Kundenrezensionen


87 Rezensionen
5 Sterne:
 (50)
4 Sterne:
 (15)
3 Sterne:
 (11)
2 Sterne:
 (5)
1 Sterne:
 (6)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


60 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Thriller der Superlative
Der "Wintersturm" ist eines der älteren Werke von Mary Higgins Clark, aber auch ihr stärkstes.
In zauberhafter, bildlicher Sprache baut die Autorin eine unglaubliche Spannung auf, die es einem kaum erlaubt, eine Lesepause zu machen.
Im Gegensatz zu einigen Nachfolgewerken (z.B. ein gesicht so schön und kalt) liegt die Handlung hier in einer...
Veröffentlicht am 29. Juli 2002 von Stephan Becker

versus
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig, immerhin 3 Sterne
Da bin ich doch einiges mehr gewohnt, z. B. Bücher der Autorin Carlene Thompson. Das Buch hat die besten Rezensionen und darauf habe ich mich verlassen - steht auch auf einigen Lieblingslisten. Aber ich muss sagen, dass es mit "mittelmäßig-gut" noch gut beurteilt ist. Es liest sich hervorragend, fließend und gut geschrieben, weswegen ich es auch zu...
Veröffentlicht am 18. Juli 2003 von HeGi


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

60 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Thriller der Superlative, 29. Juli 2002
Rezension bezieht sich auf: Wintersturm (Taschenbuch)
Der "Wintersturm" ist eines der älteren Werke von Mary Higgins Clark, aber auch ihr stärkstes.
In zauberhafter, bildlicher Sprache baut die Autorin eine unglaubliche Spannung auf, die es einem kaum erlaubt, eine Lesepause zu machen.
Im Gegensatz zu einigen Nachfolgewerken (z.B. ein gesicht so schön und kalt) liegt die Handlung hier in einer "realistischen" und vom Leser nachvollziehbaren Szenerie und nicht in einer Schönheitsfarm, einem Edel-Altenheim oder ähnlichem.
Von allen MHC-Büchern, die ich bisher gelesen habe, kommt keins an dieses Werk heran.
Inhaltlich erzählt Wintersturm ein Entführungsdrama, dessen Windungen erst nach und nach aufgedeckt werden.
Wer sich das erste Mal einen "Mary Higgins-Clark" Roman kaufen möchte, dem sei dringend dieses Buch empfohlen.
Spitzenspannung von der ersten bis zur letzten Seite sind garantiert ! Also: Im Urlaub lesen, damit man nachts nicht aufhören muss !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


52 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein überwältigendes Buch, 4. August 2001
Von Ein Kunde
Bei dem Buch "Das Anastasia-Syndrom" wird sich wahrscheinlich jeder auf den ersten Seiten fragen, wo eigentlich der Sinn oder der brühmte Nervenkitzel liegt! So ging es mir jedenfalls. Ich fand am Anfang auch, daß es eigentlich nicht der typische Schreibstil von Mary Higgins Clark war, da die Bücher bei ihr meist am Anfang schon spannend sind. Nach 20-30 Seiten fing es dann aber an, sehr spannend zu werden...ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Mich hat dieses Thema total überwältigt, vor allem, weil es auf einer wahren Begebenheit beruht. Ich fand das Buch ausgezeichnet! Allerdings ist es nichts für Leute, die nur Bücher mit Happy-End lesen, da es anders ausgeht, als man denkt, wie immer bei M.H. Clark. Ein ausgezeichnetes Buch; ich habe nach einem Buch nie solange über den Inhalt nachgedacht, wie nach diesem. Mary Higgins Clark hat einmal mehr bewiesen, welch ausgezeichnete Schriftstellerin sie ist. Respekt!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd von Anfang an!, 7. Juni 2000
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wintersturm (Taschenbuch)
Wintersturm ist mein erstes M.H.Clark Buch. Doch nachdem ich das Buch Wintersturm - nach 2 Tagen - gelesen hatte, habe ich beschlossen mir auch weitere Bücher von ihr zu kaufen. Mir gefiel besonders gut, dass einem die Geschichte in verschiedenen Perspektiven gezeigt wird. Man kann sich gut in die Handlung hineinversetzen und fühlt mit Nancy mit, die Stück für Stück wieder mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird. Der Schluss ist für Krimi-/Thriller-Leser bald zu erraten, aber deshalb verliert das Buch nicht seine Spannung, die bis zur letzten Seite andauert, denn kaum ahnt man wer der Täter ist, beginnt ein spannendes Katz und Maus-Spiel...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Psychothriller par excellence im Doppelpack, 31. Dezember 2011
Von 
Josephine Sterner "Bücher-Liebhaberin" (Hillershausen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wintersturm: Nancy Eldrege wird verdächtigt ihre Kinder Missy und Michael entführt und getötet zu haben. Die labile Frau wird wiederholt unter Verdacht gestellt, genauso wie vor vielen Jahren, als es hieß sie habe ihre beiden Kinder von ihrem ersten Ehemann ermordet. Ein Kindermörder versucht so Nancy und ihren Ehemann in den Wahnsinn zu treiben, um in der Zwischenzeit grauenvolle Pläne auszuhecken...

Das Anastasia-Syndrom: Die Schriftstellerin Judith Chase wird mit Hilfe eines Psychiaters in ihre Kindheit zurückversetzt, da sie glaubt sich durch Hypnose an ihren wahren Namen erinnern zu können. Dabei erleidet sie jedoch auch das Anastasia-Syndrom und wird einige Jahrhunderte zurückgeführt. Sie ist Lady Margaret, die letztendlich enthauptet wurde. In Judith herrschen zwei verschiedene Persönlichkeiten, von denen sie die eine nicht selbst kontrollieren, sondern nur mit Hilfe des Psychiaters Patel auslöschen kann...

Mary Higgins Clark schafft es mit diesen beiden Psychothrillern in einem Band auf ganz verschiedene Art und Weise eine düstere Stimmung, Suspense, Neugier und Angst für den Leser aufzubauen. Beide Romane ähneln sich kein bisschen im Inhalt und doch stammen sie von der gleichen Schriftstellerin. Mary Higgins Clark beweist also schon hier, dass sie ein Multi-Talent ist. Mit "Wintersturm" gelang ihr als Debüt der Durchbruch in der Literatur unter der Gattung des Psychothriller. Beide Romane sind für den Leser dermaßen anhänglich, dass man es kaum wagen kann sie aus der Hand zu legen, ehe man das Ende erfahren hat. Empfehlenswerte, spannende Lektüre also für einsame, dunkle Stunden von einer Autorin, die weiß, wie man Leser fesseln kann!

~Bücher-Liebhaberin~
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


20 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Erstling aus dem Jahr 1975, 26. Februar 2004
Von 
Leif Boysen (Wassersleben, Harrislee) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Wintersturm (Taschenbuch)
Ich war Agatha-Christie-Fan, als ich den Roman "Wintersturm" von Mary Higging Clark Anfang der Neunziger auf dem Grabbeltisch bei Karstadt erstand. Dieses Buch war für mich eine Offenbarung, worauf ich Higgins Clarks weitere Werke kaufte und verschlang - Agatha Christie musste warten... Die ersten Werke von Higging Clark, einschließlich "Wintersturm", sind ihre besten. Die Bücher der über Siebzigjährigen Autorin aus den letzten Jahren wirken blass - zu abgedroschen ihr Drehbuch-Stil und die Protagonisten, die des Lesers Mitgefühl wecken sollen und dennoch von unbändigem Selbstbewusstsein geprägt sind. Erst ihre zwei letzten Romane, neuerdings in der Ich-Form erzählt, brachten Higgins Clark wieder in den Aufwind - auch wenn ihr letztes Buch leider nicht auf der Bestsellerliste landete. "Wintersturm" und "Die Gnadenfrist" sowie sämtliche Kurzgeschichten Higgins Clarks sind überragend gut! Einige Vor-Rezensenten bemängeln, dass Mary bei "Wintersturm" mehr aus der Handlung hätte machen können. Das finde ich nicht. Der Roman ist kompakt, glänzend geschrieben und unvergleichbar spannend. Ich habe nie wieder etwas gelesen, das mich ähnlich gefesselt hätte. Es ist der allererste Roman, 1975 erschienen, und manchmal wünschte ich, Higgins Clark würde zu diesen 200-Seiten Werken zurückkehren, denn in diesem Format war sie schon immer unschlagbar...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mittelmäßig, immerhin 3 Sterne, 18. Juli 2003
Rezension bezieht sich auf: Wintersturm (Taschenbuch)
Da bin ich doch einiges mehr gewohnt, z. B. Bücher der Autorin Carlene Thompson. Das Buch hat die besten Rezensionen und darauf habe ich mich verlassen - steht auch auf einigen Lieblingslisten. Aber ich muss sagen, dass es mit "mittelmäßig-gut" noch gut beurteilt ist. Es liest sich hervorragend, fließend und gut geschrieben, weswegen ich es auch zu Ende las.
Aber die Story, obwohl gut, ist einfach zu schnell erzählt. Man hätte das viel viel misteriöser und spannender erzählen können. Die Entführung passiert so schnell, die Aufklärung bahnt sich zu schnell an und das Ende ist auch zu schnell erzählt. Die wirklich spannenden Sachen aus der Vergangenheit werden zu kurz angesprochen. Dennoch versuche ich jetzt ein zweites Buch dieser Autorin.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP - sollte jeder Krimifan gelesen haben !, 14. November 2003
Der "Wintersturm" ist eines der älteren Werke von Mary Higgins Clark, aber auch ihr stärkstes.
In zauberhafter, bildlicher Sprache baut die Autorin eine unglaubliche Spannung auf, die es einem kaum erlaubt, eine Lesepause zu machen.
Im Gegensatz zu einigen Nachfolgewerken (z.B. ein gesicht so schön und kalt) liegt die Handlung hier in einer "realistischen" und vom Leser nachvollziehbaren Szenerie und nicht in einer Schönheitsfarm, einem Edel-Altenheim oder ähnlichem.
Von allen MHC-Büchern, die ich bisher gelesen habe, kommt keins an dieses Werk heran.
Inhaltlich erzählt Wintersturm ein Entführungsdrama, dessen Windungen erst nach und nach aufgedeckt werden.
Wer sich das erste Mal einen "Mary Higgins-Clark" Roman kaufen möchte, dem sei dringend dieses Buch empfohlen.
Spitzenspannung von der ersten bis zur letzten Seite sind garantiert ! Also: Im Urlaub lesen, damit man nachts nicht aufhören muss !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein weiters buch von M.H. Clark und was für eins..., 12. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Wintersturm (Taschenbuch)
Die neuen Bücher von M.C.Clark kenn ich nun schon fast auswendig. Umso begeisterter war ich, dass ich endlich mal ein früheres Buch von Ihr erstehen konnte.
In diesem rund 200 Seiten umfassenden Buch geht es um eine kleine Familie. Genau gesagt um eine Mutter und ihre Vergangenheit. Jedes Mal zu Ihrem Geburtstag wird Sie an schreckliche Dinge erinnert, sodass Sie mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern keinen Geburtstag feiert. Doch dieser Geburtstag soll anderes werden...
Endlich will Sie ihrer Vergangenheit lebe wohl sagen und dann wird Sie von ihr schneller eingeholt...
Was genau passiert müssen die Leser schon selber nachlesen. Doch es ist eine realistische Geschichte ohne viel Geschnörkel. Sehr kompakt und hervorragend geschrieben.
Jedem Leser wärmstens zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zwei schlaflose Nächte, 10. September 2002
Von 
F. Althoff (Köln) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Wintersturm (Taschenbuch)
Kein Wunder, dass Mary Higgins Clark mit diesem Krimi der Durchbruch gelungen ist. Er ist zwar nicht gerade ein literarischer Höhepunkt, jedoch sehr spannend geschrieben. Niemand ist so ganz die Person, die sie in dem kleinen Ort Cape Cod vorgibt zu sein, auch wenn jede ehrbar erscheint. Denn wer hat die Kinder von Nancy entführt, Nancy, die schon vor Jahren ihre ersten beiden Kinder durch ein Verbrechen verloren hat? Mich hat die Lösung zwei schlaflose Nächte gekostet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gänsehaut, 14. Mai 2002
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Wintersturm (Taschenbuch)
Ich habe das Buch an einem Tag "verschlungen" und habe damit einen Ehekrach verursacht, weil ich sonst nichts anderes mehr tun konnte, als dazusitzen und lesen.... aber das war's mir wert. Das Buch läßt einen einfach nicht mehr los! Super spannend, ich werd mir gleich ein weiters Buch von MHC kaufen (bereits das Vierte).
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 29 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wintersturm
Wintersturm von Mary Higgins Clark (Taschenbuch - 1. Mai 1988)
EUR 7,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen