Fashion Sale Hier klicken indie-bücher Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More MEX Shower fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. Juli 2003
Organisationen als soziotechnische Systeme sind von Individuen geprägt. Häusel versteht es dabei, die Komplexität des menschlichen Handelns auf den Punkt zu bringen und liefert die Basis für weiterführende Erklärungsansätze des Change Management, z.B. Prof. Dueck (Omnisophie) und Prof. Vervest (Erfolgreich beim Kunden...). Dieses Buch ist gleichsam unterhaltend wie spannend (Stimulanzvermögen des Lesers vorausgesetzt ;-). Für alle, die sich mit Veränderungsprozessen in Großorganisationen beschäftigen m.E. eine Pflichtlektüre.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2000
Für mich ist Think Limbic eines der besten Bücher der letzten Jahre, weil es den aktuellen Forschungsstand der Neurowissenschaften, Evolutionsbiologie und Psychologie konsequent und leicht lesbar zusammenführt.
Häusel`s dynamisches Modell der drei limbischen Instruktionen scheint auf den ersten Blick einfach. Aber genau in dieser stringenten Reduzierung der menschlichen Steuerung liegt die Faszination dieses Ansatzes.
Viele meiner eigenen Erfahrungen werden bestätigt und in Think Limbic überzeugend und unterhaltsam erklärt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2000
Warum tun Menschen das, was sie tun? Wie werden sie wirklich gesteuert, was beeinflusst ihre Entscheidungen? Dieses Buch gibt auf diese Fragen eine ungewöhnliche und sehr lesenswerte Antwort, es erklärt die Steuererungsmechanismen der Menschen aus der Sicht der Evolutionsbiologie und der Hirnforschung. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse lassen sich nutzen für Verkauf, für das Marketing sowie für Unternehmensführung. Sehr lohnend!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2000
Der Titel hat mich stark an den Bestseller "Emotionale Intelligenz" von Goleman erinnert. Allerdings bleiben Häusl's Ausführungen nicht blanke Theorie. Die "Empfehlungen für den Alltag" sind sehr hilfreich bei der täglichen Umsetzung. Dieses Buch sollte jeder (Manager) mal gelesen haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2000
Durch die Lektüre dieses Buches habe ich viel dazugelernt. Was man vom erfolgreichsten Unternehmen aller Zeiten lernen kann und wie Kundenbindung funktioniert ist gerade für Sebstständige sehr wichtig. Mein Dank gilt daher dem Autor, der ohne Umschweife die Fakten auf den Tisch legt!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2013
Sehr verständlich und erfrischend geschrieben auch für Nicht-Mediziner.
Man entdekt sich in jedem Thema.
In der Praxis umsetzbar.
Das Buch ist so spannend, dass man es erst weglegt wenn man es vollständig gelesen hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2001
interessante hypothese. theorie stimuliert. IMHO buch wird aber gegen ende immer schwächer. der duktus ist mir zu populär, deshalb bleibt ein anflug von pseudo-literatur hängen. versuche über die quellen tiefer einzusteigen... gelesen sollte man es schon haben, wird wohl kein klassiker.
wenn man die rezensionen liest könnte man meinen, dass man hier dem herdentrieb zum opfer wird. hat noch jemand ausserhalb von münchen das buch gelesen?
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
In seinem Buch "Think Limbic!" gibt der Autor einen guten Überblick über den aktuellen Stand der Forschung in den Bereichen Neurologie und Psychologie und schlägt eine Brücke zwischen beiden. Er versucht die dabei aufgestellten Thesen aus der Evolutionstheorie herzuleiten, postuliert einige Schlussfolgerungen und stellt fest, dass die von ihm eingeführten limbischen Instruktionen und deren Auswirkungen im Sinne der Evolution sinnvoll seien, da sie sich als erfolgreich erwiesen hätten.

Meiner Meinung nach sind viele dieser Schlussfolgerungen aber falsch. Sie schreibt Dr. Häusel z.B. Fortschritt und Zerstörung würden immer Hand in Hand gehen, da sich beide aus der Dominanzinstruktion ableiten ließen. Ebenso stellt er dar, dass wir Menschen Bomben auf unsere Artgenossen werfen würden, weil uns die Dominanzinstruktion dieses Verhalten vorgibt. So, wie der Autor seine Argumentation insgesamt aufbaut, lässt sich leicht der Eindruck gewinnen, dass wir diesen und anderen zweifelhaften Verhaltensweisen ausgeliefert wären, ohne etwas dagegen tun zu können. Folgt man seiner Argumentation sehr stringent, könnte man ihm sogar unterstellen, dass er Umweltverschmutzung und Krieg für sinnvoll hält, weil sie sich ja im Laufe der Evolution als erfolgreich herausgestellt haben.

Zum einen würden Persönlichkeiten wie Dr. Martin Luther King Jr. und Mahatma Gandhi sich stark gegen diese Schlussfolgerungen verwehren. Wie die Geschichte immer wieder gezeigt hat, führt Gewaltlosigkeit nämlich zu weitaus besseren Ergebnissen als bedenkenlose Zerstörung und Gewalt. Dies erfordert jedoch einen sehr viel bewussteren Umgang mit sich selbst und seinen Mitmenschen, als wir laut Dr. Häusel als Menschen fähig sind an den Tag zu legen. Dabei deutet er selbst auf die Lösung aus der Diktatur der limbischen Instruktionen hin. Diese besteht nämlich in der Frage nach dem "Warum". Statt aber die Bedeutung dieser Frage zu vertiefen, wie das z.B. Simon Sinek in seinem Buch "Start With Why" getan hat, stellt Dr. Häusel nur beiläufig fest, dass wir Menschen diese Frage zu wenig stellen.

Zum anderen gibt es wenigstens ein Beispiel in dem ein schweizerisches Unternehmen Fortschritt nicht mit Zerstörung, sondern mit Verbesserung der Umweltbedingungen verbinden und damit noch hoch profitabel sein konnte. Dieses Beispiel führen die Brüder Heath in ihrem Buch "Made to Stick" an. Allerdings war auch hier ein sehr bewusster Umgang mit den Materialien und dem Produktionsprozess notwendig und die Lösung erforderte die Überwindung etlicher Hürden.

Wenn sich die unreflektierte Steuerung durch die limbischen Instruktionen in der Evolution wirklich als erfolgreich herausgestellt hätte, sollte es heute meiner Meinung nach nicht notwendig sein, die Diktatur dieser Instruktionen zu überwinden, um erfolgreich zu sein. Genau diese Überwindung empfiehlt Dr. Häusel aber auch in seinen "Empfehlungen für den Alltag", die jedem Kapitel folgen.

Insgesamt bietet dieses Buch also sehr interessante Einsichten, ist an manchen Stellen aber auch durchaus kritisch zu hinterfragen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2009
Wenn Sie [...] eine wichtige Präsentation mit unsicherem Ausgang vor sich haben: Bitten Sie einfach befreundete Kollegen, sofort nach der Präsentation das Wort zu ergreifen und als erster Ihre Präsentation zu loben. Der erste, der zu und über Ihre Präsentation spricht, etabliert den Rahmen für alle anderen."

Dieser einfache wie wirkungsvolle Tipp stammt aus dem Buch des Diplom-Psychologen Hans-Georg Häusel. Er räumt auf mit der Vorstellung, dass wir stets rational begründete Entscheidungen treffen. Vielmehr sei es unser altes Reptiliengehirn, das bei all unseren Aktionen und Meinungsbildungen immer noch kräftig mitmischt.

Alles wird von den drei Faktoren Balance, Stimulanz und Dominanz beeinflusst - egal, ob wir einen Porsche kaufen, eine Versicherung abschließen oder einen Mitarbeiter zur Schnecke machen. Immer treibt uns eine dieser Mächte oder eine Mischung aus ihnen an. Das Modell erklärt, warum manche Mitarbeiter nie über ihren Schatten springen, andere dagegen stets voll aufdrehen und rücksichtslos marschieren.

Hochinteressante Lektüre für alle offenen Geister, die die Macht des Unterbewusstseins näher kennen lernen wollen. Und ein weiteres Beweisstück für die Tatsache, dass eine bildhafte Sprache bei den Menschen mehr auslöst als eine trockene Sprache aus Fachwörtern. Wer das Prinzip von Häusel verinnerlicht, kann es gewinnbringend für die nächste Rede einsetzen - unter anderem...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2009
Sehr ,sehr gut!!
Endlich mal die Aufklärung über die Hintergründe unserer Entscheidungsabläufe.
Es wird nicht der Weisheit letzter Schluss sein aber die Ausführungen von Dr. Hans-Georg Häusel sind hochinteressant. "Gott sei Dank" zählt hier nicht die einzementierte Lehrmeinung sondern offene, fundierte und plausibele Erklärungen überwinden mit Leichtigkeit das bisherige Dogma über unser Bewusstsein. Sehr empfehlenswert +++
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden