Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Februar 2013
Im Fünften Band der Werksausgabe sind: Der Weg zur Amalthea, Die gierigen Dinge des Jahrhunderts, Der Episodenroman Mittag, 22. Jahrhundert, Der ferne Regenbogen und Drei Erzählungen enthalten.
Im Anhang kommentiert Boris Strugatzki die Entstehungsgeschichte der einzelnen Werke.
Die Texte wurden anhand der unzensierten und ungekürzten Originalversionen ergänzt.

- Der Weg zur Amalthea
Die Raumstadion auf dem Jupitermond Amalthea braucht dringend Lebensmittel. Ein Frachter unter dem Kommando von Bykow ist auf dem Weg dorthin. In der nähe vom Jupiter gerät das Raumschiff in einen Meteoritenhagel, wobei ihr Antrieb schwer beschädigt wird. Das Schiff stürzt in die Jupiteratmosphäre ab, dort muss die Mannschaft unter großen Belastungen den Antrieb wieder reparieren.

- Die gierigen Dinge des Jahrhunderts
In einem Land mit kapitalistischer Gesellschaftsform kommt es zu mehreren Todesfällen, diese wurden verursacht durch den Konsum von einem unbekannten Rauschmittel. Iwan Shilin bekannt aus dem Episodenroman Praktikanten" wird beauftragt die Hersteller dieser Droge ausfindig zu machen. Als Tourist getarnt reist er in ein auf dem ersten Blick paradiesisch wirkendes Land. Doch es handelt sich um eine dekadente Konsumgesellschaft, welche sich im Kollektivrausch befindet und wo vergnügen alles ist was zählt.

- Mittag, 22. Jahrhundert
es sind folgende Erzählungen enthalten:
Nacht auf dem Mars
Planetenerkunder
Tiefsee-Erkundung
Kerzen vor dem Pult
Von Wanderern und Reisenden
Ein wohleingerichteter Planet
Der Jäger
Die Niederlage

Die Geschichten handeln von zwei Raumfahrern, die nach längerer Zeit auf die Erde zurückkehren. Sie werden von Gorbowski, der späteren Zentralfigur in der Welt des Mittags, betreut.
Eine der eindruckvollsten hier enthaltenen Geschichten ist - Der Jäger. In einem Museum betrachtet dieser Jäger ein ausgestelltes Tier, welches er auf einen anderen Planeten getötet hat. Doch er ist sich nicht sicher, ob es sich auch wirklich um ein Tier handelt. Da auf diesen Planeten keine Höherentwickelten Lebewesen entdeckt wurden, sind seine Zweifel und Gewissensbisse mehr als angebracht.
Hervorzuheben ist auch die Erzählung - Ein wohleingerichteter Planet. Auf humorvolle Art wird hier das Thema Umwelt und Erstkontakt mit außerirdischen Lebewesen beschrieben.

Mittag, 22. Jahrhundert wurde von den Autoren nachträglich überarbeitet und erweitert.
Diese erweiterte Fassung ist wesentlich umfangreicher, aber bislang nicht auf Deutsch erschienen. Wer nun gehofft hat, das sich daran in dieser Ausgabe etwas ändert, der wird enttäuscht sein. Hier wurde eine Chance vertan, dieses Werk endlich einmal vollständig auf Deutsch zu veröffentlichen.

- Der ferne Regenbogen
Auf dem Planeten Regenbogen werden Experimente mit so genannter Null-Physik gemacht. Das Experiment gerät aus den Fugen und droht den Planeten zu zerstören. Es gibt nur ein Transportschiff um die Menschen zu evakuieren. Da nicht für alle genügend Platz ist, werden in erster Linie die Kinder gerettet. Auch der Kommandant Gorbowski bleibt auf dem Planeten zurück.

Außerdem enthalten sind die Erzählungen:
- Spezielle Voraussetzungen, diese war bislang ein Bestandteil vom Episodenroman Mittag, 22. Jahrhundert

- Die Erprobung des SKYBEK, eine kleinere Geschichte mit Bykow u.a. bekannt aus Praktikanten und Atomvulkan Golgonda, es müsste sich hierbei um eine Deutsche Erstveröffentlichung handeln.

- Das vergessene Experiment, fünfzig Jahre nach einer starken Explosion, sind Physiker am Ort des Geschehens um die Auswirkungen an einem Quantenkraftwerk zu erforschen.
Ist zwar keine Erstveröffentlichung, dürfte aber trotzdem relativ unbekannt sein

Leider wurde, wie schon erwähnt, der Episodenroman - Mittag, 22.Jahrhundert, wieder nicht komplett verlegt, da es sich hier aber um zeitlos gute SF Literatur handelt, gibt es trotzdem 5 Sterne
44 Kommentare|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Ich versuche jetzt mal nicht die Geschichten der Strugatzkis zu bewerten, die fraglos zu den besten SciFi Geschichten des Jahrhunderts gehören.
Diese Sammelreihe mit mehreren (hier 7) Geschichten in einem Band haben mir die Autoren noch näher gebracht. Die Kommentare und Erläuterungen sind äußerst hilfreich und geben einen tieferen Einblick in die Entstehung der Geschichten und die Ausgangssituation, aus der heraus sie Entstanden sind - die man als Westeuropäer oft gar nicht haben kann.
Wer sich für das Werk der Brüder interessiert sollte sich mit dieser Buchreihe versuchen, gerade auch für Schüler, die vielleicht Interprationen schreiben müssen ist der Anhang Gold wert! :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2013
Unterhaltsame Bettlektüre. Man schafft leicht eine Geschichte vor dem Einschlafen.
Man muss diesen Jargon mögen, der etwas Kentniss der russischen Geschichte voraussetzt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden