Kundenrezensionen

16
3,9 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

19 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 21. November 2003
Wer sich grundsätzlich informieren möchte, wie die Geschäftsidee von Aldi aussieht, ist mit dem Buch gut beraten. Es finden sich auch durchaus interessante Fakten zu Aldi-Prinzipien, sicher ist z.B.bemerkenswert und nicht unbedingt weithin bekannt,dass das Unternehmen keine Stabstellen hat, grundsätzlich keine Unternehmensberater beschäftigt, weder Marktforschung noch echtes Marketing betreibt usw. Die dezentrale Organisation mit den einzelnen Gesellschaften zu ca. je 50 Filialen sowie deren Aufbau wird auch beschrieben.Das war es aber dann auch schon, näher wird auf Abläufe und Organisation nicht eingegangen. Dass aber in den Aldi-Filialen kein Schnickschnack betrieben wird und offensichtlich Sparsamkeit und Einfachheit höchste Priorität haben, kann ein durchschnittlich aufmerksamer Konsument auch selbst vor Ort feststellen. Es beschleicht einen während der Lektüre laufend das Gefühl, dass uns der Autor die wirklich interessanten Details des Unternehmens vorenthält- obwohl er sicherlich mehr zu erzählen hätte. Das ist natürlich bei der Verschwiegenheitspflicht als ehemaliger Mitarbeiter verständlich- für den Leser aber letztlich unbefriedigend.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 11. August 2004
"Konsequent einfach" kann man dieses Buch über die Unternehmensphilosphie des ALDI Konzerns lesen. Interessante Inhalte ermöglichen dem ALDI Kunden einen Blick hinter den Kulissen und in die Strategie des Unternehmens. Da sich die letzte Auflage auf das Jahr 2001 bezieht ist es mitlerweile aber schon ein wenig überholt. Wer also auf absolut aktuelle Informationen Wert legt, der ist mit dem Buch nicht gut bedient. Für alle anderen ein richtiges "Schmankerl". Deswegen eigentlich 4 Sterne, aber wegen der mangelnden Aktualität nur 3 Sterne.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
21 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
HALL OF FAMEam 22. Mai 2004
Betriebswirtschaftlicher Erfolg kann unterschiedlich erreicht werden. Eine der erfolgreichsten Realisierungen von betriebswirtschaftlichem Erfolg schildet Dieter Brandes, langjähriger Geschäftsführer von Aldi (Nord). In "Konsequent einfach" (Heyne Business 22/1070) gibt er Einblick in Unternehmenskultur, Geschäftsprinzipien und Organisationsstruktur bei Aldi, die wahrlich bemerkenswert sind und von denen einige kurz angeführt werden sollen:
1) "Verzicht auf Öffentlichkeitsarbeit" - keine öffentlichen Auftritte, Diskretion wird groß geschrieben, Informationen nützen nur der Konkurrenz, Selbstdarstellung bringt keinen Wettbewerbsvorteil
2) "Unternehmenskultur wird gelebt" - effizienteste Unternehmenssteuerung, wenn Marschrichtung klar ist und Rest der dezentralen Selbstorganisation überlassen wird
3) "Askese als Grundprinzip" - Checkliste des Verzichtens umfaßt: keine Stabsstellen, keine externe Marktforschung, keine Beauftragung von Unternehmensberatern, keine hochkomplexe Technik, einfache Preispolitik, undifferenziertes Sortiment, kein Luxus
4) "Sparsamkeit als Leitprinzip" - extremes Kostenbewußtsein, kontinuierliches Vermeiden von unnötigen Kosten auf allen Ebenen
5) "Führungskräfte aus den eigenen Reihen" - bei Neueinstellungen und Beförderungen wird darauf geachtet, daß die Führungskräfte zur Unternehmenskultur passen
6) "Das Selbstverständliche gut machen" - das Außergewöhnliche ist gar nicht notwendig, der beste Service ist der, der nicht als außergewöhnlich empfunden wird, sondern der einfach gemacht wird
7) "Kleine Erfolge jeden Tag" - das stark auf Kostenbewußtsein ausgerichtete Konzept braucht Mitarbeiter, die sich für praktische Details interessieren und diese im Sinne der Einfachheit verbessern
8) "Schuster bleibt bei deinen Leisten" - man soll nur das tun, was man wirklich gut kann; Händler sollen handeln, Produzenten sollen produzieren; keine Diversifikation; Konzentration ist wichtig
9) "Die Kunst des Einfachen" - vor Kundenorientierung, Askese, Konsequenz und Disziplin ist Einfachheit das "Geheimnis" des Aldi-Erfolgs
10) "Prinzip Einfachheit in der Praxis" - keine starken Zentralbereiche, keine Stabsstellen ("praktische Linienarbeit statt theoretischer Stabsarbeit"), alle Sonderaufgaben werden von Linienmanagern erledigt, flache Hierarchie, klare Kompetenzen, klare Ziele, unkomplizierte Abwicklung
Insgesamt ist "Konsequent einfach" ein Buch, das es Wert ist gelesen zu werden, das es Wert ist über seinen Inhalt nachzudenken und von dessen "Rezepten" viele es Wert sind auch in anderen Branchen realisiert zu werden.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 13. März 2004
Dieter Brandes hat mit diesem Buch den Standard für Management-Literatur schlechthin gesetzt. Wenn auch im wahren Leben (in meinem Fall als Bezirksleiteranwärter bei Aldi) viele der genialen Ansätze des Unternehmens eher unangenehm waren (knallhart aber dabei absolut "straight"), so hat das Unternehmen doch bezüglich Fairness, Effektivität und Effizienz nur einen Platz auf der ewigen Bestenliste verdient: die Nummer 1.
Meine These zu diesem Buch: wer es nicht gelesen hat, ist definitiv auch als Dipl.Kfm. o.ä. nur die Hälfte wert. Der oft noch vorhandene unberirrbare Glaube an absolut notwendige IT- und Controlling-Abteilungen, Unmengen an Stabsstellen, komplexe Lösungen für einfache Probleme etc. wird hier ZU RECHT (denn es funktioniert seit Jahrzehnten so gut, dass die Albrechts bei Forbes immer oben mitspielen...) definitiv ins Reich der Träume verwiesen.
Das (Wirtschafts-) Leben kann wirklich so EINFACH sein !!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 20. Juli 2000
In amüsantem Ton und mit burschikoser Cleverness bringt einem Brandes soviele "konsequent einfache" Problemlösungen und Strategien aus der Aldi-Welt, daß es einem manchmal den Atem verschlägt, so überzeugend einfach sind die Regeln dieser Unternehmenskultur. Auf die verkomplizierten Fragestellungen der Unternehmensberater liefert dieses Buch jedem Handelskonzern (und anderen Branchen) überzeugend einfache Lösungen. Das ist Buch ist praktisch geschrieben, seine Erkenntnisse sind für jeden ökonomisch denkenden Menschen ein Gewinnn. Keinem geht es bei Aldi um Kult oder Konzepte, bei Aldi wird praktisch Geld verdient. Dieses Buch findet vielleicht wenige Freunde in Stabsabteilungen von Großunternehmen, dafür aber bei Einführungen z.B. an Unis oder erst recht Fachhochschulen sowie allen, die nach dem Prinzip KISS handeln: Keep it simpel, stupid! In jedem Falle ist dieses Buch eine Empfehlung, zu kurz kommen leider die Gebrüder Albrecht, deren Charakter nur am Rande zu erahnen ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. Januar 2003
Wer eine spannende Enthüllungsgeschichte oder wertvolle Tipps von Dieter Brandes erwartet wird als Brancheninsider wohl eher von diesem Buch enttäuscht.
Herr Brandes beschränkt sich in seinem Buch darauf, Insidern bereits bekannte, Informationen zusammenzufassen und allgemein gültige Managementprinzipien aufzuwärmen.
Insgesamt wurde ALDI in diesem Buch zu unkritisch „beweihräuchert" - vielleicht kann man aber auch nichts anderes von einem ehemaligen ALDI-Top-Manager erwarten.
Der Lebensmittelmarkt in Deutschland ist bekanntermaßen ein sehr stark „umkämpfter" Markt und wird unbestritten von ALDI beherrscht. Daraus resultiert, dass an alle Beteiligten dieser Branche, sowohl im Unternehmen ALDI als auch bei den „Verfolgern", sehr hohe Ansprüche gestellt werden. Dies gilt für jeden Filialmitarbeitern und gleichermaßen für alle Managementebenen.
Branchenfremden oder -einsteigern ist dieses Buch als Informationsquelle zu empfehlen und als allgemeingültig für die gesamte Branche zu betrachten.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Dezember 2001
Das Buch "Konsequent Einfach" von Dieter Brandes erklärt, gut verständlich, den Aufbau, sowie die Organisation, eines der größten Supermarktdiscounter Deutschlands. Als Mitarbeiter eines ALDI Geschäftes habe konnte ich viele, mir bisher unbekannte, Informationen über die Logistik, sowie die Vorgesetzten dem Buch entnehmen.
Allerdings wurde mir als Leser das Gefühl vermittelt, dass in diesem Buch auch sehr für ALDI geworben wird.
Alles in allem jedoch ist dieses Buch lesenswert für alle, die mehr wissen möchten, als das, was in den Läden ohnehin schon ersichtlich ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 8. September 1999
Das Buch "Konsequent Einfach" ist eins der ersten ALDI-Bücher, die von einem Insider geschrieben wurden. Brandes war an der Spitze von ALDI, im Verwaltungsrat, bevor er 1993 das Unternehmen verließ. Diese, schmerzhafte, Trennung merkt man ihm durch das ganze Buch aus an. Das Buch ist insgesamt leicht lesbar geschrieben. obwohl die wissenschaftliche Verwertbarkeit zweifelhaft ist, da die subjektive Einstellung des Autoren durch den gesamten Text herauslesbar bleibt. Der interessantesete Teil ist die Einführung in die Entstehungsgeschichte und den Verlauf von ALDI bis heute. Es ist zwar etwas langatmig gefaßt, aber durch die scheinbar willkürlich eingeworfenen Zahlen bekommt dieser Teil etwas seriöses. Die Zahlen sind leider nur für fachlich vorgebildete interpretierbar, aber sie stellen das beste auswertbare Material des Buches dar. Durch die Bank weg sticht die Beschreibung des Praktikers heraus, der für die Theorie eine gewisse Verachtung hat. Herr Brandes ist sehr von dem ALDI-Konzept überzeugt, und verteidigt es, ohne offensichtliche Mankos zu berücksichtigen. Diese fegt er mit einer großzügigen Geste des "Wissenden" hinweg. Im zweiten Teil des Buches wird die Organsationsstruktur sehr detailliert beschrieben, was den Albrecht-Brüdern nicht gefallen dürfte. Aus den langwierigen Ausführungen kann der geneigt Leser doch einige Interna herauslesen. Teil Drei fällt merklich ab, dadurch, daß ständig erwähnte Tatsachen und Anekdoten wiederholt werden. Der letzte Teil ist fast überflüssig, es werden willkürlich zusammengestellte Kundenbefragungen präsentiert, und sonst nur die Beteiligungen von ALDI im Ausland beschrieben. Insgesamt könnte da Buch auch um die Hälfte schmaler sein wenn der Autor seine ständigen Wiederholungen weglassen würde. Trotzdem handelt es sich um ein unterhaltsames Buch, welches relativ objektiv Einblick in den Kosmos ALDI gewährt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 7. Juni 2012
Das Buch ist wirklich extrem schwach und rein werblich. Was Herr Brandes hier schreibt, ähnelt letztlich einer besseren PR-Broschüre.Es gibt im Umfeld der Branche sogar nicht wenige, die davon ausgehen, dass auch der Konzern das Werk kooperativ unterstützt hat... Denn: Weder Aldi Süd noch Aldi Nord beschäftigen einen Pressesprecher. Immer wenn es um Aldi geht, laden die Fernsehredaktionen stattdessen Dieter Brandes ein und er macht seinen Job erstaunlich gut. Er sendet Werbebotschaften in die Welt, die wirklich fragwürdig sind. Ein Schelm, wer böses denkt...Aldi hingegen ist zufrieden: So funktioniert modernstes PR!!!
Aldi wird in dem Buch völlig unreflektiert in den Himmel gelobt. Mit den Realitäten, die sich in dem Konzern seit Jahren und Jahrzehnten bekannterweise abspielen, hat das nichts mehr zu tun. Aldi Süd hat z.B. flächendeckend keinen Betriebsrat, es gibt deutschlandweit kein vergleichbar großes Unternehmen, das seine Mitarbeiter in einer solchen Weise verhöhnt. Wer ansatzweise etwas über die wirklichen Abläufe im Unternehmen der reichsten Deutschen erfahren will, sollte unbedingt, das deutlich besser und aktueller Buch von Andreas Straub "Einfach Billig, ein Aldi-Manager packt aus" lesen. Das Buch ist viel näher an den Fakten und nebenbei stolze 35 Euro günstiger.....Aldi - Einfach billig: Ein ehemaliger Manager packt aus
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 19. Dezember 1998
Brandes führt anschaulich und interessant die Strategie der Aldi-Gruppe vor Augen. In diesem Buch wird sichtbar, wie interessant dieser Discounter in seinem Agieren auf dem Markt ist. Es wird deutlich, daß Aldi ganz und gar nicht der "billige Jakob" des Einzelhandels ist, sondern durch einen konsequenten Kurs es geschafft hat, qualitativ hochwertige Produkte zu niedrigsten Preisen seinen Kunden anbieten zu können, und damit - von allen zunächst belächelt - eine führende Stellung im deutschen Einzelhandel erreicht hat.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen
Die 11 Geheimnisse des ALDI- Erfolgs.
Die 11 Geheimnisse des ALDI- Erfolgs. von Dieter Brandes (Gebundene Ausgabe - 17. März 2003)

Einfach managen: Komplexität vermeiden, reduzieren und beherrschen
Einfach managen: Komplexität vermeiden, reduzieren und beherrschen von Dieter Brandes (Gebundene Ausgabe - 7. November 2013)
EUR 19,99

Aldi - Einfach billig: Ein ehemaliger Manager packt aus
Aldi - Einfach billig: Ein ehemaliger Manager packt aus von Andreas Straub (Taschenbuch - 26. April 2012)
EUR 8,99