Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (4)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert!!!
Ich muss mich dem ersten Bericht anschließen - selten hat mich ein Buch dermaßen in seinen Bann gezogen!
Es geht nicht nur um zwei Familien, die durch außergewöhnliche Geschehnisse zu Feinden werden, sondern es handelt auch von der berüchtigten Buschpolizei und deren "Aufgabe" Australien von den Schwarzen zu befreien. Teilweise...
Veröffentlicht am 21. September 2001 von Stefanie Meinecke

versus
7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen abgrundtief enttäuschend
zugegeben, die Vertreibung eines Volkes ist nie "schön und nett" dazustellen, aber der Autor beschreibt dies alles so detailgetreu, daß es einem die Gänsehaut auf die Arme treibt. Dies alleine hätte mich bei dem Buch auch garnicht gestört, wohl aber, daß es hier ständig um Vergewaltigung, krankhafte, perverse und abartike Triebe geht...
Am 19. Dezember 2004 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

24 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert!!!, 21. September 2001
Rezension bezieht sich auf: Weit wie der Horizont (Gebundene Ausgabe)
Ich muss mich dem ersten Bericht anschließen - selten hat mich ein Buch dermaßen in seinen Bann gezogen!
Es geht nicht nur um zwei Familien, die durch außergewöhnliche Geschehnisse zu Feinden werden, sondern es handelt auch von der berüchtigten Buschpolizei und deren "Aufgabe" Australien von den Schwarzen zu befreien. Teilweise sind die "Reinigungen" sehr brutal und bis ins kleinste Detail beschrieben, so daß mir (als kleines Sensibelchen) des öfteren die Tränen kamen!
Lest das Buch selbst - es ist wirklich absolut genial!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten und ergreifendsten Romane über Australien, 19. Juli 2001
Von 
Rezension bezieht sich auf: Weit wie der Horizont (Gebundene Ausgabe)
Da mich die Geschichte Australiens und seiner Bewohner immer wieder fasziniert habe ich zu diesem Roman gegegriffen und wurde nicht enttäuscht. In 3 Tagen hatte ich das Buch verschlungen. Die Geschichte zweier Familien, die durch unglückliche Umstände zu Feinden werden, in einer Zeit in der die Ureinwohner und ohne Gnade vertrieben werden fasziniert von Anfang an und endet unerwartet. Ich wünsche mir eine Fortsetzung.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das nachhaltig bewegt, 22. Februar 2004
Von 
larapinta - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Weit wie der Horizont (Taschenbuch)
Selten habe ich ein Buch gelesen, das mich derartig ergriffen hat. Ich habe schon etliche Romane gelesen, deren Inhalt in den Anfangszeiten Australiens spielt, aber was Peter Watt hier geschrieben hat, ist einfach meisterhaft! Im Umfang des Buches merkt man stets die umfangreiche Recherche, die betrieben wurde, um den Roman so historisch informativ wie möglich zu verfassen. Die Charaktere werden so detailliert beschrieben und ihr Leben derartig anschaulich geschildert, dass man kaum aufhören kann zu lesen.
Ganz, ganz schlimm empfand ich die ersten ca. 50 Seiten, auf denen eine der damals - in der Mitte des 19. Jahrhunderts - offensichtlich vielen unrechtmäßigen Vertreibungen der Ureinwohner durch Siedler und die sogenannten „Buschpolizei" beschrieben wird. Ein entsetzlicher, ganz übler und grauenhafter Fleck aus Australiens politischer Vergangenheit, der entweder gar nicht oder nur wenig bekannt ist. Ein wunder Punkt für die Australier, ist er doch genau so schockierend und menschenverachtend wie die Verfolgungen im Dritten Reich für die Deutschen.
Heute wissen wir immer mehr, welche Bedeutung Australiens Ureinwohner für dieses Land haben, ihr Wissen über die Erde, die „Traumzeit", das Mystische, das diese Menschen umgibt. Sollten die Aborigines irgendwann einmal ausgestorben sein, wie so viele Völker vor ihnen, wird Australien nicht mehr sein, was es war. Denn das Geheimnisvolle, das man regelrecht ‚spürt', wenn man diese wilde, faszinierende und gigantische Weite des Landes auf sich wirken lässt, lebt auch und nicht zuletzt durch die Ureinwohner!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rauhe Sitten, weites Land., 24. Mai 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Weit wie der Horizont (Taschenbuch)
Ein spannender und tragischer Familienepos, in dem ganze Generationen scheinbar ausgelöscht werden und die Liebe seltsame Blüten schlägt. Watt zeichnet ein beeindruckendes Bild von der rauhen und schicksalhaften Vergangenheit Australiens. Der Einstieg ins Buch ist nicht einfach, sterben doch unzählige Menschen in sinnlosen Gemetzeln, so dass man sich fragt wo die Liebe bleibt. Doch er lohnt sich, denn sie passiert - zwischen Macht und Intrigen, aber auch den Launen der Natur.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannender Australienroman - sehr empfehlenswert, 21. Juli 2003
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Weit wie der Horizont (Taschenbuch)
Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite aufregend geschrieben. Der Autor erzählt auf recht spannende aber auch grausame Weise das Leben der Einwanderer und vor allem das Überleben der Ureinwohner. Für Australienromanliebhaber ein echtes Muss.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen abgrundtief enttäuschend, 19. Dezember 2004
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Weit wie der Horizont (Taschenbuch)
zugegeben, die Vertreibung eines Volkes ist nie "schön und nett" dazustellen, aber der Autor beschreibt dies alles so detailgetreu, daß es einem die Gänsehaut auf die Arme treibt. Dies alleine hätte mich bei dem Buch auch garnicht gestört, wohl aber, daß es hier ständig um Vergewaltigung, krankhafte, perverse und abartike Triebe geht. Ich weiß nicht, ob man haargenau lesen muß, was ein Mann, ein 10 Jahre altes Eingeborenenmädchen und ein Degen so alles miteinander tun können. Ich fand's einfach nur abstoßend - und ich bin nun wirklich nicht prüde oder pingelig. Fazit: Es gibt unendlich viele lesenswertere Bücher als dieses.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Weit wie der Horizont
Weit wie der Horizont von Peter Watt (Taschenbuch - 2002)
Gebraucht & neu ab: EUR 0,01
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen