Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel 1503935485 Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen70
4,1 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. April 2013
Der Roman liest sich wirklich flott und fesselt den Leser bis zur letzten Seite. Obwohl die Story so oder ähnlich schon oft erzählt wurde, unterscheidet sie sich doch von den allermeisten Zombiegeschichten, was vor allem an der Ausgestaltung des Helden Henry Marco liegt.
In diesem melancholischen und zynischen Einzelgänger spiegelt sich ein komplexer Charakter voller Widersprüche, Held und Antiheld, eine Überlebenskünstler, dem dauernd tölpelhafte Fehler passieren. Aber eben auch, wie sein Kompagnon Wu am Ende meint, ein Mann von innere Stärke zwischen Fatalismus und Hoffnung. Somit ist der Protagonist hier eine wirklich realistische Figur und kein Überheld und Zombiekiller, wie er im Buche steht (Ironie). Aus vielen kritischen Situationen kann er schlicht nur mit viel Glück entkommen, und das weiß er auch. Sicherlich ist ein solcher Charakter nicht jedermanns Sache, für mich jedoch immer wieder interessant. Einige Male musste ich mich dabei erwischen, wie ich Marco laut zustimmte und meine Frau mich schon verrückt wähnte, da sie glaubte, ich spräche mit mir selbst.
Natürlich kommen Gorefans auch auf ihre Kosten, denn es geht in einigen Stellen schön eitrig zur Sache, dennoch überzeugen die erzählerischen Momente, die Landschaftsbeschreibungen und vor allem auch die gesellschaftspolitische Analyse. Die Beschreibung der Neu-Republikaner, die die Regierung in der sicheren Zone an der Ostküste der USA- also eine Art 'Ostzone'- stellen, gelingt köstlich, man sieht regelrecht die Nachfolger Bush Jr. oder Rumsfelds vor sich, die hier als echte Menschenverächter und Verräter, die nur ihren eigenen Vorteil sehen, karikiert werden. Deshalb ist gerade der Haken, den Marco am Ende schlägt, verdammt wohltuend.
Sprachlich gelingt der Roman auf ganzer Linie, die Übersetzung ist prima. Außerdem scheint hier gut lektoriert worden zu sein, denn mir sind kaum Rechtschreibfehler aufgefallen, und im Aufstöbern dieser bin ich recht gut.
Insgesamt möchte ich den Roman den Lesern empfehlen, die einen gewissen Anspruch stellen und sich gut unterhalten lassen wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2013
Ein Mann auf der Suche nach seiner "toten" Frau .... Etwas neuer Ansatz im Zombie Genre. Liest sich schnell und flüssig. Ende läßt evt. auf einen 2. Teil hoffen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Die Geschichte an sich hat gute Ansätze. Aber Sie missfällt mir im (teils voraussehbaren) Verlauf und in Details. Daran kann man sich stören oder nicht. Der Protagonist "entsichert die Glock". Wie auch immer man das bei einer Waffe anstellt, die keine Sicherung im herkömmlichen Sinne hat. Die "AK 47" mit ihrem Rückstoss... so das seine Schulter leidet..., sorry. Ein Scherz. Die Reaktionen der 'Helden' und die comicfilmähnlichen Kämpfe und Manöver (Sprünge, Fahrzeugmanöver, taktisches Verhalten, etc.).
Von einem modernen Zombie-Roman darf ich mehr "Realismus" erwarten. Schliesslich ist die Mischung Fiktion (Zombie) mit unserer Realität der erwartete Graus. So, gut gemachtes Anfängerwerk. Aber eben. Anfänger.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2013
Der Roman hat kaum Längen, obwohl die Szenerie ja eigentlich "hinter" der spannenden Entwicklung einer Zombieepedemie
spielt. Einige "Stirnrunzler" für unverständliche Situationen. Für das Ende hätte ich mir eher ein Showdown mit seiner Ex gewünscht. Ich gebe eine Empfehlung für einen rasanten Zombieroman.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2013
Pro: - Sehr gute/packende Geschichte
- Gute Wortwahl
- Humor vorhanden
- Realitätsnah (Geschichte wäre möglich)

Contra: - Manchmal abschweifende Erzählungen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2013
Höllentrip durch eine Welt nach der Zombie-Apokalypse - wer Zombies im Stile eines George A. Romero Filmes und Buddy-Geschichten mag wird an dem Buch seine Freude haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2013
Eine interessante Version einens Zombie-Buches und ein erstaunlich gelungenes Debüt. Mal eine etwas andere Geschichte als die von Menschen auf der Flucht.Lesenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2013
Interessante Grundidee. Ich bin normalerweise von Ich-Erzählromanen nicht so begeistert, aber der hier ist flott geschrieben spannend. Eine Empfehlung von mir.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2013
Hab das Buch an einem Abend durchgelesen was generell für das Buch spricht. Ein paar Logikfehler sind vorhanden fallen aber nicht ins Gewicht. Wer Zombieromane mag ist hier genau richtig.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2013
Hat mir gefallen, hat aber zum teil Schwächen. Man könnte sagen vom Profi zum Lehrling. Aber so, für zwischendurch, ist dieser Schmöcker in Ordnung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden