Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen9
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:14,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Oktober 2010
Ich habe bisher gedacht, ich wüsste schon recht viel über die kleinen und großen Umweltsünden, die wir jeden Tag begehen. Aber dieses Buch hat mir viele aktuelle Probleme erst richtig bewusst gemacht. Vom Papierverbrauch über Batterien und Elektrosmog, bis zum Thema Atomkraft werden (Hinter-)Informationen gegeben, die man sonst nicht so gebündelt findet. Hilfreich sind auch die Infokästen am Ende der Kapitel und weiterführende Web-Adressen. Fazit: ein wirklich empfehlenswertes Buch, das zum Nachdenken und Hinterfragen anregt!
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2010
Mit diesem Buch fesselt Herr Quaschning nicht nur (Um-)Weltverbesserer, sondern auch solche, die es noch werden wollen (oder sollen =). In über 2 duzend Kapiteln (auf FSC-zertifiziertem umweltfreundlichem Papier gedruckt) geht er auf Umweltfragen verschiedenster Couleur ein, die einem weltoffenen Menschen im Alltag begegnen und gibt Denkanstöße, was man aus der Vergangenheit & Gegenwart lernen kann. Besonders praktisch: Der interessierte Leser findet am Ende eines jeden Kapitels Erläuterungen zu themenrelevanten Fachbegriffen sowie weiterführende Verweise auf zahllose Internetseiten.
Das Buch will keine Anleitung sein, wie man ökologisch korrekt lebt, sondern vielmehr den täglichen Wahnsinn den wir Normalzustand nennen, kritisch beleuchten und hinterfragen. Für mich ist es ein sehr lehrreicher und zugleich auch phantastisch unterhaltsamer Geheimtipp, bei dem man nicht erst warten sollte, bis man das Buch vielleicht irgendwann einmal geschenkt bekommt!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2010
Das Cover hat mich gleich angesprochen: ein Gartenzwerg mit einem Solar-Paneel in der Hand. Also ein Gartenzwerg der Zukunft. Und die witzigen und liebevollen Illustrationen setzen sich im Buch fort und tragen sehr zur guten Lesbarkeit des Buches bei.

Erfahren habe ich dabei sehr viel, dass z.B. für die Produktion einer Batterie 100-mal mehr Energie aufgewendet werden muss, als diese Batterie dann später abgibt. Und solche Beispiele könnte ich noch viele bringen. Für mich war das Buch ein Augenöffner, wo und wann wir überall Energie verschwenden, oder unsere Umwelt belasten.

Dass man dieses Wissen auch auf humorvolle Weise rüberbringen kann, zeigt dieses Buch par Excellence. Für mich ein Buch, das in die Hände aller Schüler und Schülerinnen gehört, damit gleich in jungen Jahren das richtige Bewusstsein für unsere Umwelt geschaffen wird.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2010
Ein sehr amüsantes und lesenswertes Buch! Endlich mal einer, der den Umwelt- und Klimaschutz nicht als ironie- und spaßfreie Zone sieht, wie dies leider in vielen anderen Büchern zu dem Thema der Fall ist. Die kurzweiligen Geschichten zu Alltagsthemen vom Batteriesammeln, über Solaranlagen hin zu Autofahren liefern viele Antworten zum Umwelt- und Klimaschutz auf Fragen, die dem umweltbewussten Leser schon einmal selbst begegnet sein dürften. Positiv ist, dass das Buch nicht trocken und spröde daherkommt und düstere Weltuntergangsszenarien beschreibt. Auch wenn es viele Ökofundamentalisten nicht wahrhaben wollen: Umwelt- und Klimaschutz kann sogar Spaßmachen. Voraussetzung ist allerdings die Bereitschaft zur Einsicht, das bei uns nicht alles so toll und ökologisch korrekt ist, wie wir uns dies gerne vormachen.
Ein weiterer Vorteil an dem Buch: Die vielen, kurzen Geschichten eignen sich sehr gut zum "Nebenherlesen", weil man überall ein- und wieder aussteigen kann.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2010
Das grüne Standardwerk für Solarzwerge, so beginnt schon der Einband mit humorvoller Standfestigkeit.
Der Klima-Author Volker Quaschning nimmt in diesem Buch das Deutsch-Sein unter konkreten Umweltaspekten unter die Lupe. Dem langjährigen Aktivist merkt man an, daß er mit dem Vertreten von Umweltthemen viel Erfahrung hat.
Nur trifft er hier den richtigen Ton um humorvoll hinzuweisen. Die trefenden Karrikaturen im Buch machen ihr übriges und stehen meist neben einer "Info Box", um aktuelle Themen und Schlagwörter wie CO2-Storage für jeden verständlich zu erklären.
Zusammenfassend: wir haben viel gelacht.

Ein pedantischer Mülltrenner, genussvoller Müsliesser, und Radfahrer.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2011
Die Deutschen liegen in vielen Bereichen des Umweltschutzes weit vorne. Diesen Eindruck bekommt man zum Beispiel wenn man irgendwo anders auf der Welt seinen Urlaub verbringt. Mülltrennung, Sammelsysteme oder der grüne Punkt sind längst nicht soweit verbreitet wie manch einer glaubt. Schaut man sich die Zahl der installierten Windkraftanlagen, Photovoltaik Systeme oder Biogasanlagen an, erkennt man schnell dass auch hier Deutschland zu den führenden Nationen gehört. Das Erneuerbare Energien Gesetz, das den Ausbau der regenerativen Energiesysteme fördern soll, ist sogar so etwas wie ein Exportschlager geworden, weil es bereits 15 weitere EU Staaten in der einen oder anderen Form übernommen haben.
Aber sind wir wirklich so gut wie wir denken? Volker Quaschning hat sich diese Frage gestellt und eine Bestandsaufnahme vorgenommen. Von Mülltrennung, Dosenpfand und Recyclingpapier berichtet er und über gentechnisch veränderte Lebensmittel und den ewigen Streit, ob Vegetarier die besseren Menschen sind, da bekanntermaßen die Fleischproduktion riesige Flächen für Futtermittel beansprucht und Methan, das z.B. Rinder in gewaltigen Mengen ausstoßen, 21-fach klimaschädlicher ist als CO2. Am Beispiel des Autos wird dann klar, das es auch Bereiche gibt wo wir Deutschen dem Markt hinterherlaufen. Hierzulande klopfen sich Kommunen und Städte ob der Einführung von Umweltzonen die vermutlich rein gar nichts bringen kollektiv auf die Schulter, während sich deutsche Automobilhersteller jahrelang gegen die Einführung effektiver Rußpartikelfilter sperrten, was auch schon bei der Einführung der Abgaskatalysatoren der Fall war. Wenn es um das Auto geht, hört beim Deutschen das Umweltbewusstsein sehr schnell auf.
Die Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken ist ein weiterer Makel auf der weißen Bundesumweltweste, zumal Volker Quaschning aufzeigt, das KFZ und Gebäudeversicherungen eine Haftung bei Schäden durch Kernenergie ausschließen. Was das über das Vertrauen in die so hoch gelobte Sicherheitstechnik deutscher Atomkraftwerke aussagt, sollte sich jeder an dieser Stelle ernsthaft fragen. Die im Vergleich zu den möglichen Schäden eines Kernkraftunfalls geradezu lächerlich geringe Deckungsvorsorge der AKW Betreiber stärken das Vertrauen nicht, im Gegenteil.
Viele weitere umweltrelevante Themen werden auf verständliche und höchste unterhaltsame Weise im Buch angesprochen und nicht selten beweist der Autor einen feinen Sinn für Humor und Ironie. Zu diesem Eindruck tragen auch die Karikaturen von Michael Hüter bei. Am Ende spricht Volker Quaschning aus, was mich mittlerweile auch beruflich antreibt:
Die wichtigste und umweltfreundlichste Energie ist jene, die wir gar nicht erst benötigen. Energie- und Rohstoffvermeidung und Energieeffizienz sind dabei die Schlagworte. Da dieses Buch aufgrund seines hohen Unterhaltungsfaktors und Informationsgehaltes dazu beitragen wird, das Energie- und Umweltbewusstsein potentieller Leser zu wecken oder zu stärken, wird es mir ein wahres Vergnügen sein kräftig dafür zu werben.
Volker Quaschning ist eine humorvolle und treffende Bestandsaufnahme gelungen die im Idealfall Menschen dazu bewegen wird, das eigene Verhalten zu reflektieren und zu ändern. Das verdient meine Hochachtung, 5 Sterne und möglichst Millionen weiterer Leser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2014
Ein Buch das vieles erklärt und dennoch Spaß macht. Vielen Dank Herr Professor Quaschning. Wenn man sich mit dem Thema Klimaschutz, Energiewende und Ökologie einen ersten Eindruck verschaffen möchte, dann ist dieses Buch die richtige Empfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2012
Das Buch ist spaßig und unterhaltsam ...so wie es der Titel verspricht.

Ein wenig "Till Eulenspiegel" ...also mal die eigenen "kleinen Eigenheiten" wie im Spiegel zu betrachten.

FAZIT: Preis wert !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2011
Der Autor reißt zum einen die Themen nur an und zieht dann auch noch durch seine gewollt flapsige Sprache vieles ins Lächerliche. So wird man ihn und vor allem das Thema nicht ernst nehmen können, schade!!
An Information kommt noch dazu viel zu wenig rüber. Vielleicht hatte ich mir zuviel erwartet und bin auch schon entsprechend verwöhnt von anderen, anspruchsvolleren Büchern.
Als Einstieg für bisher völlig Nichtwissende und Klolektüre (kurze Kapitel) ganz nett, ansonsten leider überhaupt nicht zu empfehlen. Schade ums Geld und das Papier!
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden