Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen20
4,3 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juli 2000
Bisher habe ich 6 DSA's gelesen, und dieses hat mir am besten gefallen. Es hat eine spannende Handlung und interressante Charaktere, die recht gut ausgearbeitet sind - und dass kann ich wirklich nicht von jedem DSA-Buch behaupten. Warum nur 4 Sterne? Nun ja, im Vergleich mit DSA-Books hätte es sich sicherlich 5 verdient, aber im Vergleich mit anderer Fantasy(Forgotten Realms, Wheel of time, ...) sind die 4 Sterne grade richtig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2013
Ich kann die guten Rezessionen nicht begreifen.Irgendwie fehlt hier der rote Faden.Die Autorin kommt nicht auf den Punkt.Die Handlung wird immer mal wieder unterbrochen.Es fehlt einfach der Spannungsbogen.Aus der Story wäre viel mehr zu machen.Liebenswert fand ich eigentlich nur die Figur des Prinzen und die doch etwas flüssige Schreibweise
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2000
Das Buch ist sehr gut geschrieben. Zuerst ist man ein wenig verwirrt, wann sich nun das ganze abspielt, später zeichnet sich das ganze dann als eine wunderbar durchdachte Handlung aus. Es war eines meiner besten DSA- Romane, muß aber dazu sagen, daß die Kämpfe wirklich schwach beschreiben werden. Deswegen bekommt es nur 4 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2013
Mir hat der Roman gefallen. Dies lag einerseits daran, dass alte Figuren wieder mal zum Tageslicht gekommen sind und Havanna schon immer ein guter Ort für tolle Geschichten war. Zwar hätte ich gern noch mehr Detailtiefe gehabt, aber auch so las sich der Roman wunderbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2000
Lena Falkenhagen ist eine der wenigen richtig guten DSA Autoren und schafft es wieder mich mit ihrer Geschichte zu fesseln. Jedoch finde ich, daß sie die gute Idee in mehreren Büchern ausführlicher hätte beschreiben sollen. Daher nur 4 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2013
Mein erster DSA-Roman. Jahrelang habe ich diese Bücher gemieden, obwohl ich aktiver Rollenspieler bin. Dieser Roman jedoch ... hat mich verführt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2000
Spannend geschrieben, jedoch an einigen Stellen zu schneller und zu häufiger Zeitenwechsel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 1999
Lena Falkenhagens neuer DSA-Roman handelt von den Nebelgeistern, einer in Havena ansässigen Schmugglergruppe, die mitten in einer nächtlichen Schmuggelaktion eine Wasserleiche birgt. Diese hat - als sie noch quicklebendig war - im Efferd-Tempel ein heiliges Artefakt entwendet, welches nun verschollen ist. Die Priesterschaft des Efferd und das albernische Königshaus ist beunruhigt, schließlich steht die Krönung von Königin Invher bevor, und das Verschwinden des Artefaktes ist kein gutes Zeichen. So wird Efferdan ui Bennain - das Efferd sehr nahestehende Mitglied der Königsfamilie - gebeten Nachforschungen zu betreiben, bei denen er auch den Nebelgeistern begegnet, die ihn unterstützen. Nach einem Besuch Efferdans bei der Drachenschildkröte Lata bekommt er eine Vision aus vergangenen Zeiten: Havena vor der großen Flut... hier erlebt Efferdan hautnah und als ob er selbst leibhaftig dabei gewesen wäre, was vor langer Zeit zur großen Flut führte...
Die obige Inhaltsbeschreibung ist etwas diffus, da ich der potentiellen Leserschaft dieses Romans keine Spannung rauben möchte. Lena Falkenhagen scheint ein Händchen für stimmungsvolle Romane in Aventurien zu haben, und mit jedem weiteren Roman wird sie noch besser. Ihre Verbundenheit mit Albernia zeigt sich auch wieder in dieser Geschichte, bei der es ihr gelingt das Flair Aventuriens in Worte zu fassen, und zahlreiche Details einzubauen, die der aventurienkundige Leser begeistert aufnimmt, die aber auch den Lesespaß derer, die Aventurien nicht wie ihre Hosentasche kennen, nicht mindern. Die von ihr dargestellten Charaktere sind gut beschrieben und handeln - in ihrem eigenen Rahmen - recht vernünftig und bleiben daher keine eindimensionalen NSCs in Romanform. Da auch die Geschichte (bzw. eher gesagt die beiden Handlungsstränge) sehr spannend sind und gut beschrieben werden, ist dieser Roman sehr gut und eigentlich für jeden Freund des Schwarzen Auges zu empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Mai 2006
dies war eines meiner ersten dsa romane, und nach ein paar seiten hatte ich es damals beiseite gelegt. jetzt wo mein fernseher kaputt gegangen ist und ich die guten aktuellen romane schon durch hab, hab ich nun auch diesen roman "die nebelgeister" durchgelesen.

die spannung wird leider erst zur mitte des buches richtig aufgebaut wo man auch erst versteht worum es dort in havena eigentlich geht.

an sich ist es ein sehr guter roman und ich möchte es auch keinem ausreden es zu kaufen, denn als dsa fan ist es ein muss die geschichte havenas zu kennen, eine der interessantesten städte aventuriens.

dennoch sind manche sprünge zwischen den charakteren zu lang, vor allem störte mich immer diese rahja-geweihte, die wohl einfach nur so aus spass in die geschichte mit eingefügt wurde damit havena globaler rüberkommt, obwohl sie nichts mit der handlung zu tun hat.

achja und das ende ist leider recht kurz und unspannend. :(

hätte mir bei der letzten schlacht auch mehr aktionen der herbeigerufenen charaktere gewünscht.

:)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2000
Der beste DSA-Roman (wenn man "Das zerbrochene Rad" nicht mitzählt. Lena Falkenhagen schreibt einfach spannender und interessanter als viele andere DSA-Autoren. Klasse finde ich auch den Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart! Deshalb: 5 Sterne
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden