Kundenrezensionen


28 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (5)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nora Roberts in Bestform
Rowan, die mit Leib und Seele ihren Traumberuf ausführt, ist Feuerspringerin in einem Team, die Waldbrände in den nordamerikanischen Nationalparks bekämpfen.

Seit in der vergangenen Saison ihr Sprungpartner Jim beim Einsatz ums Leben kam, leidet sie unter Alpträumen. Noch immer stellt sie sich die Frage, ob sie ihm hätte helfen...
Veröffentlicht am 4. Oktober 2011 von Kleeblatt

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nora Roberts in gefährlich
Hui. Ich habe das Buch soeben zur Seite gelegt und muss sagen – das ist ziemlich harter Tobak. So gar nicht wie die anderen Nora Roberts- Bücher, die das Schema „die Welt ist schön, Mädchen träumen, ich lasse diese Träume Wirklichkeit werden“ bedienen.

Ich kannte bisher kein Buch von Nora Roberts, das als handfester...
Vor 10 Monaten von Fräulein Bücherwald veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen eine romantische Liebesgeschichte vor actionreicher und gefährlicher Kulisse, 29. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Sommerflammen: Roman (Gebundene Ausgabe)
Rowan arbeitet in einem Männerberuf- sie ist Feuerspringerin aus Leidenschaft. Zusammen mit ihrer 'Crew' bekämpft sie verheerende Waldbrände und setzt dabei jedes Mal ihr Leben aufs Spiel. Doch auch schon ihr Vater arbeitete in diesem Beruf und sie ist stolz darauf, in seine Fußstapfen getreten zu sein. Doch eines Tages kommt es zu einer Katastrophe. Einer der Fallschirmspringer, die ihr bei einem Brand anvertraut werden, kommt durch einen dummen Fehler seinerseits ums Leben. Obwohl eine spätere Prüfung ergibt, dass Rowan daran unschuldig ist, kann ihr die schwangere Dolly, Freundin des verstorbenen Feuerspringers Jim nicht verzeihen und entpuppt sich als psychopathische Person, die Rowan auch in Zukunft das Leben schwer machen will. Doch Rowan muss sich zunächst um andere, erfreulichere Dinge kümmern. Einige neue Bewerber haben sich eingefunden, um Feuerspringer zu werden. Unter ihnen ist auch der ehemalige Feuerwehmann Gull, der keinen Hehl daraus macht, dass er Rowan zu gerne einmal daten würde. Auch Rowan fühlt sich von ihm angezogen, doch sie weist seine Annäherungsversuche zunächst rigoros ab, da sie Arbeit und Privates nicht miteinander vermischen möchte.

Gull und die anderen 'Neulinge' fügen sich gut in die restliche Gruppe der Feuerspringer ein und es gelingt ihnen einige Waldbrände erfolgreich zu bekämpfen. Doch dann wird Dolly wieder in der Kantine eingestellt und nachdem es ihr gelingt Rowans Zimmer zu verwüsten, reißen bei Rowan alle Geduldsfäden und sie geht auf die schwangere, verbitterte Frau los. Nur wenige Zeit später, bei einem Einsatz, findet ausgerechnet Rowan die verkohlten Überreste von Jims Freundin, die ermordet wurde. Und schon wieder gerät Rowan ins Visier der Ermittler. Wie gut, dass es wenigstens Gull gibt, der zu ihr steht'

Meine Einschätzung:

'Sommerflammen' ist ein actionreicher Romantic Suspense aus der Feder von Nora Roberts. Zudem gibt die Autorin einen interessanten Einblick in die gefährliche Arbeit der 'Feuerspringer', was ich sehr positiv fand.
Trotz des Mörders, der in der Geschichte sein Unwesen treibt, brauchen romantisch veranlagte Leser dennoch keine Sorge haben, dass die Suspense Handlung darin überhand nimmt. Im Grunde ist es ein typischer Nora Roberts Roman, in dem die sich anbahnende Liebesgeschichte zwischen Rowan und Gull im Fokus des Geschehens steht. So fand ich die Suche nach dem Mörder eigentlich auch völlig zweitrangig und eigentlich war mir auch recht schnell klar, wer die Opfer auf dem Gewissen hat. Aber wer zu einem Roman der Autorin greift, erwartet ja auch in erster Linie romantische Unterhaltung und diese Erwartungen werden auf ganzer Linie erfüllt- eigentlich noch mehr als nur erfüllt, denn diesmal erwartet den Leser noch eine zweite Liebesgeschichte, wobei ich an dieser Stelle nicht zuviel verraten möchte.
Das eigentliche Heldenpaar Rowan und Gull war mir trotz allen Lobes vielleicht doch ein wenig stereotyp gestrickt. So sind beide natürlich überaus attraktiv, erfolgreich in allem was sie machen und haben nur wenige Ecken und Kanten, was ich ein wenig beim Lesen vermisst habe. Vor allem Gull ist mit seiner sensiblen, einfühlsamen Art ein wenig zu gut, um wahr zu sein. Rowan dagegen kann zumindest mit viel Temperament aufwarten- dagegen stieß mir ihre betonte Coolness und die Art wie sie mit ihren männlichen Kollegen umging etwas sauer auf. Ich erwarte einfach eine etwas bessere und nicht so gewöhnliche Ausdrucksweise bei einer Romanheldin.

Warum habe ich dennoch eine so hohe Bewertung gegeben? Zum einen versteht es die Autorin einfach eine unterhaltsame und romantische Liebesgeschichte zu schreiben, die dazu sogar noch mit einigen Spannungsmomenten aufwarten kann und zum anderen habe ich einfach eine Schwäche für die Romantic Suspense Romane der Autorin weil sie stets recht actionreich verpackt und bildhaft beschrieben werden und dem Leser so ein wunderbares Kopf-Kino bescheren. Auch hier ist das der Fall zudem habe ich mich von der Story an sich rundum gut unterhalten gefühlt.

Eine Rezension von Happy End Bücher.de (NG)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nora Roberts in Bestform, 4. Oktober 2011
Von 
Kleeblatt "Monika" (Berlin) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Sommerflammen: Roman (Gebundene Ausgabe)
Rowan, die mit Leib und Seele ihren Traumberuf ausführt, ist Feuerspringerin in einem Team, die Waldbrände in den nordamerikanischen Nationalparks bekämpfen.

Seit in der vergangenen Saison ihr Sprungpartner Jim beim Einsatz ums Leben kam, leidet sie unter Alpträumen. Noch immer stellt sie sich die Frage, ob sie ihm hätte helfen können oder ob sie es hätte irgendwie verhindern können.

Sie trägt keine Schuld, doch plötzlich steht Dolly vor ihr und beschuldigt sie, an dem Tod von Jim Schuld zu sein. Dolly, die als leicht zu haben gilt, behauptet, ein Kind von Jim zu haben, das nun ohne Vater groß werden muss. Sie schwört Rache an Rowan und es dauert auch nicht lange, bis die Situation zwischen Rowan und Dolly eskaliert.

Bei einem der nächsten Brandeinsätze findet Rowan eine verkohlte Leiche. Die Ermittlungen sind in vollem Gange, da wird widerum bei einem Einsatz eine Leiche gefunden.

Wer hat hier die Feuer gelegt und warum? War es jemand, der der Faszination des Feuers nicht widerstehen kann?

Gull, einer der Neuzugänge dieses Jahres in dem Team steht Rowan bei, als sie unter Verdacht gerät und beschützt sie.

Er ist fasziniert von Rowan, aber kann er bei ihr landen? Rowan hat sich zum Motto gemacht, nie etwas mit einem Kollegen anzufangen...

Meine Meinung:

Warum Nora Roberts eine meiner Lieblingsautoren ist, muss ich nicht lange erklären, wenn man das Buch gelesen hat.

Auch bei diesem Roman ist es ihr wieder gelungen, Liebe mit Krimi = Spannung wirkungsvoll zu verbinden. Die Protagonisten sind mit einer Tiefe beschrieben, die nichts vermissen lässt. Auch die Nebenfiguren sind sehr gut ausgearbeitet, so dass der Leser schnell das Gefühl bekommt, mittendrin zu sein.

Die Arbeit als Feuerspringer und Waldbrandbekämpfer ist hervorragend recherchiert, so dass der Leser nicht selbst Spekulationen anstellen muss, wie es abläuft, sondern er ist mit dabei und erlebt das Feuer und dessen Bekämpfung fast hautnah mit.

Nora Roberts hat hier wieder einen Roman vorgelegt, der in sich stimmig ist. Spannung ist vorprogrammiert und sie bleibt die ganze Zeit auf einem hohen Level, auch wenn ich dieses Mal von Anfang an gleich richtig geraten habe, wer der Mörder war.

Das ist wieder ein Buch, das ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen möchte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe, Feuer und Freundschaften gepaart mit Mord, intriegen und Hass!, 17. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Sommerflammen: Roman (Gebundene Ausgabe)
Meine Meinung:
Rowan Tripp ist mit Leib und Seele Feuerspringerin, sie liebt ihren Beruf und dieser füllt ihr Leben komplett aus. Sie weiß ganz genau was sie vom leben erwartet und hält sich strickt an ihre Regeln, bis jetzt. Vor einem Jahr ist ihr Sprungpartner Jim im Feuer umgekommen und Ro gibt sich nach wie vor die Schuld daran. Lange hatte sie mit Albträumen und extremen Schuldgefühlen zu kämpfen. Nun passieren wieder schreckliche Dinge, die im zusammenhang mit Ro und Jim stehen und plötzlich gerät ihr Leben aus den Fugen.
Gulliver Curry ist ein gutausehender, lustiger und sympatischer Mann. Bisher hat er bei einem Feuerwehrbodentrupp gearbeitet und möchte sich nun als Feuerspringer beweisen. Als er zum ersten Mal aus Rowan Tripp trifft, ist er gleich hin und weg, er will sie, egal wie. Ro macht es ihm aber nicht einfach. Kann er Ro von von der Liebe überzeugen? Und wer bringt die zwei immer wieder in Gefahr und tötet Menschen?

Und wieder ein absolut toller Roman von Nora Roberts, den man einfach nicht aus der Hand legen kann. Die 607 Seiten verfliegen wie nichts und dann ist man traurig weil es schon zu Ende ist.

"Sommerflammen" beginnt gleich mit einem Einblick in die Vergangenheit und mich hat es hier schon in seinen Bann gezogen und nicht wieder losgelassen. Die Geschichte baut sich langsam auf, ist aber zu keinem Zeitpunkt uninteressant. Die Waldbrände und das Leben der Feuerspringer schildert Nora Roberts so interessant, dass ich bis spät in die Nacht gelesen habe. Ein absoluter Pageturner.

Die Charaktere sind toll gezeichnet, sie wirken echt und sympatisch. Rowan Tripp ist eine toughe Frau, die genau weiß was sie will, was sie aber sehr sympatisch macht. Sie ist kein kleines Mädchen dass auf Hilfe angewiesen ist, eher im Gegenteil zeigt sie genau wo es langgeht. Zu Anfang hatte ich kleine Probleme, ich wurde einfach nicht warm mit ihr, was sich dann aber schnell gelegt hat. Gulliver, genannt Gull, war mir auf anhieb sehr sympatisch. Mit seiner lockeren, lustigen Art hat er mich gleich in seinen Bann gezogen und ist mir richtig ans Herz gewachsen. Er spielt gerne den Beschützer, hat aber auch kein Problem damit, wenn die Frau mal sagt wo es langgeht.

Der Schreibstil ist wieder typisch Nora Roberts, es lässt sich locker und flüssig lesen und macht Lust auf mehr. Das Buch ist in drei Teile unterteilt, was dem ganzen noch einen besonderen Touch gibt. Bei diesen drei unterteilungen steht immer ein kleiner Vers dabei, was mir noch mal zusätzlich super gefallen hat.

Besonders gut hat mir auch gefallen wie Nora Roberts den zusammenhalt und die Freundschaften in diesem Buch schildert. Zudem gibt es eine kleine Liebesgeschichte die so nebenher läuft, denn Rowans Vater lernt eine sehr sympatische Fraue kennen.

Mein Fazit: Ein äusserst spannender und toller Romantic-Suspense Roman. Der nicht nur Liebe beinhaltet, sondern auch interessante Aspekte aus dem Leben/Beruf der Feuerspringer. Ich kann es euch nur empfehlen!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannend, flüssig, spritzig und romantisch, 21. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Sommerflammen: Roman (Gebundene Ausgabe)
Inhalt:
Rowan ist Feuerspringerin aus Leidenschaft. Dabei trotz sie zusammen mit ihrem Team immer wieder dem Feuer und dem Tod. Als bei einem Einsatz ein Kollege stirbt, trifft es alle sehr. Doch dann wird Rowan in der neuen Feuersaison nicht nur mit Waldbränden, sondern auch mit einem Feuerteufel und einem besonders heißen neuen Kollegen konfrontiert.
Als Rowan dann auch noch zum Ziel von Mordermittlungen wird, muss sie sich fragen, auf wen sie sich noch verlassen kann.

Meine Meinung:
Nora Roberts kann es einfach immer noch. Bereits seit 1979 schreibt die amerikanische Autorin und hat sich damit eine riesige Fan-Gemeinde aufgebaut, zu welcher ich mich auch zähle.

Rowan ist "wieder" eine sehr starke Frauen. Dieses wieder ist nicht negativ gemeint. NRs Hauptfiguren sind meistens stark, aber dennoch vielschichtige Heldinnen, die auch mal eine schwache Seite zeigen. Die Feuerspringerin Rowan bildet da keine Ausnahme. In der Männerwelt aufgewachsen, ist sie sich zwar ihre "Reize" bewusst, doch nutzt diese nicht um sich Vorteile zu verschaffen. Sie ist eine vollständiges Mitglied ihrer Mannschaft und für sie gelten die selben Anforderungen wie für ihre männlichen Kollegen. Das NR für diese Heldin eine eher derbe Wortwahl gewählt hat finde ich eher logisch, als das es mich stört. Es passt zur Vita und dem ganzen Auftreten der Person.

Wie auch in ihren anderen Werken, versteht es die Autorin ihre Protas im Laufe der Geschichte emotional wachsen zu lassen. Sie werden mit Dingen konfrontiert die sie aus der Bahn werfen und sie zwingen sich außerhalb ihrer selbst auferlegten Zwänge weiter zu entwickeln.

Dabei erzählt sie eine Geschichte voller Tempo, Humor, Romantik und Atmosphäre. Sie schafft es die Ausbildung der neuen Rekruten darzustellen, so das man die Härte, den Ernst und auch die Leidenschaft spürt, trotzdem hat die Erzählung eine Leichtigkeit die man nicht überall findet. Man spürt die Leidenschaft der Autorin zu ihrem Beruf auf jeder Seite, in jedem Augenzwinkern der Charaktere und in jedem Detail der Kulisse.

Ein Nora Roberts Roman wie er sein sollte - spannend, flüssig, spritzig und romantisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht ihr bester Roman aber spannend, 14. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sommerflammen: Roman (Taschenbuch)
Etwas langatmig. Habe sonst gerne dickere Bücher zum Lesen. Nora Roberts hatte aber auch schon spannendere Romane, die man nicht mehr aus der Hand legen konnte. Dieser hier gehört leider nicht dazu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buch in gutem Zustand, 21. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sommerflammen: Roman (Gebundene Ausgabe)
Der Versand ging sehr schnell. Ich hatte gleichzeitg 3 Bücher der Reihe bestellt und dieses kam als erste an.
Der Zustand ist sehr gut, da es ein Mängelexemplar und nicht gelesen ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Muaaaah gähn, 20. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sommerflammen: Roman (Taschenbuch)
Ich lese eigentlich gerne die Bücher von Nora Roberts,aber dieser 600 Seiten Schinken war eindeutig zu lang.

Das Thema das Nora Roberts diesesmal aufgreift,ist der typische amerikanische Heldenepos.

Diesmal geht es um die sogenannten Feuerspringer,die in der Wäldern Montanas ihr Leben für ihr Land riskieren.

Im Mittelpunkt steht die toughe,raubeinige Kumpeltype Rowan.Rowan ist natürlich die Beste in dem Job und kann sich super in dieser Männerdomäne behaupten.

Sie hat den festen Vorsatz ,nie etwas mit einem Kollegen anzufangen,allerdings scheinen ihre Vorsätze nur Wichtigtuerrei zu sein,denn es kommen neue Kollegen und dabei ist Gull.Gull findet sofort seine Traumfrau in Rowan .Rowan sträubt sich gegen ihre Gefühle,aber in die Kiste springt sie gerne mit ihm.

Soweit diesen kleinen Einblick in das Buch.Es werden dann alle Details ,eines Löscheinsatzes erzählt,was nach dem zweiten Feuer wirklich gähnend langweilig wird.Er gibt dann auch noch etwas Crime,aber alles vorhersehbar und wenig überraschend.

Geärgert hat mich ,die ständige Wiederholung von dem Satz:Sie trank gierig aus ihrer Wasserflasche ,und "Wir schlagen dem Feuerdrachen den Kopf ab"

Ich hab mich also oft beim das Lesen des Buches geärgert und war nach Beendigung des Buches nicht froh,sondern ärgerlich,das ich soviel Zeit verschwendet hab.

Dem Buch hätte es vielleicht gut getan,wenn es um 300 Seiten gekürzt worden wäre,aber am besten hätte es dem Buch getan,wenn man es verbrannt hätte ;)

In letzter Zeit habe ich mehrere Bücher von Nora Roberts gekauft und alle waren ein Griff ins Klo.Entweder bin ich anspruchsvoller,oder die Qualität ihrer Bücher und Geschichten läßt drastisch nach .Ich tippe auf letzteres ;)

Fazit:Kein Buch zum abschalten ,eher eins um den Kamin anzufeuern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nora Roberts in gefährlich, 12. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Sommerflammen: Roman (Taschenbuch)
Hui. Ich habe das Buch soeben zur Seite gelegt und muss sagen – das ist ziemlich harter Tobak. So gar nicht wie die anderen Nora Roberts- Bücher, die das Schema „die Welt ist schön, Mädchen träumen, ich lasse diese Träume Wirklichkeit werden“ bedienen.

Ich kannte bisher kein Buch von Nora Roberts, das als handfester Thriller daher kommt, auch wenn der durch die nebenbei laufende „die Welt ist schön, Mädchen träumen, ich lasse diese Träume Wirklichkeit werden“- Handlung natürlich abgeschwächt wird.

Aber erstmal zur Handlung: Rowan ist Feuerspringerin. Sie ist mit ihrer Mannschaft bei Wald- und Flächenbränden in ganz Amerika im Einsatz und riskiert Tag für Tag ihr Leben für die Natur und die Menschen. Nachdem bei einem Einsatz im vergangenen Sommer (Prolog) ihr Sprungpartner ums Leben kam, verfolgen sie Albträume und Panikattacken.

In der neuen Saison (also diesem Sommer) verguckt sie sich gleich am Anfang ganz kleinmädchenhaft in den Neuling Gulliver (echt der bescheuertste Name, auf den man hätte kommen können, aber na gut – ist ja nicht so entscheidend, er wird auch meistens Gull genannt).

Gar nicht kleinmädchenhaft ist dagegen die Arbeit, die beide täglich ausüben. Nora Roberts beschreibt den Alltag der Feuerspringer sehr genau und da ich mal annehme, dass sie recherchiert hat, auch richtig.

Als bei einem Waldbrand eine Leiche gefunden wird, gerät Rowan ins Visier der Polizei, da sie mit der Dame einige „Auseinandersetzungen“ hatte, die ich an dieser Stelle nun nicht näher thematisieren möchte.

Und bei einem weiteren Brand wird eine weitere Leiche gefunden, die einige „Auseinandersetzungen“ mit der ersten Leiche hatte.

Fakt ist also: die Liebesschnulze entpuppt sich auf einmal als Krimi. Wenn auch „nur“ als Kleinmädchen- Krimi. Einmal wird sogar auf die Hauptpersonen geschossen. Aber nicht so doll und nicht sehr gezielt.

Ich habe eine sehr geteilte Meinung zu dem Buch. Den Anfang fand ich grauenhaft langweilig. Für eine Schnulze war‘s nicht schnulzig genug, für einen Thriller hat irgendwie die Handlung gefehlt. Im Mittelteil wurde es dann langsam besser, aber die endlosen Nebenhandlungen haben den Kick irgendwie verlangsamen lassen.
Die letzten 100 Seiten waren klasse, viel Spannung, viel Crime, viel Liebe.
Auch wenn ich gar nicht soo detailliert wissen wollte, wie der kranke Mörder denn nun gedacht hat (zumindest nicht, wenn ich einen Nora Roberts- Roman in die Hand nehme), konnte ich die letzten 100 Seiten die Augen gar nicht mehr von den Seiten abwenden.

Fazit also: Es ist schon okay. Man muss sich ein bisschen durchbeißen am Anfang, dann nimmt das Buch an Fahrt auf. Aber auf die ganz großen Gefühle muss man diesmal verzichten, stattdessen scheint Mrs. Roberts viel von ihrem „2. Ich“, der Krimiautorin, einfließen zu lassen. Als Abwechslung war‘s mal ganz nett, aber in Zukunft sollte sie das vielleicht doch lieber getrennt halten, denn meine Erwartungen hat das Buch nicht im Geringsten erfüllt – was natürlich nicht immer etwas Negatives bedeutet!

In diesem Sinne: Die Welt ist schön. Mädchen träumen. Aber diese Träume finden manchmal vor einer sehr hässlichen Realität statt. Dass ausgerechnet Nora Roberts uns die eröffnen muss: muss nicht sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sommerflammen, 31. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sommerflammen: Roman (Kindle Edition)
Wieder ein Roman in der die Spannung bis zum Schluss vorhanden ist.
Der Inhalt des Buches hat mich richtig süchtig gemacht, konnte kaum aufhören zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nora Roberts ist meine Lieblingsautorin, 31. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sommerflammen: Roman (Taschenbuch)
Es ist wieder einmal ein gelungenes Buch von Nora Robert. Es hat alles was man braucht für ein paar unterhaltsame Stunden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Sommerflammen: Roman
Sommerflammen: Roman von Nora Roberts (Taschenbuch - 8. Juli 2013)
EUR 9,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen