Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic designshop Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
8
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Oktober 2000
Zunächst einmal muss ich sagen, dass mir der Roman von der Spannung her schon gut gefallen hat. Die Schicksale der Hauptfiguren sind vielleicht ein bisschen aussergewöhnlich, aber wer will schon gewöhnliche Sachen lesen. Gut gefallen hat mir zudem die Beschreibung der Bannstrahler, auf die Hexen und Ihre Flüche und Rituale hätte man hingegen genauer eingehen können. Insbesondere trifft dies auf die Zaubersprüche zu, da nicht jeder Leser an der Zaubergeste auch den Spruch (und dessen Wirkung) erkennt. Das Ende des Romans ist meiner Meinung nach ein wenig zu vorhersehbar und vielleicht auch ein bisschen zu sehr Happy End, wenn man die Vorgeschichte berücksichtigt. Abschliessend bleibt zu hoffen, auch in der Zukunft noch einge DSA-Romane von Tobias Frischhut lesen zu können, der Weg ist allemal richtig.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2013
Ein tolles Buch mit mehreren Schicksalen, die am Ende zusammen führen. Zwar im letzten Drittel etwas vorhersehbar, aber dennoch sehr empfehlenswert - 4 von 5 Sternen.

Bei Aventurienkennern sollte das Buch offene Herzen einrennen - für Neulinge gibt es einen guten Einblick in die Religion und Magie von Aventurien.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2010
Der Debütroman von Tobias Frischhut ist durchaus gelungen. Sein Schreibstil und die Story bringen richtig frischen Wind in die DSA-Roman-Welt. Ich finde das Werk unterhaltsam + kurzweilig und kann daher dieses Buch für DSAler sehr empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 2012
Das Buch ist spannend geschrieben, auch wenn das Ende ab einem bestimmten Zeitpunkt vorhersehbar ist. Wer allerdings auch mal einen Helden über die Klinge springen sehen möchte, kommt hier deutlich zu kurz. Mir persönlich hat der Schreibstil gefallen und ich hatte das Buch in kurzer Zeit durchgelesen. Einige Stellen waren mir doch etwas zu "schräg", weshalb ich zwischen vier und fünf Sternen schwanke.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2000
Eine unglaubwürdige Geschichte, hölzerne Charaktere und mäßig spannende Handlung prägen das Bild dieses Buches. Dazu kommen merkwürdige Anfälle von Pseudo-Erotik wie dem unmotivierten Herausrutschen einer Brust aus dem Hemd in einer ansonsten absolut unerotischen Szene oder der Kopulation mit einem Baum. Die bei DSA kaum mehr wegzudenkende Homosexualität ist natürlich auch in diesem Roman wieder eingebaut. Zwar wirft der Autor mit typisch aventurischen Redewendungen um sich, kennt aber andererseits offensichtlich nicht den Bestattungsritus in Havena. Insgesamt ein recht mäßiges Buch, allerdings sind in der Reihe der DSA-Romane auch noch deutlich weniger ansprechende Bände zu finden. Fans der Serie werden es sich eh kaufen, ansonsten kann man sein Geld aber sicher sinnvoller anlegen (und seine Freizeit anderweitig verbringen).
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2001
Die Hauptfigur in diesem Roman ist ein Medicus, der wie das Schicksal es will, sich mit Hexen&Hexern ,Praiospriestern & Söldnern herumschlagen muß. Endlich ein Buch indem man mehr über das Leben eines Medicus in Aventurien erfährt! Spannung wird zwar während der ganzen Geschichte aufgebaut, erreicht aber nie so richtig ihren Höhepunkt. Der Schluß war recht unterhaltsam aber lieber selber lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2000
Das Buch ist gut geschrieben, leicht zu lesen und wirft nicht mit Insiderinformation herum. Die Hexenzauber könnten etwas besser beschrieben sein, damit man weis, warum sich die Tochter Satuarias eich an einem Baum befriedigt. Die Homosexualität wird in diesem Buch auch aufgegriffen, welche in diesem Buch TOTAL unnötig ist... Aber es ist auch durchaus Informativ, wenn man sich noch nicht so gut mit Aventurien auskennt. Die andere Rezension macht das Buch völlig runter. Obwohl ich das Buch nicht als ein sehr gutes Buch weiter empfehlen werde, finde ich daß dieses Buch trotzdem gut gelungen ist. Im vergleich zum Buch Seelenwanderer(totaler Schrott) ist dieses Buch ein Stern am Nachthimmel
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2001
Eine spannende Geschichte mit sehr viel Mystik und Erotik aller Art... Zu Anfang scheint das Buch teils etwas oberflächlich zu sein, was sich aber etwa in der Hälfte in Wohlgefallen auflöst, d.h., es bekommt alles einen Sinn. Letztendlich sehr gelungen. Stilistisch vielleicht nicht gerade Kiesow-Status, aber gut zu lesen. Die Idee ist super.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden