wenigen Tagen steht Frank mit Sack und Pack vor der Tür und will ein gemeinsames Leben mit Charlie beginnen.

Henrike Heiland war bisher als Autorin von spannenden Kriminalromanen bekannt. Auch ihr Debüt in das Genre Frauenroman ist ebenfalls gelungen. Rasch findet man einen roten Faden, an dem sie die Handlungen geschickt knüpft. Charlie ist die einzige Person, die facettenreich beschrieben wird. Alle anderen bleiben teilweise wie im Nebelschleier mit ihren Beweggründen und Beziehungen zueinander. Das erleichtert es, sich als Leser mit Charlie zu identifizieren und ein genaues Augenmerk auf ihr Gefühlsleben zu richten. Die gängige moralische Meinung wäre ja, dass Charlie als Nebenfrau in eine bestehende Familie eindringt und zerstört. Hier wird sehr deutlich, dass es immer mehrere Seiten zu betrachten gibt. Nicht Charlie bricht in eine Beziehung ein, sondern auch Frank aus einer Ehe aus.

Als weiteren Punkt, der oftmals vergessen wird, wird die Wandlung von der Affäre zur Beziehung mit all den aufkommenden Schwierigkeiten dargelegt. Hat man während der Affäre noch alle spannenden Momente ohne Alltag, ändert sich das schlagartig, wenn der Partner in dieselbe Wohnung zieht. Der Alltag erwischt die Partner wie eine kalte Dusche und einige wünschen sich vielleicht die alten Verhältnisse ohne Verantwortung zurück. Mit dieser Verantwortung muss auch Charlie umgehen, der bewusst ist, dass Frank sein ganzes Leben wegen ihr umgekrempelt hat und nicht mühelos wieder auf eigenen Beinen stehen kann.

Mit nur 236 Seiten ist dieser Roman schnell gelesen. Der flüssige Schreibstil fesselt so, dass es wirklich schwer ist, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Ein bisschen kritisieren muss ich allerdings die allzu reibungslosen Lösungen im Alltag der Protagonistin. Schnell wird ein Pferdestall saniert, ein Jobangebot kommt nach nur einer Vertretungsarbeit und sogar an den Traummann wird gedacht. In dieser Hinsicht fehlten mir dann doch einige Kapitel, die sich mit den verschiedenen Sichtweisen auseinandersetzen. Der Unterhaltungswert ist aber allemal drei Sterne wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen besser nicht, 19. August 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Von wegen Traummann!: Roman (Taschenbuch)
Der Anfang des Buches ist ganz lustig - man kennt derartige Situationen möglicherweise aus dem eigenen Leben. ;-) Doch als über Seiten im Detail beschrieben wird, wie sich die Hauptperson wegen reichlichem Alkoholkonsum übergibt und was die anderen Personen so alles "abgekommen", ist mir der Appetit erheblich vergangen. Angeekelt hatte ich vor, das Buch "zu den Akten" zu legen. Habe dann doch weitergelesen, um dann am Schluß einen weiteren Hauptakteur präsentiert zu kriegen, der die Mitmenschen ebenso "segnet", wie die Dame vorher.... Obwohl ich meine Bücher regelmäßig weitergebe, damit auch andere beim Lesen schöne Stunden verbringen, werde ich dieses Buch dem Altpapier zufügen. Leider... Fehlinvestition.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa473fb64)

Dieses Produkt

Von wegen Traummann!: Roman
Von wegen Traummann!: Roman von Henrike Heiland (Taschenbuch - 4. Januar 2010)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen