Kundenrezensionen


161 Rezensionen
5 Sterne:
 (112)
4 Sterne:
 (21)
3 Sterne:
 (10)
2 Sterne:
 (10)
1 Sterne:
 (8)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


120 von 128 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich!!
Die guten Kritiken, egal wo man gelesen und mit wem man gesprochen hat, haben mich schon neugierig auf diesen Monumentalschinken mit 1450 Seiten gemacht. Was ich aber dann zu lesen bekam, hat meine kühnsten Hoffnungen und Erwartungen übertroffen, dachte ich doch bisher, Isaac Asimovs Foundationtrilogie könnte nicht mehr getoppt werden, so wurde ich hier...
Veröffentlicht am 23. Mai 2003 von Deval

versus
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lesenswert, aber nicht umwerfend
Wie viele bereits erwähnt haben, passiert in Hyperion eigentlich nicht wirklich viel - den größten Platz nehmen die Vorgeschichten der Hauptcharaktere ein, die von diesen selbst erzählt werden, während sie im Raumschiff unterwegs sind zum Inhalt des Folgeromans. Also so etwas wie ein sehr langer Prolog.

Diese Vorgeschichten sind der...
Veröffentlicht am 20. September 2012 von ichlol


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für mich kein Science Fiction, 2. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hyperion-Gesänge - Zwei Romane in einem Band: Hyperion / Der Sturz von Hyperion (Taschenbuch)
Wortgewaltig ist das Werk schon, sprengt dabei aber meine Vorstellungskraft. Bspw. dachte ich bei dem Begriff "Baumschiff" zunächst an einen Druckfehler. Doch die Pilger reisen tatsächlich mit einem Baum durchs Weltall und erzählen dabei über ihr Leben. Die Geschichte des Paters hat mir sehr gefallen, allerdings ist die Geschichte des Soldaten abartig pervers. Seitenlang werden hier dessen Liebesspiele inmitten von Leichen und Blut beschrieben. Das ist unzumutbar für "normal" empfindende Menschen! Ich habe dieses Kapitel schließlich überblättert. Dieses Niveau wird in der darauffolgenden Geschichte des "Dichters" durch übelste "Fäkalsprache" sogar noch unterschritten.
Ich wollte hier eigentlich ein Zitat anführen, das wurde aber von Amazon wieder gelöscht! So etwas zitiert man anscheinend nicht.
Dieser sog. "Dichter" arbeitet in diesem Kapitel an seinen "Hyperionischen Gesängen". So heisst doch auch das ganze Buch? Die darauffolgenden Geschichten sind wieder ganz erträglich und teilweise sogar spannend.
Für mich ist auch kein Roter Faden erkennbar. Wer bspw. Isaac Asimov schätzt, dem wird dieses Werk nicht zusagen. Hyperion ist ein reines Zukunfts"märchen", ohne jeglichen Bezug zur "Science". Somit also auch kein Science Fiction. Aber viele Leser scheinen das zu mögen, insbesondere wenn man noch dazu emotional "abgehärtet" ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu langatmig, 30. August 2006
Rezension bezieht sich auf: Die Hyperion-Gesänge - Zwei Romane in einem Band: Hyperion / Der Sturz von Hyperion (Taschenbuch)
Sorry, aber ich hab mich durch dieses Buch durchkämpfen müssen.

Ich fand es langatmig und die Story hat mich oft nicht wirklich fesseln können. Sicherlich gibt es schöne Ideen und Passagen, z.B. haben mir die Portale gut gefallen, manche Welten etc. Jedoch

ist bei mir der Spannungsbogen oft abgebrochen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hochgejubelte langeweile, 17. April 2003
Rezension bezieht sich auf: Die Hyperion-Gesänge - Zwei Romane in einem Band: Hyperion / Der Sturz von Hyperion (Taschenbuch)
In vielen Rezesionen kann man lesen wie toll und genieal die beiden Bände sind. Das kann ich leider nicht bestätigen. Dan Simmons verzettelt sich ständig in Nebensächlichkeiten und vergisst dabei die Geschichte vernünftig weiter zu treiben. Es gibt zwar ein paar Lichtpunkte in der Handlung , die aber einfach im Sand verlaufen. Wer in diesen Bänden Spannung erwartet, wartet leider vergebens.
Wer Bücher von Peter F. Hamilton oder William Gibson gut findet, sollte die Finger von diesem Autor lassen.
Leider nicht zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Schlaflose Schlafwandler, 6. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Hyperion (Gebundene Ausgabe)
Nachdem Erhalt des Buches ahnte ich schon Böses, als ich den billigen Einband sah.Ungewohnt war am Anfang die Erzählperspektive, an die man sich aber schnell gewöhnte. Dennoch verstand es Simmons zu keiner Zeit des Buches richtige Spannung und die bekannte Sucht zu erzeugen. Es passierte einfach zu wenig in der aktiven Erzählzeit.Sicherlich sind die detaillierten Charackterisierungen durchaus lobenswert, sind aber in der vorliegenden Aufbereitung zu stockend. Fazit: Wer Action will sollte lieber zu etwas anderem greifen. Diejenigen die Schlafprobleme haben sollten schleunigst bestellen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Hyperion-Gesänge..., 8. April 2012
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hyperion-Gesänge - Zwei Romane in einem Band: Hyperion / Der Sturz von Hyperion (Taschenbuch)
...waren leider für m i c h ein völliger Fehlgriff. Ich habe den Wälzer, in der Hoffnung, doch irgendwie einmal gefesselt zu werden, durchgelesen, aber es tut mir leid, zugeben zu müssen, dass die Geschichte mit derartig vielen Begriffen um sich warf, mit denen ich nichts anfangen konnte - nein, es hat mich NICHT gepackt und ich glaube, man muss schon ein großer Fan von dieser Art von Literatur sein, um sich dafür zu begeistern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


9 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schwach, 6. August 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hyperion-Gesänge - Zwei Romane in einem Band: Hyperion / Der Sturz von Hyperion (Taschenbuch)
Ich finde die Masse irrt sich mal wieder. Dieses Buch hat die guten Rezensionen nicht verdient.
Fade geschrieben und ich musste mich oft zwingen weiterzulesen.
Charaktere sind stark überzogen.Handlung baut einfach keine Spannung auf.
Ein Klischee Jagt das nächste.Ein Soldat der sich verliebt,ein Geistlicher der auf was mystisches trifft,ein Autor den diemuse verlässt und aufbricht sie zu finden,eine Detektivin die einem komplott auf der Spur ist,einem jüdischen Gelehrten mit einem Kind auf dem arm? und ein Politiker dessen Schicksal natürlich am meisten bewegt hat.
Vielleicht bin ich nach Frank Herbert,Kevin J. Anderson,Douglas Adams und Tad Williams auch zu verwöhnt.
Das Ende des 1.Buchs habe ich nicht erlebt und werde auch den Rest nicht mehr kennenlernen.
Das erste mal dass ich mir wünsche mein Geld zurück zu kriegen.
Bin sehr enttäuscht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Taschenbuch?, 21. Oktober 2009
Rezension bezieht sich auf: Die Hyperion-Gesänge - Zwei Romane in einem Band: Hyperion / Der Sturz von Hyperion (Taschenbuch)
Ich lese das Buch zur Zeit und bis jetzt ist es auch ganz gut, obwohl die Handlung erst langsam eingeführt wird. Dan Simmons schreibt sehr gut und mir haben schon vorherige Bücher, wie "Terror", sehr gut gefallen.

Toll, fand ich, dass beide Romane in einen Buch sind. Allerdings ist dieses Buch kein sehr handliches, denn es wiegt fast 1 Kg und das mekrt man!
Ich lese immer gerne unterwegs, aber dieses Buch macht es mir wirklich schwer. Meine arme schmerzen nach einiger Zeit und meine Tasche wird dadurch auch um einiges beschwert!
Ich weiß nicht was sich der Verlag dabei gedacht hat so dickes Papier für dieses Buch zu verwenden.

Sehr schade!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ...ein Auszug aus den vorletzten Seiten..., 1. Juni 2008
Von 
Elmar Arndt "EAR" (Biebergemünd) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Die Hyperion-Gesänge - Zwei Romane in einem Band: Hyperion / Der Sturz von Hyperion (Taschenbuch)
Seite 1408-1409

Da begriff Sol – aufgrund des wenigen, was Brawne ihm erzählt hatte, aufgrund der während der Pilgerfahrt erzählten Geschichten, aufgrund persönlicher Offenbarungen in den vergangenen paar Wochen -, dass die Bemühungen der Höchsten Intelligenz der Maschinen was immer das auch sein mochte, die geflohenen Empfindung Komponenten der menschlichen Gottheit aus ihrem Versteck zu locken, vergeblich sein würden. Sol sah den Baum der Dornen nicht mehr auf der Felswand, der stählernen Zweige und leidenden Massen, aber er sah jetzt zweifelsfrei, dass das Ding ebenso eine organische Maschine war wie das Shrike – ein Instrument, Qual durch das Universum zu senden, damit der menschliche Gott-Teil gezwungen würde zu reagieren, sich zu zeigen.
Wenn Gott eine Evolution durchmachte, und Sol was überzeugt, das musste auch auf Gott zutreffen, dann ging diese Evolution in Richtung Empfindungen – zu einem gemeinsamen Leiden, nicht zur Macht und Herrschaft. Aber der obszöne Baum, den die Pilger gesehen hatten – dessen Opfer der unglückliche Martin Silenus geworden war -, war nicht die richtige Methode, diese verschwundene Macht zu beschwören.
Sol wurde klar, der Maschinengott, in welcher Form auch immer, war einsichtig genug zu begreifen, dass Empfindung eine Reaktion auf das Leid anderer war, aber dieselbe HI war zu dumm, im zu verstehen, dass Empfindungen – in menschlichen Begriffen und in Begriffen der menschlichen HI – weit mehr als das war.. Empfindung und Liebe waren untrennbar und unerklärlich. Die HI der Maschinen konnte sie nie verstehen – nicht einmal soweit, sie als Lockmittel für den Teil der menschlichen HI zu benützen, die in der fernen Zukunft der Kriegsführung überdrüssig geworden war.
Liebe die banalste aller Dinge, die klischeehafteste aller religiösen Motivationen, besaß – wie Soll jetzt wusste – mehr Macht als die starke Wechselwirkungskraft oder die schwache Wechselwirkungskraft oder der Elektromagnetismus oder die Schwerkraft. Liebe war diese andere Kräften, wurde Sol deutlich. Die Bindende Leere, die Subquantenunmöglichkeit, die Information von Photon zu Photon übermittelte, war nicht mehr oder weniger als Liebe.

HI = Höchste Intelligenz
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 54 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein religiöser Krieg, 20. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Hyperion-Gesänge - Zwei Romane in einem Band: Hyperion / Der Sturz von Hyperion (Taschenbuch)
Wo es bei mir beim Lesen aufhört, ist dann wenn es Seite um Seite nur Diskussionen, Streitereien oder philisophisch/religiöse Demutsbezeugnisse gibt welche sich um den Glauben der Menschen handeln.

Ich war auf der Suche nach Sci-Fi Büchern und fand hier auf Amazon unter anderen die Hyperion-Gesänge als Vorschlag. Ich orderte das Buch in einer Buchhandlung und dann verstaubte es ein gutes Jahr im Regal. Angelockt von Langeweile und dem ermutigenden Buchrücken zog ich das Buch aus dem Regal und fing an es zu lesen. Bei Seite 100undnochwas hörte ich auf und lies das Werk wieder im Regal verschwinden.

Reine Sci-Fi ist das nun wirklich nicht. Natürlich ist es kaum möglich nach nur wenigen Seiten eine objektive Meinung zu bilden, jedoch möchte ich hier meine persönlichen Eindrücke schildern.

Auf einem Planeten treibt ein Monster sein Unwesen. Dieses Monster ist soviel ich mitbekommen habe die Manifestation einer religiösen bösen Sekte.
Nun ist eine Gruppe religiöser Anhänger (Katholik, Jude, "Wahre Stimme des Baumes", Atheist, Lutheraner...) in einem Baumraumschiff unterwegs um sich dem Monster (also der bösen Sekte) zu stellen. Seitenlange Gespräche um Religion, Gott, Wahrheit und Lüge... Sowas gehört eher in die Kategorie religiöse theoretische Sci-Fi als in die normale Spalte.

Genau so ein Buch hift doch immer mit, die Grenzen vorzumachen was ist gute und was ist schlechte Religion. Ich hab meinen eigenen Glauben und will nicht ellenlang darüber lesen wie eine Gruppe verschiedens religiöser Anhänger darüber diskutiert. Wenn ich das will schaue ich mir eine Talkshow an.

"Dan Simmons schreibt wie ein Gott.." las ich auf dem Buchrücken geschrieben von Stehpen King.

Danach schaute ich kurz meine Bibliothek durch ob ich noch andere Simmons Werke mein eigen nennen durfte. Endymion, Ilium, Olympos, Terror und Helix hatte ich auch noch vorzuweisen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 50 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Überbewerteter Schwachsinn, 26. Februar 2012
Rezension bezieht sich auf: Die Hyperion-Gesänge - Zwei Romane in einem Band: Hyperion / Der Sturz von Hyperion (Taschenbuch)
Ich musste mich durchs Buch zwingen, genauso wie Helden sich sich widerstrebend dem Ende nähern. Stellenweise abartig. Hat mit Science Fiction meines Erachtens nichts zu tun.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Die Hyperion-Gesänge - Zwei Romane in einem Band: Hyperion / Der Sturz von Hyperion
Gebraucht & neu ab: EUR 6,99
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen