Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMEam 16. Oktober 2006
Vor einigen Jahren war ich sehr interessiert an Transaktionsanalyse und natürlich auch an den Büchern von Eric Berne und Thomas A. Harris und bin nun vor kurzem auf das Buch von Werner Rogoll und Rüdiger Rautenberg gestoßen. Eigentlich dachte ich mir, was kann es nach den 'Originalen' schon viel Neues geben? ... und bin verblüfft, um wieviel besser dieses Buch ist verglichen mit den Werken der TA-Erfinder.

Wer immer auch sich für die Transaktionsanalyse interessiert, findet mit "Werde, der du werden kannst" einen sehr guten Einstieg und gleichzeitig unzählige - im Buchtitel bereits versprochene - Anstöße zur Persönlichkeitsentfaltung. Rein inhaltlich haben die Autoren alles Wissenswerte reingepackt zum Eltern-Erwachsenen-Kindheits-Ich, Ersatzgefühlen, Psycho-Spielen, Lebensplänen, Skriptbotschaften, Maschen, usw.

Die jahre-/jahrzehntelange Erfahrung der Autoren macht jedoch den besonderen Reiz dieses Buchs aus. Beim Lesen merkt man einfach die 'gesunde' Distanzierung von der reinen Theorie und den 'weisen' Blick auf Problemsituationen. So finden sich hier viele transaktionsanalytisch gedeutete Beispiele aus Alltags-Situationen, die einen einfach weiterbringen, bisher unbekannte Einsichten vermitteln und konkret praktische Lösungsmöglichkeiten aufzeigen.

Dazu ist das Buch in sich gut verknüpft mit Verweisen auf vorhergehende / nachfolgende Kapitel und somit auch für ein späteres Nachlesen geeignet. Insgesamt ganz klar eine 100%-ige Empfehlung sowohl zur Persönlichkeitsentwicklung als auch zum Einstieg in die Transaktionsanalyse.
0Kommentar|160 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zunächst muss ich den geneigten Leser warnen: Die Originalausgabe des Buches stammt von 1980 und es scheint mir, als sei der Text in sprachlicher Hinsicht seitdem nicht überarbeitet worden. Dadurch wirkt es ein wenig antiquiert, denn die beiden Herren, die es geschrieben haben, sind schon damals nicht mehr die Jüngsten gewesen.
Dadurch war ich immer wieder geneigt, das Buch aufzugeben, denn ich fühlte mich immerzu erinnert an den Filmsatz "Nun stellen wir uns mal ganz dumm und fragen: Was ist eine Dampfmaschine?" So, in diesem Stil, ist das Buch auch.
Na ja, ich bin froh, dass ich es doch gelesen habe, denn scheint fast schon ein Basisbuch für die TA zu sein. Wirklich von allen Seiten wird das Thema beackert und ausgewalzt, ohne jedoch unübersichtlich oder unverständlich zu werden.
Es ist - so sagen die Autoren selbst - für den "gesunden" Menschen geschrieben, der die Leute in seinem Umfeld besser verstehen können will. So ist es auch aufgemacht. Zu jedem Skript, jedem Psychospiel etc. gibt es unzählige Beispiele, die zeigen, hinter welchen Masken es sich verbergen könnte. Ich hatte oft einen Aha-Effekt. Nicht nur bei mir sondern auch in Bezug auf die Leute, mit denen ich zu tun habe.
Wer also Geduld und Verständnis hat für die ältlichen Autoren, findet hier ein echtes Lehrbuch, das eine große Hilfe sein kann.
0Kommentar|31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2006
ich habe das Buch gerade erst angefangen und sitze hier mit offenem Mund! "Natürlich,na klar", "ach deshalb" denke ich unablässig, wenn mir beim lesen Menschen und Situationen vor das geistige Auge rücken, wo ich sie und mein eigenes Verhalten nicht verstand. Das Buch ist sehr gut und "einfach" geschrieben, auch wenn man völliger Neuling in der Psychologie ist, so wird doch jedem anhand der Bilder und der Beispiele schnell klar worauf die Autoren hinauswollen. Und wirklich, es macht einen Heidenspass sich selbst und andere zu "ertappen". Dabei hat man aber nie das Gefühl, "ich bin so - verdammt" sondern man wird neugierig, neugierig auf sich selbst und auf die Wege, die man nun einschlagen kann um sich selbst und den Umgang mit anderen zu verbessern. Und wollen wir das nicht alle?
0Kommentar|79 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Titel dieses Buches ist reißerisch und trifft auch den Inhalt sachlich nicht. Es befasst sich nämlich mit "Selbstverwirklichung" nur im weitesten Sinne. Geschrieben ist es vor allem für den beruflichen Bereich und nicht für den persönlichen. Im großen und ganzen geht es um die Analyse von Kommunikation und darum, welche Ich-Anteile bei dieser beteiligt sind. In diesem umgrenzten Bereich ist es durchaus erleuchtend zu lesen und birgt zahlreiche Aha-Effekte. Die Grundlage der Transaktionsanalyse, in die man verständlich und kurzweilig eingeführt wird, ist dabei das Instanzenmodell der freud'schen Psychoanalyse. Wer sich schon eimal in ausweglose Zwistigkeiten mit seinen Mitmenschen verwickelt hat und sich gefragt hat, warum selbst harmloseste Bemerkungen in Beziehungen zu explosiven Konflikten ausarten können, kann mit diesem Buch einiges davon für sich klären. Als "Anleitung zur Kommunikation" eignet es sich aber nur bedingt; Hier empfehle ich Rosenbergs "Gewaltfreie Kommunikation" (mit humanistisch-psychologischem Hinergrund).
Die dämlichen Karikaturen im Buch, die offenbar seit den frühen 80ern nicht mehr überabeitet wurden, sollte man überblättern. Sie werden dem Inhalt des Textes nicht gerecht.
11 Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2007
Wer sich schon immer gedacht hat,mein Gegenüber sagt zwar Dies und Das,aber seine Körpersprache sagt etwas Anderes oder warum reagiere ich bzw. mein Gegenüber jetzt so und wirklich etwas ändern will,oder zumindest einmal Klarheit, warum etwas schief gelaufen sein könnte oder so war, wie es eben damals lief,für Den ist dieses Buch genau richtig.
Kein übertriebenes "Tu dies oder Jenes" oder "Dieses Buch wird ihr Leben verändern",sondern für den Laien verständlich die verschiedenen Ich-Zustände aufgezeigt,die Wirkung von hier sog. Bann-Botschaften,Weg-Weisern oder Antreibern,bei Denen der Leser sicher das Eine ums Andere "Aha"-Erlebnis haben wird.
Als echte Lebenshilfe oder Ratgeber wirklich empfehlenswert und leicht verständlich.
Ab und an mag zwar doch der Kopf ein wenig rauchen wegen der Fülle der Informationen und Zusammenhänge,doch man wird das Buch unbedingt zu Ende lesen!
Wer will,kann werden,wer er werden kann.
Eine zeitgemäße Weiterführung von Bernes Transaktionsanalys-Buch.
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2004
Viele Menschen fühlen sich in ihrer persönlichen Entfaltung gehemmt. Unzufriedenheit ist die Folge. Das Privatleben und das berufliche Weiterkommen ist in Mitleidenschaft gezogen. Dieses Buch hilft, die eigene Lebensgeschichte zu entziffern, mit sich ins Reine zu kommen und so sein Verhältnis zu den Mitmenschen offener und freier zu gestalten. Rüdiger Rogoll und Werner Rautenberg knüpfen in ihrem Buch an das Herder-Bändchen Nimm dich,wie du bist an. Dort ist die Darstellung der Transaktionsanalyse knapp und sehr kompakt vorgestellt. R. Rogoll und W. Rautenberg nehmen jetzt eine ausführlichere Beschreibung vor, sie lockern den Text durch eine Reihe von Bildern auf.
Die Autoren zeigen Schritte zur Persönlichkeitsentfaltung auf und machen deutlich, wie wichtig es sei, an der eigenen Weiterentwicklung mitzuwirken. Nun liegt ein Buch mit konkreten Hilfen und anschaulichen Tipps zur Persönlichkeitsentwicklung vor.
Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:
- Wer bin ich und wie reagiere ich ?
- Die Transaktionen
- Beachtung als Grundbedürfnis
- Grundeinstellungen
- Der Lebensplan
- Die Beziehung zwischen Kollegen und Partnern
- Was kann ich jetzt tun ?
- Das innere Gefüge unserer Persönlichkeit
Für die erew BIBLIO-KOM Martina Müller
0Kommentar|87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2011
Dieses Buch ist eine der besten Einführungen in die TA, die ich kenne.
Trotz seines bereits fortgeschrittenen Alters :) und damit einiger sprachlich angestaubter Stellen ist es eine umfassende Sammlung von Informationen zum Thema TA.

+ Umfassende Einführung ins Thema
+ Anschauliche Beispiele
+ Direkt anwendbare Ansätze
+ Punktuell, wie gesamtkonzeptionell anwendbar.
+ Kein Lebenshilfe-Buch im Stile: Tu dies, fühl das, alles gut.
+ Viel Zeit und Nachdenken erforderlich

- Viel Zeit und Nachdenken erforderlich
- Angestaubtes Literaturverzeichnis
- Nicht mehr zeitgemäße Sprache (Stellenweise)

Fazit:
Ich bin sehr begeistert von diesem Buch.
Verblüfft haben mich die Stellen, an denen man sich denkt "Hm, bei mir ist das aber so und so....", dann blättert man um und liest: "Wahrscheinlich denken Sie jetzt so und so.....". Die Erfahrung der Autoren spricht aus jedem Wort. Unbedingt lesen und durcharbeiten!
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2010
Das Buch ist gut verständlich und unterhaltsam geschrieben, wenn man auch dem einen oder anderen Beispiel die Entstehungszeit des Buches anmerkt (1980).
Die Einführung des Buchs nennt als Zielgruppen Leser, die sich einen Einstieg in die Transaktionsanalyse wünschen und solche, die an sich arbeiten oder "seelisch weiterwachsen" wollen. Dafür ist das Buch ziemlich ideal, und es liefert einige Denkanstöße z.b. in Bezug auf Gesprächsführung.
Wer sich weiterführende Informationen wünscht, z.B. zum Einsatz der TA im Rahmen von Coaching oder Teamentwicklung, fährt vielleicht mit den Büchern von Berne oder Harris besser.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2011
Wenn man dieses Buch liest könnte man sich gemäß dem Titel von Richard David Precht's Buch
fast fragen: "Wer bin ich - und wenn ja wie viele?"
Zumindest was die eigenen, situationsbedingt doch oft unterschiedlichen Verhaltens- und Reaktionsweisen
im zwischenmenschlichen Kommunikations-Bereich anbelangt.
Diese werden auf Basis des Modells der folgenden 3 "Ebenen":
L leitend (Eltern-ICH - "Bevormundungsebene")
R rational (Erwachsenen-Ich - "Sachebene")
K kindlich (Kind-ICH - "Gefühlsebene")
dargestellt und ein Ziel dieses Buches und der Autoren ist es,
daß der Leser zunächst einmal diese 3 Ebenen zu unterscheiden lernt, s.a.:
[...]
Weiterhin soll er erkennen lernen, auf welcher Ebene er sich gerade selbst
und auf welcher sich der Kommunikationspartner befindet.
Das Erkennen der verschiedenen Ebenen ist mir in der Kommunikations-Praxis
- zumindest was mich selbst betrifft - leicht gefallen.
Dies ist ein Zeichen für eine gelungene Sensibilisierung.
Wem es dann noch gelingt, sein (Kommunikations-)Verhalten in günstiger Weise zu verändern,
ist die ersten Schritte zur eigenen Persönlichkeitsentfaltung gegangen...
Ein Thema, mit dem jeder täglich zu tun hat.
Verständlich und nachvollziehbar geschrieben.
Hoher Erkenntnis- und Lerneffekt.
Deshalb: uneingeschränkte Empfehlung für jeden
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2014
ein supertolles Buch, in dem man sich fast auf jeder Seite wiederfinden kann. Die Sprache mag altmodisch sein, sie ist aber sehr einfühlsam, humorvoll und verständlich. Von der Erklärung der Transaktionsanalyse, vielen Beispielen bis zur fast persönlich anmutenden Hilfestellung ist hier alles enthalten! Die Buchempfehlungen oder Adressen im hinteren Teil sind natürlich veraltet, aber dafür ist der Inhalt dieses Buches aktuell wie eh und je!!!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden