Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (3)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein starkes ende mit pauken und trompeten
diese rezi schreibe ich eigentlich nur, weil ich einen kontrapunkt zu den entsetzten damen setzen möchte, die sich über den gewaltanteil im buch so echauffieren.

es ist das letzte buch einer 7teiligen reihe. das geht natürlich nicht leise, da muss es knallen. zumal der verfolgende leser ja bereits aus den vorangegangenen büchern eigentlich...
Veröffentlicht am 16. September 2010 von sallyjupiter

versus
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiegespalten, aber den Abschluss der Reihe kann man nicht weglassen!
Wie alle Rezensenten vor mir, habe ich mich auf den letzten Band der Drake-Schwestern sehr gefreut. Ich muss allerdings sagen, auch wenn der Schreibstil von Feehan mir grundsätzlich sehr gefällt und ich z.B. auch viele Karpathianer-Bände von ihr verschlungen habe, ist sie mir dieses Mal zu sehr ins grausame Detail gegangen. Ich habe in diesem Buch...
Veröffentlicht am 16. Oktober 2010 von KaWo


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zwiegespalten, aber den Abschluss der Reihe kann man nicht weglassen!, 16. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7) (Taschenbuch)
Wie alle Rezensenten vor mir, habe ich mich auf den letzten Band der Drake-Schwestern sehr gefreut. Ich muss allerdings sagen, auch wenn der Schreibstil von Feehan mir grundsätzlich sehr gefällt und ich z.B. auch viele Karpathianer-Bände von ihr verschlungen habe, ist sie mir dieses Mal zu sehr ins grausame Detail gegangen. Ich habe in diesem Buch tatsächlich einige Passagen nur "überflogen", z.B. auch Jacksons Traum über seine Gefangenschaft und Flucht, weil sie einfach zu krass beschrieben wurden. Auch ich finde es einfach nicht stimmig, dass die zutiefst verletzte Elle es in "gefühlt" einer Woche geschafft hat, ein derart abartiges Trauma zu überwinden, trotz überirdischer Liebe und übersinnlichen Fähigkeiten. Feehan hätte hier einen längeren Zeitraum verstreichen lassen müssen. Jacksons Person wurde allerdings sehr liebenswürdig und brummig gezeichnet und das gefiel mir gut. Allerdings kam auch in meinen Augen Stavros zu leicht "um". Feehan hätte ihn hier konsequenterweise mehr leiden lassen müssen.
Fazit: Streckenweise zu hastig geschrieben, aber wenn man die sechs Bände vorher gelesen hat, ist der Abschluss der Serie natürlich ein Muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


22 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein starkes ende mit pauken und trompeten, 16. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7) (Taschenbuch)
diese rezi schreibe ich eigentlich nur, weil ich einen kontrapunkt zu den entsetzten damen setzen möchte, die sich über den gewaltanteil im buch so echauffieren.

es ist das letzte buch einer 7teiligen reihe. das geht natürlich nicht leise, da muss es knallen. zumal der verfolgende leser ja bereits aus den vorangegangenen büchern eigentlich schon lange weiss, dass jackson und elle füreinander bestimmt sind.

um also endlich zueinander zu finden, muss elle in ernsthafte gefahr geraten um sich selbst darüber im klaren zu sein, dass sie nur einer retten kann. jackson.

natürlich ist alles sehr gefährlich und nach der ersten rettung noch nicht gleich ein happyend in sicht.

die gewaltszenen an der protagonistin empfinde ich tatsächlich auch als heftig, aber nicht als empörend, sondern eher unter dem aspekt, dass damit auch das thema des menschenhandels als schwerpunkt mit in das buch eingearbeitet wurde. und das ist nunmal nicht blütenweiss oder himmelblaurosa...

in allen büchern, die ich von der autorin kenne, kommt es zu gewaltszenen. wie sollte es sonst die starke differenzierung zum helden geben ;-)ist also auch kein neuer überraschender verlauf...

also liebe leserinnen und leser, lasst euch von den keifenden rezensenten nicht abhalten. ich hatte das buch an einem tag durch!

5 sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Drakes 7, 18. September 2010
Von 
Mo "feivel82" (unwichtig) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7) (Taschenbuch)
Das Buch:
Elle ermittelt seit Monaten gegen den Milliadär Stavros, der im Verdacht steht, in illegalen Menschenhandel verwickelt zu sein. Als sie ihn undercover als Sheena MacKenzie auf seiner Luxusyacht bespitzelt, umgarnt er sie erst und zwingt sie dann mit ihm auf seine einsame Insel zu kommen. Dort tut er ihr unaussprechlich schreckliche Dinge an, weil er sie besitzen möchte, zumal sie genau wie er Magische fähigkeiten besitzt. Er schirmt Elle magisch von der Aussenwelt ab, was ihre Familie und Jackson, den ihr vom Schicksal vorherbestimmten Mann jedoch nicht daran hindert sie aufzuspüren und zu befreien.
Stavros jedoch hindert das nicht daran Elle und alle die ihr wichtig sind weiterhin auf Magische weise zu belästigen...

Mein Eindruck:
Extrem spannender und auch schockierender Einstieg in den letzten Teil um die Drake Schwestern.
Ich hätte diesem Stavros am liebsten den Kopf abgerissen!
Auch wie sie Elle aus ihrer prekären Situation gerettet haben war sehr spektakulär.
Was mich aber immer wieder gestört hat, war zum einen wie schnell Elle sich doch wieder auf Jackson eingelassen hat (wenn man bedenkt was ihr grauenhaftes angetan wurde), war er doch der einzige dem sie sich anvertraut hat.
Zum anderen lies sich Frau Feehan zum Teil etwas zu ausführlich dazu hinreißen über die Gedanken von Jackson und Elle zu schreiben, dabei hat sie sich fast schon zu oft wiederholt, was mir manchmal dann doch zu schnulzig war.
Etwas enttäuscht hat mich dann auch noch wie Stavros gegen Ende des Buches fertig gemacht wird, fast schon zu sanft für das was er Elle angetan hat.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat mich voll erwischt, 1. Januar 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7) (Taschenbuch)
Ich würde dieses Buch sofort Jedem empfehlen, weil es einfach Hammer war. Ich habe schon gefühlte tausend Bücher von Christine Feehan gelesen, mal waren sie etwas härter, mal softer. Aber so wie diese Geschichte hat mich noch keine mitgerissen. Am Anfang habe ich geheult, nicht weil ich nicht schon Heftigeres gelesen habe, aber weil die Autorin die Gefühle, die Gedanken so beschrieben hat, das sie einem einfach unter die Haut gehen mussten. Eigentlich halte ich nicht viel von Büchern über Frauen die an Körper und Seele so verletzt worden sind. Ich mag eher die Jungfrauen die als ersten Mann gleich mal das Glück haben ihr Gegenstück zu finden, das sie dann auch vor allen Schaden bewahrt. Aber hier ist das Gegenstück zu spät gekommen und war doch zur gleichen Zeit irgendwie immer bei ihr. Mann, das war einfach Wahnsin! Das ist kein Buch das man einfach nur liest und obwohl ich am Anfang nicht richtig wusste wie ich dazu stehe, finde ich jetzt das es ein absolut umwerfender letzter Teil der Saga ist. Auch wenn es meiner Meinung nach kaum zu den anderen Büchern passt, die mich nicht mal im entferntesten so mitgerissen haben.
Was ich eigentlich sagen wollte? Kauft euch das Buch, lasst euch drauf ein, ihr werdet es nicht bereuen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein heftiger aber gelungener abschluss der Drake Sisters, 15. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7) (Taschenbuch)
Nun, über das Thema der Geschichte kann man sich wahrscheinlich streiten !
Trotzdem hat mir die Story über Elle und Jackson gut gefallen .
Die Entführung und die Leiden von Elle wurden zwar genau und heftig
dargestellt aber m. M. n. nicht mit zusätzlichen Gräueln ausgestattet ;
da gibt es in vielen Büchern (z.B. Dokumentationen ) schlimmeres zu lesen
und das basiert auf erlebten !!!!!
Das ich einen Klos im Hals beim lesen hatte gebe ich umunwunden zu dennoch es
ist eine Geschichte, und eine gut geschriebene noch dazu.
Die Protagonisten wurden sehr gut dargestellt vor allem Jackson .
Dieser war zwar in allen Büchern vorhanden aber so richtig wurde man aus ihm
nicht schlau . Es gab immer nur häppchenweise auszüge aus seinem Leben .
Da wurde man diesmal doch mit einigen Sachen überrascht , vor allem mit
seinem bemühen Elle gegenüber . Auch sein leises wirken und helfen bei einigen
Bewohnern und Freunden der Schwestern hat Jackson doch um etliches
symphatischer ausehen lassen. Da trifft der Spruch " stille Wasser...." voll zu !
Jackson und Elle meistern gemeinsam und mit Hilfe der Familie das erlebte und
gehen gestärkt daraus hervor. Das ganze ist mit viel Gefühl aber auch Wut sowie
mit einer guten Spannung und Dramatik geschrieben.
Ein , wie ich finde , passender Abschluss für die Drake Sisters !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die siebente Geschichte + gelungenes Finale, 12. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7) (Taschenbuch)
Der Klappentext will den Leser Glauben machen, dass nicht Jackson, sondern ein anderer Mann der richtige für Elle ist. Aber weit gefehlt!!!
Puhh, was Elle erleben muss, ist echt starker Tobak und ich habe mich erst gefragt, ob es der Autorin auch gelingen wird, Elle es glaubwürdig verarbeiten zu lassen.
Mit Libby`s und Kates Fähigkeiten, Elles starkem Charakter und Jacksons Liebe und Einfühlungsvermögen verarbeitet Elle ihr Trauma schneller als eine normale Frau das tun würde, aber man glaubt es.
Es ist eine wirklich zum Dahinschmelzen schöne Liebesgeschichte zwischen Elle und Jackson und ein würdiges, überraschend ruhiges, aber echt gelunges Finale der Drake-Saga.
Ich bin schon mächtig gespannt auf die Fortsetzung in Form der Prakenskij-Saga.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen hätte weniger gewalt mir gewünscht, 15. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7) (Taschenbuch)
mir war das buch zu gewalttätig. die vorherigen bände habe ich verschlungen und konnte sie kaum weg legen. diesen band habe ich nach den ersten 100 seiten erst mal weg legen müssen um die geschichte zu verdauen. ich persönlich lese diese bücher um abzuschalten, wenn ich das wahre leben oder gewalt möchte schalte ich die nachrichten ein. aber wenn man die vorherigen bände hat ist dies eben der abschluss, weshalb ich es mir trotz der gelesenen kritiken doch gekauft habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3.0 von 5 Sternen Drake Schwestern - 7 Elle - Sturm der Gefühle, 25. Dezember 2014
Von 
Bloody Me (Salzgitter, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
Elle, die jüngste der 7 Drake Schwestern, ist die die siebte Tochter einer siebten Tochter und somit fällt ihr die große Bürde zu eine weitere Generation von 7 Töchtern zu gebären. Jedoch ist Jackson, der vom Schicksal bestimmte, noch nicht bereit Teil dieses Schicksals zu sein und so zieht Elle wieder hinaus und stürzt sich in die Arbeit. Doch dieser Auftrag endet für Elle schrecklich. Der Grieche Stavros Gratsos, Ihr Ziel in diesem Auftrag, hat sie lange getäuscht und nun sitzt sie in seinem Anwesen in der Falle. Eine magische Barriere hindert Elle ihre Fähigkeiten zu nutzen und sie ist schutzlos. Während der ebenfalls magisch begabte Stavros sie foltert und vergewaltigt um sie ihr gefügig zu machen und Kinder mit ihr zu zeugen, ist Jackson weit entfernt und in höchster Alarmbereitschaft weil er keine Verbindung zu Elle findet. Als es ihm dann gelingt ist er schockiert von dem Treiben und außer sich vor Wut. Gemeinsam mit den anderen Gefährten der Drake Schwestern macht er sich auf eine Rettungsmission. Doch Elle wurde schwer zugesetzt – sie ist nicht mehr die gleiche. Jackson allerdings weiß genau, dass die Frau die er liebt noch da ist und tut alles um sie zu schützen. Doch einen Feind wie Stavros hatten die Drakes noch nie und er lässt nicht von Elle ab…

Fazit:
Hm…also wie viele andere auch muss ich gestehen, das mir Elles Folter an die Nieren gegangen ist. Zum Teil war es wirklich zu krass – zumal ich Bücher mit solch einer Handlung strikt meide. Es entzog sich auch meinem Verstand, dass sie so schnell darüber hinweg kam. Jackson war… naja… Die ganze Situation war einfach absurd. Keine Frau der so etwas wiederfahren ist, lässt das so schnell hinter sich (wenn überhaupt).
Dennoch kann man weder den Schreibstil bemängeln, noch die Story an sich. Denn auch nach der Rettungsaktion war Spannung und Liebe da.
Leider ist Jackson, der ehemalige Ranger, der selbst Folter ertragen musste, meiner Meinung nach viel zu lasch gewesen. Mal ehrlich, da wird er immer als Pulverfass beschrieben und ich wartete regelrecht darauf, dass er mit seinem Scharfschützengewehr aufbricht und ohne jede Hilfe dem magischen Stavros einen ordentlichen Arschtritt verpasst – aber nix da. Jackson wird in diesem Band ordentlich klein gehalten und Stavros, ein Feind wie er nie da war, wird viel zu lächerlich besiegt. Da hätte man so einiges draus machen können und ich frag mich, warum grade die Story so klein gemacht wurde.
An Jacksons Stelle wäre ich ausgerastet! Und Elle, die liebe kleine Elle, die eine ganze Insel quasi zum Einsturz bringen kann, steht eigentlich auch nur dumm rum.
Die Buchreihen von Feehan sind immer Top – allerdings ist das Ende oft ein Flop. :-(
Dennoch ist es wie immer lesenswert. Grundsätzlich gilt immer: Fang bei Nr. 1 an!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gelungener Abschluss dieser Reihe, 21. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7) (Taschenbuch)
Christine Feehan geht mit den Gefühlen ihrer Leser und Protagonisten nicht gerade zimperlich um in diesem letzten Band der Reihe rund um die Drake Schwestern.
Den Anfang kann man nur als verwirrend, verstörend und abschreckend bezeichnen, der mir gefühlsmäßig sehr nahe ging. Wenn man diese ersten erschütternden Kapitel gelesen hat kommt jedoch jene Christine Feehan zum Vorschein, deren Bücher ich über die Jahre hinweg begonnen habe zu lieben.

Elles Geschichte hat mich sehr berührt und bewegt, wird für viele Leser aber schwierig zu lesen gewesen sein (wobei ich nicht sagen möchte, dass es für mich ein Leichtes war). Trotzdem glaube ich, dass dieser Vorfall der Beziehung zwischen Elle und Jackson den Anstoß gegeben hat und ohne ihn nicht auf diese Art möglich gewesen wäre. Schon seit Langem konnte man die Interaktion zwischen den beiden beobachten und ich als Leser hatte das Gefühl, dass sie stillstehen und sich nicht weiterentwickelten. Die Autorin hat beide Protagonisten nun an den Rand ihrer Grenzen gebracht um ihnen so eine neue Chance zu geben. Und sie zeigt, dass trotz allem Schlechten, das es auf der Welt gibt doch Gutes entspringen kann.

Im Laufe des Buches lernen wir ganz andere Seiten der Protagonisten kennen und das Buch hält was der Titel verspricht. Nur das Ende war mir zu schnell abgehandelt - als Abschluss dieser Reihe hätte ich mir zwar kein anderes Ende gewünscht, aber wenn diesem mehr Raum einberaumt geworden wäre, hätte mich das nicht gestört. So liegt das Augenmerk auf der Beziehung zwischen Elle und Jackson und die Hintergrundgeschichte wird der Form halber abgeschlossen. Trotzdem möchte ich dieses Buch nicht missen, aber ich kann mir gut vorstellen, dass sich hier die Meinungen scheiden werden. Nicht jeder wird mit dem eingeschlagenen Weg von Christine Feehan zufrieden sein, aber wer eine Autorin schon so weit begleitet hat sollte ein wenig Vertrauen in sie setzen!

Rating: B+
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen magisches Lesevergnügen!, 23. August 2011
Rezension bezieht sich auf: Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7) (Taschenbuch)
7 Schwestern mit unterschiedlichen magischen Fähigkeiten leben an einer beschaulichen Küste Kaliforniens. Die jüngste, Elle, die gleichzeitig die Erbin des Familienvermächtnisses ist, vereint mehrere Kräfte.
Sie arbeitet als Geheimagentin um einen Menschenhändlerring auffliegen zu lassen, wird dann jedoch von dem Drahtzieher Stavros Gratsos entführt und auf dessen Insel gefangen gehalten. Hier wird sie wochenlang qualvoll misshandelt, missbraucht und vergewaltigt (ist relativ detailreich beschrieben, ist deshalb evtl. nichts für zart besaitete Leser). Das Einzige was sie in dieser Zeit am Leben hält, ist die Stimme von Jackson, ihrer großen Liebe. Er und Elle können sich gegenseitig in ihrem Bewusstsein hören und fühlen. Leider ist die Insel von Stavros so konstruiert, dass Elle hier ihre Kräfte nicht einsetzen und sich somit nicht befreien kann. Jackson versucht nun mit Hilfe ihrer Schwestern und deren Freunden, Elle zu befreien.
Mehr möchte ich eigentlich nicht verraten.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen, wobei ich die Folterszenen wie gesagt schon ein bisschen grauenhaft fand. Der Rest des Buches ist allerdings sehr liebenswert mit einem Hang zur Romantik geschrieben. Auch prickelnde Erotik kommt hier nicht zu kurz.

Im Großen und Ganzen ein gelungenes Werk von Christine Feehan.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7)
Sturm der Gefühle: Roman (Die Drake-Schwestern, Band 7) von Christine Feehan (Taschenbuch - 13. September 2010)
EUR 8,95
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen