Fashion Sale Jetzt informieren calendarGirl Hier klicken Prime Photos Sony Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen24
3,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Februar 2014
Enthalten sind Blutmagie und Blutflüstern 2011/2012 Novelle Bände die für je 5,99 Verkauft wurden dazu noch alle Bonusstorys die bis jetzt in den Kim Harrison Bänden enhalten waren.

Wer Blutmagie und Blutflüstern damals verpasst hat für den lohnt der Kauf weil es die Bücher nicht mehr zu kaufen gibt ansonsten ist es eine überteuerte Sammlung da hätte eine 160 Seiten Story Novelle für 5,99 € gereicht um die Geschichte von Jenks & Trents rauszubringen.

#####

Buch Durch

Blutmagie und Blutflüstern plus die Bonusstorys aus den alten Blutromanen machen schonmal die Hälfe der 848 Seiten aus.

ca. 70 Seiten gibts ne Story zu Jenks & Bis den Gargoyle - Nett zu lesen aber muss man nicht gelesen haben.

ca. 100 Seiten ist die Story lang wie Jenks und Trent Lucy entführen. Es gibt ein paar Gedankengänge von Trent die aber in den normalen Blutromanen auch schon geführt wurden.
Nett zu lesen wenn man wissen will was im Kopf von Trent so gedankenmässig los ist aber kein muss.

Sie hätten lieber die Jenks und Bis Story in den nächsten Blutroman packen sollen und aus der Trent und Jenks Story eine Novelle für 5,99 machen sollen wie 2 anderen Storys.

Es gibt noch am Ende des Buches noch 2 Kurzgeschichten die absolut nichts mehr mit Kim Harrison zu tuen haben sondern zu ihrem anderen Pseudonym Dawn Cook die nochmal ca. 200 Seiten Platz wegnehmen.

Man merkt langsam der Verlag will Geld verdienen noch bevor die Serie ihr endet findet. Die Authorin will ja vorausichtlich mit Band 14 die Story beenden - es sei den sie wird von den Verlagen gekauft und zieht die Story endlos lang und fade wie bei der Sookie Stackhouse Romanen oder eine abgeschlossene Serie spielt plötzlich 20 Jahre in der Zukunft wie bei Lara Adrian
22 Kommentare|20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2014
... wird enttäuscht werden. Ziemlich oberflächlich gehalten und dazu noch Teile, die man bereits lesen konnte.
Ich dachte das wäre jetzt geballte Jenks & Trent-Power mit Witz und Charme, aber leider kann dabei nur Dreck auf Toast raus :-(
Ich hoffe, das nächste Woche reißt es wieder raus.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2014
Ganz wichtig: "Blutseele" ist nicht die offizielle Fortsetzung der Reihe rund um Rachel Morgan. Dieses Buch ist eine Kurzgeschichtensammlung, sollte aber trotzdem frühstens ab Band 10 gelesen werden, da man einige Hintergrundinformationen benötigt. Die beiden schon erschienenen Novellas "Blutmagie" und "Blutflüstern" sind ebenfalls in dem Buch zu finden. Ebenso, wie so manches Zusatzmaterial aus den vorherigen Büchern. Ich kannte die bereits veröffentlichten Novellas nicht und das Zusatzmaterial habe ich auch nur überflogen, daher waren alle Kurzgeschichten in "Blutseelen" neu für mich.

Insgesamt bieten die elf Kurzgeschichten sehr viel Abwechslung und wenig Rachel Morgan. Das fand ich einerseits ein wenig schade, andererseits gab es mal einen ganz anderen Blick auf das Leben in den Hollows. Rachel Morgen war eigentlich nur in einer Geschichte aktiv dabei.

Als Einleitung zu jeder Geschichte gibt es ein paar Worte von Kim Harrison, in denen sie erläutert, wie es zu dieser Geschichte gekommen ist. Mir haben diese Erläuterungen besonders gut gefallen. Irgendwie geben sie einen guten Einblick in die Arbeit der Autorin und man spürt, dass sie in den Hollows ein Zweitleben führt.

Während der erste Teil des Buches sich noch mit Geschichten rund um die Hollows beschäftigt, kommen dann ein paar Kurzgeschichten, die fern ab der Hollows spielen. Auch wenn diese gar nicht so schlecht waren, fand ich sie irgendwie unpassend in einem Buch, das zur Rachel-Morgan-Reihe (engl. "The Hollows") gehört. Sie hatten einfach nichts mit den eigentlichen Büchern zu tun.

Eine klare Kaufempfehlung gibt es von mir für diejenigen unter euch, die sich auch für ein Leben außerhalb der Kirche von Rachel Morgen interessieren. Die Hollows haben auf jeden Fall mehr zu bieten.

Da mir die Kurzgeschichten vorher nicht bekannt waren hat mir das Buch sehr gut gefallen. Mir fehlte ein bisschen Rachel Morgan, aber man bekommt zu anderen Charakteren so interessante Eindrücke, dass man da irgendwann gar nicht mehr drüber nachdenkt.

Reihe:
1. Blutspur
2. Blutspiel
3. Blutjagd
4. Blutpakt
5. Blutlied
6. Blutnacht
7. Blutkind
8. Bluteid
9. Blutdämon
10. Blutsbande
11. Blutschwur
12. Bluthexe (08/2014)
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2014
Wer die bisherigen Kurzgeschichten noch nicht gelesen hat und sich die Kurzbücher noch nicht gekauft hat, kann sich dieses Buch gerne anschaffen.

Ansonsten ist es eher "Geldmacherei" des Verlags.

Die ersten 300 Seiten fielen für mich weg, da ich diese Geschichten schon kannte. Sie waren teilweise schon mit den anderen Büchern im Anhang erschienen. Oder wie gesagt als extra Kurzgeschichte.

Die Bis-Jenks-Geschichte und Jenks-Trent-Geschichte ist nett und macht Lust auf mehr. Aber das war es schon.

Der Rest des Buches hat nichts mehr mit den Hollows zu tun. Es sind zwar Geschichten die mit Fantasy zu tun haben aber wenn ich einen Blut-Roman kaufe möchte ich auch Rachel und Co erleben und nicht Dinge die mit ihnen nichts zu tun haben... Nichtmal im entferntesten! Die Nicht-Hollows Geschichten sind teilweise nett und man würde darüber auch gern mehr erfahren. Aber dann bitte in einem neuen Buch.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2014
Elf shortstories, davon sieben über die Hollows und aus den Rachel Morgen Runner Büchern bekannte Charaktere. Drei kannte ich schon aus den Bonustracks, es mutet schon ein wenig nach Geldscheffelei von Autorin/Verlag an. Dafür sind die Anmerkungen von Kim Harrison ganz interessant und auch die Entstehung / Umwandlung der vier Nicht Hollow Stories von denen die letzte namens GRACE eine vielversprechende Urban Fantasy Welt streift die serienreif wäre. Entwickelte sie sich doch aus einer mittelalterlichen Welt Richtung Neuzeit Dystopie. Die restlichen Stories vermochten mich nicht zu fesseln, was durchaus meiner Abneigung gegen Kurzgeschichten zuzuschreiben ist, die schon sehr sehr stark sein müssen um bei mir zu punkten.
Bei Urban Fantasy Trash Fingerübungen aus der autorinneneigenen Schreibtischschublade des Vergessens, wenn auch stilistisch annehmbar geschrieben muss man sich schon fragen wie sehr sich Leser verschaukeln lassen wollen.
Als Hardcore Fan der ersten Stunde bin ich froh dieses Buch nur entliehen und nicht käuflich erworben zu haben. Nähme es doch sonst kostbaren Regalplatz zu Unrecht in Beschlag.
Abgesehen von allen anderen Bewertungskriterien wie "nett mal Neues von Jenx , Al , Trent Bis und Ivy " zu lesen gilt doch immer noch Size matters und sei es nur weil der Inhalt sich besser entfalten kann. Sicher auch kurz kann nett sein, wenn man damit umzugehen weiß ......, Harrisons Stärke liegt für mich aber in den Hollows , mit Schwerpunkt auf Action, Humor und den bekannten Charakteren.

Fazit:

Drei nennenswerte charakterevertiefende Hollow Stories, eine als Serie lockende New World Story, bleiben 7 unnötige Groschenheftchenfüllende Erzählungen, für mich ganz klare Abstinenzempfehlung. So nötig ist es nicht.
Mehr Einsatz bitte Mrs. Harrison.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. März 2014
Ich habe bisher jedes Buch von Kim Harrison aus der Rachel-Morgan-Serie gekauft und gelesen. Jedesmal wieder habe ich mich auf den neuesten "dicken" oder auch dünneren Schmöcker gefreut. Die Story an sich nimmt mich immer wieder gefangen und sorgt für amüsante Stunden, wobei es bei den einzelnen Büchern natürlich richtig gute und nicht ganz so gute Episoden/Storylines gibt - aber das ist Geschmackssache.

Nun aber konkret zu dieser Ausgabe namens Blutseele:
was mich hier total nervt ist die Mogelpackung, die man für annähernd 15 Euro kauft.
Von 836 Seiten (Werbung hinten schon abgezogen) insgesamt befinden sich von Seite 12 bis zu Seite 355 nur Geschichten, die schon als Bonus (als Anhang) bei vorangegangenen "Blut"-Büchern veröffentlicht worden waren und daher schon bekannt sind.

Erst ab Seite 357 kommen neue Storys.

Somit ist gut die Hälfte des Buches nur eine Wiederholung/Kopie.
Das finde ich ärgerlich, weil es nicht in der Buchbeschreibung erwähnt wurde.

Man hätte das Buch auch dünner nur mit den neuen Geschichten herausgeben können. Ansonsten waren dünne Novellen zur Blut-Serie doch auch kein Problem gewesen in den letzten Jahren?!

Von daher diesmal nur ein Stern. Ich bin diesmal enttäuscht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Diese Mal hat Kim Harrison Kurzgeschichten zu einigen Person der letzten 11 Bände geschrieben, sowie kleine Geschichten, die nichts mit dem Hollows zu tun haben.Gut zu lesen - wie immer im erwarteten Stil - aber leider nichts Weiterführendes zu den vorhergehenden Teilen.
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2014
Zwei der Geschichten wurden bereits in eigenständigen Novellen herausgegeben, einige weitere Geschichten waren bereits in den Anhängen von „normalen“ Rachel Morgan Büchern enthalten nur zwei der Geschichten sind neu. Daneben gibt es noch einige weitere Kurzgeschichten der Autorin, die aber nichts mit den Hollows zu tun haben.
Am Ende bleibt ein sehr bitterer Beigeschmack, schließlich kauft sich das Buch nur ein Fan der Rachel Morgan Reihe, der somit schon die meisten Geschichten besitzt. Ein Hinweis im Klappentext hätte die zahlreichen enttäuschten Käufer vorgewarnt und wäre mMn ein Muss von Verlagsseite.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2014
Bin sehr enttäuscht über den neuesten Band "Blutseele" von Kim Harrisson. Ich konnte es gar nicht abwarten den nächsten Band endlich lesen zu können, habe ihn sogar vorbestellt, dann kam die große Enttäuschung, nur Wiederholungen von den letzten Büchern. ich hoffe in "Bluthexe" passiert das nicht wieder. Allerdings werde ich nicht wieder vorbestellen, damit ich nicht noch mal viel Geld für nichts ausgebe
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
Ok. Ich wiederhole nicht die-zurecht erfolgten- Kritiken an dem seltsamen Gebaren, mehr als die Hälfte des Buches mit bekannten und veröffentlichten Textmaterial zu füllen und zudem ohne „Vorwarnung “ Nicht-Hollows-Geschichtchen beizufügen. Dazu wurde genug gesagt (vielleicht nur eines, liebe Mit-Fans: über sowas entscheidet normalerweise der Verlag, nicht die Autorin).
Die zwei echten und neuen Hollows Stories (Jenks und Ivys Auftrag mit einer Dryade und anderen Pixies + Trents und Jenks Elfenqueste) sind gewohnt gut geschrieben und ja, erläutern, ergänzen die Hauptlinie erfreulich und tief. Die NichtHollowsStories sollte man mit Abstand davon lesen und ja, Grace wird einen doch an eine junge Rachel ohne Ivy erinnern. Warum nicht, Ms Harrison. Lieber Verlag: bitte zukünftig mehr an die Fans denken,wenn Sie unbedingt Material auffüllen wollen, warum nicht etwa mit Karten, Kirchengrundriss, mehr Spezies-exposes etc.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden