Kundenrezensionen


24 Rezensionen
5 Sterne:
 (13)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (4)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (2)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Buch
Das vorliegende Buch, das ich schon vor längerer Zeit im englischen Original gelesen habe, schildert den Kampfeinsatz von Navy SEALs im Osten Afghanistans, um einen hochrangigen Taliban-Kommandeur auszuschalten. Der Autor war Teil dieses Kommandos. Zunächst einmal beschreibt er seinen Werdegang und ausführlich die harte Ausbildung die die SEALs durchlaufen...
Vor 5 Monaten von Honeybal Lektor veröffentlicht

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Seltener Einblick in die Welt der US Navy SEALs
Die ersten hundert Seiten sind mitunter etwas langatmig und bieten nur wenig Action. Man merkt, dass es dem Autor ein besonders Anliegen war, die Härte der Ausbildung und die Strapazen, die diese Männer auf sich nehmen können, darzustellen. Das führt dazu, dass die Handlungen im weiteren Verlauf richtig eingeordnet werden können. Denn obwohl das...
Vor 1 Monat von Ralf Strohbach (Media-Mania) veröffentlicht


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannendes Buch, 13. März 2014
Von 
Honeybal Lektor (Regensburg) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 100 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Lone Survivor: SEAL-Team 10 Einsatz in Afghanistan. Der authentische Bericht des einzigen Überlebenden von Operation Red Wings (Broschiert)
Das vorliegende Buch, das ich schon vor längerer Zeit im englischen Original gelesen habe, schildert den Kampfeinsatz von Navy SEALs im Osten Afghanistans, um einen hochrangigen Taliban-Kommandeur auszuschalten. Der Autor war Teil dieses Kommandos. Zunächst einmal beschreibt er seinen Werdegang und ausführlich die harte Ausbildung die die SEALs durchlaufen. Dies ist etwas langatmig, wenn man schon mehrere Bücher von SEALs gelesen hat, wohl aber auch notwendig, damit auch Einsteiger zum Thema verstehen, was es mit den SEALs, ihrem Ruf und ihrer Ausbildung auf sich hat.
Den Hauptteil bildet der bereits erwähnte Einsatz in Afghanistan, in deren Verlauf das Team entdeckt, von zahlreichen Taliban-Kämpfern gejagt wird und schließlich alle bis auf den Autor ums Leben kommen. Ihm wird in einem paschtunischen Dorf Zuflucht gewährt, wo er schließlich durch die Hilfe der Dorfbewohner von US-Einheiten gerettet werden kann.
Ja, das Buch ist testosteron- und patriotismusgeladen und der Autor strotz nur so vor Selbstbewusstsein. Wer sich daran stört, sollte die Finger davon lassen. Ich persönlich habe damit kein Problem, denn im Anbetracht der Tatsache dass Männer wie Lutrell bereit sind für Ihre Ideale - ob man diese teilt oder nicht ist ein anderes Thema - ihr Leben zu riskieren und zu lassen braucht dies nicht zu verwundern. Nur Menschen mit dieser Willenskraft, Opferbereitschaft und Hingabe sind in der Lage und bereit, derartige Gefahren auf sich zu nehmen. Wer dies nicht tut. ist deshalb kein schlechterer Mensch, hat aber auch nicht das Recht über die Ideale anderer Menschen zu urteilen.
Dieser Mann hat Grausames und Außergewöhnliches erlebt und schier unmenschliche Strapazen ertragen. Er schildert dies auf seine subjektive Art, die etwas ungewohnt erscheinen mag, aber die Story ist extrem spannend und berührend und deshalb hat das Buch aus meiner Sicht die maximale Bewertung verdient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein überwältigendes Drama..., 7. Mai 2014
Von 
Sven Schirmer (Schildow) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als ehemaliger Soldat einer deutschen Spezialeinheit fühlt man sich den Kameraden der verbündeten Special Forces natürlich besonders verbunden. Ich hatte zwar mehr mit den sogenannten "Green Berets" zutun als mit den Navy SEALS, aber die Verbundenheit ist schon extrem. Daher kannte ich die Operation "Red Wings" und den dramatischen Ausgang schon lange vor dem Erscheinen der englischsprachigen Ausgabe. Und noch länger musste man auf die deutsche Übersetzung warten.
Marcus Luttrell ist ein ausgebildeter Navy SEAL. Am Anfang dieses Buches geht es um seine Motivation, sich bei einer der härtesten Spezialeinheiten zu bewerben und dann natürlich die extremst harte Ausbildung zu bestehen. Indoktrination, BUD/S und die weiteren Ausbildungen, bis man endlich den "Dreizack" der SEALS tragen darf.
Er erzählt kurz ein bißchen als Einleitung von seinen ersten Kampferfahrungen in Afghanistan, bis er letztendlich von seiner größten Schlacht, der Operation "Red Wings" erzählt. Ziel dieser Mission ist die Ausschaltung eines hochrangigen Talibankommandeurs, der im Vorfeld der Operation "Red Wings" viele amerikanische Soldaten durch Hinterhalte auf dem Gewissen hatte. Natürlich wird es dann irgendwann zu einer Reaktion seitens der amerikanischen Armeeführung kommen. Und dazu wurde das Navy SEAL-Team mobilisiert, weil sie Experten im Bereich der Feindaufklärung sind. Wie gesagt, Aufgabe der SEALS war es eigentlich den Feind aufzuklären, denn sie arbeiteten in einem 4-Mann-Team, wo es sich eigentlich verbietet, einen so intensiven Feuerkampf zu führen.
Das Team bestand aus dem Leader Lieutenant Michael P. Murphy ( "Medal of Honor"), Sonar Technician 2nd Class (SEAL) Matthew G. Axelson, Gunner’s Mate 2nd Class (SEAL) Danny P. Dietz und Hospital Corpsman 2nd Class (SEAL) Marcus Luttrell.
Sie wurden mit einem Hubschrauber abgesetzt und haben sich dann für ihre Aufgabe eine geeignete Position gesucht.
Fatalerweise haben sie Kontakt mit einheimischen zivilen Schafhirten gehabt. Sie wurden erstmal festgehalten. Und dann begann eine Kette verhängnisvoller Entscheidungen. Das Team entschied sich dafür, die Hirten nicht zu töten, was aus militärischer Sicht eine fatale Fehleinschätzung war, aber den "Rules of Engagment" entsprach. Es war keine einstimmige Entscheidung....
Man geht im Nachhinein davon aus, dass genau diese Hirten dann die Taliban von dem SEAL-Team berichteten. In dem Gebiet befand sich eine für afghanische Verhältnisse große Truppenansammlung von über 200 Talibankrieger. Diese machten dann Jagd auf das SEAL-Team, dass fatalerweise anfangs auch keinen Funkkontakt zu den eigenen Truppen herstellen konnte. Erst als Lieutenant Murphy sein eigenes Leben opferte und mit seinem Handy um Hilfe rief, wurde ein weiteres 8 köpfiges SEAL-Team als Verstärkung mit einem Hubschrauber losgeschickt. Zu diesem Zeitpunkt waren aber bereits 3 SEALS am Berg gefallen. Einzig Marcus Luttrell überlebte schwerstverwundet. Dramatischerweise wurde der Hubschrauber mit der Verstärkung beim Landeanflug von den Taliban abgeschossen, wobei die 8 weiteren SEALS sowie die Hubschrauber-Crew der sogenannten "Nightstalker" ums Leben kamen. Somit waren an diesem Tag 11 SEALS und eine 8 köpfige Hubschrauber-Crew gefallen. Das ist seit dem 2. Weltkrieg die höchste Anzahl von Gefallenen innerhalb der Special Forces bei einer Operation.
Marcus Luttrell kämpfte sich durch, weil er den letzten Auftrag eines seiner Teammitglieder unbedingt noch erfüllen wollte und er es auch als seine Verpflichtung sah, diese Geschichte von einigen der größten Helden Amerikas zu erzählen.
Er kam für ihn überraschend in den Genuß einer alten afghanischen Stammestradition Lokhay Warkawal. Das bedeutet, dass man nach alter Paschtunwali-Traditon selbst seinem größten Feind Schutz gewähren muss und es gegen jeden Widerstand verteidigen muss. Das Dorf, indem Marcus Lutrell unterkommt, gewährt ihm dieses Lokhay Warkawal und so über lebt er letzendlich diese Operation und kann uns heute davon erzählen.
Für mich persönlich ist diese Geschichte des "Lone Survivor" Marcus Luttrell eines der besten Bücher, die ich je in meinem Leben gelesen habe und reiht sich ein mit Büchern wie "Black Hawk Down" und "Auf den Feldern der Ehre"...
Jeder der verstehen will, wie Spezialeinheiten auch gerade psychisch funktionieren und warum gerade die Amerikaner mit solchem Entschluss diese Art von Krieg führen, der MUSS (!!!!!) dieses Buch einfach lesen. Es ist spannend, hochdramatisch, traurig und hat so viele Facetten des Lebens... Leider kann ich nur 5 Sterne vergeben...verdient hätte es viele Sterne mehr!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Seltener Einblick in die Welt der US Navy SEALs, 23. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Lone Survivor: SEAL-Team 10 Einsatz in Afghanistan. Der authentische Bericht des einzigen Überlebenden von Operation Red Wings (Broschiert)
Die ersten hundert Seiten sind mitunter etwas langatmig und bieten nur wenig Action. Man merkt, dass es dem Autor ein besonders Anliegen war, die Härte der Ausbildung und die Strapazen, die diese Männer auf sich nehmen können, darzustellen. Das führt dazu, dass die Handlungen im weiteren Verlauf richtig eingeordnet werden können. Denn obwohl das Team steile Berge erklimmt und wieder hinabstürzt und die Männer mehrfach verwundet werden, kämpfen sie weiter. Im gleichnamigen Film wirkt das sehr inszeniert, während im vorliegenden Buch die Schilderungen deutlich glaubhafter und nachvollziehbarer sind.

Der Schreibstil ist angenehm locker und der Leser wird mehrfach direkt angesprochen. Marcus Luttrell ist ein Patriot vom Scheitel bis zur Sohle - das merkt man dem Buch durchaus an. Als Leser wird man mit viel Patriotismus und Texas-Lobhudeleien konfrontiert. Im Mittelteil des Buches befinden sich noch einige Fotos.

Fazit: Die Geschichte rund um diese Operation ist in vielerlei Hinsicht bemerkenswert und sehr lesenswert. Autobiografische Bücher aus dem Bereich Spezialeinheiten haben ohnehin einen gewissen Seltenheitswert, denn es liegt in der Natur der Sache, dass die Mitglieder dieser Einheiten zur Geheimhaltung verpflichtet sind. Das Buch zur Operation Red Wings bringt Klarheit über die tatsächlichen Abläufe während dieser Mission und gewährt einen seltenen Einblick in die Welt der Spezialeinheiten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Harte Jungs, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein Buch über die Elite des US-Militärs. Hab ewig gewartet das es in Deutsch erscheint. Jetzt wo ich es hab bin ich nicht enttäuscht worden. Wer noch mehr Hintergrundinformationen zu dieser wahre Geschichte in Bildern möchte, den empfehle ich zu diesem klasse Buch noch das Videomaterial auf youtube zu den beteiligten Soldaten, und den aktuellen gleichnamigen Film.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzweilig, spannend und erschütternd, 16. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lone Survivor: SEAL-Team 10 Einsatz in Afghanistan. Der authentische Bericht des einzigen Überlebenden von Operation Red Wings (Broschiert)
Marcus Lutrell erzählt in dem Buch seine Erlebnisse bei dem Einsatz in nüchterner und erschütternder Form. Man erlebt den Verlust seiner Kameraden regelrecht mit. Das Buch war zu keinem Zeitpunkt spannend. Auch seine Schilderungen der Ausbildung fand ich sehr beeindruckend und amüsant.

Für Interessenten an modernen Kriegserlebnissen eine klare Kaufempfehlung. Pazifisten, chronische Heulsusen und militante Grüne & Die Linke Wähler dürften während des Lesens unter Bluthochdruck leiden. :-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr spannend!, 5. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Natürlich ist es wie für Amerikaner üblich, sehr patriotisch geschrieben. Es gibt sicherlich Elitesoldaten anderer Nationen, die auf gleichem Niveau kämpfen wie die Navy SEALS. Dass er dies immer wieder herausstellen muss, nervt ein wenig. Aber sonst spannend und autentisch geschrieben. Emofehlenswert!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Super spannend!!!!, 22. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Buch war wirklich sehr spannend u fesselnd. Kann ich nur wärmstens empfehlen. Freue mich schon auf den Film dazu.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Wahre Gesichte, 11. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lone Survivor: SEAL-Team 10 Einsatz in Afghanistan. Der authentische Bericht des einzigen Überlebenden von Operation Red Wings (Broschiert)
Also das Buch ist besser als der Film. An Anfang ist das Buch nicht so Spannend, geht mehr um die Ausbildung der Seals. Ab der Mitte wird so wie es sein soll. Spannend. Kann das Buch nur empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hervorragendes Buch, 10. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lone Survivor: SEAL-Team 10 Einsatz in Afghanistan. Der authentische Bericht des einzigen Überlebenden von Operation Red Wings (Broschiert)
Das Buch ist von der ersten Seite an spannend und nie langweilig zu lesen. Es erzählt nicht nur eine mitreißende Geschichte sondern gibt auch sehr gute Einblicke über den Weg eines SEALS vom ersten Training bis zum aktiven Einsatz. Das Buch ist eine absolute Empfehlung für jeden der gerne Bücher über Spezialeinheiten und deren Einsätze in Afghanistan, Irak, etc. liest.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen klasse Buch, 5. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Schon sehr beeindruckend die Geschichte. Der Film dazu ist auch gut aber auch völlig anders. Ist das Geld wert. ;-))
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 3 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen