Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Sony Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen69
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. März 2008
Dieses Buch beinhaltet das Gespräch zwischen einem Sohn und seinem Großvater. Der Sohn hat seinen Vater verloren und der Großvater somit seinen Sohn. Der Sohn verdrängt den Tod seines Vaters, indem er noch mehr arbeitet, jedoch holt ihn, wie alles das man nur verdrängt und nicht richtig verarbeitet, irgendwann ein, sein Schmerz ist so groß, dass er seinen Großvater in seiner Weisheit um Hilfe bittet. Und er fragt seinen Großvater: warum ist das Leben so schwer?
Eine Kurzantwort, (die keinesfalls davon abhalten soll, das Buch nicht vollständig zu lesen, sondern es erst recht zu tun!) lautet: weil wir nur durch die schweren Zeiten eine Möglichkeit haben uns weiterzuentwickeln.
Wir sollten keine Angst vor Problemen, Schwierigkeiten und Krankheiten haben, denn erst wenn wir diese geschafft haben, merken wir zu was wir fähig sind, und merken, was eigentlich für eine Kraft, Geduld und Ausdauer in uns stecken, wie stark wir eigentlich sind!
Ein Buch, dass ich bereits mehrmals gelesen habe und das mir zeigte, wenn mal etwas nicht so klappt, dann muss ich noch was lernen, beim nächsten Mal klappt es besser oder es klappt komplett!
Ein wunderschönes Buch, das einen zum Weinen, Nachdenken und manchmal auch zum Lachen bringt, ein Buch, das man nicht schnell durchlesen sollte. Es steckt soviel Lebensweisheit darin, die einen besoonders in schlechten und traurigen Zeiten an das Gute erinnert, das irgendwann am Ende passiert.
0Kommentar|194 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2009
...habe ich mich überall in diesem Buch. Wie oft in meinem Leben, finde nicht ich die Bücher, sondern sie begegnen mir, wenn es Zeit ist, genau diese zu lesen. Genau so ist es mir mit Bleib auf deinem Weg: Die Weisheit eines alten Indianers ergangen. Joseph Marshall schreibt so, dass ich das Gefühl hatte, an Jeremys Stelle neben Old Hawk unter dem Baum zu sitzen. Es wurde ein Zwiegespräch zwischen mir und dem alten weisen Indianer, während ich las. Das Buch hilft, sich auf die eigenen Stärken zu besinnen, der Intuition zu vertrauen und unserer Verbundenheit mit der Natur, die dem heutigen Menschen leider immer mehr abhanden kommt.
Ich habe dieses Buch einem ganz besonderen Menschen meines Lebens geschenkt und wünsche ihm von Herzen, dass es ihm die Erkenntnis gibt, was der Sinn des Lebens für ihn sein kann und die Kraft, mutig zu sich selbst zu stehen.
11 Kommentar|98 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2009
Ein kleines Buch mit großer Wirkung. Wenn der Großvater seinem (mittlerweile erwachsenen) Enkel indianische Weisheiten erzählt, dabei im Schatten einer alten Pappel sitzend, hat man beim Lesen das Gefühl, das Rauschen der Blätter zu hören. Wunderbar gelingt es hier dem Großvater die Schattenseiten des Lebens in Zitate zu verwandeln, die trotz aller Traurigkeit (oder gerade deswegen?) wieder Mut schöpfen lassen. Und dieses Buch spiegelt wider, was vielen von uns verloren gegangen ist: Beharrlichkeit. Nicht umsonst heißt dieses Büchlein "Bleib auf deinem Weg" (und wer nicht darauf ist, findet durch diese Lektüre ja vielleicht auf ihn zurück).

Sehr empfehlenswert, sehr lohnenswert, nahe gehend, aufklärend, erklärend, Licht und Dunkel gehören zum Leben, eines kann ohne dem anderen nicht sein. "Großvater spricht..." (so werden die Zitate widergegeben) - und aus ihm spricht viel Weisheit. Danke Joseph M. Marshall, der uns auf diese Weise an jenem Tag mit dem Gespräch zwischen ihm und seinem Großvater im Schatten der Pappel teilhaben lässt.
0Kommentar|88 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2012
in der Buchhandlung habe ich das Büchlein vor ca. 3 Jahren gesehen und dachte, es sei etwas für meinen Freund und meinen Sohn. Bis heute wurde es von ihnen nicht gelesen.

Ich habe es bei meinem Sohn wieder entdeckt - zum richtigen Zeitpunk - und zwar für mich. Nachdem ich es gelesen habe, glaube ich, dass es nicht für jeden zu jedem Zeitpunkt etwas ist. Es war aber für mich zum jetzigen und richtigen Zeitpunkt bestimmt. Denn mir ist es in dieser starken Krisenzeit 2012 ein Schatz, denn Joseph Marshalls Großvater, ein alter weiser Indianer hat absolut recht, "dass die Sonne nicht immer scheint, sondern das Leben kann eine Folge von harten Zeiten und schwierigen Problemen sein, und das ist es oft auch."

Das Leben bringt uns Herausforderungen um uns zu stärken (Unser Weg ist von Herausforderungen gepflastert). Wir können aber auch durch Erschöpfung an unsere Grenzen geraten und können f a s t nicht mehr weiter. Die körperliche Erschöpfung(Burnout, das heute viele kennen)! Je länger wir auf "der Reise sind, um so klarer wird uns, dass es 3 Arten gibt stark zu sein: körperlich, geistig und seelisch.

S.118 "Neben dem Tod gibt es weitere Dinge, die uns den Willen nehmen können, weiterzuleben, dazu gehört die Verzweiflung. Nichts kann uns stärker lähmen als der Verlust der Hoffnung.Erschöpfung mag und kann unseren Körper und unseren Geist angreifen. Doch die Verzweiflung zielt auf die Seele.

Genau so empfinde ich es auch. Und in diesem Büchlein wird beschrieben, auch durch Geschichten, dass das Leben einfach eine Herausforderung ist, um seelisch, geistig und körperlich zu wachsen und dass im Laufe des Lebens alle hier diese Herausforderungen haben und wir nicht alleine damit sind.
Mir gab das Buch Zuversicht,Kraft und Mut weiterzugehen und auch zu kämpfen, so wie in diesen Indianergeschichten.
Nicht wie viele meinen, lass los und schaue was passiert. Es ist auch wichtig zu lernen für sich einzustehen und zu kämpfen.

Auch Werte hat der Indianer Großvater vermittelt:"Es ist mir beschieden worden, meine Kinder zu guten, liebenswürdigen, starken und mitfühlenden Menschen heranwachsen zu sehen. Werte, die heute leider schwer an viele Jungendliche zu bringen sind. Egoismus und Bequemlichkeit ist heute stark angesagt! Leider. Aber das Leben wird auch die heutige Jugend noch prägen und "erziehen".

S.30 ..Tatsache ist, dass die Sonne nicht immer scheint...Zu viel Regen kann zu einer Überschwemmung führen und zu viel Sonnenschein kann Dürre verursachen. Das Leben ist Leben - es ist, was es ist. Es bietet keine Sicherheiten..." das ist eine Tatsache, die man sich vor Augen halten kann, um hier zu wachsen.

Mit hat das Büchlein Kraft und Stärke und nicht aufzugeben mit auf meinen weiteren Weg gegeben! In Krisenzeiten ein wunderbares, hilfreiches Buch, zu einem sehr günstigen Preis!
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2010
Das kleine Büchlein im Format eines Reclam Taschenbuchs, nur mit grösserer Schrift, handelt von einem Enkel, der an einem sonnigen Nachmittag von seinem Grossvater ein paar banale Ratschläge für seinen weiteren Lebensweg erhält. Diese werden vom Autor als Weisheiten eines alten Indianers ausgegeben. Dieser alte Indianer scheint mir aber doch von der amerikanischen Lebensweise, um es einmal so zu nennen, voreingenommen zu sein. Die Devise lautet stark zu sein, sich den Stürmen nicht zu beugen, sondern ihnen aufrecht stehend zu trotzen. Immer wieder kommt der Vergleich mit einem jungen Mann, der unter grössten Anstrengungen zum Gipfel strebt und auch wenn er erschöft am Boden liegt sich nicht gehen lässt, sondern noch ein Schrittchen weiter geht und die Hoffnung nie aufgibt. Die sind meiner Ansicht nach keine Weisheiten, sondern lediglich Ratschläge wie ein Ziel erreicht werden könnte. Es werden keine Werte vermittelt, denn auch ein Bankräuber oder ein Terrorist haben ein Ziel. Der Autor des Buches betätigt sich denn auch als Mitveranstalter an Managementkursen und Kursen zur Entwicklung von Führungsqualitäten. Da mögen solche "Weisheiten" wie immer dem Gipfel zustreben und niemals aufzugeben vielleicht ihren Sinn haben, aber für einen Menschen, der nach Selbsterkenntnis strebt und den Sinn seines jetzigen Lebens erfahren möchte, bietet dieses Büchlein absolut nichts.
11 Kommentar|79 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Diese und ähnliche Lebensweisheiten werden von dem alten Lakota Indianer erzählt. Man hat irgendwie das Gefühl die Weisheiten des alten Indianers sind für einen persönlich bestimmt und das Gespräch findet gerade jetzt statt.
Er versucht einem zu zeigen, es gibt kein Patentrezept wie man ein Leben führen sollte. Jede Erfahrung, wie bedeutungslos sie auch immer erscheinen mag, ist für uns ein Geschenk. Und so verhält es sich auch mit jeder Person, die einem begegnet, ob Freund oder Feind, da schwierige Situationen und Menschen uns Geduld und Toleranz lehren...

Öfters kommen Geschichten im verwandeltem Kleid, mit dem gleichen Tenor: "Bleib auf deinem Weg", so prägt sich der Grundgedanke besser ein. Für manche Leser kann die Geschichte so zu einer überflüssigen Wiederholung werden.

Zitat aus dem Buch:
"Ein Fluß beginnt die Reise gemächlich als kleines Bächlein und bahnt sich unaufhaltsam seinen Weg..."
0Kommentar|19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2009
Ich finde dieses Buch auf jeden Fall Lesenswert wenn man Fragen hat was das Leben selbst betrifft,(Warum trifft es gerade mich oder warum musste der von mir so geliebte Mensch sterben ) es spendet auf eine etwas andere Art Trost,es sind Menschen angesprochen die etwas tiefgründiger sind !
Das schöne an diesem Buch ist , dass immer wieder Geschichten erzählt werden , die zeitlos sind und auf jeden Menschen zutreffen können , kurz es sind Weisheiten des Lebens !
Was nicht so schön ist es wiederholen sich so manche Passagen zu oft!

Fazit:in jedem Fall Lesenswert vor allem aber auch vorbereitend für schlechte Zeiten! ( Zeitlose Weisheiten des Lebens!)
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2009
Habe das Buch an einem Stück durchgelesen. Es liest sich gut, hat aber auch Tiefgang
finde ich - ich finde es zeigt einem vor allem, daß man versuchen sollte sich (bzw. seiner inneren Führung ), zu vertrauen, (dann werden auch andere Vertrauen zu einem
bekommen...)
Daß man nie die Hoffnung aufgeben sollte, denn nach jeder Nacht wird uns ein neuer
Morgen mit neuem Licht und neuen Möglichkeiten geschenkt...

Ich finde es ist ein gutes Geschenk für jemand der gerade eine Krise durchmacht und
neuen Mut zum Durchhalten braucht...
Hab es deshalb auch gleich an jemand verschenkt der mir nach dem Lesen in den Sinn kam (hoffe es hat ihm neue Kraft zum Durchhalten und Ausdauerndsein geschenkt).
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2011
Mit grosser Freude habe ich diese Cd als Hörbuch erworben. Der Titel klingt gut, Cherno Jobatey ist mir sehr sympathisch, ein kluger Kerl und guter Journalist. Ich musste die Cd leider sofort im Abfall entsorgen.
Der Sprecher liest das Ganze wie ein Grundschüler mit sehr seltsamer Betonung, weit entfernt vom Sinn vor. Grausam. Man muss sich jeden Satz umdenken, um ihn überhaupt zu verstehen. Offenbar sollten hier mal schnell drei Euro fünfzig nebenbei verdient werden.Ich höre sehr viel und sehr gerne Hörbücher, das hier ist einfach nur peinlich. Dazu kommen die seltsamen Texte. Es gib ja viele gute Geschichten. Und ein Grossvater, der seinem Enkel die Welt erklärt, dass ist doch schon was tolles. Und dann noch ein Indianer. Das kann doch nur gut sein.
Hier wurde die Sprache und die Denke eines Kindes total ignoriert. Auch ich als interessierter aufgeschlosssener Erwachsner leide nur beim zuhören.
Diese Texte, sind für angetrunkene Philosophiestundenten, die das Leben nicht kennen.
Also Freunde, nicht kaufen, wenn es doch irgendwie aufgetaucht ist, schnell wegwerfen. Schade.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
weisheiten sind subjektiv, das liegt in der sache selbst, aber die weisheiten sind nun erstns nicht neu und z.B, "die wichtigkeit von beharrlichkeit wird an gefühlten 999 beispielen beschrieben- nun ja für wen es neu ist? am anfang gibts dann noch ein paar sätze die schlichtweg unsinn und nicht weise sind (weil in sich widersprüchlich); also geld besser in einen traumfänger investieren
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden