Kundenrezensionen


18 Rezensionen
5 Sterne:
 (12)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (1)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Uneingeschränkte Leseempfehlung
Die willensstarke Alanna verspürt nur wenig Lust, ihre Tage als Hofdame zu verbringen. Stattdessen fasst sie einen gewagten Plan: Mithilfe ihres Zwillingsbruders schlüpft sie in die Rolle des Pagen Alan und tritt ihren Dienst am Königshof in der Hauptstadt Corus an. Die Ausbildung zum Ritter ist hart und die Gebräuche und Sitten in Corus sind der...
Vor 24 Monaten von Bücherwürmchenswelt veröffentlicht

versus
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorsicht - teilw. neue Übersetzung
Ich liebe diese Bücher schon seit meiner Kindheit und lese sie immer wieder gerne - und habe auch an der Geschichte nichts zu bemängeln. Schließlich habe ich mir ja aus Freude über die neue Auflage (und weil diese auch optisch ansprechend ist) vor Kurzem die Heyne-Ausgabe gekauft ;)

Was ich allerdings sehr schade finde, ist die teils...
Vor 21 Monaten von Kvack veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vorsicht - teilw. neue Übersetzung, 16. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Alanna - Das Lied der Löwin (Heyne fliegt) (Taschenbuch)
Ich liebe diese Bücher schon seit meiner Kindheit und lese sie immer wieder gerne - und habe auch an der Geschichte nichts zu bemängeln. Schließlich habe ich mir ja aus Freude über die neue Auflage (und weil diese auch optisch ansprechend ist) vor Kurzem die Heyne-Ausgabe gekauft ;)

Was ich allerdings sehr schade finde, ist die teils schlechte/fehlerhafte Übersetzung.
Die Namen der Tiere wurden ins Englische übersetzt - was prinzipiell nicht schlimm ist und mich bei den Menschen und Orten ebenfalls nicht stören würde, wenn denn die originalen Bezeichnugen übernommen worden wären. Die Mischung aus deutschen und englischen Namen wirkt für mich einfach uneinheitlich. Außerdem kann ich die Wahl mancher Bezeichnungen nicht nachvollziehen - z.B. wurde das Original "Fatihful" in den alten Ausgaben mit "Immerteu" übersetzt - wie man daraus in der neuen Ausgabe "Trusty" machen konnte, ist mir leider nicht ganz klar. Ein weiterer "Stolperstein" im Lesefluss war für mich auch die Verkürzug des Namens "Blitzschlag" aus "Blitz".
Im vierten Buch gibt es eine Passage, in der die "Bazhir" wiederholt als "Buri" bezeichnet werden - so etwas stört einfach beim Lesevergnügen.

Nichtsdestotrotz ist dies immernoch ein sehr empfehlenswertes Buch, aber man sollte sich darüber im Klaren sein, dass man nicht die Arena-Ausgabe im neuen Gewandt erhält.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Uneingeschränkte Leseempfehlung, 27. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Alanna - Das Lied der Löwin (Heyne fliegt) (Taschenbuch)
Die willensstarke Alanna verspürt nur wenig Lust, ihre Tage als Hofdame zu verbringen. Stattdessen fasst sie einen gewagten Plan: Mithilfe ihres Zwillingsbruders schlüpft sie in die Rolle des Pagen Alan und tritt ihren Dienst am Königshof in der Hauptstadt Corus an. Die Ausbildung zum Ritter ist hart und die Gebräuche und Sitten in Corus sind der jungen Alanna sehr fremd. Zudem muss sie ihr Geheimnis hüten und weiß nicht, wem sie trauen kann. Auf dem langen Weg zur Erfüllung ihres großen Traumes trotzt Alanna vielen Gefahren – aber lernt auch das freie, wilde Leben eines Ritters kennen …

"Alanna- Das Lied der Löwin" ist der Sammelband der in den 1980er Jahren erschienenen gleichnamigen Reihe und der erste Teil des Fantasy-Zyklus um Tortall. Hierin enthalten sind die vier Abenteuer: "Die schwarze Stadt", "Im Bann der Göttin", "Das zerbrochene Schwert", sowie "Das Juwel der Macht", die sich allesamt mit der jungen Heldin Alanna befassen.
Mit viel Kreativität und tollen Ideen hat Tamora Pierce eine Reihe geschaffen, die sowohl für Jung und Alt, sowie für jedes Geschlecht ein hervorragendes Leseabenteuer bietet.
Die Handlung ist spannend und sehr interessant aufgebaut; sie vermischt verschiedene Elemente miteinander, ohne dass eines überhand nimmt. Dabei benötigt die Autorin keinesfalls nervenaufreibende Spannung, um den Leser gefangen zu nehmen, denn die hier auftretende Spannung ist mehr als angenehm zu lesen und setzt mehr auf klassische Spannungselemente.
"Alanna- Das Lied der Löwin" ist eine gelungene Mischung aus Fantasy, Abenteuer und ein wenig Historie, da diese Geschichte auch, von ein paar Elementen einmal abgesehen, in unserer Vergangenheit spielen könnte.
Tamora Pierce hat diese vier Abenteuer um Alanna mehr als schlüssig und atmosphärisch dicht erzählt. Es gibt in ihren Romanen so viel zu entdecken, dass es eine wahre Freude ist, ihre Geschichten zu verfolgen und zu erleben.
Alle vier Abenteuer bauen aufeinander auf und umfassen eine Zeitspanne von 10 Jahren, die aber zu keiner Zeit als langweilig oder langwierig zu empfinden ist, da Tamora Pierce ihre Romane in straffen Tempo erzählt, sich dabei aber stets Zeit für Beschreibungen nimmt, um eine besondere Atmosphäre zu schaffen. Diese Atmosphäre ist einfach herrlich mitzuerleben, man fühlt sich in dieser so wohl, dass man sie einfach nicht mehr verlassen möchte.
Auch die Kampfhandlungen sind mehr als ausgeklügelt durchdacht und bieten Kopfkino vom Allerfeinsten, da diese ebenso spannend wie der Rest der Geschichten zu lesen ist und das Setting des Buches noch unterstreicht.
Trotz der knapp 1000 Seiten liest sich "Alanna- Das Lied der Löwin" wie im Flug, denn dieses Buch ist ein wundervolles Kleinod, das man unbedingt gelesen haben muss und mit vielen unterschiedlichen Elementen zu punkten weiß.

Da die Handlung 10 Jahre umfasst, erlebt man den Werdegang Alannas ab ihrem 10./11. Lebensjahr mit und somit ihren Weg zu einer Frau. Die damit verbundenen Gefühle und Probleme, machen Alanna noch lebendiger und authentischer, und somit umso sympathischer.
Die weiteren Charaktere treten immer mal wieder auf den Plan und entwickeln sich ebenso weiter. Sie bieten ein passendes Umfeld für diese Abenteuer und sind ebenso unterschiedlich wie einzigartig in ihrer Umsetzung.
Man muss diese Protagonisten einfach lieben oder auch hassen. Sie sind dabei so vielschichtig, dass man oftmals auch nicht sofort hinter ihre Fassade blicken kann und ihr Charakter sich erst nach und nach vollständig offenbart.

Tamora Pierce schreibt sehr bildgewaltig und episch. Die von ihr beschriebenen Szenen werden durch ihren einmaligen Schreibstil lebendig und schaffen es, den Leser stets am Lesen zu halten.
Dieser Schreibstil schafft eine einmalige Atmosphäre, die man nicht mehr verlassen möchte und die noch durch den flüssigen Schreibstil unterstrichen wird, der perfekt zu dieser Handlung passt und alle nötigen Emotionen perfekt transportiert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absoluter Buchtipp! Unbedingt lesen!, 23. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Alanna - Das Lied der Löwin (Heyne fliegt) (Taschenbuch)
Nicht zu fassen, dass der erste Band der Alanna-Reihe bereits 1983 erscheinen ist!
Die Reihe hat nichts von ihrer Frische verloren und nicht umsonst gilt Tamora Pierce in den englischsprachigen Ländern als eine der großen Kinder-/Jugendbuchautorinnen!
Es freut mich riesig, dass der Heyne-Verlag nun eine Gesamtausgabe der Reihe herausbringt!
Ursprünglich waren die vier Bände (Die schwarze Stadt/Im Bann der Göttin/Das zerbrochene Schwert/Das Juwel der Macht) sowieso als ein Roman gedacht, der jedoch nicht veröffentlicht wurde, weil man Angst hatte, dass Kinder solche dicken Bücher nicht lesen würden.

Im richtigen Zielgruppenalter habe ich die Bücher immer wieder und wieder gelesen und war begeistert von Alanna und ihrer Welt.
Aber auch als Erwachsene habe ich immer noch Spaß an ihren Abenteuern. Und ich bedauere es zutiefst, dass sich in den letzten Jahren kein Verlag mehr gefunden hat, der auch ihre restlichen wunderbaren Bücher übersetzt.
Es können gar nicht genug junge Leser mit dem Pierce-Virus infiziert werden! Was für einen Spaß würden sie sonst verpassen?

Auch wenn hier ein Mädchen die Heldin ist, die zusätzlich noch des Öfteren in romantische Verwicklungen verstrickt ist, so ist das durchaus kein Buch nur für Mädchen!
Es geht um Ritter, Freundschaft, Schwerter, Diebe, Verrat, Götter und Magie!
Für jeden sollte etwas dabei sein und auch der Humor kommt durchaus nicht zu kurz!

Zunächst einmal scheint die Handlung eher konventionell zu bleiben. Ein Mädchen verkleidet sich als Junge. Ein Motiv, das in den letzten Jahren schon oft verarbeitet wurde, allerdings kaum irgendwo jedoch so charmant wie in dieser Reihe. Obwohl es sich hier um eine Kinder-/Jugendbücher handelt, werden die praktischen Probleme hier nicht verschwiegen. Typisch amerikanische Verklemmtheit wird man bei dieser Autorin nicht finden!

Alanna entwickelt sich im Laufe der Handlung weiter und wird erwachsen. Die Geschichte beginnt mit dem zehnten Geburtstag der Zwillinge und endet erst viele Jahre später. Zeit genug für jede Menge Abenteuer! So kann der Leser auch zwischendurch immer wieder mal zur Ruhe kommen, bevor alles in einem spannenden und dramatischen Finale endet.

Alanna ist sofort sympathisch und gerade Mädchen ab ca. 12 Jahren werden sich schnell mit ihr identifizieren können. Sie ist eine starke Persönlichkeit, die sich durchzusetzen weiß, aber auch über sich selbst lachen kann. Ohne mit der moralischen Keule zu schwingen hat die Autorin so eine wunderbare (feministische) Heldin geschaffen!

Auch wenn Alanna die unbestrittene Hauptprotagonistin ist, so stehen ihr die Nebencharaktere jedoch in nichts nach. Alannas Freunde und Verbündete werden beim Lesen geradezu lebendig und man muss sie einfach in Herz schließen, gerade weil sie genauso oft mal einen Fehler machen wie Alanna. Ich könnte auch heute nicht meinen Lieblingscharakter bestimmen, denn George (der Dieb), Myles (der Lehrer), Jonathan (der Prinz), Coram (der treue Gefolgsmann) und alle anderen sind mir auch heute noch so nah wie früher.

Fazit: Inzwischen ein Jugendbuch-Fantasy-Klassiker. Und das aus jedem Grund! Dieses Buch darf man sich einfach nicht entgehen lassen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsbuch verschandelt, 13. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wer hat um Himmels Willen diese Übersetzung zugelassen? Alanna ist die Heldin meiner Jugend. ich bin froh, dass ich noch die "alte Ausgabe" habe. Die alte Übersetzung ist viel, viel besser! Sehr schade! Warum hat man es für nötig befunden überhaupt eine neue Übersetzung zu verfassen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wundervolle High-Fantasy für Jugendliche, 25. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Alanna - Das Lied der Löwin (Heyne fliegt) (Taschenbuch)
Inhalt:

Der Plan ihres Vaters sieht vor, dass Alanna eine Hofdame und ihr Zwillingsbruder ein Ritter wird. Doch die beiden haben etwas andere Pläne: Alannas Bruder beginnt eine Ausbildung zum Zauberer und Alanna selbst reist gemeinsam mit Coram, dem Ritter ihres Vaters, in die Hauptstadt Corus, um dort als Alan ihre Ausbildung zum Knappen zu beginnen.
Doch ganz so leicht, wie sie sich das vorgestellt hat, wird ihre Zeit dort nicht, denn als jüngster und kleinster Knappe muss sie sich besonders beweisen und gleichzeitig immer darauf achten, dass ihre Täuschung nicht auffliegt…

Meine Meinung:

Zum Glück hat Heyne die vier Bücher um die Ritterin Alanna neu herausgegeben, sonst wäre ich vielleicht nie auf sie aufmerksam geworden. So lockte mich erst das Cover und dann der Klappentext.

Mit Alanna hat die Autorin eine perfekte Heldin für so eine Jugendfantasybuch geschaffen: liebenswert und klug, warmherzig und tapfer, aber nicht gänzlich ohne Furcht und Schwächen. Außerdem hat die Autorin ihrer Hauptfigur eine Reihe starker und liebenswerter Charaktere an die Seite gestellt, die jeder für sich schon fast ein Buch wert wären.

Man merkt diesem Sammelband an, dass er vier Einzelbände enthält, denn insbesondere zwischen den einzelnen Teilen scheut sich die Autorin nicht vor Zeitsprüngen und Ortswechseln. Insgesamt verläuft die Handlung auch nicht immer so gradlinig, wie man es als Leser zunächst vermuten mag; vor allem auch, weil einige Charaktere unerwartete Entwicklungen durchmachen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

Eine toughe Heldin, Ritter, Magie, Intrigen und jede Menge Kämpfe: Mehr braucht man nicht für ein Fantasyjugendbuch, das ganz ohne Vampir-Werwolf-Gestaltwandler-Kitsch auskommt und schon fast an epische Highfantasy für Erwachsene erinnert. Tamora Pierce hat eine Welt und Charaktere geschaffen, die ich nur sehr ungern wieder verlasse. Mir wird es wirklich fehlen, immer wieder neue Abenteuer mit Alanna zu erleben. 4 von 5 Sternen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Jugendbuch neu aufgelegt, 4. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe vor ca. 20 Jahren die Hardcoverausgabe dieser Buchserie in meiner Schulbücherei gefunden, gekauft und die Bücher seitdem bestimmt 20 mal gelesen (bin wohl im Geiste junggeblieben). Es geht um die Abenteuer, der jungen Alanna von Trebond, welche sich als Junge ausgibt, um am Hof des Königs als Ritter ausgebildet zu werden und um ihre Abenteuer die sie erst als Page, dann als Knappe und Ritter erlebt. Das Buch ist spannend und witzig geschrieben, die Charaktere sind auch nicht zu eindimensional ausgearbeitet.
Sehr angenehme Erzählung die sowohl von Jungen als auch Mädchen gut gelesen werden kann. Mein Ältester (10) hat die Geschichten um Alanna von Trebond mittlerweile auch gelesen und hat sich sehr gut amüsiert.
Es handelt sich nicht um die ursprüngliche Übersetzung der Geschichten um Alanna. Diese Fassung ist aber weitestgehend mit der ursprünglichen Fassung identisch. Lediglich einige Eigennahmen wurden aus dem englischen übernommen- so wurde Pummel zu Chubby und Immertreu zu Trusty. Nichts was mich persönlich stören würde, aber man sollte es erwähnen. Ich kann das Ganze nur empfehlen. Wer Kinder hat, die sich für Fantasy interessieren sollte zugreifen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Story top, Übersetzung flop, 5. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alanna - Das Lied der Löwin (Heyne fliegt) (Taschenbuch)
Nachdem ich als Kind die Dhana-Bücher von Tamora Pierce gelesen habe, habe ich kürzlich wieder den ersten Band gelesen und bin genauso begeistert wie damals. Bei der Suche nach weiteren Büchern der Autorin hat mir Alanna von der Story sehr gefallen.

Ich habe das Buch geradezu verschlungen und mochte es kaum aus der Hand geben, so sehr hat es mich mitgerissen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, die Konflikte spannend und die Abenteuer vielseitig.Klare Empfehlung zur Story!

Die Titelgestaltung finde ich ausgesprochen schön. Dass es sich um eine Neuauflage handelte, hat mich schon skeptisch gemacht, da oft viel an der Sprache verändert wird. Auch hier war ich wiedermal nicht begeistert. Richtig störend fand ich die vielen Rechtschreibfehler. Sowas ist mir noch nicht untergekommen. Bestimmt sechs grobe Schreibfehler habe ich bemerkt. An einer Stelle wurde der Name einer Person mit der eines Stammes verwechselt. Warum kann man nicht einfach bei der alten Übersetzung bleiben? Die hätte von der Wortwahl besser zu dem Setting gepasst und es wären garantiert weniger Fehler drin!

Mein Rat: Wenn es geht, kauft eine alte Auflage oder auf Englisch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gerne wieder, 16. Dezember 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Alanna - Das Lied der Löwin (Heyne fliegt) (Taschenbuch)
Es hat alles besten geklappt und Artikel entspricht der Beschreibung.
Ansonsten nervt die maximale Wortanzahl hier schon gewaltig. Gnarf. ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Heldin im Mittelalter, 29. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Alanna - Das Lied der Löwin (Heyne fliegt) (Taschenbuch)
Es ist zwar nichts neues, diese Mädchen will Ritter werden Geschichte. Es dann aber darf nicht weil sie eben ein Mädchen und muss sich deswegen als Junge verkleiden. Trotzdem ist diese Geschichte einzigartig. Sie wird mit so viel Tiefgang und Wärme erzählt, was man heutzutage leider nur noch sehr selten findet. Man begleitet Alanna etwa 9 Jahre ihres Lebens und kann mit verfolgen wie sie sich zu einer jungen Ritterin entwickelt. Ständig in der Angst lebend, enttarnt zu werden. Vielleicht gibt es ja eine Verfilmung.
Auf jeden Fall empfehlenswert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein schönes Märchen., 17. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Buch für meine 8-jährige Tochter runtergeladen und es erstmal selber gelesen. Ein schönes Kinderbuch, das auch Erwachsene fesseln kann. Story, wie schon mehrfach beschrieben - ein magiebegabtes junges Mädchen will Ritter werden und Abenteuer erleben und wählt damit einen Weg gegen alle Normen und Traditionen. Durch Verkleidung als Junge, einen starken Willen und sehr viel körperlichen Einsatz gelingt ihr das. Nebenbei gewinnt sie eine Menge Freunde aber auch den einen oder anderen Feind. Hier und in der Erzählweise liegt meines Erachtens die Stärke dieses Buches - kämpfe um das was du willst und du kannst es schaffen. Damit ist es in meinen Augen nicht nur für Mädchen ein empfehlenswertes Buch.
Als Manko empfand ich die im Laufe der Geschichte zunehmenden Rechtschreibfehler und die seltsame, zum Teil sinnentfremdende Wortwahl (statt wusste steht musste, statt sollen steht wollen und umgekehrt).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Alanna - Das Lied der Löwin (Heyne fliegt)
Alanna - Das Lied der Löwin (Heyne fliegt) von Tamora Pierce (Taschenbuch - 12. November 2012)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen