Kundenrezensionen


19 Rezensionen
5 Sterne:
 (17)
4 Sterne:
 (2)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurzweiliges mit Humor und Tiefsinn, 26. April 2012
Der Titel ist mir gar zu blumig und mit Gärten habe ich nur dann etwas zu tun, wenn eine Freundin mich zum Grillen lädt. Aber dann kam es, dass ich in Eile war, ein Geburtstagsgeschenk (für eben jene Freundin) brauchte und einfach zugriff. Dann stand ich im Stau, das Buch auf dem Beifahrersitz, also las ich dann doch kurz rein...

Wo die Seele aufblüht ist eine wunderbar kurzweilige Geschichtensammlung. Die Autorin versteht es auf humorvolle Weise in Wunden zu stochern, die sich im Alltag halt so auftun.

Ein Buch, dass man, wegen der überschaubaren Länge der Geschichten, nicht nur im Stau, sondern auch gut in der S-Bahn, oder im Bus lesen kann. Ganz mutigen empfehle ich eine Auszeit in der Sonne (wahlweise auch im Halbschatten) auf einer Parkbank, mit eben jenem Buch in der Hand. Ich selbst las es am liebsten abends, im Bett, kurz vor dem Einschlafen, weil es den Stress des Tages so wunderbar mit sich nahm.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das die Seele berührt, 5. März 2014
Von 
Torlok The Red - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Wo die Seele aufblüht: Warum ein Garten glücklich macht (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
"Wo die Seele aufblüht" von Doris Bewernitz ist als "Geschenkbändchen" ausgewiesen. Es ist fest gebunden und umfasst 192 Seiten. Eigentlich erwartet man bei dem Titel schöne Bilder mit kurzen oder längeren Sinnsprüchen. In dem Buch ist das Thema GARTEN behandelt, was auch durchaus passend wäre. Allerdings ist nur auf dem Einband das Foto einer Rose zu sehen. Das Buch selbst ist eingeteilt in Jahreszeiten, allerdings gibt es zu den bekannten noch je ein Kapitel über den Vorfrühling, den Spätsommer und den Spätherbst. Von der Autorin werden kleine dazu passende Geschichten erzählt, die mit liebevollen Skizzen aufgelockert werden. Das hört sich nicht besonders spannend an, beginnt man aber mit dem Lesen, begreift man jede Geschichte tatsächlich als Bild, als eine Momentaufnahme, die ein bestimmtes Ereignis im Fokus hat. Zum Beispiel erzählt eine Geschichte das Brüten einer Meise im Briefkasten, der am Garteneingang hängt. Sehr liebevoll und mit wunderbarem Blick für die kleinen Dinge, die das Leben schön machen, wird man durch das Gartenjahr geführt. Einerseits besinnt man sich beim Lesen wieder darauf, dass auch kleine Dinge glücklich machen können. Andererseits möchte man sofort in seinen kleinen Garten aufbrechen. Überhaupt nicht belehrend werden immer wieder Tipps zum erfolgreichen oder alternativen Gärtnern gegeben.

FAZIT: Das Büchlein ist wahrhaftig ein Geschenk! Bilder, die durch Worte in der Seele entstehen und vom einfachen Glück erzählen, das oft doch so schwer zu erlangen scheint.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Seelennahrung..., 21. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Nachbarin gab mir dieses Büchlein und sagte nur: "Das musst Du gelesen haben!!!". Nun, Gartenbücher gehören eher nicht zu meiner Lektüre, aber ich nahm es an und begann auch bald darin herumzuschmökern. Was sich mir dann offenbarte, war ein Schatzkästlein mit so vielen wunderschönen, sanften, emotionsgefüllten und warmen Worten, dass ich das Buch nicht mehr weglegen konnte. Ich habe "Garten" noch nie so gesehen, für mich war es immer nur Arbeit. Seit ich das Buch gelesen habe, sehe ich alles mit anderen Augen und auch mit einem anderen Zeitfaktor. Dieses Buch entschleunigt wirklich und brachte mir etwas zurück, was ich längst vergessen hatte: Mir Zeit zu nehmen und mit den Augen genau hinzusehen und mit allen Sinnen wahrzunehmen. Und wer keinen Garten hat, der sollte dieses Buch erst recht lesen. Mit ein bissel Fantasie kann man den Garten im Kopf entstehen lassen......die Blumen sehen, den Duft des Grases riechen, die Bienchen summen hören........
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ... Worte für die Seele!, 8. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Wo die Seele aufblüht: Warum ein Garten glücklich macht (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ein Büchlein, bei dessen Kapiteln einem das Herz aufgeht, Erfahrungen der Autorin, die ihren Garten liebt und als natürliche Therapie für sich selbst und andere ansieht. Manche werdens vielleicht für kitschig halten, aber wer tiefer wahrnimmt findet hier eine Fundgrube von Geschichten, die die Seele berühren.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen warmherzig und voller Lebensfreude, 5. August 2012
Von 
Isegrimm - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
' Wo die Seele aufblüht ' Warum ein Garten glücklich macht' ist eine Sammlung kurzer Geschichten, in denen Doris Bewernitz beschreibt, wie sie zu einem Garten kam und was darin übers Jahr passiert.

Braucht es denn eigentlich noch ein weiteres Gartenbuch?
Nun, dieses hier ja. Es ist nämlich kein Gartenbuch wie alle anderen und so vermittelt es nicht die beste Technik um Gemüse zu pflanzen oder einen Gartenteich anzulegen.
Es vermittelt vielmehr die Lebensfreude, die man in einem Garten empfindet. Ich weiß, das klingt zu hoch gegriffen, aber Frau Bewernitz schafft es tatsächlich, die Leser in ihren Garten einzuladen.
Von Jahreszeit zu Jahreszeit gibt es Neues zu entdecken und mal mit ruhigem Ton, mal voller überschäumender Begeisterung werden wir eingeladen, daran teilzuhaben. Oh, man erfährt durchaus Einiges über's Gärtnern, aber es wird eben erzählt, nicht aufgelistet und ich für meinen Teil war sehr froh, dass es in diesem Buch eben keine Auflistung gibt, wann welche Blume am Besten zu pflanzen ist und welche Regeln zu beachten sind. Stattdessen schreibt Frau Bewernitz von der Liebe zu ihrem Garten, von Kindheitserinnerungen und der Nähe zur Natur. Schön. Man hat ja bei manchen Ratgebern den Eindruck, ein Garten dürfe alles machen, nur keine Freude. Hier geht es also um das Loslassen, das Entspannen und das Entdecken. Gut, das ist manchmal recht blumig, aber warum auch nicht? Es geht um Gärten und um Freude, da passt das ja.
Vielleicht liegt es daran, dass ich meinen Garten noch nicht so lange habe, aber ich habe mir ein ums andere Mal dabei ertappt zu denken, 'Ja! Ja, genau so ist das!' als ich die einzelnen Kapitel las. Es gibt eben immer etwas Neues und manchmal sind vermeintliche Rückschläge einfach die Möglichkeit, etwas ganz Anderes anzufangen.
Zusätzlich zu den Gartengeschichten gibt es auch kurze Abschnitte über Guerilla Gardening. Sehr sympathisch!
Man muss die kurzen Kapitel übrigens nicht chronologisch lesen. Man kann aber. In beiden Fällen machen sie Spaß und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, obwohl ich meinen Tag ganz anders verplant hatte. Ich nehme an, das kann man als Empfehlung gelten lassen, daher vergebe ich 5 von 5 Sternen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das glücklich macht, 20. Oktober 2012
Die Autorin erzählt, wie ihr Garten SIE gefunden hat - und nicht umgedreht. Sie beschreibt diese ganz besondere Tür am Damm der Berliner Ring-Bahn, durch die sie ins sprichwörtliche Paradies tritt. Sie läßt den Leser teilhaben am kleinen Glück mit schmutzigen Händen und versunken in Blüten und Farben.
Im Winter gemütlich auf dem Sofa eingemummelt oder im Sommer in der Gartenliege - das Kopfkino kann beginnen: Kirschbäume erblühen, der Igel schmatzt, die üppigen Dolden des Sommer-Phlox duften, Hokkaidos stürmen gen Himmel und der dunkelrote, aus dem Schlauch schießende Holundersaft, lässt dem Leser das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Welcher Gärtner kennt es nicht: Die müden Knochen am Abend und das Gefühl von Zufriedenheit pur. Die Autorin versteht es, die Seele beim Lesen aufblühen zu lassen. Ja, ein Garten macht glücklich, aber dieses Buch tut es auf wunderbare Art auch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Ideal als Geschenk für Gartenfreundinnen, 3. April 2014
Von 
Leonie Walter (Wiesbaden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Wo die Seele aufblüht: Warum ein Garten glücklich macht (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe dieses Buch als Geschenk ausgewählt - aber auch selbst hineingestöbert.
Dies ist kein Gartenratgeber, sondern ein wunderbares Geschichtenbuch, das die Seele wirklich berührt.
Und wie mir bestätigt wurde, ist der ein oder andere Tipp zu rund um den Garten auch im Buch zu finden.
Die jahreszeitliche Unterteilung macht das Buch auch zu einer Lektüre rund ums Jahr... immer wieder passend zur Jahreszeit eine Geschichte lesen zu können, kam gut an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Positive Überraschung, 1. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Wo die Seele aufblüht: Warum ein Garten glücklich macht (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Wo die Seele aufblüht habe ich mir als Gartenliebhaberin bestellt und mich sehr darauf gefreut.
Nach der Lieferung war die Enttäuschung erst groß, da ich andere Erwartungen hatte. Ich hatte auf einen Blumenratgeber gehofft, von denen ich zwar schon einige besitze, aber m.E. nicht genug haben kann.

Doris Bernewitz hat sich einen Garten gekauft und beschreibt in wunderbarer Sprache ihr Erleben im Gartenjahr in kleinen Geschichten von Frühling bis zum Winter. Beim Lesen war ich geradezu in ihrem Garten dabei und konnte mir jede Pflanze bildlich vorstellen.
Das Buch ist wunderbar geeignet zum Entspannen und Seele baumeln lassen.
Ich habe es sehr genossen.
"Wo die Seele aufblüht" ist bestens als Geschenk geeignet, vor allem für sich selbst :)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Doris Bewernitz - Wo die Seele aufblüht, 25. März 2014
Von 
hasewue - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Wo die Seele aufblüht: Warum ein Garten glücklich macht (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Doris Bewernitz erzählt in „Wo die Seele aufblüht: Warum ein Garten glücklich macht“ ihre Lebensgeschichte aus ihrem Garten.
Poetisch und sehr detailverliebt schildert sie kleine Episoden und das Leben im Garten. Unterteilt ist das Buch in „Vorfrühling“, „Frühling“, „Sommer“, „Spätsommer“, „Herbst“, „Spätherbst“ und „Winter“. Zu jedem Kapitel erzählt Bewernitz Anekdoten passend zur Jahreszeit und gibt gute Tipps für den eigenen Garten und das darin enthaltene Leben.
Man spürt beim Lesen deutlich die Liebe der Autorin zu ihrem Garten und die Momentaufnahmen, festgehalten in einer blumigen, anschaulichen Sprache, machen das Büchlein zu etwas ganz besonderem.
Die Aufmachung ist ebenfalls sehr gelungen und die Zeichnungen von Charlotte Wagner sind passend und sehr schön.
Für mich ist „Wo die Seele aufblüht“ ein inspirierendes Büchlein, das Tipps gibt und zeigt, dass die Schönheit und das Glück oft in den kleinen, vermeintlich unbedeutenden Dingen zu finden ist.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Poetische Hommage an das Gärtnern, 15. März 2014
Von 
Werner Kossak - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)   
Rezension bezieht sich auf: Wo die Seele aufblüht: Warum ein Garten glücklich macht (Gebundene Ausgabe)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Doris Bewernitz schreibt auf fast zweihundert Seiten eine Hommage an das Gärtnern und das Leben im Garten. In vielen kleinen Kapiteln beschreibt sie die Mitbewohner des Gartens wie Meisen, Nachtigallen, Igel, Regenwürmer, denen sie poetische Huldigungen widmet. Doris Bewernitz lebt voll Achtsamkeit und Begeisterung in einem Garten mitten in Berlin.

Ihre Begeisterung für Ihre Blumen und ihre tierischen Mitbewohner ist geradezu ansteckend und macht Lust auf eigenes Gärtnern. Gegen stressiges Ausarten der Gartenarbeit gib sie viele nützliche Tipps. Demütig und Hoffnung stiftend beschreibt sie aber auch die Niederlagen, die viele Schädlinge wie Nacktschnecken und Pilzkrankheiten et cetera im Garten anrichten. So lernt man auch viel Lebensphilosophie und Umgang mit Niederlagen.

Zur Illustrierung des Stils hier einige Textbeispiele, z.B. die Beschreibung eines Vergissmeinnicht: „Ein schlichtes Mandala in gelb und taubenblau, kontrastiert von feinem weiß und versunkenem schwarz. Simple Formen, Kreise und Sterne, doch in einem Frieden miteinander, wie man ihn sich filigraner und vollkommener nicht vorstellen kann. Und das auf so allerkleinstem Raum, dass man sich niederknien muss, um es überhaupt sehen zu können!“ (S. 62) Oder: „Sommer! Könnte doch immer Sommer sein. Die Klangwolke, die sich in immer größeren Dimensionen über die Berberitze herum ausbreitet, ebbt mal auf und mal ab, moduliert Takte und Tonhöhen, schwebt hoch und nieder. Sie umfängt die Äste des Kirschbaums, legt sich um den Phlox, die Rosen, die Gladiolen, umarmt die Wiese und mich.“ (S. 98)

Neben einem einladenden Cover mit dem Foto einer betörend schönen englischen Rose ist das wunderschön gestaltete kleine Buch durch kleine, nicht aufdringliche Zeichnungen von Charlotte Wagner geschmückt. Es ist ein entzückende Geschenk an all diejenigen, die schon begeistert Gärtnern oder zumindest ein offenes Herz für die Natur haben. Ein Kleinod wie ein kleiner, bezaubernd schöner Garten!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Wo die Seele aufblüht: Warum ein Garten glücklich macht
Wo die Seele aufblüht: Warum ein Garten glücklich macht von Doris Bewernitz (Gebundene Ausgabe - 14. Januar 2014)
EUR 16,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen