Fashion Sale Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
38
3,8 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juni 2007
Dieses Buch ist schlichtweg eines der besten populärwissenschaftlichen Ratgeber-Bücher. Was die Thematik des inneren Kindes anbetrifft, so habe ich einige Bücher zu diesem Thema gelesen, dieses ist zweifelsohne das Beste. Kein Gelaber, keine Wiederholungen, keine endlosen Abschweifungen. Der Autor fängt vom ersten Moment an, das Versprechen, das innere Kind zu befreien, einzulösen und weicht von diesem Weg nicht ab. Er analysiert, wie es zu der Abspaltung des inneren Kindes kommt, und dann gibt es eben keine Wiederholungen, Weltanschauungen oder Postulate, sondern Lösungen. Der Autor zeigt in einer außergewöhnlich liebenvollen Weise auf, wie man sein inneres Kind abholt und erlöst. Das macht er hervorragend, selten hat mich ein Buch neben dieser Präzision auch noch so innerlich berührt. Dieses Buch ist absolut empfehlenswert.
0Kommentar| 221 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2009
Das Buch von Mike Hellwig hat mich total überrascht, und zwar positiv. Der Autor ist Heilpraktiker und systemischer Familientherapeut und in diesem Buch zeigt er einen Weg, mit Hilfe der systemischen Familienaufstellung in Kontakt mit seinem inneren Kind zu kommen und dieses langsam und behutsam von seinen Verletzungen, von seiner Wut und seinem großen Schmerz zu heilen. Wer schon einmal eine Familienaufstellung gemacht hat, weiß sicherlich wie kraftvoll diese Methode sein kann und was für Veränderungen sie bewirkt. Schon während der Lektüre dieses Buchs habe ich angefangen, die beschriebenen Übungen auszuführen und ich bin fasziniert davon, wieviel sich schon in Richtung Heilung getan hat. Nach jedem Kontakt mit meinem inneren Kind spüre ich, wie es kraftvoller und glücklicher wird. Bereits nach wenigen Wochen kann ich etwas von dem Frieden spüren, der sich laut Autor einstellt, wenn man sein inneres Kind vollkommen befreit hat. Was will man mehr!! Ich bin sehr dankbar, dass mir dieses wichtige Buch in die Hände gefallen ist!
0Kommentar| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2007
Frei sein, sich in seiner Haut wohlfühlen! Den Ballast abwerfen und man selbst sein. Wer möchte das nicht? Und es geht! Ich habe es gelebt! Meine Familie ist international und in der ganzen Welt verstreut, da muss man sich selbst das geben, was man sonst von den Eltern bekommt! Und dann hatte ich das Glück Mike Hellwig kennen zu lernen! Ich habe gespannt auf sein Buch gewartet und es dann verschlungen. Vieles, von dem was ich intuitiv gelebt hatte, habe ich darin wiedergefunden. Ich habe einen schwierigen Weg genommen, um dahin zu kommen, gezeichnet von persönlichen Krisen und schwerer Krankheit. Es geht leichter!

Ich war begeistert, das Gefühlte darin wieder zu finden! Und Fragen, die beim Lesen aufkamen, wurden beantwortet, als ob er Gedanken lesen konnte! Er zeigt in einer sehr gefühlvollen aber trotzdem ganz klaren, strukturierten Form einen Weg in Verbindung mit der inneren Weisheit zu kommen und glücklich zu sein. Es ist ein Heilungsprozess, den er beschreibt, den jeder beschreiten kann.

Die tolle Botschaft, die uns der Autor bringt, ist: Man muss sich gar nicht verändern! Man muss gar nicht mit Anstrengung und Druck herangehen. Ganz im Gegenteil: Es ist die Anstrengung, der Zwang, etwas verändern zu müssen, der eine wirkliche Veränderung behindert. Man kann einfach so sein, wie man ist und eine liebevolle Beziehung zu sich selbst eingehen. Alles andere ergibt sich daraus. Es entsteht eine Weite, in der sich unsere Konflikte auflösen. Klingt doch gut, oder? Es ist auch gut! Ich kann es aus eigener Erfahrung sagen.

Ein ganzes Kapitel ist der Arbeit mit der Erlaubnis-Imagination bei Krankheit gewidmet. Die Liebe zu sich selbst spielt eine sehr wichtige Rolle, wenn es fehlt, kann es zu schweren Krankheiten führen. Oft fällt es uns schwer zu erkennen, dass schwere Krankheiten Botschaften unseres Körpers sind, und dass Sie uns dabei von etwas viel Schlimmeren bewahren sollen. Dabei kann man die Methode der Erlaubnis-Imagination auch einsetzen, um die Krankheit als Symptom zu erkennen und aus der Erlaubnis der Krankheit heraus den eigenen Weg mit und aus de Krankheit sich entwickeln zu lassen. Dabei kann die Last für einen selbst dann zu schwer sein und eine therapeutische Begleitung der Methode erforderlich sein.

Mit viel Ehrlichkeit beschreibt er den eigenen Bezug zum Thema und bringt authentische Beispiele, die berühren und den Zugang zur Methode sehr erleichtern. Die klare, strukturierte Aufgliederung gibt eine tolle Basis zum Üben.

Der Vorteil der Methode liegt meiner Meinung nach in der Trennung der Sichten. Wir geben den Gefühlen des inneren Kindes den Raum, den Sie brauchen, und konzentrieren uns nur auf die eigene Perspektive. Der Druck ist weg und es sind keine konkurrierenden Perspektiven da, die einer Lösung entgegenwirken.

Das Buch ist spannend und macht neugierig auf die Methode und auf sich selbst!
0Kommentar| 102 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2007
Kann dieses Buch jedem empfehlen.
Der Autor baut die Vorgehensweise Schritt für Schritt auf und alles ist gut nachvollziehbar.
Er ist im Gegensatz zu anderen Autoren kein Psychologe, der uns belehren will, und selbstdarstellerisch seine Methode gloryfiziert.
Alles ist praxisnah und gut verständlich.

Habe das schon mit dem Buch gearbeitet und auch schon was bewirken können.
Ich kann guten Gewissens 5 Sterne geben.
0Kommentar| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2011
Das Buch ist toll und einfach geschrieben und vor allem mit sehr viel praktischen Übungen.
Es ist zwar nicht so ausführlich wie z.B. Das Kind in uns; aber dafür mit vielen Übungen zum selber machen und daher "leichter umsetzbar".
Eins ist aber klar: stärkere seelische Störungen kann man mit einem Buch alleine nicht bewältigen. Es zeigt aber einen Weg und ist daher für mich eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2009
Zunächst, es kommt einem seltsam vor, Zettel zu beschriften und auszulegen. Ich persönlich kam ohne aus (sicher nicht empfehlenswert!!!), aber konnte das Modell in meinem Kopf nachvollziehen und es funktionierte. Die Gedanken und die Sichtweise auf Personen und Ereignisse ordnete sich neu, klarten auf.

Die Schmerzhaftigkeit war überwältigend, doch nur durch Reingehen in den Schmerz, es sehen, ertragen, verarbeiten, hilft, die Kruste in der ich Lebe, aufzubrechen. Dazu braucht es Mut!
Ich fühle mich heute etwas befreit und erleichtert, kann heute einst unkontrollierbare Gefühle isolieren, in Ruhe betrachten und verarbeiten und mir wurde erneut die Macht der (eigenen) Programmierung und Gedanken und ihre unglaublichen Auswirkungen klar. Ich werde das Buch nochmal durcharbeiten.

Aber: Wir wollen alle endlich glücklich leben, also! Es gibt noch viel zu tun, laßt es uns anpacken und verarbeiten, Leidensgenossen!
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2007
Eine Freundin empahl mir dieses Buch, erst war ich skeptisch, denn ich finde meine Eltern ganz okay und habe keine traumatische Kindheit gehabt. Nichts für mich also, dachte ich, habe es dann aber doch angefangen, und in einem Rutsch durchgelesen. Es ist klasse geschrieben, und diese radikale Erlaubnis bereichert mein Leben. Dieses Buch belastet nicht, sondern befreit. Kann ich bedingungslos empfehlen!
0Kommentar| 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2011
Dieses Buch ist definitiv eine Anschaffung wert. Es enthält viele Übungen, die sich umsetzen lassen, wenn man sich dafür Zeit nimmt. Ansonsten ist es anschaulich und gut verständlich geschrieben. Als Einführung in die Arbeit mit dem inneren Kind empfehle ich das Buch "Aussöhnung mit dem inneren Kind" (reine Theorie). Das Buch befreie Dein inneres Kind ist quasi eher eine praktische Anleitung zu dem Thema. Allerdings steckt auch viel Theorie in dem Buch. Mich hat es weiter gebracht :-)
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2015
Ich habe noch mit keinem Buch so tiefe Erfahrungen gemacht wie mit diesem! Als ich tief in den Körper hinein spürte mit der Frage: wen verrate ich wenn ich glücklich bin, kamen Bilder hoch, die meinen Vater im Krieg zeigten in einem Augenblick, in dem er begann, die Menschen zu hassen. Wir (seine Familie) hatten zeitlebens unter seinem Hass zu leiden, und dieser Hass verbot mir, wirklich glücklich zu sein und vor allem auch zu bleiben... Der härteste Knoten meiner Seele löste sich, als ich diesen Schmerz (meines Vaters) einladen konnte und ihn fühlte bis er von selbst ging. Danke Mike Hellwig!!!!!!!!
Nebenbei für alle, die daran interessiert sind, ihre Traumata aufzulösen: Es gibt noch eine wunderbare Methode, seine Traumata zu bearbeiten, sie hat auch damit zu tun, die inneren Anteile anzuerkennen und wert zu schätzen, geht jedoch noch etwas weiter in Richtung Imagination, sie heißt PITT (von Luise Reddemann). Ist sehr, sehr wirksam!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2012
Mir gefällt das Buch sehr gut. Da ich einige Probleme mit mir herumschleppe und längere Zeit auf einen Therapieplatz warten musste, wollte ich mir ein Buch zu dem Thema kaufen und zunächst versuchen selbst an mir zu arbeiten. Schritt für Schritt werden verschiedene Übungen gemacht. Manchmal kam ich mir ganz schön albern dabei vor, aber im Nachhinein betrachtet ergibt alles einen Sinn.

Fazit: Wer sich in der Buchbeschreibung wiederfindet, ein Must-Have! Für andere Probleme ist das Buch aber eher ungeeignet, da es sehr speziell auf die Eltern-Kind-Erfahrung abgestimmt ist.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden