Kundenrezensionen


76 Rezensionen
5 Sterne:
 (48)
4 Sterne:
 (23)
3 Sterne:
 (5)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen toller Auftakt einer neuen Fantasysaga im Lande der Feen
Seitdem Ethan Chase als Kind von den Feen entführt worden ist, wird er sie einfach nicht mehr los. Überallhin folgen sie ihm und versuchen, ihm das Leben schwer zu machen. Auch an seiner neuen Highschool scheint es nicht anders zu sein. Hier trifft er auf Todd, ein Halbblut, dem er in einer brenzligen Situation seine Hilfe nicht versagen kann...
Vor 4 Monaten von fantasticbooks veröffentlicht

versus
3.0 von 5 Sternen Der Zauber von Nimmernie wird nicht mehr erreicht :(
Kennt ihr dieses Gefühl? Wenn ihr ein Buch gelesen habt und es euch eigentlich gefallen hat, aber ihr trotzdem nicht damit zufrieden seid, weil Kleinigkeiten nicht gepasst haben und die einem mit einem unzufriedenen Gefühl zurück lassen? Genau so geht es mir mit Plötzlich Prinz. Das Erbe der Feen von Julie Kagawa. Die Handlung hatte keine Längen,...
Vor 4 Monaten von Melanie S. (Books for all Eter... veröffentlicht


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen toller Auftakt einer neuen Fantasysaga im Lande der Feen, 15. Februar 2014
Rezension bezieht sich auf: Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt) (Gebundene Ausgabe)
Seitdem Ethan Chase als Kind von den Feen entführt worden ist, wird er sie einfach nicht mehr los. Überallhin folgen sie ihm und versuchen, ihm das Leben schwer zu machen. Auch an seiner neuen Highschool scheint es nicht anders zu sein. Hier trifft er auf Todd, ein Halbblut, dem er in einer brenzligen Situation seine Hilfe nicht versagen kann.

Gleichzeitig hat Ethan die Aufmerksamkeit von Kenzie geweckt. Diese möchte unbedingt über ihn einen Artikel in der Schülerzeitung schreiben und heftet sich gnadenlos an seine Fersen. Als Todd plötzlich verschwindet und Ethan von nie zuvor gesehenen Feen angegriffen wird, flüchtet er sich gemeinsam mit Kenzie ins Nimmernie, den Ort, der er sich geschworen hatte, nie wieder zu betreten.

Meine Meinung:

Als Fan der "Plötzlich Fee"-Reihe war der Auftakt zu Julie Kagawas neuer, magischen Feensaga natürlich ein Muss. Wer denkt, er würde hier nur einen Abklatsch der Reihe bekommen, täuscht sich jedoch, denn die neue Reihe um Ethan Chase steht der um Meghan in keinster Weise nach.

Man muss die andere Reihe nicht unbedingt kennen, um "Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen" zu verstehen und zu genießen, doch sicherlich ist es an manchen Stellen nicht nur hilfreich, sondern teilweise wie ein Gefühl, als käme man nach Hause, wenn die vorherigen Geschehnisse bekannt sind.

Ethan hat mir als Charakter wirklich gut gefallen. Er ist ein sympathischer, junger Mann, der seinen Mitmenschen nicht schaden will und deshalb auf Abstand geht. Denn die Feen sind für ihn rund um die Uhr präsent. Nie kann er sich ausruhen, denn ständig wollen sie ihm Schaden zufügen. Das Nimmernie ist für ihn das Böse schlechthin, zu sehr hat er unter den Erlebnissen seiner Kindheit gelitten. Da hilft es auch nicht, dass seine Schwester Meghan den Kontakt zur Familie gänzlich abgebrochen hat. Erst Kenzie scheint seine harte Schale, die er sich zugelegt hat, langsam zu knacken.

Es war sehr schön, die liebgewonnen Charaktere aus der "Plötzlich Fee"-Reihe wiederzutreffen, auch, wenn sie in diesem ersten Teil nicht allzu lange Auftritte hatten. Doch auch neue Charaktere kommen zum Zuge, allen voran Keirran, der mir sehr gefallen hat und, der neben Ethan und Kenzie mit zu den Protagonisten zählte.

Fazit:

"Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen" ist der Auftakt einer neuen Jugendfantasy-Reihe von Julie Kagawa aus dem Reich der Feen. Flüssig und spannend hat sie hier das Nimmernie und seine Bewohner mit unserer realen Welt versponnen und dabei so eindrucksvoll beschrieben, dass die Handlung für mich fast Realität angenommen hat. Ich freue mich schon darauf zu erfahren, wie das Abenteuer von Ethan Chase weitergeht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein magisches Abenteuer beginnt..., 8. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt) (Gebundene Ausgabe)
Kurzer Einblick:

" Mein Name ist Ethan Chase. Und ich glaube nicht, dass ich meinen achtzehnten Geburtstag erleben werde..."
Zitat Seite 9

Ethan Chase wünscht sich nichts sehnlicher als ein ganz normaler 17 Jähriger zu sein und auch ein solches Leben zu führen. Doch sein Schicksal hat andere Pläne mit ihm vor. Noch immer leidet er unter den Folgen seiner Entführung vor mehr als 12 Jahren und auch darunter, der Bruder der wohl mächtigsten Person im " Feenreich" zu sein - der Eisernen Königin. Kaum mehr kann er sich an sie erinnern, doch an das was damals geschehen ist umso mehr, denn haben die Feen dich einmal in ihren Fängen gehabt, werden sie dich nie mehr loslassen! 
So kämpft er Tag täglich gegen unerwünschte Besucher an, die ihn stets verfolgen und das Leben erschweren. Kein Wunder, dass er nun an seiner neuen Highschool als verrückter und gewalttätiger Psychopath gilt, was jedoch die Aufmerksamkeit von Todd und Kenzie auf sich zieht. Als Todd plötzlich verschwindet und Ethan immer mehr die Wut der feeähnlichen Wesen auf sich zieht, die sich als Ziel gesetzt haben, das " schöne Volk " zu vernichten, bleibt ihn nur noch die Wahl, seine Schwester Meghan im Nimmernie aufzusuchen und um ihre Hilfe zu bitten. Eine Reise ins Ungewisse beginnt...

Meine Meinung:

Die Autorin Julie Kagawa habe ich bereits durch ihre " Plötzlich Fee- Reihe" kennen und lieben gelernt. Zählt sie seitdem für mich zu meinen Lieblingsautorinnen. " Plötzlich Prinz - das Erbe der Feen" baut sehr schön auf die Geschehnisse in dieser Reihe auf und so lesen wir dieses mal aus der Sicht des ehemaligen kleinen Ethan Chase, der damals als Druckmittel des " schönen Volkes" für seine Schwester Meghan galt. Die Art und Weise wie er seine Geschichte erzählt und erlebt war sehr spannend und wieder voller Magie. Sie schafft es erneut, den Leser innerhalb nur weniger Worte in das Geschehen mit einzubinden und zu faszinieren. Für mich ein super Spin-Off zur " Plötzlich Fee-Reihe"!

Schreibstil:

Magisch, spannend und super flüssig, dies sind die Eigenschaften des Schreibstils von Julie Kagawa. Sie schafft es durch ihre bildhaften Beschreibungen dem Leser die Feenwelt Nimmernie und auch die Charaktere sehr Nahe zu bringen und wie in einem Bilderbuch zu veranschaulichen. Einfach Weltklasse!

Charaktere:

Ethan Chase ist für mich als Hauptcharakter eine super Überraschung. Mir gefällt es diese Handlung aus seiner Sicht zu erfahren. Man kann richtig das Leid spüren, welches in ihm die Entführung durch das " schöne Volk " vor 12 Jahren ausgelöst hat. Auch sein Kampf ums "einfach nur Normal " sein ist sehr deutlich herausgearbeitet. 
Kenzie, seine Schulkameradin, die ihm zur Seite gestellt wird, wenn auch zum Teil ungewollt, war mir durch ihre offene und sehr neugierige Art von Anfang an super sympathisch und ich finde sie passt als Gegenpart wirklich super zu Ethan.

Auch bekannte Charaktere werden sehr gut wieder aufgegriffen und in diese Handlung eingebettet.

Fazit:

Wieder einmal hat es Julie Kagawa geschafft dem Titel " Lieblingsautorin" gerecht zu werden und mich auf eine neue Reise ins Nimmernie zu entführen! Ein absolut gelungener  Spin-Off-Auftakt zur "Plötzlich Fee-Reihe" und eine absolute Leseempfehlung meinerseits!!!

Danksagung:

Vielen herzlichen Dank geht an den  Heyne - Verlag, der mir mit diesem Rezensionsexemplar einen absoluten Lesegenuss vermittelt hat!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super super super, 5. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ähnlich wie die plötzlich Fee reihe ein gelungener Auftackt, aus der sicht von dem kleinen Bruder Ethan chase geht die geschichte weiter...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ein wunderbarer Fantasyroman, 3. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt) (Gebundene Ausgabe)
Gelesen: 18. Mai 2014 bis 23. Mai 2014

Klappentext:
Der siebzehnjährige Ethan Chase ist nicht wie die anderen. Seit er als Kind von den Feen entführt wurde, folgen sie ihm auf Schritt und Triff, sogar in seine neue Highschool. Als sie immer häufiger in sein Leben eingreifen, ahnt Ethan, dass sie ein Anliegen haben. Schweren Herzens macht er sich auf ins Feenreich Nimmernie, in der Hoffnung, den Spuk endlich zu beenden. Begleitet wird er von der temperamentvollen Kenzie, von der er noch nicht so recht weiß, ob er sie lieben oder hassen soll…

Rezension:
Ethan Chase möchte eigentlich nichts anderes, als ein ganz normaler Teenager sein. Aber er trägt ein Geheimnis mit sich herum, was ihn immer wieder in Schwierigkeiten bringt. Er kann Gestalten aus dem Feenreich sehen, die sich immer wieder unter die Menschen mischen. Denn diese Feen meinen es nicht gut mit ihm und bringen ihn immer wieder in Schwierigkeiten. Von seiner letzten Schule ist er geflogen, da er angeblich die Bibliothek in Brand gesetzt haben soll. Doch dieser Brand und andere Dinge, die er angeblich verbrochen haben soll, sind Streiche, die ihm die Feen einbrocken. Er kann sich auch niemanden anvertrauen, da ihm ja eh niemand glauben würde. An der neuen Highschool versucht er nun alles, um so wenig Kontakt wie möglich mit den anderen Jugendlichen zu haben, doch irgendwie scheint ihn auch hier das Unglück zu verfolgen. Nun ja, er ist ja auch angeblich ein schwererziehbarer Jugendlicher.
Nur Kenzie, die für die Schülerzeitschrift verantwortlich ist, lässt sich von den Gerüchten nicht abschrecken und möchte unbedingt ein Interview mit Ethan haben. Doch Ethan gibt sich verschlossen und das macht ihn für Kenzie nur noch interessanter. Und so weicht sie nicht mehr von seiner Seite.
Eines Tages taucht Todd, ein Halbblut bei Ethan auf. Er geht auf die gleiche Hightschool und alle anderen Schüler sehen ihn als ganz normalen Menschen, doch Ethan sieht Todds Feenwesen, eine schreckliche kleine Gestalt. Und Todd erzählt ihm eine haarsträubende Geschichte. Todd würde in ernstlicher Gefahr leben, da seltsame Feenwesen hinter ihm her wären, um ihn zu holen. Sie würden alle Halbblüter jagen und mit sich nehmen. Ethan wehrt sich erst dagegen ihm zu helfen, da er nicht wieder mit hineingezogen werden will. Doch als Todd, während einer Sportveranstaltung, spurlos verschwindet und bösartige Feen auch hinter Ethan und Kenzie her sind, weiß Ethan, dass er sich wieder in die Feenwelt Nimmernie begeben muss, die er als kleiner Junge überlebt hatte.
Obwohl Kenzie die Feenwelt nicht sehen kann, lässt sie Ethans Hand nicht los und wird mit nach Nimmernie gezogen..

Meine Meinung:
Vor „Plötzlich Prinz“ hat Julie Kagawa „Plötzlich Fee“ geschrieben. Aber man kann dieses Buch auch unabhängig davon lesen und es hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Von der ersten Seite an, war das Buch fesselnd und spannend. Die Schriftstellerin hat einen wunderbaren Schreibstil und man versinkt sofort in der Geschichte.
Julie Kagawa hat eine Feenwelt geschaffen, wie man sie sich eigentlich nicht vorstellt. Eigentlich denkt man, wenn man an eine Fee denkt, nur an liebe, freundliche Wesen. Doch in diesem Fantasieroman sind sie alles andere als lieb. Es handelt sich um grausame Kreaturen, die wirklich sehr bildlich beschrieben werden. Alle Charaktere, außer natürlich die meisten Feengestalten, waren mir unheimlich sympathisch und ich zitterte während dem ganzen Abenteuer mit ihnen mit. Ein wunderbarer Fantasieroman nicht nur für Jugendliche und ich freue mich schon auf das weitere Band.
Werde mir auf jeden Fall auch die Bücher um Meghan, Ethans Schwester und eiserne Königin im Feenreich, „Plötzlich Fee“. Zulegen.

Sterne: 5 von 5
Videorezension: [...]
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Plötzlich Fee, 13. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
kurzbeschreibung
Wenn du der Bruder der mächtigsten Herrscherin des Feenreichs bist, entkommst du deinem Schicksal nicht

Der achtzehnjährige Ethan Chase wäre gern so wie alle anderen an seiner Highschool. Doch seit er denken kann, ist sein Leben alles andere als normal. Denn als Kind wurde er von den Feen nach Nimmernie verschleppt. Und wen die Feen einmal in ihrer Gewalt hatten, den lassen sie nicht mehr los. Ihre Macht reicht bis in den hintersten Winkel der Menschenwelt hinein. Ethan muss erkennen, dass es sinnlos ist, sich vor ihnen zu verstecken. Und so nimmt er sein Schicksal an und kehrt nach Nimmernie zurück.

Schau dich nie nach ihnen um. Tu einfach so, als wären sie nicht da – das ist die goldene Regel, mit der Ethan Chase jeden Ärger zu vermeiden sucht. Ärger, den ihm seine ältere Schwester Meghan Chase eingehandelt hat, die in Nimmernie, dem Land der Feen, lebt und dafür gesorgt hat, dass die Grenzen zur Menschenwelt durchlässiger werden. Wo Ethan geht und steht, ereignen sich seltsame Dinge. Immer sieht es so aus, als sei er daran schuld. Wie zum Beispiel an dem mysteriösen Feuer in der Bibliothek seiner alten Schule, die er daraufhin verlassen muss. Als Ethan am ersten Tag an seiner neuen Highschool persönlich angegriffen wird, kann er die Boten Nimmernies allerdings nicht mehr länger ignorieren. Er muss sich seinem verhängnisvollen Erbe stellen, um sich und seine Familie vor dem Schlimmsten zu bewahren – und um ein Mädchen zu retten, von dem er bislang nicht einmal wusste, dass er eigentlich unsterblich in sie verliebt ist …

Meine Meinung:
Das Cover ist in schönen Gedeckten Farben und fällt sofort auf , sticht aus denn Plötzlich Fee Bänden heraus. Also super Auftakt der Reihe.

Das Buch ist ein muss für alle "Plötzlich Fee" Leser und die jenigen die die Bücher im Allgemein von Julie Kawaga liebt.

Der Klappentext ist ausführlich und viel versprechend.

Es ist spannend zu lesen was aus allen so geworden ist ,aber ich fand von der Grundidee her war es sehr wie der erste Plötzlich Fee Band , nur das in diesem Buch der Bruder Ethan die Hauptrolle spielt.

Die Autorin entführt denn Leser wieder in bezaubernde einzigartige wundervolle und manchmal grausame Welt.
Man erlebt hautnah mit das Wiedersehen von Ethan und seiner Schwester Maghen und fühlt mit Ethan mit.

Auch hier ist wieder sehr spannendes passiert und man sieht bekannte Gesichter wieder und paar neue CHaraktere kommen zum Vorschein.

Man wird sofort wieder eins mit dem Buch und er Geschichte und fühlt sich als ob man Live dabei ist .

Das Ende und was es mit dem Geheimnis auf sich hat , war genial beschrieben.

Auch die Liebe kam nicht zu kurz.

Es war ein schöner Auftakt zur neuen Buchreihe.

Da ixh diesen einen Kritikpunkt hatte gebe ich 4 /5
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Wieder mal ein Meisterwerk!, 9. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt) (Gebundene Ausgabe)
"Mein Name ist Ethan Chase."

aus "Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen" von Julie Kagawa, Heyne

Vom Inhalt werde ich auch hier wieder nicht mehr verraten als im Klappentext steht, da ich nicht spoilern möchte. Vor allem sollten diejenigen, die "Plötzlich Fee" noch lesen wollen, erst einmal einen Bogen um "Plötzlich Prinz" machen, da sonst schon vieles verraten wird. Das nur so als Tipp für die Feen-Anfänger. ;D Man kann natürlich auch locker den Prinzen lesen ohne die erste Reihe zu kennen, wenn es einem egal ist, dass da aus Plötzlich Fee gespoilert wird. Das nur so vorab.

Julie Kagawa konnte mich mit ihrem einmaligen Schreibstil mal wieder total gefangen nehmen und mitreißen. Ich bewundere sie dafür, wie sie es immer wieder schafft die Protagonisten so beängstigend sympathisch und realistisch rüber zu bringen. Außerdem steigt die Spannung mit jedem Wort und nach wenigen Seiten ist man schon wieder komplett gefangen im Nimmernie. Sie ist mittlerweile zu einer meiner Lieblingsautorinnen geworden.

Der Protagonist, Ethan Chase, ist mir - wie bereits erwähnt - unheimlich ans Herz gewachsen und auch die anderen, "kleineren" Protagonisten habe ich sehr lieb gewonnen. Obwohl Ethan anfangs stark an den "Bad Boy" erinnert und eher fies zu sein scheint, merkt man doch, dass er in Wirklichkeit ein reines Herz hat und seine Mitmenschen nur schützen will. Schnell bröckelt auch diese Macho-Fassade und er zeigt im Laufe der Geschichte immer mehr sein wahres Ich.

Natürlich trifft man auch auf alte Bekannte, was ich persönlich total klasse finde! Besonders auf die Begegnungen mit meinem heiß geliebten Grimalkin freue ich mich immer wieder.

Beeindruckend finde ich aber auch, dass Kagawa immer so viel Neues einfällt. Gerade diese komischen Geisterfeen sind wirklich furchterregend! Und Keirran.... oh, oh, oh! Da bin ich sehr gespannt! Wer "Das Geheimnis von Nimmernie" gelesen hat, weiß was ich meine.

"Plötzlich Prinz" ist wirklich ein sehr gelungenes Werk, dass wie alle Feenbücher von Kagawa ein einziges, riesiges Abenteuer ist.

Fazit:

5/5 Leseeulen

"Plötzlich Prinz" ist ein Muss für alle "Plötzlich Fee"-Fans und auch für die, die gerne einmal in das Nimmernie der Feen abtauchen wollen! Ich hatte wieder richtig Spaß und Gänsehaut!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Mehr aus Nimmernie..., 3. April 2014
Von 
Rezension bezieht sich auf: Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt) (Gebundene Ausgabe)
INHALT:
Seit Ethan Chase, der Bruder von Meghan Chase, als Kind von Feen ins Nimmernie entführt wurde, ist sein Leben alles andere als normal. Denn die Feen finden den 17-jährigen Ethan immer wieder und auch wenn er versucht sie zu ignorieren, gerät er oft in unerklärliche Situationen, wie z.B. ein rätselhaftes Feuer in seiner alten Schule. Am ersten Tag in seiner neuen Highschool wird er von Feen angegriffen und muss sich seiner Bestimmung stellen und nach Nimmernie reisen, um seine Familie vor den Feen zu schützen...

MEINE MEINUNG IN KURZFORM:
"Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen" heißt der 1. Band der Plötzlich Prinz-Reihe und ist eine Art Nachfolger der Plötzlich Fee-Reihe. Die Geschichte gliedert sich in 3 Teile und beginnt ca. 12 Jahre nach Beginn der Plötzlich Fee-Buchreihe. Wie gewohnt, räumt Julie Kagawa auch in dieser Buchreihe mit dem typischen Feen-Klischee auf und hat sich dazu einiger Charaktere aus Shakespeares legendärem "Ein Sommernachtstraum" sowie der Mythologie bedient.

Mittlerweile ist Ethan Chase 17 Jahre jung und wohnt mit seinen Eltern in Louisiana. Zu seiner Halbschwester Meghan, die im Nimmernie über die Eisernen Feen herrscht, hat keinen Kontakt mehr. Seit er als kleiner Junge von den Feen ins Nimmernie verschleppt wurde, kann Ethan Feen sehen und diese Wesen verfolgen ihn manchmal regelrecht und machen Ärger, weshalb er auch die Kampfsportart Kali beherrscht.

Und auch in seiner neuen Schule gibt es bald Probleme, denn sein Mitschüler bzw. Halbfee Todd Wyndham bittet Ethan um Hilfe, da er von gruseligen Feen verfolgt wird. Außerdem lernt Ethan die hübsche und beliebte Kenzie St. James kennen und findet Gefallen an der neugierigen Reporterin der Schülerzeitung. Und natürlich dürfen auch der rätselhafte Kater Grimalkin, Meghan, Ash, Puck, Gremlin Razor und Leanansidhe, aber auch neue Figuren wie Kenzie, Todd, Keirran und Annwyl nicht fehlen. Alle Protagonisten, allen voran die sympathische Hauptperson, sind reizvolle Persönlichkeiten mit vielen Facetten, Ecken und Kanten.

Da ich die Plötzlich Fee-Reihe sehr mochte, war die Freude über eine Fortsetzung mit Meghans Halbbruder Ethan groß - eine wirklich tolle Romanidee. Die Story zieht einen schnell in ihren Bann und sorgt für Wirrungen & Überraschungen am laufenden Band. Julie Kagawa präsentiert uns in "Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen" erneut den faszinierenden und vielschichtigen Handlungsschauplatz Nimmernie so lebendig, dass man diese Welt wunderbar vorstellen kann. Hier gibt es keinerlei Längen und die Geschichte lässt Raum für eine (hoffentlich rasch erscheinende) Fortsetzung.

Ich-Erzähler Ethan schildert die temporeichen Geschehnisse aus seinem Blickwinkel, denn es gilt wieder viele Abenteuer zu bestehen bzw. allerlei Gefahren im Feenland zu umschiffen. Dennoch kommen die Emotionen auch nicht zu kurz und wir erfahren auch einiges aus Ethans Leben. Abgerundet wird dieser Serienauftakt durch den mitreißenden Schreibstil von Julie Kagawa die amüsanten Wortgefechte und die angenehme Sprache.

FAZIT:
Der 1. Band der Plötzlich Prinz-Reihe bezaubert mit einer abwechslungsreichen Story samt interessanten Wendungen, reizvollen Protagonisten und einer zauberhaften Schreibweise. "Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen" wartet mit einer gelungenen Mischung aus Fantasy-Elementen, Actionszenen & ein wenig Romantik auf und erhält von mir märchenhafte 5 STERNE.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Zurück ins Nimmernie - endlich geht die Reise weiter, 25. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt) (Gebundene Ausgabe)
Hach, was war ich damals traurig, als die "Plötzlich Fee"-Reihe zu Ende war und ich den letzten Band zugeschlagen habe. Kein Wiedersehen mehr mit Meghan, Ash und Puck und Grimalkin :( Aber da konnte ich ja auch noch nicht ahnen, dass es längst noch nicht das Ende war und ich eines Tages "Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen" in der Hand halten würde. Doch jetzt war es endlich soweit und ich konnte wieder eintauchen in die Welt des Nimmernie.

In "Plötzlich Prinz" geht es um Ethan Chase, Meghans Bruder, der in den Büchern um Meghan von Feen entführt wurde. Inzwischen ist Ethan längst nicht mehr der kleine Junge von damals, sondern stattliche 17 Jahre alt und nach wie vor im Visier der Feen. Er hat den Blick und wird von ihnen einfach nicht in Ruhe gelassen. Als er an eine neue Schule kommt, weckt er das Interesse von Kenzie und wird das junge Mädchen nicht mehr los. Als plötzlich düstere Feen auftauchen und seinen Freund entführen und ihn angreifen, bleibt Ethan keine andere Wahl, als seine Schwester aufzusuchen und ins Nimmernie zu gehen...

Ethan, hach, der Ethan. Ja was soll ich zum ihm sagen. Ich mag ihn gerne und hätte ihn oft einfach gerne in den Arm genommen und geknuddelt. Er war so in sich selbst festgefahren, was aber auch seiner Vergangenheit geschuldet ist. Dennoch steckt in ihm ein großes Herz und seine Familie geht im über alles. Hinter seiner rauen Schale verbirgt sich sozusagen ein weicher Kern. Ich kann auch seine Haltung Meghan gegenüber verstehen, aber wer die anderen Bücher gelesen hat, der weiß, warum sie so gehandelt hat. Wer sie nicht gelesen hat, der sollte es tun :D

Richtig gut gefallen hat mir Kenzie, auch wenn mir ihr Geheimnis schon von dem Moment an klar war, wo das erste Mal davon gesprochen wurde. Sie ist taff und lässt sich die Butter nicht von der Stulle nehmen sondern sagt, was sie denkt. Aber ich mochte auch ihre Fähigkeiten, mit andern Menschen und den Feen umzugehen.

Ah und dann treffen wir noch Keirran. Keirran ist... nein, findet das lieber selbst heraus. Auf jeden Fall hat mir auch seine Entwicklung innerhalb des Buches sehr gut gefallen. War er am Anfang noch vom Abenteuer und der Liebe getrieben, so hat sich zum Ende hin gezeigt, wie sehr sein Herz für die Feen schlägt und wie gerne er helfen möchte. Die Frage ist, ob er das auch kann.

Ich fand es toll, vielen alten Bekannten wieder zu begegnen. Also ich weiß ja nicht, wie es Euch ging aber mein heimlicher Favorit war immer Puck gewesen, auch wenn natürlich Ash ebenso nicht zu verachten war. Auf jeden Fall bin ich sehr glücklich darüber, dass sich die Autorin entschieden hat, die Reihe auf solch eine tolle Weise fortzuführen und ich bin sehr gespannt, was noch so kommt. Einen kleinen Punkt Abzug gibt es deshalb, weil ich es manchmal ein wenig vorhersehbar fand aber dennoch gebe ich Euch meine uneingeschränkte Leseempfehlung mit vier von fünf Kleeblättern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Und die Story um das Nimmernie geht weiter..., 20. März 2014
Von 
Julia "von the dreamerLand" (Hörsching, Österreich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt) (Gebundene Ausgabe)
Achtung Spoilergefahr! Dies ist der Beginn der Nachfolgerserie von Iron Fey!

Als Bruder von einer der mächtigsten Feen im Nimmernie hat man es in der Welt der Menschen nicht gerade leicht.
Seit seiner Kindheit wird Ethan von den Feengestalten heimgesucht und er wäre doch lieber ganz normal. Nirgends ist er vor ihnen sicher, auch nicht als sie umziehen, denn bereits in der Schule erwartet ihn ein Halbpuca um ihn zu nerven.
Ethan hat es satt immer in Schwierigkeiten zu geraten und auch die um ihn herumschwirrenden Feen, doch dann passiert etwas, dass er nicht ignorieren kann und bald schon muss er dorthin zurück wo er niemals wieder hinwollte und das noch dazu nicht alleine.

****Meine Meinung****
Wie kann man um dieses Buch herumkommen, wenn man die Plötzlich Fee Reihe von Julie Kagawa so liebt wie ich? Gar nicht, daher wer ich sehr gespannt was mich in dem Buch, dass von Ethan handelt, so erwartet.

Das Cover lehnt sich stark an die Hauptbuchreihe an und ist somit ein wahrer Blickfang. Diesmal ziert ein mysteriöses, männliches Auge das Buch des Heyne Verlag, ebenso wie ein männlicher Adonis ;) die englische Version.

Was die Idee betrifft, dass Nimmernie einige Jahre nach Meghans Abenteuer, wieder zu bereisen, kann man nur sagen: nicht schlecht. Es kommen einige bekannte Gesichter vor und man erhofft das Auftauchen der eisernen Königin und ihres Gemahls :). Aber vorerst muss man sich mit dem etwas muffeligen Bruder Ethan begnügen, der nicht gerade ein Sonnenschein ist, einem Halbpuca, der sein Leben noch schwerer macht als es ohnehin schon ist und eine etwas zu aufdringliche Schulreporterin mit Namen Kenzie. Gemeinsam erleben sie so manches Abenteuer im Nimmernie und decken das Geheimnis um beinah vergessene Wesen auf.

Wir haben es also mit einer Reihe neuer aber auch altbekannter Charaktere zu tun, welche wir im Laufe des Buches besser kennen lernen. Ist Ethan zu anfangs noch eher abschreckend, lernt man ihn immer mehr zu mögen, auch wenn man seine "Bindungsängste" anfangs nicht ganz verstehen kann. Auch die Nebencharaktere wie Kenzie und einer waghalsigen männlichen Fee, lernt man mögen, wenn auch nicht lieben, da meiner Meinung nach hier einfach der Tiefgang fehlt, der in der Plötzlich Fee Reihe allgegenwärtig war.
Einige Passagen bzw Ideen sind vor allem schon beinahe zu gewollt, man kann sich schon sehr früh denken was der Hintergrund einiger Geheimnisse ist.

****Fazit****
Alles in allem kein schlechter Start, der jedoch weit nicht an Meghans Abenteuer reicht. Leider wird hier das Nimmernie mit Ethan nicht wirklich "neu" entdeckt und einiges ist schon beinah zu gewollt. Dennoch gibt es für den Spin-off Auftakt 4 von 5 Wölkchen und meine klare Empfehlung für Fans.

****Reihe "The Call of the Forgotten"****

1. "Plötzlich Prinz: Das Erbe der Feen" (eng. "The Lost Prince")
2. dt. noch unbekannt (eng. "The Iron Traitor")
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen packend von Anfang an, 19. März 2014
Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen von Julie Kagawa

Viele Freunde von mir haben mir immer von der „Plötzlich Fee“ - Reihe von Julie Kagawa vorgeschwärmt. Als ich dann bei einigen online Händlern recherchierte, sah ich, dass die Autorin ein weiteres Buch mit der gleichen Thematik auf den Markt bringen wollte. Als ich wenige Wochen später „Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen“ vom Heyne Verlag zugeschickt bekam, war ich natürlich total aus dem Häuschen. Für das Rezensionsexemplar möchte ich hier meinen Dank aussprechen. Auf 509 Seite nahm ich den Kampf mit den Feen an Ethans und Kenzies Seite auf.

Ethan ist 17 Jahre alt und eigentlich sehr normal, außer das sein Leben sich um Feen dreht. Er kann sie sehen und seine ältere Halbschwester ist die eiserne Königin. Doch so nett wie die Feen auch äußerlich erscheinen, sind sie nicht. In Wirklichkeit sind sie hinterhältig und nur auf ihren Vorteil bedacht. Und das muss auch Ethan des öfteren feststellen und deswegen schützt er sein Heim und seine Eltern mit verschiedenen Abwehrmöglichkeiten wie Salz oder Eisen, denn darauf reagieren sie allergisch, abgesehen von den eisernen Feen. Doch außerhalb seines Zuhauses ist er vor ihnen so gut wie ungeschützt und so war es absehbar, dass Ethan von seiner alten Schule flog, weil ihn Feen in einer Bibliothek angegriffen haben und dabei die komplette Bibliothek abbrannten.
Er hatte so sehr gehofft, dass es in der neuen Schule anders werden würde. Aber schon an seinem ersten Schultag gerät er mit den Footballspielern seiner neuen Schule in Streit, weil sie eine Halbfee (auch Halbblut genannt) ,ohne es zu wissen, schikanierten. Denn Menschen können Feen oder Halbfeen nicht wahrnehmen und so erschien ihnen die Halbfee als ganz normaler Junge. Jedenfalls legte sich Ethan mit den Jungs an und hoffte danach nie wieder etwas mit dem Halbblut zu tun zu bekommen, doch er hatte die Rechnung ohne die Halbfee namens Todd gemacht. Dieser weiß nun, dass Ethan sein wahres Ich sehen kann und folgt ihm auf Schritt und Tritt. Auch seine Mitschülerin Kenzie, die Reporterin der Schule, lässt ihn nicht in Ruhe. Auch als er sich ihr gegenüber wie ein Arsch benimmt, gibt sie nicht auf und besteht auf ihr Interview. Nachdem er ihr zugesagte sie am nächsten Tag in der Bibliothek zu treffen, dachte er, dass er wenigstens ein paar Stunden Ruhe hätte. Doch er hatte nicht mit Todd gerechnet, der ihn eines Abends Zuhause besuchte. Dank Ethans Mutter durfte er auch bei ihnen übernachten und so musste sich Ethan sich sein Zimmer mit Todd und seiner Blumenelfe teilen und bekam natürlich kein Auge zu. Er wusste, dass der nächste Tag nur die Hölle werden konnte und er sollte Recht behalten. Mit dem Verschwinden von Todd und dem plötzlichen Auftauchen einer gruseligen halbdurchsichtigen Fee begann für Ethan die längste Woche in seinem Leben und er muss öfters um sein eigenes und Kenzies Leben kämpfen. Und dann sieht er nach langer Zeit seine Schwester wieder und es passiert das, was er nie wollte: Er wird immer mehr in die Feenwelt integriert...

Ich war sehr gespannt auf „Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen“. Denn ich hatte davor noch nichts von Julie Kagawa gelesen gehabt. Viele meinten ja, dass man die „Plötzlich Fee“- Reihe gelesen haben muss damit man „Plötzlich Prinz“ verstehe, aber ich sehe das nicht so. Ich stand nicht einmal vor dem Problem, dass ich die Handlung nicht verstanden hätte. Diese war sehr schlüssig und sehr einfallsreich geschildert. Die Story ist sehr spannend geschrieben und vieles war sehr neu für mich. Es bedarf sehr großer Fantasie sich so eine Welt auszudenken und Julie Kagawa hat mich definitiv überzeugt. Auch die Charaktere waren großartig. Ich muss sehr oft mit den Charakteren lachen, aber spürte auch ihre Angst und so etwas bedarf sehr viel Talent bei einer Autorin. Denn ich habe es leider schon zu oft erlebt, dass die Protagonisten einfach nicht zu mir durch gedrungen sind und mir keine Emotionen entlockten. Die war bei „Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen“ nicht so. Ethan ist einer der interessantesten Protagonisten, die ich je kennengelernt habe. Irgendwie hat er diesen unermüdlichen Drang alle die er liebt zu beschützen, auch wenn das heißt, dass er seine geliebten Menschen verletzen muss, damit sie sich von ihm fernhalten und somit auch von den Feen. Er versucht alles, damit er sich gegen sie verteidigen kann, z.B. das Kali-Training. Er zeigt im Umgang und im Kampf mit Feen keine Angst und versucht immer richtig zu handeln. Außerdem ist er ein unverbesserlicher Kontrollfreak auf charmante Weise. Doch da hat er die Rechnung ohne Kenzie gemacht, die nicht begeistert davon ist, dass Ethan immer über sie bestimmten will. Was ich an Kenzie so großartig fand, war ihr Selbstvertrauen und ihre Hartnäckigkeit. Denn sie lässt sich nicht von Ethan abweisen, auch wenn er manchmal ein richtiger Arsch sein kann. Natürlich macht er das nur, weil er sie beschützen will, aber dass weis sie ja nicht und trotzdem bleibt sie hartnäckig an ihm dran. Auch wenn sie es nicht immer leicht hatte, kümmert sie sich liebevoll um ihre Mitmenschen und wenn man sie als Freund hat, dann für ein Leben lang. Außerdem ist sie mutig und bleibt auch an Ethans Seite, obwohl die Feen dauernd versuchen sie beide zu töten. Dafür hat sie meinen Respekt.
Alle Charaktere wurden mit viel Fantasie und Liebe erschaffen und das kommt auch beim Lesen rüber. Ich glaube auch, dass es einer der Gründe ist, warum die Spannung dauerhaft zu greifen ist.
Das Cover ist traumhaft schön gestaltet. Es ist in vielen blau und grün Tönen gehalten und zeigt die Augenpartie eines jungen Mannes.
Ich bin richtig verliebt in das Buch und muss ehrlich sagen, dass Julie Kagawa mich jetzt noch mehr davon überzeugt hat, dass ich unbedingt ihre restlichen Bücher auch noch lesen muss. Ich will einfach jedem das Buch empfehlen, der eine Reise in das Reich der Feen unternehmen will, begleitet von starken und großartigen Charakteren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 28 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt)
Plötzlich Prinz - Das Erbe der Feen: Band 1 - Roman (Heyne fliegt) von Julie Kagawa (Gebundene Ausgabe - 20. Januar 2014)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen