Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (2)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (2)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So kann man Softwareentwicklung leben und verstehen.
Agile Softwareentwicklung ist der Oberbegriff für den Einsatz von Agilität (lat. agilis 'flink, beweglich') in der Softwareentwicklung. So einfach ? Neeee ....

Endlich gibt es ein Buch welches das Thema "Agile" Softwareentwicklung auf ein leichtgewichtige Art und Weise beschreibt. Den Autoren ist es geglückt, das Thema mit Humor zu beschreiben,...
Veröffentlicht am 2. Dezember 2010 von R. Drexler

versus
3.0 von 5 Sternen Buch ist nicht schlecht
... aber jetzt auch nicht wirklich eine Ansammlung neuen Wissens / Herangehensweisen.
Dient ganz gut als Art Nachschlagewerk, speziell, wenn man mitten in einem Projekt doch mal was Inspiration braucht.
Vor 18 Monaten von Stern3000 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3.0 von 5 Sternen Buch ist nicht schlecht, 18. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Fragile Agile: Agile Softwareentwicklung richtig verstehen und leben (Gebundene Ausgabe)
... aber jetzt auch nicht wirklich eine Ansammlung neuen Wissens / Herangehensweisen.
Dient ganz gut als Art Nachschlagewerk, speziell, wenn man mitten in einem Projekt doch mal was Inspiration braucht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Don't repeat yourself..., 17. September 2010
Von 
Bernd Albersmann (Stuttgart) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Fragile Agile: Agile Softwareentwicklung richtig verstehen und leben (Gebundene Ausgabe)
Wer wie ich das erste Buch von Pavlo Baron "Pragmatische IT-Architektur: Schlanke Technologien und Konzepte für dynamische Unternehmen" gelesen hat, der wird in diesem Buch viele stilistische Parallelen und - leider - auch viele inhaltliche Redundanzen feststellen.

Die Essenzen dieses Buches rund um die Do's und Dont's von agilen Vorgehenweisen in SW-Projekten sind meines Erachtens so gut wie alle valide. Sie stützen sich auf die 4 Wertepaare des "Agilen Manifests":
"1. Individuen und Interaktionen sind wichtiger als Prozesse und Werkzeuge."
"2. Lauffähige Programme sind wichtiger als ausführliche Dokumentation."
"3. Stetige Zusammenarbeit mit dem Kunden ist wichtiger als Vertragsverhandlungen."
"4. Mut und Offenheit für Änderungen sind wichtiger als das Befolgen eines Plans."

Diese Werte(paare) drücken die geistigen Grundhaltungen bei agiler SW-Entwicklung aus und manifestieren sich in 12 anzuwendenden Prinzipien, die in diesem Buch erklärt und garniert mit echten oder fiktiven Beispielen und Anti-Beispielen, sowie oftmals mit bildlichen Metaphern untermalt werden.

Auch wenn ich großteils die getätigten Aussagen, Schlußfolgerungen, Empfehlungen etc. teile, so habe ich doch ein paar Kritikpunkte:
- Mir kommt das Buch ist in vielen Teilen vor wie "alter Wein in neuen Schläuchen". Wer das erste Buch "Pragmatische IT-Architektur" von Pavlo Baron gelesen hat, wird hier substanziell nicht allzu viel Neues lesen.
- Es enthält zum Teil Binsenweisheiten und Allgemeinplätze: "Fertig ist es, wenn es tut, was es tun soll."
- Manchmal nervt der "Gerhard Schröder-Basta"-Ton: "Fertig ist es, wenn es fertig ist. Basta."
- Das Buch ist mir zu weitschweifig. Der Inhalt hätte von 178 Seiten auf ca. 90 kondensiert werden können. Dann wäre es prägnanter und eventuell auch preiswerter gewesen :-)

Summa summarum 3 Sterne von meiner Seite für ein Buch mit guten, soliden Kernaussagen, aber auch mit überhöhter Neuverpackung und mit zur Breite tendierender Schreibweise.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lernen, wie es nicht geht..., 14. November 2013
Von 
Rezension bezieht sich auf: Fragile Agile: Agile Softwareentwicklung richtig verstehen und leben (Gebundene Ausgabe)
Das Buch beschäftigt sich damit, wie man Agile falsch interpretieren und verstehen kann und erzählt eine ganze Reihe - zugegebenermaßen amüsanter - Anekdoten, was in Projekten passiert, wenn agile Techniken oder Prinzipien falsch eingesetzt werden. Für Mitarbeiter der Unternehmen, die mit einem der beiden Autoren gearbeitet haben, vermutlich eher ein zweifelhaftes Vergnügen.
Was dem Buch fehlt? Wie man es besser machen kann. Es enthält keine Positiv-Beispiele oder Geschichten von Firmen, die Agile erfolgreich einsetzen. Noch nicht einmal grobe Hinweise dazu. Man bekommt zwar eine Vorstellung davon, was man nicht richtig macht, aber besser machen kann man es trotzdem nicht.
Wer sollte das Buch kaufen? Mitarbeiter in agilen Projekten, die Unzufriedenheit schüren wollen, oder ihren Vorgesetzten / Projektleiter mit schlauen Sprüchen a la "So und so ist das agile Prinzip bla bla aber nicht korrekt umgesetzt" beeindrucken wollen. Spätestens, wenn der Mitarbeiter allerdings aufgefordert wird, konkrete, umsetzbare Verbesserungen vorzuschlagen, wird er sich ein anderen Buch kaufen müssen ;-)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So kann man Softwareentwicklung leben und verstehen., 2. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Fragile Agile: Agile Softwareentwicklung richtig verstehen und leben (Gebundene Ausgabe)
Agile Softwareentwicklung ist der Oberbegriff für den Einsatz von Agilität (lat. agilis 'flink, beweglich') in der Softwareentwicklung. So einfach ? Neeee ....

Endlich gibt es ein Buch welches das Thema "Agile" Softwareentwicklung auf ein leichtgewichtige Art und Weise beschreibt. Den Autoren ist es geglückt, das Thema mit Humor zu beschreiben, ohne dabei den nötigen Ernst zu verlieren.

Wie einfach wären SW-Projekte wenn sich alle beteiligten an das 'Agile Manifest' anlehnen würden. Eine 80/20 Anlehnung wäre schon mehr als genug. Auch hier können Iterationen zum Erfolg führen.

Die Erwartungen an das Buch wurden voll erfüllt. Deshalb 5 Sterne !!!

Volle Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich zieht jemand eine Demarkationslinie zwischen Agiler Softwareentwicklung und gehypter Planlosigkeit, 20. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Fragile Agile: Agile Softwareentwicklung richtig verstehen und leben (Gebundene Ausgabe)
Ich denke dieses Buch verdeutlicht in verschiedenen Facetten, dass man Agile Softwareentwicklung nicht wie einen Anzug einfach anziehen kann. Man muss es leben. Aber dazu muss man zuerst verstehen. Ich bin begeistert.

Die Kapitel zu den Prinzipien sowie die angeführten Beispiele und Anekdoten weisen auf tagtägliche Missverständnisse hin, welche in verschiedener Weise einen Bruch zwischen Absicht und Umsetzung aufzeigen. Ich habe die teils herzhaften Ausführungen dazu sehr genossen und war dann doch so manches Mal über die klare Führung auf die wesentlichen Aspekte erstaunt.

Jeder Leser dieses Buches sollte sich aber vorher gewisse Aspekte sehr bewusst machen, die zum Ansatz der Agilität gehören. Ich glaube so birgt man das Maximale für sich aus diesem Buch, da es in diesem organischen Ansatz eben kein Schema F gibt.

So hat mir dieses Buch wieder einmal vor Augen geführt, dass der Mensch nicht logisch und klar deterministisch ist und ebenso wenig die Systeme in denen er sich bewegt. Vieles bleibt unausgesprochen bzw. ist den Fachverantwortlichen vielleicht auch nur vorbewusst. Folglich sind Problemstellungen aus denen Anforderungen entstehen auch oft nicht klar, so dass es neben der Aufgabe gute Software zu entwickeln auch gilt die Menschen, ihre Probleme und das Umfeld zu verstehen. Um die auf diese nicht-trivialen Aufgaben ausgerichteten Prinzipien der Agilen Softwareentwicklung richtig zu leben, braucht es folglich Touch und das fordert dieses Buch teilweise klar, teilweise durch die Blume ein.

Zum anderen bewegt der Mensch sich auch ungern in starren Systemen, wodurch viel Produktivität verloren geht. Ich glaube dies ist ein weiterer Aspekt, den dieses Buch klar herausstellt und versucht ein intuitives Verständnis durch viel Fleisch am Gerippe der klaren Erkenntnis aufzubauen.

Abschließend muss ich sagen, dass ich das Buch zum Glück vor der Lektüre meines Vorzensors gelesen habe. Im Nachhinein erscheint mir dessen Kritik einerseits angemessen, da das Buch fachlich auch mir valide scheint. Zum anderen finde ich die Kritik am Schreibstil und der Rhetorik doch etwas haarspalterisch und vielleicht sogar neidisch. Keine Ahnung, warum er so auf Lektor macht. Ich für meinen Teil fand die vielleicht nicht so hoch komprimierte Schreibweise eingängig und sie half mir nicht rationale Aspekte besser zu verstehen. Ist halt auch ein organisches Thema.

Also folgt den Sternen;) Volle Kaufempfehlung!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Fragile Agile: Agile Softwareentwicklung richtig verstehen und leben
Fragile Agile: Agile Softwareentwicklung richtig verstehen und leben von Michael Hüttermann (Gebundene Ausgabe - 2. September 2010)
EUR 24,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen