Kundenrezensionen


6 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:    (0)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schließt eine Lücke
Was dieses Buch wirklich auszeichnet ist das fantastische Inhaltsverzeichnis bzw. die Gliederung (siehe "Blick ins Buch"). Für mich als langjährigen Admin und Perl- (und Programmier-)Autodidakten ist es die perfekte Ergänzung zum Lama-Buch. Das Kamel-Buch: viel zu abstrakt, und in der Detailtiefe eher erschlagend; das Perl-Kochbuch: sehr gut aber doch immer...
Veröffentlicht am 3. März 2011 von Elmar Marschke

versus
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Konzept - nur leider sehr viele Fehler
POSITIV: Vom Konzept her ein sehr gutes Buch. Vom Inhalt her sowohl für Einsteiger als Lehrbuch, als auch für Fortgeschrittene und Profis als umfassendes Nachschlage-Werk geeignet.
NEGATIV: Leider enthält das Buch unglaublich viele Fehler. So werden in den Beispielen oft grobe Syntax-Fehler gemacht, Schlüsselwörter vergessen oder mit...
Veröffentlicht am 6. Mai 2012 von Matze


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gutes Konzept - nur leider sehr viele Fehler, 6. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Der Perl-Programmierer: Perl lernen - Professionell anwenden - Lösungen nutzen (Gebundene Ausgabe)
POSITIV: Vom Konzept her ein sehr gutes Buch. Vom Inhalt her sowohl für Einsteiger als Lehrbuch, als auch für Fortgeschrittene und Profis als umfassendes Nachschlage-Werk geeignet.
NEGATIV: Leider enthält das Buch unglaublich viele Fehler. So werden in den Beispielen oft grobe Syntax-Fehler gemacht, Schlüsselwörter vergessen oder mit Variablen vertauscht etc..
Leider ist auch das Errata immer noch sehr lückenhaft. Für ein Fachbuch dieser Preisklasse hätte ich etwas mehr Sorgfalt erwartet. Schade um das gute Konzept...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ungenaue bis falsche Formulierungen, aber ansonsten brauchbar, 27. November 2010
Von 
H. Schlittermann (Dresden) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Perl-Programmierer: Perl lernen - Professionell anwenden - Lösungen nutzen (Gebundene Ausgabe)
Leider enthält das Werk bereits auf den ersten 60 Seiten eine Reihe von Ungenauigkeiten und zum Teil auch Fehler. Ansonsten wäre es wohl ein schönes Buch mit einem extrem breiten Spektrum.

Die erwähnten Ungenauigkeiten machen es aus meiner Sicht als Lehrbuch nur bedingt brauchbar. Als Ideengeber vielleicht eine Alternative zum Perl-Kochbuch.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Viel Stoff, viele Fehler!, 6. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Perl-Programmierer: Perl lernen - Professionell anwenden - Lösungen nutzen (Gebundene Ausgabe)
Das Buch beinhaltet viel Stoff und ist auch buchtechnisch sehr schön gemacht!
Doch alle 3-4 Seiten einen Fehler zu finden nervt einfach und vermittelt den Eindruck, dass der Verlag und Autor aufs Korrekturlesen aus welchen Gründen auch immer verzichtet haben.
Auch wenn ein aufmerksamer Leser die Fehler (zum Teil auch Widersprüche innerhalb von 2 Sätzen) schnell entdeckt, so bleibt das Ganze ziemlich peinlich!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schließt eine Lücke, 3. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Der Perl-Programmierer: Perl lernen - Professionell anwenden - Lösungen nutzen (Gebundene Ausgabe)
Was dieses Buch wirklich auszeichnet ist das fantastische Inhaltsverzeichnis bzw. die Gliederung (siehe "Blick ins Buch"). Für mich als langjährigen Admin und Perl- (und Programmier-)Autodidakten ist es die perfekte Ergänzung zum Lama-Buch. Das Kamel-Buch: viel zu abstrakt, und in der Detailtiefe eher erschlagend; das Perl-Kochbuch: sehr gut aber doch immer sehr auf mehr oder weniger spezielle, einzelne Aufgaben bezogen. "Programmieren in Perl" von Krienke hat mich nicht angesprochen: die Beispiele recht mathematisch, die Erklärungen - naja; Layout auch eher Bleiwüste... "Einführung in Perl-Objekte, Referenzen und Module" von Randal L. Schwartz ist nicht mehr verfügbar, und mein Exemplar hab ich irgendwann mal irgendwo eingebüßt, bevor ich damit durch war. Es war nach meiner Erinnerung und Erfahrung allerdings einigermaßen linear aufgebaut (so etwas im Erzähl-Stil); sodaß es auch weniger gut als Nachschlagewerk und für punktuelle, zielgenaue Information geeignet war.

Dieses Buch von Jürgen Plate ermöglicht ein systematisches und schnelles nachschlagen und klären von Fragen, die bei der (praktischen) Beschäftigung mit Perl im Admin-Alltag auftauchen. Die Erklärungen sind nach meiner Meinung klar und gut verständlich. Die wichtigsten Punkte werden innerhalb der Kapitel immer wieder stichpunktartig zusammengefaßt und layoutmäßig hervorgehoben. Angenehm ist auch die Haltung, die in Fußnoten wie der folgenden zur OOP anzutreffen ist:
"Sie werden im Zusammenhang mit OOP noch häufig feststellen, daß an sich bekannte und einfache Dinge oder Aktionen mit möglichst komplizierten Begriffen beschrieben werden. Lassen Sie sich davon nicht beeindrucken." Der Mann hat ziemlich recht.

Für mich persönlich kann ich ebenso wie Vor-Rezensent Pankonin sagen, daß dieses Buch im Grunde alles abdeckt, was man so braucht. Und vor allem macht es die Sachen einfach auffindbar und verfügbar. Damit eignet es sich sowohl für das systematische weitere Selbststudium nach dem Lama-Buch, als auch als Nachschlagewerk und Hilfestellung bei konkreten Fragestellungen. Durch die gute Gliederung, den Umfang / die Vollständigkeit des Inhalts (und natürlich letztlich auch dadurch, daß es auf deutsch vorliegt) verfügt es dadurch über einige Pluspunkte gegenüber den anderen, oben erwähnten Büchern und sogar gegenüber der Internet-Recherche. Verstärkt werden diese Punkte natürlich noch durch die Tatsache, daß man sich als Buchkäufer eine eBook-Version downloaden kann, was insbesondere Handhabbarkeit und Durchsuchbarkeit noch mal deutlich verbessert.

In einem Kapitel geht der Autor auf die Mime-Tools ein, inkl. Hintergrund-Infos zum Thema; das hab ich auch noch in keinem Buch gesehen.

Ohne daß ich alles genau prüfen konnte, schien mir bis jetzt auch - da stimme ich Vor-Rezensent Schlittermann zu - daß es ab und zu ein paar Ungenauigkeiten oder auch "Fehlerchen" gibt. Nach meinem bisherigen Eindruck sind die aber absolut nicht gravierend, und wenn man z.B. das Lama-Buch schon durch hat eigentlich kein Problem. Bis jetzt hat sich für mich der Nutzwert dadurch nicht verringert.

Eine negative Anmerkung gebührt der Tatsache, daß das eBook "natürlich" (?) nur wieder dumpf-mäßig mit einem Windoof-Tool (oder Mac) zu lesen ist -- naja, ok, genauer: mit den "Adobe Digital Editions"; die - wir ahnten es schon - natürlich nicht für Linux verfügbar sind. Der Verlag redet sich hier auf Adobe heraus, die das Ding zwar angekündigt hätten aber seit Jahren nicht realisieren würden. Nun ja. Ob es da nicht eine bessere Lösung hätte geben können halte ich für diskussionswürdig. Der Workaround heißt dann Wine, was wie üblich mit etwas Mühsal verbunden ist, oder online lesen (registrieren, Browser, Login ...).

Mein persönliches Fazit: der Kauf hat sich gelohnt. Als Ergänzung bzw. weiterführendes Fachbuch nach dem Lama-Buch kann ich "Der Perl-Programmierer" von Jürgen Plate absolut empfehlen. Wenn man nur zwei (deutschsprachige) Perl-Bücher haben kann / will / müsste / sollte, dann diese beiden - klare Kaufempfehlung. Von mir fünf Sterne.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alphaversion?, 21. Juli 2012
Von 
C. Taulien "city" (Radebeul) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Perl-Programmierer: Perl lernen - Professionell anwenden - Lösungen nutzen (Gebundene Ausgabe)
Hallo Perlinteressierte,

Ich möchte dieses Buch, trotz Kritik, empfehlen.

Was mir gefällt: Es liest sich erfrischend, es ist recht umfangreich, man schaut über den Tellerand und man wird definitiv nicht dümmer.
Es beschäftigt sich mit vielen Themen die in der Praxis auch relevanz haben. Rein inhaltlich kann ich es nur wärmstens empfehlen.

Meine Kritik umfasst die benahe komisch wirkende Fehlerinflation, die Buchbindung und die E-Book Beilage.

Thema Fehlermenge:
Der Autor ist Professor, aber eben auch nur ein Mensch. Aber wohl ein sehr zerstreuter? Hat sich vor dem Druck irgendjemand mal die Mühe gemacht das Buch auf Fehler zu lesen? Die Menge an Fehlern ist schier unglaublich. Grammatisch, Orthografisch, Inhaltlich, Schusselig, Inkonsistenzen. Ich habe mir irgendwann, pedantisch wie man manchmal ist, den Spass gemacht und die Fehler im Diktatstil angestrichen. Es wurde recht bunt.
Nur einige Beispiele:
* Auf Seite 35 wird Strings mit Interpolation als ohne Interpolation angegeben: $preis = "Die Variable heißt $tier"; # String ohne Ersetzung.
Sorry, der Perl-Neuling ist dadurch nur verwirrt.
* Auf Seite 43 wird die Rangfolge der Operatoren erklärt: doch wo ist "and", "or" und "x"? was ist ein = mit Dach?
* Auf Seite 50/51 z.B. wird in ein und dem selben Kontext ein Array mal "farbe" mal "farben" und mal "colors" genannt. Einträge erscheinen
im Endergebnis, die nirgends vorher stehen ($colors[5] = blau)
* Auf Seite 70 haben die variablen kein $-prefix mehr.
* Auf seite 73 soll bei einem Call-By-Value gezeigt werden, dass der Parameter innerhalb der Funktion nicht geändert werden kann.
Nur leider wird innerhalb der Funktion der Parameterwert 3 auf 3 "verändert".

Orthografische Fehler sind auch viele da, aber die sind unerheblich für denjenigen der Perl lernen möchte.
Der König der Schreibfehler bleibt jedoch "Perl Pest Practices" auf der Rückseite des gleichnamigen Buches. :-)

Vermisst habe ich die Themen Moose, FastCGI, mod_perl.

Die hohe Fehlerquote hat auch sein Gutes: Man liest aufmerksamer und man nimmt nicht alles gleich hin.

Thema Buchbindung:
Es wird in der hinteren Innenseite damit geworben, dass dieses Buch dank patentierter Bindung offen liegen bleibt. Die Idee ist super und das klappt auch. Leider fallen bei meinem Exemplar bereits etliche Seiten aus dem Buch. Bald bleibt es nicht nur offen, sondern leer liegen. Also bitte sehr vorsichtig handhaben.

Thema Ebook:
Ganz ehrlich: Perl - Wer Perl programmieren will, der hat zu 90% auch mit Linux/Unix zu tun. Wie kann man dann so fahrlässig sein und ein E-Book beilegen, welches nicht unter Linux lesbar ist? Dieses DRM-Zeug ist nervig. Ich will das Buch lesen, nicht Software installieren. Vorteil Ebook: Es fallen keine Seiten heraus.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Buch ist der Hammer - Alles über PERL, 7. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Perl-Programmierer: Perl lernen - Professionell anwenden - Lösungen nutzen (Gebundene Ausgabe)
Nachdem ich einige Perlbücher im Regal habe und doch immer noch nicht alles finden konnte was man so zum programmieren braucht, habe ich mir diese Buch gekauft. Es ist das BUCH für PERL. Alles wird beschrieben. Programmcode (funktioniert) kann 1:1 übernommen werden. Und Anregungen sind mehr als notwendig vorhanden. Wenn man dieses Buch neben sich hat, benötigt man keine Hilfe/Suche mehr im Internet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der Perl-Programmierer: Perl lernen - Professionell anwenden - Lösungen nutzen
Der Perl-Programmierer: Perl lernen - Professionell anwenden - Lösungen nutzen von Jürgen Plate (Gebundene Ausgabe - 1. Juli 2010)
EUR 59,90
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen