Kundenrezensionen


4 Rezensionen
5 Sterne:    (0)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

1.0 von 5 Sternen Falsche Zielgruppe, 23. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Teufelsflut: Roman (Taschenbuch)
Im Laufe vieler Jahre habe ich so einige gute und weniger gute Bücher gelesen.
Aber dieses "Werk" ist mit Abstand das Schlechteste, was mir jemals unter die Augen gekommen ist.
Eine Ansammlung von vor Eigenlob stinkenden Akteuren lässt sich von einem ominösen Bösewicht von Ort zu Ort jagen.
Dabei entsteht trotz diverser Angriffe nie der Eindruck, dass wirklich Gefahr bestehen könnte.
Jeder scheint ein Experte in allem zu sein und die Kollegen werden nicht müde, immer wieder darauf hinzuweisen.
Apropos Wiederholung: Welche Zielgruppe soll dieses Buch beglücken? Bei der Anzahl an ständigen Wiederholungen könnte man meinen, man hätte es mit einer Lektüre für lernschwache Teenager zu tun. Dazu passen würde die Figur des Profikillers, welcher aufgrund seiner Haarbarbe nur "der gelbe Mann" genannt wird. Bei dieser Passage musste ich laut lachen, was vom Autor vermutlich nicht gewollt war.
Das einzig Gute ist, dass mir das Buch auf einem Flohmarkt geschenkt wurde und somit kein Ärger über rausgeworfenes Geld vorherrscht.
Dennoch war es mir ein Anliegen, diese Bewertung abzugeben.
Es mag sein, dass andere Bücher dieses Autors besser sind. Dieses jedenfalls ist das Aufklappen nicht wert.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nichts neues, 21. November 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Teufelsflut: Roman (Gebundene Ausgabe)
Die Handlung ist wie in der bisherigen "Tweed-Reihe". Es scheint, als ob Forbes einfach nichts neues mehr einfällt. Neu ist allerdings, dass sich am Ende das Team um Tweed um einen Mitarbeiter erweitert. Leider ist die Story - wenn man die bisherigen Bücher dieser Reihe kennt - zu einfach gestrickt. Ansonsten ist das Buch abends nach Feierabend eine entspannende Lektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Da gibts besseres von C.F. ..., 30. Juli 2004
Rezension bezieht sich auf: Teufelsflut: Roman (Taschenbuch)
Forbes präsentiert hier äußerst kurzweilige Literatur, die sich allerdings sehr leicht 'runterlesen läßt. Vielleicht was für den Urlaub, wenn man nichts besseres zu tun (oder zu lesen) hat.
Insgesamt nicht sehr spannend und manche Handlung wirkt an den Haaren herbeigezogen und hierbei sehr unglaubwürdig.
Vielleicht ist das Thema um "Tweed" schon etwas verbraucht, wie mir scheint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Hunger auf mehr? Eher nicht!, 14. August 2003
Rezension bezieht sich auf: Teufelsflut: Roman (Gebundene Ausgabe)
Für mich war es das erste Buch von Colin Forbes und leider wird es mich wohl nicht dazu animieren, weitere Bücher dieses Autors zu lesen.
Die Handlung ist nicht besonders spannend, der Plot an einigen Stellen sehr vorhersehbar. Zudem wirkten die Charaktere auf mich nicht sehr sympathisch. Total von sich überzeugt und unverletzbar bewegen sie sich durch die Story und es wird immer mal wieder dargestellt, wie gut sie doch sind.
Einige Elemente der Geschichte, wie zum Beispiel die Verwicklungen der Lady Cavendish, wirken nicht sehr durchdacht und wie ein Fremdkörper, der zum Ende hin schnell abgeschlossen wird, um mit der ganzen Geschichte zum Schluß zu kommen.
Zudem vermisse ich die wirkliche Ermittlungsarbeit der Agenten, die doch fast ausschließlich den Anweisungen des Bösewichtes folgen und dabei die schönen Landschaften von England, Frankreich und der Schweiz bewundern und dabei beiläufig die Feindesschar ausschalten, die nie wirklich gefährlich wird. Hindernisse verschwinden sehr schnell, es bleibt aber stets Zeit zur Selbstbeweihräucherung. Als Fan von Wissenschafts-Thrillern hätte ich mir mehr Informationen zu dem Kampfstoff und seinen Hintergründen gewünscht, aber das ist lediglich ein persönlicher Randgedanke.
Weiterhin sind die Anspielungen auf neue Feinde aus dem Nahen Osten doch etwas platt und klischeehaft, zumal sie während des gesamten Buches nur als Mörder auftreten und schnell beseitigt werden, ohne dass man ihnen auch nur eine Zeile Dialog gönnt.
Insgesamt kann ich von mir behaupten, dass ich durch dieses Buch nicht zu einem Fan von Colin Forbes geworden bin und bestimmt erst mal kein weiteres Buch aus der „Tweed-Reihe" lesen möchte. Als leichte Abendunterhaltung kann man das Buch schon lesen, es gehört aber sicher nicht zu der Kategorie von Werken, die man ein zweites Mal zur Hand nimmt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Teufelsflut: Roman
Teufelsflut: Roman von Colin Forbes (Gebundene Ausgabe - 15. Februar 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen