Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (5)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen alte Klischees an den Haken hängen, 11. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Besser als die Wirklichkeit!: Warum wir von Computerspielen profitieren und wie sie die Welt verändern (Broschiert)
"Besser als die Wirklichkeit" ist ein besonderes Buch. Es ist für jeden empfehlenswert, der für eine bessere Zukunft einsteht, denn McGonigal gelingt die Gradwanderung zwischen einem unterhaltsamen Sachbuch und klaren Fakten zu einem brisanten Thema.

Die Autorin stellt hier interessante Lösungsansätze vor, die gesellschaftliche Strukturen festigen und wie man den Einfluss von Computerspielen bewusst positiv steuern kann. Ob wir aber wirklich den befürchteten Kulturverfall zu erwarten haben oder wir einfach nur alte Klischees über Bord werfen sollten, das vermittelt dieses Buch sehr anschaulich.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Spielen Zukunft gestalten - faszinierende Anregungen für Bildung & Politik., 23. Februar 2014
Von 
Prof Dr Olaf-Axel Burow "oaburow" - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Besser als die Wirklichkeit!: Warum wir von Computerspielen profitieren und wie sie die Welt verändern (Broschiert)
Selten gelingt es Autoren, völlig neue Perspektiven auf scheinbar bekannte Phänomene zu werfen. Computerspiele, das wissen wir doch spätestens seit Manfred Spitzers "Digitale Demenz" machen dick, dumm und doof - oder etwa nicht? Wer die ausgezeichnet recherchierte und ausgezeichnet geschriebene Darstellung der Spieledesignerin und Visionärin Jane McGonigal ließt, der wird zumindest ins Grübeln kommen.

In weiten Teilen durchaus auch wissenschaftlich fundiert, zeigt sie anhand instruktiver Beispiele, dass wir die potentiellen Leistungen gut designter Computerspiele unterschätzen. Die besten von ihnen, "serious games", ermöglichen demnach nicht nur neue Formen intensiven kollaborativen Lernens, sondern können in Form von "Social Partipation Games" das Wissen der Vielen erschließen und so neue Möglichkeiten eingreifender Zukunftsgestaltung eröffnen.

Weltrettungsspiele wie "Eine Welt ohne Öl" oder "Evoke", die sie ausführlich erläutert, zeigen, welche bislang ungenutzten Chancen sich eröffnen, wenn wir Lernen spielerisch gestalten. Welche bislang unterschätzten Potentiale Computerspiele, aber auch andere Social Participation Games haben können, beschreibt Gonogal detaillert anhand von 14 Kennzeichen:

Gute Spiele basieren demnach darauf, „freiwllig und mit Freude, unnötige Hindernisse“ zu überwinden.
- sind das Gegenstück zur Depression
- verschaffen über emotionale Stimulation gute Laune & Motivation
- ermöglichen „befriedigende Arbeit“ und „glückselige Produktivität“
- ermöglichen es uns Fehlschläge zu genießen und bieten „bessere Erfolgsaussichten“
- unterstützen „stärkere soziale Bindungen“
- erschließen epische Dimensionen, indem sie individuelle Bemühungen in einen bedeutungsvollen Kontext rücken
- führen zu „engagierter Beteiligung“
- belohnen uns, wenn wir es am dringensten brauchen
- errmöglichen mehr Spaß mit Unbekannten
- unterstützen die Umsetzung von Einsichten zur Lebensbewältigung: „Glückshacks"
- Ermöglichen den Aufbau „nachhaltiger Teilnahmewirtschaft“
- Social Participation Games ermöglichen mehr „epische Siege“ – indem wir „soziale Helden“ werden
- unterstützen Kooperation, Koordination & Co-Kreation: 10000 Std. Kollaboration
- fördern öko-systemisches Denken durch Nutzung der „Weisheit der Vielen: Massen-Mehrspieler-Weitsicht

Ihr visionärer Optimismus, mit dem Sie die Chancen der Entwicklung von Spielen zur Unterstützung von öko-systemischem Denken, zur Stärkung der Bürgerbeteiligung und zur gemeinschaftlichen Lösung von Weltproblemen skizziert, mag auf Skeptiker naiv wirken - mich hat er überzeugt.

Statt "Digitaler Demenz" zeichnen sich hier die Konturen einer "Digitalen Dividende - ein pädagogisches Update für mehr Lernfreude und Kreativität - Burow 2014) ab, die ich für den Bereich von Schule beschrieben habe. Statt an überholten didaktischen Konzepten der tradierten Pauk- und Unterrichtsschule zu kleben, weist uns McGonigal Perspektiven wie wir Lernen und Zukunftsgestaltung spielerisch und lustvoll zugleich gestalten können.

Fazit: Mit Spielen Zukunft gestalten - faszinierende Anregungen für Bildung & Politik.

Prof. Dr. Olaf-Axel Burow Universität Kassel
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sie will nur spielen, 7. Januar 2013
Von 
Peter Kensok "Globalscout" (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Besser als die Wirklichkeit!: Warum wir von Computerspielen profitieren und wie sie die Welt verändern (Broschiert)
Die Nation lachte schallend, als Otto Waalkes seinerzeit den legendären Ulk brachte: »Rauchen ist gesund! - gezeichnet: Dr. Marlboro.« Jetzt sagt Jane McGonigal, dass Computerspiele nicht nur besser sind als die Wirklichkeit, sondern dass sie diese Welt sogar besser machen. Klare Worte aus der Feder der international geachteten Top-Ten-Frau unter den Spieledesignern.

Von 2004 bis 2012 verbrachten allein die weltweit 11,5 Millionen WoW-Abonnenten 50 Milliarden Stunden mit ihrem Spiel. Das sind 5,93 Millionen Jahre und pro Person im Schnitt 16 bis 22 Stunden pro Woche in einer virtuellen Welt mit virtuellen Identitäten. Jane McGonigal geht davon aus, dass die meisten Gamer dabei nützliche Begabungen für wirtschaftliche, soziale und sonstige Projekte entwickelt haben.

Sicher ist, dass unserem Gehirn ziemlich egal ist, mit welchen äußeren Kriterien wir unsere inneren Bedürfnisse befriedigen. Die Anerkennung in einem virtuellen System aktiviert die gleichen biochemischen Prozesse wie das Lob vom Chef, der Applaus nach einer guten Rede oder das erfolgreiche Fußballturnier. Selbstverständlich wollen unser Gehirn und wir mehr davon. Möglicherweise entsteht beim Spielen dann tatsächlich so etwas wie eine Gewohnheit und ein Charakter, der dann im Hörsaal, im Forschungslabor, am Fließband, auf der Baustelle oder in der Backstube Nutzen schafft. Aber das ist nur vielleicht so, denn Jane McGonigal kennt ihre Kunden und sagt: »Gamer haben genug von der Wirklichkeit.«

Genau da beginnt das Problem, das auch die großartige Spieledesignerin nicht glaubhaft lösen kann. Für Jane McGonigal sind Gamer hochkompetente Problemlöser und passionierte Teamplayer. Das liest sich viel versprechend, allerdings nutzt die Begabung im Spielen zunächst einmal den Spielen selbst - und denjenigen, die damit ihr Geld verdienen. Video- und Onlinespiele sind ein Milliardengeschäft. - Ob die Welt wirklich friedlicher wird, wenn mit ihr unzufriedene Gamer sich millionenfach zusammenschließen, um auf den Datenautobahnen Feinde niederzumachen?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher, die sich mit der Thematik des Compuerspielen auseinandersetzt., 29. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Warum spielen so viele Menschen Computerspiele? Jane Mc Gonical, beschreibt anschaulich die Gründe hierfür.
Das Massenphänomen Spielen, hat gesellschaftliche Auswirkungen, die den meisten noch nicht bewußt sind.

Darüber hinaus setzt sich die Autorin mit der Frage auseinander, wie dieses Motivationspotential in unserem täglichen (Arbeits/)Leben freigesetzt und genutzt werden kann.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gaming is culture!, 1. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Autorin schreibt mit Elan und Espirit! Für mich als Gamer, der mit Herz und Seele seit acht Jahren dabei ist und Spiele auch beruflich in der Therapie einsetzt, sehr erfrischend zu lesen. Die Autorin spricht aus, was ich selbst oft denke und fühle. Dabei trägt sie unterhaltsam und spannend viel Hintergrundinfos zusammen und schreibt über einen Trend, der von Seiten der Pädagogik, Soziologie und Politik noch nicht angemessen eingeordnet wird. Ein sehr schöner Beitrag zum Thema Gaming und was daraus noch werden kann!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wundervolles Buch, 23. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Besser als die Wirklichkeit!: Warum wir von Computerspielen profitieren und wie sie die Welt verändern (Broschiert)
Ich bin selbst lang im Bereich Games interessiert und über die Arbeit und Hobby mit der Informatik verstrickt.
Hierdurch fand ich das Buch sehr fesselnd. Es ist der Schreibstiel und das all umgreifende, aber noch kaum erforschte Thema was dieses Buch so lesenswert macht.
Wer also mehr darüber lesen möchte was Spiele für und tun und noch mehr für uns tun können, vielleicht sogar um das eigene Leben, oder das aller, etwas zu verbessern, sollte nicht scheuen es zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen nicht für mich, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Besser als die Wirklichkeit!: Warum wir von Computerspielen profitieren und wie sie die Welt verändern (Broschiert)
das buch war nicht für mich, daher kann ich nichts dazu sagen. denke aber, dass es ganz gut war .
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Besser als die Wirklichkeit!: Warum wir von Computerspielen profitieren und wie sie die Welt verändern
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen