Kundenrezensionen


10 Rezensionen
5 Sterne:
 (9)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!
Das klarste und unmissverständlichste Buch von Arno Gruen. Ein Muss für "Gruen-Fans".
Arno Gruen legt hier in verständlicher Sprache die Ursachen von Hass und Gewaltbereitschaft im Menschen dar.

Es ist keine einfache Kost - vor allem deshalb, weil fast jeder von uns, Aggression und Hass in sich trägt, auch wenn wir es oft und gern nicht...
Veröffentlicht am 31. August 2011 von SatChitAnanda

versus
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschend
Habe mehr erwartet. Von den Grundthesen nichts neues. Alles schon mal gelesen, von Fromm abgeschrieben. Trifft auch auf das Buch " Wider dem Gehorsam" zu. Besonders ärgerlich, dass in beiden Büchern gleiche Beispiele aus psychologischer Praxis zitiert werden.
Vor 12 Tagen von Rainer Frenz veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Buch!, 31. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hass in der Seele: Verstehen, was uns böse macht (HERDER spektrum) (Taschenbuch)
Das klarste und unmissverständlichste Buch von Arno Gruen. Ein Muss für "Gruen-Fans".
Arno Gruen legt hier in verständlicher Sprache die Ursachen von Hass und Gewaltbereitschaft im Menschen dar.

Es ist keine einfache Kost - vor allem deshalb, weil fast jeder von uns, Aggression und Hass in sich trägt, auch wenn wir es oft und gern nicht wahrhaben wollen oder es uns noch nicht mal bewusst ist.

Die Gute Nachricht: Wir sind NICHT böse geboren, geschweige denn dazu verdammt.
Es gibt einen Grund für mangelndes Mitgefühl uns selbst und anderen gegenüber. Und diesen Ursachen kann man auf den Grund gehen - und dort auf dem Grund finden wir nicht nur uns selbst wieder, sondern auch die Liebe und das Mitgefühl, was Hass und Gewaltbereitschaft von sich aus ausschliesst.

Ein klares Ja zu diesem Buch!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Nichtangenomme unserer Selbst wird zum Hass, den wir auf andere projizieren., 31. Januar 2012
Von 
Happyx - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 50 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Hass in der Seele: Verstehen, was uns böse macht (HERDER spektrum) (Taschenbuch)
Lebendigkeit, Kreativität und Liebesfähigkeit sind die wesentlichen Dimensionen, um das sich das Werk Arno Grüns dreht. Tatsächlich macht uns eine Triebfeder des ur-eigenen Selbst ungeheuere Angst: unsere eigene Lebendigkeit und die Chance, sich vorbehaltslos selbst zu verwirklichen. Arno Grün trauert um Menschen, die ihr Herz in Kälte und Hass halten, obwohl dahinter so viel Freude und Begeisterung schlummern. Die Anpassung an falsche Götter außer dem Selbst, falsche Heldenverehrung, all dies sind Hemmer der eigenen lebendigen Kraft.

Wegführen von der Pose, den Schauspielern und all jenen Rollen, die uns andere aufdrängen wollen, denen wir nacheifern, so sieht Grün eine originäre Stärke reifen: die Realisierung eigener Kraft und Ursprünglichkeit, das Anerkennen auch der Schwäche. Dies führt zur inneren Größe und Wachstum des Menschlichen. Liebe und Mitgefühl sind keine Auslaufmodelle, sondern die einzige menschliche Währung überhaupt. Zynismus und Besserwisser haben kein Platz in dieser Welt, aber Verstehen, Mitleiden, Erkennen, dem Stellen des eigenen Bösen sind Aktivposten des Selbst.

"Der Fremde in uns ist der Teil von uns, der uns am meisten eigen ist. Dafür gab es früher kein Echo: weil dieser Teil aus irgendeinem Grund von den Eltern, den Erwachsenen, die uns umgeben, nicht angenommen wurde." Genau dieser Teil in uns erzeugt Hass und Projektionsflächen, er sorgt dafür, dass wir hasserfüllt jene Dinge weitergeben, die uns angetan wurden. Wenn Eltern ihre Kinder so lieben wie sie sind - z.b. in primitiven Gesellschaften - ist die Vielfalt von Persönlichkeiten breiter gefächert als in limitierenden, strengen Umgebungen. Zurückgedrängte Persönlichkeiten suchen sich hasserfüllte Umwege mit Terrorausbrüchen, direkt oder indirekt. "Hass führt immer zum Terror gegen das Menschsein."

Dass sich diese Wege der Unterdrückung eigener Ängste vielfach Bahnen verschaffen, zeigt dieses Buch in klarer Weise. Es drängt in posenhafter, manipulierwütiger Weise nach außen, ganz direkt wie bei AH oder aber heute in Form von Produkten, deren schlechte Nutzen im Grunde eine Komposition aus Hass darstellt, der Menschen gefügig, abhängig und einsam macht, sie im gleichen Fadenkreuz der Verachtung auffängt und festnagelt. Kinder, die nicht erfolgsorientiert, sondern spielerisch denken, zeichnen ein differenziertes Bild ihrer Eltern. Erfolgsorientierte Kinder jedoch umreißen Klischees ihrer Eltern, verhärtet, brutal und lieblos außenorientiert. Die alleinige Fokussierung auf Wettbewerb und Erfolg scheint Erwachsene zu begünstigen, die sich in aggressiver Weise diesem Erfolg unterordnen, das Lebendige zwar als Idealbild (z.B. in Werbung etc.) zeigen müssen, es aber abgrundtief hassen.

Dieses Buch zeichnet u.a. ein differenziertes Bild der Neuen Bundesländer bzw. skizziert den dort existierenden Hass auf das Fremde, aber auch die Kreativität der stattgefundenen Revolution. Die Menschen, die dies geschafft haben, existieren immer noch, meint Grün, aber sie haben nach dem Mauerfall aufgehört zu führen. Kohl etc., der Posenreiter, hat die Macht übernommen, und alle, die in sich nichts gefühlt haben, folgten diesem Bild der blühenden Landschaften gerne, ohne zu sehen, dass von außen nichts kommt, sondern nur von innen, vom Selbst her Neues entstehen kann.

Ein hervorragendes Gespräch um eines der wichtigsten Themen überhaupt, ein Erkenntnis- und Entwicklungsgewinn für eigene Lebendigkeit ohne Hass.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


28 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hass in der Seele, 15. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Hass in der Seele (Taschenbuch)
Für Menschen, die sich Gedanken darüber machen, was unsere Gesellschaft immer gewalttätiger werden läßt, die nicht nur jammern wollen über die Zustände, sondern etwas (auch bei sich) zum Positiven hin verändern wollen, sind alle Bücher von Arno Gruen Fundgruben mit der Möglichkeit zu Erkenntnissen auf jeder Seite.
"Hass in der Seele" befasst sich nicht nur mit Arno Gruen's Gedanken, Erfahrungen und Schlussfolgerungen - sondern gibt auch ein Bild vom Menschen Arno Gruen und seiner persönlichen Haltung. Man findet eine Antwort auf die Frage: "Wie lebt man anständig in dieser Welt?"
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes Buch, da verständlich geschrieben., 13. Juli 2011
Von 
N. Antl (NIedersachsen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hass in der Seele: Verstehen, was uns böse macht (HERDER spektrum) (Taschenbuch)
Dieses Buch gibt einem in verständlicher Form dargestellten Text die Möglichkeit, das Thema "Hass" und seine Entwicklung im Menschen etwas näher zu beleuchten. Tauchen doch Beweggründe u. Anlässe auf, die man selbst so nicht bedacht hatte. Für jemanden, der Antworten auf solche Fragen, wie z. B. "Hass - Mensch", sucht, ist das Buch meines Erachtens gut.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hass in der Seele von Arno Gruen, 27. Oktober 2002
Von 
marion_jonge (Wunstorf, Niedersachsen Germany) - Alle meine Rezensionen ansehen
Rezension bezieht sich auf: Hass in der Seele (Taschenbuch)
Es ist für mich als Nicht-Psychologe das verständlichste Buch von Arno Gruen.
Es hat mir am leichtesten Arno Gruens wertvolle Sichtweise vom
"Warum Menschen auf diese oder jene Weise handeln" vermittelt.
Jetzt bin ich viel besser in der Lage die anderen Titel von Arno Gruen zu verstehen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie immer, Arno Gruen!, 13. August 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hass in der Seele (Taschenbuch)
Dies war mein erstes Buch von Arno Gruen. Durch den Dialog, der darin geführt wird, brachte es mir Gruens Denkweise sehr gut näher. Es gibt vor allem überraschende Antworten (die wir doch irgendwo geahnt haben) auf Fragen wie: Warum gibt es Rechts- und Linksextreme, respektive woher kommt der Drang zum Extremismus, Heldentum, Patriotismus etc.?
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 9. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hass in der Seele: Verstehen, was uns böse macht (HERDER spektrum) (Taschenbuch)
Habe mehr erwartet. Von den Grundthesen nichts neues. Alles schon mal gelesen, von Fromm abgeschrieben. Trifft auch auf das Buch " Wider dem Gehorsam" zu. Besonders ärgerlich, dass in beiden Büchern gleiche Beispiele aus psychologischer Praxis zitiert werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Extrem wichtiges Buch!!, 10. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hass in der Seele: Verstehen, was uns böse macht (HERDER spektrum) (Taschenbuch)
Mit diesem Buch verstehe ich die genannten Phänomene noch besser. Es ist ein außerordentlich wichtiges Buch, und ich hoffe, viele Menschen lesen es und denken dabei auch über sich selbst nach!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Man sollte Arno Gruen kennen ..., 20. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hass in der Seele: Verstehen, was uns böse macht (HERDER spektrum) (Taschenbuch)
In dem als Interview verfassten Buch erklärt Gruen Vieles von dem, was er bereits in seinen Büchern dargelegt hat, nochmals genauer, sodass man manche seiner Thesen besser versteht. Auch die Fragestellungen finde ich sehr gut, ich glaube aber, dass man vor diesem Buch zumindest eines seiner anderen Bücher gelesen haben sollte. Arno Gruen hat Entscheidendes zu meiner Lebensqualität beigetragen, ich habe einen versöhnten Blick auf die Welt und das Leben gewonnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zu empfehlen!, 19. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hass in der Seele (Taschenbuch)
Sollte jeder mal gelesen haben. Egal ob alt oder jung. Ist wirklich sehr zu empfehlen. Viel Spaß euch beim lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Hass in der Seele: Verstehen, was uns böse macht (HERDER spektrum)
Hass in der Seele: Verstehen, was uns böse macht (HERDER spektrum) von Arno Gruen (Taschenbuch - 1. Januar 2001)
EUR 16,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen