Kundenrezensionen


47 Rezensionen


3 Sterne
0

2 Sterne
0

1 Sterne
0

 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf Rachel Morgan ist verlass, 16. September 2013
Warnung: Man muss auf jeden Fall die gesamte Reihe bereits verfolgt haben, da Band 11 nahtlos an die Vorgänger anschließt. Die Geschichte ist außerdem zu komplex um einen Quereinstieg vorzunehmen.

Kim Harrison hat die Gabe, dass sie ein 700-Seiten-Buch schreibt und auf keiner einzigen Seite zieht sich die Geschichte unnötig in die Länge. Wie die Vorgänger ist auch "Blutschwur" durchgehend spannend und vor allem logisch. Gleich auf der ersten Seite werde ich in die von ihr geschaffene Welt entführt und man möchte auch gar nicht mehr zurück. Aber man muss auch sagen, dass die Serie mit den vielen verschiedenen Handlungssträngen, Orten und Protagonisten sehr komplex ist.

Inzwischen sind nun sehr viele Charaktere in der Rachel-Morgan-Serie aufgetaucht und immer wieder taucht jemand auf, der schon mal irgendwie in der Serie eine Rolle gespielt hat. Das Erinnern kann anstrengend sein, mir fällt das durch die charakteristischen Beschreibungen allerdings immer sehr leicht.

Und endlich wagt Kim Harrison einen kleinen Schritt in die Richtung "Romanze zwischen Trent und Rachel". Da warte ich ja schon seit 2 Büchern drauf. Zwar ist es auch noch nicht das, was ich erwarte, aber ich bin sicher Band 12 wird noch mehr in diese Richtung gehen.

Etwas schade fand ich, dass die Vampirin Ivy kaum noch in dem Buch eine Rolle spielt. Gerade dieses Zusammenspiel zwischen Rachel und ihr fand ich immer sehr unterhaltsam. Ivy stand Rachel ja nicht nur einmal hilfreich zur Seite. Für die Entwicklung, die Ivy erlebt, ist es sicherlich sinnvoll, dass sie sich ein wenig von Rachel entfernt, aber ich hoffe trotzdem, dass sie in Teil 12 wieder eine tragendere Rolle spielt. Immerhin bleibt Jenks, der Pixie mit seinen außergewöhnlichen Flüchen, den Lesern treu.

Kim Harrison hat wieder einen spannenden Fantasyroman rund um Rachel Morgan und ihr Leben in Cincinnati geschaffen, in den man gleich auf der ersten Seite entführt wird. "Blutschwur" ist spannend, fesselnd und überraschend. Ich kann Teil 12 kaum erwarten!

Reihenübersicht:
1. Blutspur
2. Blutspiel
3. Blutjagd
4. Blutpakt
5. Blutlied
6. Blutnacht
7. Blutkind
8. Bluteid
9. Blutdämon
10. Blutsbande
11. Blutschwur
12. Bluthexe (08/2014)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Positiv überrascht, 26. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gerade eben bin ich mit den gut 700 Seiten dicken Schmöker durch und ja ich bin positiv überrascht. Nun verfolge ich die Reihe schon über die langen Jahre und musste zwischendurch manchmal ziemlich mit mir kämpfen, ob sich das überhaupt noch lohnt. Doch jetzt bin ich froh, dass ich durchgehalten habe. Die Komplexität von Rachel Morgans Welt, die eigenwilligen und gut ausgearbeiteten Figuren, die ich nicht immer vollkommen mag und mich trotzdem faszinieren, und die vielen verschiedenen Erzählstränge, die sich durch die gesamte Reihe ziehen, machen Kim Harrisons Buchreihe zu etwas wirklich Besonderem. Wegen Letzterem kann ich aber nur empfehlen mit dem ersten Buch der Reihe zu beginnen, denn keines der Bücher ist in sich abgeschlossen, sondern auch noch im elften Band findet man Rückblenden zum Ersten.

Aber nun zu Blutschwur. Ich kann nur sagen, dass ich Rachel noch nie so mochte wie hier. Die Reife, die sie erhalten hat, indem sie mit sich selbst als Dämonin im Reinen ist und auch wieder gelernt hat Vertrauen zu fassen, aber trotzdem noch nicht fehlerfrei ist, macht sie sympathisch. Der ganze Plot ist gut durchdacht und Achtung SPOILER die Vertiefung der Bindung zu Trent hat mich Stunde um Stunde weiterlesen lassen. Der fiese Cliffhanger lässt mich natürlich auf das nächste Buch hungern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super spannend!, 10. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Top! Einer der besten Teile bisher! Kanns kaum erwarten wie es weiter geht! Habe mitgeschmunzelt, mitgeheult und mitgefiebert ... Es fühlt sich jedes Mal an wie "nach Hause kommen". Ich will auch einen Trent, einen Gargoyle, eine Ivy, einen Jenks samt Rabauken und und und *seufz*
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantasy Allrounder, 13. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blutschwur: Die Rachel-Morgan-Serie 11 - Roman (Taschenbuch)
Ich liebe diese Serie! Bin jedesmal enttäuscht wenn ich am Ende des Buches angelangt bin und lange auf eine Fortsetzung warten muss. Bislang kann man von Kim Harrison auch nicht sagen, das die Geschichten langweilig oder an den Haaren herbeigezogen wirken, wie das so oft in anderen Bücherserien vorkommt. Jedenfalls kann ich mir gut vorstellen, dass mich Rachel und Co. noch eine Weile begleiten werden. Ein Fantasybuch das ich so ein bisschen in die Kategorie "modernes Märchen" einsortieren würde. Eine Handvoll alte Mythen, ein bisschen Crime, eine Prise Liebesgeschichten, das ganze gut gemischt. Ein ganz klein wenig ist Ivy in den Hintergrund gerückt und Trent hat es noch nicht so ganz geschafft meinen All time favorit Kisten zu ersetzen, aber wer weiss was noch nicht ist kann ja noch werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich, endlich..., 24. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blutschwur: Die Rachel-Morgan-Serie 11 - Roman (Taschenbuch)
Jaaa, endlich Teil 11 der Fantasyreihe um meine Lieblingshexe Rachel Morgan. Und es geht mit Vollgas in die nächste brenzlige Situation, eben typisch Rachel. Sie ist sich ihrer dämonischen Abstammung bewusst und versucht sich auch als solche. Durch einen dummen "Unfall" hat sie eine Kraftlinie geschaffen, doch irgend etwas stimmt nicht damit. Das Jenseits schrumpft und mit ihm der Lebensraum der Dämonen. Die sind echt sauer darüber und stellen Rachel ein Ultimatum, es geht um Leben oder Tod. Die Apokalypse muss durch Rachel aufgehalten werden. Al ist ihr dabei eine große Hilfe, denn wenn er es auch nicht zugibt, er liebt sein Krätzihexi und riskiert alles...

Rachel wird von dem Elfen Quen gedrängt, sich um Trent Kalamack, den charismatischen und mächtigen Elfenfürst, zu kümmern. Er ist die Zielscheibe vieler Feinde und somit immer in Gefahr. Doch Rachel wird auf keinen Fall für Trent arbeiten, zu oft hat der gerissene Elf sie aufs Glatteis geführt, belogen und hintergangen. Ihre Feindschaft besteht schon eine Weile nicht mehr (schließlich hatte er sie einmal in einen Käfig eingesperrt, als Ratte verwandelt kämpfen lassen und ihr Leben bedroht), eine zarte Freundschaft ist entstanden (nach dem auch er ihr das Leben rettete). Doch 100% vertrauen kann sie ihm noch nicht. Vielleicht auch nie?

Seltsame Kindesentführungen beunruhigen Rachel, zumal es Rosewood-Babys sind. Rachel hat einen schrecklichen Verdacht...
Dann werden Lucy, das Elfenkind von Trent und Ellasbeth, und Ceri entführt. Trent dreht fast durch und Quen wird schwer verletzt. Kann Rachel helfen und eine erneute "Selbstmordaktion" von Trent verhindern? Sie ist ein Dämon und im Kollektiv angemeldet, was nicht heißt, dass ihr das Dämonenkollektiv auch hilft. Bis, der kleine Gargoyle, wächst über sich hinaus. Doch all das nützt nichts, denn Ku`Sox` schmiedet einen teuflischen Plan...

Es gibt natürlich auch ein Wiedersehen mit Jenks, dem Pixie und Ivy, die Vampirin, hat auch ihren Auftritt, wenn auch nur kurz. Sie ist ein heißer gefährlicher Vamp, wie schon immer.
Nick und Jax stecken natürlich auch mitten drin und Rachel kann kaum noch nachvollziehen, warum sie ihn einmal lieben konnte.

Im Laufe des Abenteuers müssen Trent und Rachel entscheiden, ob sie einander vertrauen können oder ob es besser ist, sich auf Abstand zu halten. Hui, das knistert zwischen den Beiden. Wilde Elfenmagie kommt zum Einsatz und Trent wäre nicht Trent, wenn er nicht seinen eigen Plan hätte...

Ach, ich war 3 Tage verschollen in Rachels Welt und ich bin begeistert und ich liebe es. Kim Harrison hat es mal wieder geschafft mich noch hibbeliger und noch süchtiger nach dieser Serie zu machen. Verflixt, jetzt heißt es warten bis 2014. Wie geht es weiter, die letzten Seiten kann man so und auch so verstehen? Ich halt das nicht aus! Absolute Leseempfehlung, das ist Fantasie aller erster Güte, ungeschlagen noch immer Platz 1 unter allen angebotenen Büchern. Die Hexe verzaubert euch alle, ihr könnt euch drauf gefasst machen!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen immer wieder süchtig, 20. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Blutschwur: Die Rachel-Morgan-Serie 11 - Roman (Taschenbuch)
okay. bin ein Rachel-Morgan-Fan. Selbst die Dinge, die mich stören, sind plotbedingt und nicht etwa ein Zeichen für wasweisich schlechtes Schreiben der Autorin....
zum Inhalt und Niveau des 11. Bandes haben meine Vorredner schon viel gesagt, daher nur kurz (Achtung: Spoileralarm, blabla):
- KuSox ist letztendlich doch recht .... un-ansehnlich gestorben (hätte uns ruhig gezeigt werden können, nachdem er solange der Obermächtige Bösewicht war, aber okay.), die Jagd allerdings war klasse, und die Dämonen wurden mit mehr Hintergrund ausgestattet bzw. .... Zukunft.
- Ivy kam viel zu kurz, ich hoffe, die Autorin wollte in der Beziehung Ivy-Rachel einfach mal ein wenig... die Luft rauslassen.... bis....
- Rachels Entwicklung als Dämonin / zur Dämonin wird konsequenz und interressant weiterentwickelt, und ja: ihre Beziehung zu Al wird ausgebaut (ich wundere mich, wieso das bisher eigentlich keiner meiner Vorredner schon mal angesprochen hat?...).. immerhin ist Rachel jetzt eine Dämonin.... und wir haben schon einiges "Menschliches" über Al erfahren... wie wärs mit einem dämonischen Rachel-Bonbon?
- Rachels Beziehung zu Trent: ach ja, so viele Leser sind da ja anscheinend ganz wild drauf und ja, die Autorin hat wirklich ausreichend Anspielungen und Vorausdeutungen eingebaut. ich vermute im nächsten Band wird das ausgetestet... und mit einer Überraschung aufwarten (= schließlich wie lange halten Rachels Beziehungen zu Männern normalerweise? :-).... eineinhalb Bände?..... und: es gibt Andeutungen die noch was anderes zeigen... ihre Kindheitserinnerungen, ihre Eltern, jetzt im aktuell vorliegenden Band die ach so beiläufige Erwähnung des Fotos von Trents Mutter etc...., wenn Trent also nicht a) stirbt b) ein Geist wird oder c) weggeht, bleibt eigentlich nur: Rachels Neuester darf/kann nicht.... :-))....
- wenn es stimmt, dass es nur noch Band 12 bis 14 geben wird, (und die Autorin hat offensichtlich einen gut durchdachten Entwicklungsplan für ihre Reihe), dann wird wohl im Band 13 aber eher im letzten / Nr. 14 als grande finale es um Ivy gehen, in mehrfacher Hinsicht:
- Rachel muss ihre Seele retten und - wenn die Autorin konsequent ist: auch ihre Beziehung zu der Person retten, die von Band 1 an ein "Sie können zusammen nicht kommen"-Reigen eingespannt ist: zu Ivy.

Auf jeden Fall ist die ganze Rachel-Morgan-Reihe absolut empfehlenswert.
wer erwachsene, humorvolle urban Fantasy lesen will, darf sich das hier nicht entgehen lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Überzeugend :), 10. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Blutschwur: Die Rachel-Morgan-Serie 11 - Roman (Taschenbuch)
Das Jenseits schrumpft, gute Freunde verschwinden und alte Bekannte tauchen wieder auf.
Rachel hat es in diesem Band nicht leicht und ihre Macht und ihr Können ist mehr gefragt als je zuvor, denn das Jenseits droht zu verschwinden und die Dämonen zu zerstören. Mehr als einmal entrinnt sie in diesem Band nur ganz knapp dem Tod.

In dieser Geschichte tauchen fast alle Charaktere, die in den letzten zehn Bänden eine Rolle gespielt haben noch mal auf, wodurch das Vorwissen zu einer Grundvoraussetzung wird um diesen Band nachvollziehen zu können. Durch diese Vielfalt an Situationen und Personen hat es die Autorin geschafft, dass jede der 700 Seiten spannend ist und einige Überraschungen für den Leser bereithält.

Nach dem zehnten Band hatte ich überlegt, ob ich diesen Band wirklich lesen soll, da er mich enttäuscht hatte. Aber süchtig nach der Reihe wie ich bin, wurde ich letztendlich durch diesen Band belohnt. Allein schon der Szenen zwischen Rachel und Trent wegen war dieses Buch ein Highlight der Reihe. Der zwölfte Band kann nach dem interessanten Ende gar nicht schnell genug erscheinen.

Gänsehaut, Lacher und Seufzer gehören für mich definitiv zum Lesen der Rachel Morgan-Reihe dazu. Jedoch hatte ich ab und zu das Gefühl, manche Situationen schon mal erlebt zu haben. Dies betrifft hauptsächlich Dialoge, was dazu führte, dass der Lesefluss nicht im ganzen Buch bestehen blieb.

Allen Fans dieser Reihe kann ich nur ans Herz legen diesen Band zu lesen, denn für mich ist diese Geschichte eine der Besten der Reihe gewesen.

Zusatz: Im Februar 2014 wird der Band „Blutseele“ auf dem deutschen Markt erscheinen. Dieses Buch ist nicht Band 12 sondern erzählt die Geschichte von Trent und Jenks auf der Elfenqueste, welche im Buch „Blutdämon“ nicht erzählt wurde.

Copyright © 2013 by Rebecca H.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, 16. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich liebe die Serie.
Über 700 Seiten und man hat nie eine Idee wie das Ende jeden Buches sein wird.
Alles dabei: Vampir,Werwolf,Geister,Dämonen,Hexen,Elfen,Pixie's usw.
Aber man sollte alle lesen und am besten vom ersten an.
Und das erste Buch- naja-für den Einblick und den Start muss man durch die ersten 150 Seiten durch.Hatte fast aufgegeben.Freunde fanden das auch so.Aber es lohnt sich.
Es ist absolut nicht abzuschätzen wie die Handlung sich wendet oder ändert oder woraus es heraus läuft. Wer lebt,stirbt oder einen Überrascht. Auch nach 12 Büchern (über 8000 Seiten) freue ich mich auf jedes neue
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen 11 - mein neuer Lieblingsteil, 22. September 2013
Rezension bezieht sich auf: Blutschwur: Die Rachel-Morgan-Serie 11 - Roman (Taschenbuch)
Ich bin absolut begeistert von der Rachel Morgan Serie und kann sie nur jedem empfehlen!!

Kim Harrison ist eine erstaunliche Autorin, wie sie eine so komplexe Welt erschaffen kann und es auch noch schafft, Teil für Teil 700 spannende Seiten zu erzeugen, die niemals langweilig werden...Respekt.

Ich möchte eigentlich auch nicht allzu viel über die Handlung verraten... Diesmal stehen vor allem die Dämonen im Vordergrund und Rachel hat einiges zu bewältigen, an ihrer Seite, der charismatische Trent. Man lernt in Band 11 mehr über die Vergangenheit der Elfen und Dämonen kennen und erhält viel mehr Verständis über die Gedankengänge und Verhaltenweisen von Trent und Al. Also wer ein Fan von Trent ist, kommt bei diesem Band auf jeden Fall auf seine Kosten. Ich habe jede einzelne Seite mit Trent, Al und Rachel genossen und kann es kaum erwarten den nächsten Teil in meinen Händen zu halten.

Ich möchte nur jedem Neueinsteiger ans Herz legen, die vorherigen Teile zuerst zu lesen, da es sonst einfach zu kompliziert werden würde.

Leider habe ich auch gehört, dass die Autorin nach dem 12. oder 13. Teil aufhören will, was ich ziemlich schade finde, da Rachel Morgan mich schon so lange begleitet.

Jetzt heißt es aber erst einmal abwarten, bis der nächste Teil erscheint, was ja bekanntlich immer sehr lange dauert. Die Autorin hat in diesem Teil auch wieder bereits auf den Nachfolger aufgebaut, so dass man dem 12. Teil noch mehr entgegen fiebert...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wieder ein spannendes Abenteuer, 19. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Blutschwur: Die Rachel-Morgan-Serie 11 - Roman (Taschenbuch)
Aufmachung des Buches

Die Rachsel-Morgan-Serie ist dem Outfit wieder treu geblieben. Sehr positiv, denn dadurch hat die Serie Wiedererkennungswert. Dieses Mal schlicht und einfach nur das Auge.

Meine Meinung

Rachel stolpert mal wieder ins vollendete Chaos. Diesmal ist sie daran Schuld, dass das Jenseits schrumpft. Zumindest wird das behauptet und Ku`Sox ist ebenfalls mit von der Partie. Besonders positiv finde ich, dass dieses Mal viel von der Vergangenheit erläutert wird. Wieso sind Dämonen und Elfen so verfeindet? Wie sahen die Dämonen ursprünglich aus? War das Jenseits schon immer so wie jetzt?

Außerdem muss Rachel ohne Ivy auskommen. Dabei ist doch sie diejenige, die alles bis ins Detail plant und die vermutlich besseren Entscheidungen trifft. Oder ist Rachel an ihren bisherigen Erfahrungen gewachsen?

Rachel hat einen ordentlichen Entwicklungssprung gemacht und das fand ich sehr erfrischend. Natürlich ist ihr Leben immernoch ein Chaos, ansonsten wäre sie nicht Rachel Morgan und sie wäre nicht so sympathisch. Es zeichnet sie aus von einer katastrophalen Lage in die nächste zu rutschen, aber dieses Mal ist es mehr eine Verkettung unglücklicher Zustände durch das Nichtwissen aus der Vergangenheit als ihre Naivität.

Mein Fazit

Ich bin von ihrem neuen Abenteuer begeistert und freue mich auf den nächsten Teil (Bluthexe).

Von mir gibt es für dieses Buch 4,5 von 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 25 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Blutschwur: Die Rachel-Morgan-Serie 11 - Roman
Blutschwur: Die Rachel-Morgan-Serie 11 - Roman von Kim Harrison (Taschenbuch - 9. September 2013)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen