Kundenrezensionen


11 Rezensionen
5 Sterne:
 (11)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:    (0)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 
‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Neues Standard-Werk der Software-Architektur! Ein MUST-READ!, 30. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean (Gebundene Ausgabe)
Stefan Toth hat mit seinem Buch "Vorgehensmuster für Software-Architektur" ein neues (Standard-)Werk geschrieben, welches in meinen Augen alle Personen, die mit Software-Entwicklung in all ihren Phasen und Ausprägungen zu tun haben, nicht nur im Schrank stehen, sondern auf jeden Fall auch gelesen (und verstanden) haben sollten!

Das Buch ist nicht für den Einsteiger in das Thema Software-Entwicklung bzw. -Architektur geeignet, hierzu bedarf es über umfangreiches (Vor-)Wissen und Erfahrung in der Thematik, denn der Autor beschreibt nicht das WAS für eine SW-Architektur benötigt wird und getan werden muss, sondern WIE man dorthin kommt. Dieses WIE ist in der restlichen SW-Architektur-Literatur bisher leider immer zu kurz gekommen, überwiegend wurde nur das WAS behandelt.

Stefan Toth liefert mit seinen 29 Vorgehensmustern für eine erfolgreiche Software-Architektur, unterteilt in 4 Kategorien, gute Anregungen und einen umfangreichen Pool an Ideen, die jedem Software-Architekt bzw. Software-Entwicklungsteam dabei helfen, die architekturelle Arbeit ein Stück besser zu machen. Die Muster sind sehr einfach in die eigene tägliche Arbeit integrierbar und können entweder einzeln oder in Kombination miteinander eingesetzt werden. Je nach Projektstruktur und -größe können die Muster individuell ausgewählt und angewandt werden. Damit es noch einfacher wird, die Muster anzuwenden, gibt der Stefan Toth auch gleich Vorschläge, an welcher Stelle im Entwicklungsprozess jedes Muster am besten eingesetzt werden kann bzw. wo und wann es am meisten Sinn ergibt.

Der vermeintlichen Schere zwischen "klassischer" Software-Architektur und modernen, agilen Praktiken (die, wie viele behaupten, keine explizite Architektur kennen) begegnet der Autor sehr offen und hält sich hier auf einem neutralen Standpunkt. Auch werden keine altbekannten Muster versucht in neue Methoden zu pressen. Vielmehr zeigt er auf, wie man mit seinen Mustern in beiden Vorgehensmodellen zu einem besseren Ergebnis kommen kann. Jede Vorgehensweise hat schließlich auch heute noch ihre Daseinsberechtigung, gleichwohl aus welchen Gründen. Mit Stefan Toth's Mustern ist man auf jeden Fall einen Schritt weiter in Richtung "modern und zeitgemäß".

Auf knapp 240 Seiten bringt Stefan Toth mit einem sehr guten und verständlichen Schreibstil die wichtigen Informationen zum Leser rüber. Dabei wird nicht an Ausführlichkeit gespart, jedoch auf belangloses Blabla verzichtet! Anschauliche und nicht zu überfrachtete Grafiken ergänzen den Text sinnvoll. Hier merkt man Toth's jahrelange und tiefgreifende Erfahrung als Software-Architekt und sein umfangreiches Wissen in diesem Thema.
Zusammen mit anderen Standard-Werken (Effektive Softwarearchitekturen: Ein praktischer Leitfaden, Softwarearchitekturen dokumentieren und kommunizieren: Entwürfe, Entscheidungen und Lösungen nachvollziehbar und wirkungsvoll festhalten, ...) aus dem Hanser-Verlag ist das Buch eine sehr gute Ergänzung und Vervollständigung jeder Software-Entwicklungs-Bibliothek. Die Internet-Seite zum Buch ist unter [...] erreichbar.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Softwarearchitekturwissen verständlich gemacht, 3. Dezember 2013
Rezension bezieht sich auf: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean (Gebundene Ausgabe)
Mittlerweile gibt es viele Bücher über Softwarearchitektur, dieses hier ist aber eine wahre Perle. Das Buch richtet sich natürlich an Architekten, wie auch an Entwickler, Projektleiter und Mitarbeiter im Projekt und beschreibt, warum überhaupt eine Architektur wichtig ist, wie eine gute Architektur entstehen kann oder eine bestehende (nicht immer bewusste oder dokumentierte) Architektur verbessert werden kann.
Der Aufbau des Buchs ist gegenüber bisherigen Werken neu, statt einem sequentiellen Aufbau beschreibt Herr Toth das Thema modulartig, das durchaus in Folge gelesen werden kann, es aber auch ermöglicht, bestimmte Module aus dem Werkzeugkasten zu picken, um diese gezielt anzuwenden. Hier empfiehlt sich auf jeden Fall ein Blick ins Inhaltsverzeichnis, um eine Übersicht über die vorhandenen Module und damit ein besseres Verständnis für das Buch vor dem Kauf zu bekommen.
Der Schreibstil ist durchgehend sehr lebendig, witzig und ansprechend (dabei nie unprofessionell), so dass man nie die Lust am Lesen verliert und eher noch ein Kapitel mehr lesen möchte. Die optische Gestaltung ist sehr ansprechend, Mindmaps zeigen zum Beispiel die Kapitelstruktur, Grafiken verdeutlichen das Geschriebene. Der Inhalt prägt sich so viel leichter ein.
Der einzige negative Punkt, wenn man denn einen finden möchte: Das Buch hat kein Lesebändchen :-)
Aber im Ernst ... ich kann dieses Buch uneingeschränkt weiterempfehlen ... gerade in Kombination mit den Architekturbüchern von Herrn Gernot Starke ist es ein Muss im Schrank eines jeden IT Begeisterten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das wurde aber auch Zeit ..., 30. November 2013
Von 
Guido (Henstedt-Ulzburg, Deutschland) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean (Gebundene Ausgabe)
„Software architecture is what software architects do.“ Dieses berühmte Zitat von Kent Beck ist zwar sehr lustig – aber leider wenig hilfreich, wenn man sich der Rolle des Software-Architekten nähern will. Was also tut eine Software Architekt den lieben langen Tag lang?

Darauf gibt Stefan Toth in diesem Buch die längst überfällige Antwort. Die Antwort von Kent Beck ist zwar lustiger – aber dieses Buch ist praktischer (und stellenweise auch lustig). Der naive Software-Architekt wird von diesem Buch enttäuscht sein. Hier werden weder coole neue Frameworks vorgestellt, noch 101 Tipps für Architekturdiagramme mit Powerpoint. In diesem Buch geht es um reale Arbeit – Stefan Toth spricht selber immer wieder von „Architekturarbeit“. In Form von Patterns wird beschrieben, welche Maßnahmen der Software-Architekt in bestimmten Fällen ergreifen kann – um gemeinsam mit dem Team eine Lösung voranzutreiben. Es geht um Workshops, Architekturdokumentation, Risikomanagement und Releaseplanung. Die Patterns beschreiben einen Werkzeugkasten von Einzelmaßnahmen, die sich aber in einen agilen Kontext einbetten und ein gemeinsames Gesamtbild über die Aufgaben des Architekten ergeben, das die langjährige Projekterfahrung des Autors erahnen lässt.

Dieses Buch war überfällig und ich kenne kein vergleichbares Werk. Stefan Toth zeichnet ein klares Bild von den Aufgaben eines Architekten – auch wenn die das sehr anstrengend wird: Es geht um echte, harte und produktive Architekturarbeit.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktisch relevant und unterhaltsam, 16. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch beschreibt, wie man in modernen Projekten eine passende Architektur entwickelt. Es erklärt somit keine Architekturen, sondern wie man zu einer kommt und warum ein agiles Vorgehen hier problematisch ist.

In den praktischen Beispielen habe ich viel von meinen Erfahrungen aus meinem Projektalltag wieder gefunden. Auch die Best-Practices machen in einem praktischen Kontext viel Sinn. Man merkt, dass der Autor viel Erfahrungen in diesem Bereich hat und nicht nur an anderer Stelle gelesenes wieder gibt.

Der Stil ist nie anstrengend. Es macht Spaß, dieses Buch zu lesen.

Wer nur ein Buch über dieses Thema lesen möchte sollte dieses wählen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Methodische Best Practices für Softwarearchitektur – Sehr zu empfehlen, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean (Gebundene Ausgabe)
Das Buch "Vorgehensmuster für Softwarearchitektur“ von Stefan Toth liefert eine sehr hilfreiche, strukturierte Sammlung von Methoden für eine zeitgemäße Architekturarbeit.

Auch wenn manche Methoden naturgemäß bekannt sein dürften, ist die vorliegende Zusammenstellung außergewöhnlich nützlich. Durch Abgleich des Vorgehens im eigenen Projekt mit diesen Mustern wird man schnell auf eigene Schwächen und Versäumnisse stoßen und kann so direkten Nutzen aus dem Buch ziehen.

Wichtige Themen werden ausführlich und verständlich behandelt (z.B. Qualitätsanforderungen, Umgang mit technischen Schulden, Sicherung Konsistenz Code/Architektur) und häufige Schwachstellen in Entwicklungsprojekten werden anschaulich adressiert.

Besonders gut gefallen haben mir auch:
- Architekturvision als Minimalset vor Realisierungsbeginn
- Testen von Qualitätsszenarien (nichtfunktionales Testen)
- Wiederkehrender Architekturbewertungs-Workshop (Reflexion)
- Tipps zum Scheitern (Anti-Pattern)

Natürlich kann und will das Buch weder Soft-Skill-Themen noch konzeptionelle oder technologiespezifische Architekturthemen vertiefen (z.B. Pattern, Standards, Designprinzipien, Architekturdokumentation). Aber die 29 erprobten Vorgehensmuster können in agilen wie klassischen Softwareprojekten helfen, die richtigen Architekturentscheidungen zu treffen, Fehler zu vermeiden und Probleme zu lösen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Architekturarbeit lässt sich in die agile Methodik integrieren: Gute und sinnvolle Praxistipps!, 5. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean (Gebundene Ausgabe)
Ich bin aufgrund eines Artikels in der ix auf dieses Buch gestoßen und da in den Projekten, in denen ich tätig bin, vorwiegend agil vorgegangen wird, dachte ich mir: Kauf es.

Das Buch ist von der Sprache sehr einfach gehalten. Der Autor Stefan Toth verwendet ein durchaus schlüssiges Fallbeispiel als roten Faden. Das Fallbeispiel versucht dabei realistische Alltagssituationen, in die ich mich als Leser (auch wenn ich im SAP Umfeld tätig bin), gut hinein versetzen kann – das gefällt mir!
Das Buch kann als Nachschlagewerk verwendet werden, da es sich der Pattern-Sprache, wie ich es von den Gang of Four Patterns kenne, bedient. Des Weiteren sind anschauliche Abbildungen enthalten, die das Buch abrunden.
Dabei streift es die agilen Grundwerte, die ich unter anderem aus dem agilen Teamradar kenne: Einfachheit, Kommunikation, Transparenz, Feedback und Respekt (zwar nicht explizit im Mindmap aufgeführt, aber sollte allgegenwärtig sein…).
Ich teile die Ansicht des Autors: Die alltägliche Kommunikation ist definitiv das Wichtigste! Vor allem hat mir dabei das verwendete Zitat im Buch gefallen: "Ich bin mehr und mehr davon überzeugt, dass es tatsächlich die alltägliche Kommunikation ist, die Softwareprojekte erfolgreich macht oder sie scheitern lässt. …"
Im Buch sind noch weitere gute Gedanken und Ideen enthalten, die ich nach und nach noch in meinem Blog zusammenfassen werde.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gute Zusammenfassung bekannter Patterns mit durchaus neuen Aspekten ..., 9. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean (Gebundene Ausgabe)
Insgesamt vergebe ich für das Buch 5 Sterne, da es mir wirklich sehr gut gefallen hat:

(+) Teilweise Bekannte und Offensichtliche Pattern gut zusammengefasst [z.B. Technische Schulden, Risiken aktiv behandeln, Analog modellieren oder Architekturentscheidungen treffen]
(+) Gute Struktur der Patterns & guter Schreibstil des Autors
(+) Nutzbar als Nachschlagewerk als auch zur Lektüre
(+) Kein Evangelium Agil vs. Non-Agil
(+) Sehr gut gefallen haben mir die Pattern "Szenarien als Architekturanforderungen" & "Qualitative Eigenschaften testen" mit dem Hinweis zu der ATAM Bewertungs-Methodik vom SEI
(+) Gut gefallen haben mir auch die Patterns "Gerade genug Architektur vorweg" & "Informativer Arbeitsplatz", die ich trotz in meinem Arbeitskontext gelebten Wasserfall-Entwicklungsmodelles versuchen werde in die tägliche Architekturarbeit zu integrieren

(0) Jedes Pattern wird von einem "kurzen" Dialog von einem Projektteam eingeleitet. Diese Dialoge wirken teilweise sehr "künstlich".
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Sehr gut strukturiertes Pattern-Buch nicht nur für Software-Architekten, 8. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean (Gebundene Ausgabe)
Das Buch von Stefan Toth richtet sich gleichermaßen an Software-Entwickler und -Architekten sowie Manager von Software-Projekten. Besprochen werden insgesamt 29 Entwurfsmuster, wobei jedes der Muster auf ca. 5 Seiten präzise (und eben nicht zu theorielastig) besprochen wird. Durch den übersichtlichen Aufbau (viele Diagramme, Infokästen, Listen etc.) kann das Buch sowohl als Lektüre als auch als Nachschlagewerk dienen. Nicht alle Entwurfsmuster würde ich unbedingt als neu bewerten (Anforderungserhebung, Szenarien), trotzdem bietet das Buch viele neue Denkanstöße (beispielsweise den “informativen Arbeitsplatz” oder den “letzten vernünftigen Moment für Architekturentscheidungen”). Der Sprachstil des Autors hat mir ebenfalls sehr gut gefallen: locker, nicht zu langatmig, auf den Punkt gebracht und dabei immer professionell.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Eines der besten Bücher über Softwarearchitektur, 12. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist eines der wenigen Bücher, die sich nicht mit Softwarearchitekturen, sondern mit der Arbeit daran befassen. Der Autor beginnt die Kapitel jeweils mit einer typischen Szene aus Entwicklungsprojekten, sodass man einen lockeren Einstieg in den Problembereich des Kapitels findet. Dann folgen gut strukturiert und verständlich beschrieben praktische Ratschläge und schließlich "Tipps zum Scheitern".

Für die Arbeit an Softwarearchitektur ist das Buch ein extrem hilfreicher Begleiter. Das Buch ist eines der besten Bücher über Softwarearchitektur, die ich je gelesen habe. Kaufen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Etwas für den gesunden Menschenverstand, 5. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean (Gebundene Ausgabe)
Stefan schafft es in diesem Buch, das doch recht abstrakte Thema "Vorgehensmuster für Softwarearchitekturen" mit gesundem Menschenverstand anzugehen. Keine theoretischen Modelle sondern praktische Vorgehensweisen stehen im Vordergrund. Besonders amüsant zu lesen sind die "Tipps zum Scheitern". Jeder, der sich selbst darin erkennen kann, hat Gründe zum Schmunzeln. Dieses Buch ist für jeden "Architekten" eine lesenswerte Lektüre.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 2 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Vorgehensmuster für Softwarearchitektur: Kombinierbare Praktiken in Zeiten von Agile und Lean
EUR 34,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen