Kundenrezensionen


29 Rezensionen
5 Sterne:
 (16)
4 Sterne:
 (7)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (4)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideale Urlaubslektüre
Auf eine Inhaltsangabe verzichte ich, denn das haben meine "Vor-Rezensenten" bereits ausführlich übernommen, aber ich kann die Kritik weder verstehen noch teilen.
Ganz im Gegenteil. Ich fand " Traumfrau mit Lackschäden" ein wunderbares Buch, unterhaltsam, kurzweilig und amüsant. Oft habe ich beim Lesen vor mich hin geschmunzelt...
Vor 8 Monaten von Simone Graumann veröffentlicht

versus
15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja...
Wie so oft bewahrheitet sich auch hier die Aussage: Eine Fortsetzung kommt an die erste Version einfach nicht ran.

Zur Handlung im Buch (Achtung, Spoiler):

Die Traumfrau Cora ist erwachsen und älter geworden. Aus der hippen PR-Frau ist eine gestande Frau geworden, die mit Freunden ihren 50sten Geburtstag feiert. Mann Ivan und Sohn Paul sind...
Vor 8 Monaten von Lady in Black veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideale Urlaubslektüre, 22. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Traumfrau mit Lackschäden (Broschiert)
Auf eine Inhaltsangabe verzichte ich, denn das haben meine "Vor-Rezensenten" bereits ausführlich übernommen, aber ich kann die Kritik weder verstehen noch teilen.
Ganz im Gegenteil. Ich fand " Traumfrau mit Lackschäden" ein wunderbares Buch, unterhaltsam, kurzweilig und amüsant. Oft habe ich beim Lesen vor mich hin geschmunzelt. Besonders die Abschnitte in der Partnervermittlung sind grandios beschrieben. Die Szenen, in denen Cora leidet, weil ihr Sohn flügge geworden ist, sind einfühlsam und bewegend geschildert und eigentlich wie aus dem Leben dargestellt. Genau so ist es, wenn die Kinder das Haus verlassen!
Auch das Altern hat Amelie Fried wahrheitsgemäß, aber doch humorvoll wieder gegeben. Es hat Spaß gemacht, zu lesen, wie sich ihre Freunde und deren Beziehungen entwickeln und auch die Story um Cora und ihren Mann, nämlich ob sie sich schließlich und endlich wieder kriegen oder ob sie doch bei ihrem Ex-Lover bleibt, ist nicht vorhersehbar, sondern einfach nur nett.
Mehr möchte ich gar nicht dazu sagen.
Doch noch Eines: Lesen, unbedingt lesen.
Ich habe das Buch am Strand in zwei Tagen verschlungen und genossen.
Eben die perfekte Urlaubslektüre!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 50 ist das neue 30, 11. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Traumfrau mit Lackschäden (Kindle Edition)
Die Autorin würde ich gerne sofort als Freundin haben wollen! Warmherzig, humorvoll, pragmatisch und saukomisch! Chic Lit hin oder her - der Neue von Amelie Fried ist kein Brigittiges Betroffenheitswerk, als kein "Frauenbuch", Fried spielt augenzwinkernd mit eben jenen Klischees, mit denen viele Comediens gerne punkten wollen, sie schreibt lustig, aber nie albern, voller Mitgefühl, aber nie tussig und tranig. Worum ich sie als Autorin beneide: Die Gabe zur Selbstironie. Die Frau kann beobachten wie ein Radar, Nähe und Distanz wunderbar austarieren. Bref: Man fühlt sich in vielen Szenen und Situationen ertappt (me too!!!) und kann sich blendend darüber amüsieren - ideales Ferien-Buch - für Strand und/oder ein verregnetes Wochenende. Brava! Kaufen! Fünfeinhalb Sterne!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die Jahre um 50 sind genau so bewegt, 10. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Traumfrau mit Lackschäden (Broschiert)
Genau so sind sie, die Jahre um die 50 und Amelie Fried hilft einem dabei, sie nicht allzu ernst zu nehmen. Dies ist nicht nur ein kurzweiliger Roman, sondern auch ein Buch für alle, die sich mit ihren vielfältigen Erfahrungen nicht alleine fühlen wollen oder die, die schauen wollen was auf sie zukommt und die, die wissend mit einem Lächeln auf diese Phase des neuen Lebenstunings zurückblicken, weil sie die Jahre schon durchlebt haben.
Es tut doch immer gut zu erfahren, dass trotz Beteuerung auch bei anderen nicht "alles bestens" ist und dieser holperigen Lebensphase mit Neugierde und einer humorvollen Einstellung, sogar einiges abzugewinnen ist. Die Lektüre dieses Buches zu den Jahren um die 50 ist unterhaltsamer, als sich durch schwarzmalende Analysen zu kämpfen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen aus dem Leben gegriffen, 27. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: Traumfrau mit Lackschäden (Broschiert)
ich habe das neue Buch von Amelie Fried an zwei Tagen durchgelesen. Wie alle Bücher von ihr fand ich es sehr kurzweilig und aus dem Leben gegriffen. Ich kenne genau diese Frauen in der sogenannten Lebensmitte, die an sich zweifeln, Partnerschaften beenden, auf der Suche nach einem Partner sind, deren Kinder flügge werden, die sich nicht abnabeln können.
Ja, bei einigen Passagen habe ich auch gedacht " Mensch Cora, frag doch Ivan einfach danach, was mit ihm los ist. " Ansonsten hat es mir sehr gut gefallen. Ich habe aber auch kein hochwissenschaftliches Sachbuch erwartet, sondern eine nette Urlaubslektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Pures Lesevergnügen!, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Traumfrau mit Lackschäden (Kindle Edition)
Habe schon lange nicht mehr einen amüsanten, und auch klugen, "Frauenroman" gelesen. Amelie Fried hat die Fähigkeit, Situationen und Gefühle, die jeder Frau bekannt sein dürften, wunderbar zu beschreiben. Ihre Art zu schreiben bringt einen zum Lachen und zum Weinen.

Und das ist es , was für mich ein lesenswertes Buch ausmacht. Vielen Dank, liebe Amelie Fried.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung über das Leben der "Traumfrau", 21. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Traumfrau mit Lackschäden (Broschiert)
Das erste Buch „Traumfrau mit Nebenwirkungen“ über Cora Schiller endete mit ihrem 31. Geburtstag und da war sie schwanger und sie hatte kurze Zeit vorher ihre große Liebe Ivan kennengelernt, der genau wie sie schon einige Höhen und Tiefen im Leben durchgemacht hatte.
In „Traumfrau mit Lackschäden“ erzählt Amelie Fried die Geschichte über Cora Schiller weiter: Ihr 50. Geburtstag steht bevor und es ist in den letzten 20 Jahren viel geschehen:
Nachdem Cora und Ivan geheiratet haben und sie ihr gemeinsames Kind Paul haben heranwachsen sehen, ist die Zeit wie im Fluge vergangen und mittlerweile ist Paul 18 Jahre alt und gerade aus den Klauen seiner Mutter entkommen und wohnt nun in einer WG.
Cora ist wieder selbstständig, aber nicht mehr in der PR-Branche, sondern sie leitet eine Partnervermittlung. Ivan, der vielversprechende Künstler, hat sein Atelier behalten, wo er seine Bilder gestaltet.
Eigentlich scheint alles in ruhigen Bahnen zu laufen, doch dann hat Cora Geburtstag und ihre Gäste trudeln langsam ein. Als alle versammelt sind und alle mit Essen und Getränken versorgt sind, klingelt es zu vorgerückter Stunde an der Wohnungstür und Cora staunt nicht schlecht als plötzlich ihr ehemaliger Liebhaber Tim vor der Tür steht, den ihre Freundin Uli ganz spontan als Überraschungsgast eingeladen hat.
Dieses unverhoffte Wiedersehen hat im Verlauf der Handlung noch einige turbulente Folgen….
Als die Geburtstagsfeier beendet ist und alle Gäste gegangen sind und Cora glücklich über den gelungenen Abend ist, eröffnet ihr Ivan: „Ich bin sozusagen überdosiert… von Dir, vom Familienleben, von allem und ich brauche ein bisschen Abstand, ich brauche Zeit für meine Arbeit, ich ziehe ins Atelier“
Klatsch, die Ohrfeige hatte gesessen und Cora ist wie in Trance und hört nur noch die Wohnungstür hinter Ivan zuschlagen…..
Wie es weiter geht im Leben von Traumfrau Cora? Eins verrate ich hier noch: Es wird turbulent und nicht nur bei ihr, sondern irgendwie scheinen alle in ihrem Freundeskreis im Beziehungsstress zu liegen und es kommt an allen Fronten zu einer Krise.
Nachdem das erste Buch über die "Traumfrau" bereits sehr unterhaltsam war, kann man die Fortsetzung als wirklich gelungen bezeichnen. Durch die heitere Sprache und die nachvollziehbaren Ereignisse fühlt man als Leser mit der Traumfrau, sieht sie am Boden zerstört, sich Hals über Kopf in eine Affäre stürzen und am Ende völlig geknickt über ihr bisheriges Leben nachdenken.
Ich würde mir ein weiteres Buch wünschen, das Cora im Rentenalter beschreibt und sie dann über alle Turbulenzen in ihrem Leben herzlich lachen kann.
Fazit: Einmal angefangen zu lesen, kann man sich nur schwer von diesem heiteren Roman lösen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Buch "Traumfrau........", 17. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Traumfrau mit Lackschäden (Kindle Edition)
Das Buch ist super geschrieben, humorvoll, ein bisschen wie im wirklichen Leben . Als leichte Musse kann man das Buch weiterempfehlen
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein Schmunzelbuch, 23. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Traumfrau mit Lackschäden (Kindle Edition)
Eine Lektüre für den Urlaub.Amüsant zu lesen und zum Entspannen im Urlaub.Ein Buch,indem Frau sich finden und schmunzeln kann.
Typisch Amelie Fried
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Naja..., 16. Juni 2014
Von 
Lady in Black "Lady in Black" (Schwabach) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Traumfrau mit Lackschäden (Broschiert)
Wie so oft bewahrheitet sich auch hier die Aussage: Eine Fortsetzung kommt an die erste Version einfach nicht ran.

Zur Handlung im Buch (Achtung, Spoiler):

Die Traumfrau Cora ist erwachsen und älter geworden. Aus der hippen PR-Frau ist eine gestande Frau geworden, die mit Freunden ihren 50sten Geburtstag feiert. Mann Ivan und Sohn Paul sind auch dabei, und viele Bekannte, die man aus dem ersten Buch "Traumfrau mit Nebenwirkungen" bereits kennt: Freundinnen Hella und Uli, Freund Arne, und auch Exlover Tim Knopf taucht wieder auf. Am Ende des Geburtstages verkündet Ivan seiner Frau, dass er Zeit für sich bleibt und auszieht. Sohn Paul wohnt eh schon in einer WG, und so bleibt Cora allein zurück. Sie versucht mit allen Mitteln, ihre Ehe zu retten, verfängt sich in einer Affäre und hat auch so mit einigen Widrigkeiten des Lebens zu kämpfen.

Soweit so gut - leider Gottes ist auch dieser Roman absolut vorhersehbar. Man weiß im Prinzip auf Seite 10, wie das Buch ausgehen wird. Cora hat sich zu einer egoistischen Nervzicke entwickelt, die ihren Sohn in Watte packt und ihren Mann als besseren Handwerker sieht. Ich hätte dieses Weib nicht erst nach 20 Jahren, sondern vermutlich schon nach 20 Tagen sitzenlassen! Ivans Handlungsweise ist auch nicht zu verstehen: Anstatt sich mit den Problemen auseinanderzusetzen, die er und Cora haben, macht er auf Vogel Strauß und zieht einfach in sein Atelier, angeblich, um sich ungestört seiner Kunst zu widmen. Und was tut Cora? Anstatt zu ihrem Mann zu sagen: "So nicht - wenn wir Probleme haben, dann lösen wir sie zusammen", stürzt sie sich in eine Affäre mit ihrem Ex-Lover.

Da auch ihre Freundinnen Probleme in ihren langjährigen Beziehungen haben, während aber Freund Arne mit seinem Partner und Ivans Exfrau Katja mit ihrer Partnerin friedlich zusammenbleiben ist die heimliche Botschaft im Buch: Homosexuelle Partnerschaften klappen viel besser als heterosexuelle.

Was mich massiv gestört hat ist, dass das Buch an manchen Stellen haarsträubend unrealistisch ist. Beispiel:

Ivans Exfrau Katja (die inzwischen ja auch schon über 50 sein muss) und ihre Partnerin wünschen sich ein Kind. Ivan soll der Samenspender sein, und von Cora wird erwartet, dass sie das toleriert. Was sie dann auch brav tut. Ganz ehrlich - welche Frau würde sich auf sowas einlassen? Dass ihr Ehemann den Samenspender für seine Exfrau macht? Also bitte, unrealistischer gehts ja wohl nicht mehr.

Außerdem ist nervig, dass alle Protagonisten 20 Jahre älter geworden sind, sich jedoch noch so benehmen, als seien sie knapp Mitte 30. Ivan kümmert sich egoistisch nur um seine Selbstfindungsphase in der Kunst und lässt seinen Sohn Paul mehr oder weniger im Stich. Cora hingegen bemuttert ihren Sohn, als sei er erst fünf Jahre alt. Außerdem stürzt sie sich in eine Affäre, die ihr schon vor 20 Jahren kein Glück gebracht hat. Die Freundinnen, die Freunde - alle machen auf Hippie und HighLive und benehmen sich mit Sicherheit nicht ihrem Alter entsprechend.

Amelie Fried hat mit ihren Romanen sehr nachgelassen. Schon die windige Affäre war so unrealistisch, dieses Buch hier ist nicht besser.

Ich werde wohl künftig keine Bücher dieser Autorin mehr kaufen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Entspannende Lektüre, 19. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Traumfrau mit Lackschäden (Kindle Edition)
Das Buch ist wunderbar zu lesen. Man muss sich zwar erst ein wenig zurechtfinden, aber es wird immer besser.
Man kann gar nicht mehr aufhören.
Es gibt so viele Kleinigkeiten mit denen man ab 50 selber zu kämpfen hat.
Die Realität ist auf keinen Fall fern.
Die sog. Lackschäden betreffen sehr viele Frauen in diesem Alter, sind
aber total gut beschrieben.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Traumfrau mit Lackschäden
Traumfrau mit Lackschäden von Amelie Fried (Broschiert - 9. Juni 2014)
EUR 16,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen