Kundenrezensionen


9 Rezensionen
5 Sterne:
 (6)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:
 (1)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr umfangreich
Das einführende Kapitel gibt zunächst eine Übersicht und ist als Management Summary gut zu verstehen. Die wesentlichen Punkte neuer Features werden hier anschaulich erläutert.

Wer richtig in die Tiefe gehen will, kann sich mit den folgenden Kapiteln in die Details einarbeiten. Die Erklärungen und Codebeispiele sind anschaulich. Positiv...
Veröffentlicht am 20. Februar 2009 von Oracle DBA

versus
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Neue Features?
Das Buch verfehlt das Thema. Neue Features werden nur ungenügend beschrieben. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Für und Wider der Features fehlt ebenso wie der rote Faden.

In Abastz 1.3.7 schreibt Frau Held zum Thema "Advanced Compression", dass derzeit die Datenmengen vieler Systeme zu explodieren scheinen und daher advanced compression eine...
Veröffentlicht am 20. August 2010 von Gerald Roehrbein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr umfangreich, 20. Februar 2009
Rezension bezieht sich auf: Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler (Gebundene Ausgabe)
Das einführende Kapitel gibt zunächst eine Übersicht und ist als Management Summary gut zu verstehen. Die wesentlichen Punkte neuer Features werden hier anschaulich erläutert.

Wer richtig in die Tiefe gehen will, kann sich mit den folgenden Kapiteln in die Details einarbeiten. Die Erklärungen und Codebeispiele sind anschaulich. Positiv hervorzuheben ist die Qualität der Codebeispiele, die - bisher - alle fehlerfrei nachzuvollziehen waren. Man kann diese übrigens auch als Nicht-Leser des Buches auf den Seiten des Verlages herunterladen und ausprobieren ([...] Vielleicht sind diese Code Examples aber mit den Erklärungen und Erläuterungen aus dem Buch leichter nachzuvollziehen, aber man kann es ja auch so mal versuchen.

Im Teil zur Migration auf Oracle 11g hätte man auf DataPump noch etwas genauer eingehen können. Ansonsten bin ich sehr zufrieden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Übersichtliche Form, umfangreicher Inhalt mit vielen Beispielen und Praxistipps, 20. November 2008
Rezension bezieht sich auf: Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler (Gebundene Ausgabe)
Für mich als Oracle DBA ist es nicht nur wichtig, die neuen Features von Oracle 11g kennen zu lernen, sondern auch Empfehlungen zur Praxistauglichkeit zu erhalten und weitergeben zu können. Das Buch von Andrea Held stellt die neuen Features übersichtlich und mit vielen Beispielen dar. Zusätzlich finde ich darin Bewertungen zur Einsatzfähigkeit und Informationen über Ecken und Kanten.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fundiertes Buch mit hilfreichen Erfahrungswerten, 5. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler (Gebundene Ausgabe)
Ich bin mit dem Buch von Frau Held sehr zufrieden. Mir hat es geholfen einen guten, fundierten Überblick über 11g zu erhalten. Das Buch gibt viele hilfreiche Hinweise aus der Praxis, für Neueinsteiger und Fortgeschrittene DBA wertvoll, die das Nachvollziehen des Sachverhalts deutlich erleichtern.

Die einzige Kritik finde ich unangebracht und sachlich falsch.
Ich persönlich schätze das von der Autorin erwähnte neue Feature "Real Time Query Standby" als sinnvoll ein, während meine Kunden bereits sehnsüchtig auf die Möglichkeit, auf physical Standby Datenbank lesend zugreifen zu können, warten.

Mit dem Buch knüpft die Autorin an die hervorragende Qualität Ihres "10g Hochverfügbarkeitsbuch" an.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die detailierte Übersicht, wie ich sie von einem "Neue Features" Buch erwarte, 6. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler (Gebundene Ausgabe)
Die detailierte Übersicht, wie ich sie von einem "Neue Features" Buch erwarte.
Klar und übersichtlich werden die Neuigkeiten der Oracle11g DB beschrieben. Beim ersten Lesen werden einem die Funktionalitäten klar. Ausführlich sind die Neuerungen an Beispielen durchgespielt. Vieles kann man direkt abschreiben oder aus dem "eBook" per Copy+Paste übernehmen und für sich selbst anpassen, z.B. Kapitel 10 Database Replay. Auch das Kapitel, über das immer wichtiger werdendem Thema Verfügbarkeit (9), ist in der von Andrea Held bekannten praxisbezogenen, detailierten und ausführlichen Weise beschrieben. Für den Umstieg von früheren Versionen sind die Migrationspfade und Methoden vollständig und praxisnah erläutert (siehe Kapitel 3). Dieses Kapitel ist sicherlich von großem Nutzen für die im kommenden Jahr auf die DBA's zu rollende Welle von 11g Migrationen.
Weitere Kapitel werden einem nach der Einführung von 11g gute Dienste leisten, wenn es um die Anwendungsentwicklung und die Verwaltung geht.
Somit werde ich dieses Buch in den nächsten Monaten noch öfters aus den Regal holen.
Nichts was man nur ein Mal in die Hand nimmt und danach verstauben lässt.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Übersichtliche Dastellung, zahlreiche Beispiele erleichtern den Einstieg in neue Features, 1. Dezember 2008
Von 
C. Blume (Rodgau) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler (Gebundene Ausgabe)
Das Buch gibt einen guten Überblick über Neuerungen und ist gut geeignet für Entwickler, DBAs und Architekten. Die Beispiele erleichtern den Einstieg in das jeweilige Thema. Ob Profi oder Einsteiger jeder ist mit diesem Buch gut bedient.
Für mich ist es eine ideale Mischung aus Komplexität und Übersichtlichkeit und daher sehr gut zur Einarbeitung bzw. als Nachschlagewerk geeignet.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gutes fundiertes Buch, 7. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch liefert einen sehr guten Überblick über die neuen Funktionen von 11g. Es liest sich sehr flüssig und kommt bei den einzelnen Kapiteln prägnant auf den Punkt. Wer sich einen guten Überblick über die neuen Funktionen von 11g verschaffen möchte, ist mit diesem Buch sehr gut bedient.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Übersichtliches und detailreiches Buch, 19. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler (Gebundene Ausgabe)
Inhaltlich gut und verständlich beginnt es mit einer Übersicht und geht danach in die Details. Allerdings ist es sehr schwer - ich lese oft in der Bahn, und dafür ist es zu dick, oder die Bindug ist zu fest.

Es gibt viele Code-Beispiele und scheint auch - was 11g angeht - recht vollständig zu sein. Die Themen sind so ziemlich das, was ich auch im 11g New Features Kurs bei einem Hersteller gelernt habe.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Neue Features?, 20. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler (Gebundene Ausgabe)
Das Buch verfehlt das Thema. Neue Features werden nur ungenügend beschrieben. Eine kritische Auseinandersetzung mit dem Für und Wider der Features fehlt ebenso wie der rote Faden.

In Abastz 1.3.7 schreibt Frau Held zum Thema "Advanced Compression", dass derzeit die Datenmengen vieler Systeme zu explodieren scheinen und daher advanced compression eine Lösung sein könnte. Die Hauptursache dafür liegt in der Verwendung von ASSM, falscher Konfiguration von LOB Segmenten und fehlerhafte Nutzung von UNICODE Zeichensätzen der Datenbank. Ein brauchbares Beispiel für den Einsatz des Features wäre sehr gut.

In Kapitel 3.4.4 Beispiel eines manuelle Upgrades findet sich auf Seite 53 im oberen Teil eine Ausgabe des Scriptes "utlu111s.sql" zum Test des Erfolges des manuellen Upgrades mit der Überschrift: "Eine Asugabe wie die folgende ist problematisch:". Leider erklärt Frau Held nicht was am 2.2.2008 um 11:16:14 Uhr dazu geführt hat, dass das manuelle Upgrade Beispiel nicht funktioniert hat und wie man das Problem beheben kann? Grundsätzlich ist aus der Sicht eines Trainers zu sagen, dass es mehr als unbefriedigend ist auf ein Problem zu stoßen, das nicht gelöst wird und dann einfach fortzusetzen als wäre da nichts. Upgrade icomplete, Chapter incomplete, Book incomplete.

Kapitel 3.11 "Rolling Upgrades" erstreckt sich über eine ganze Seite. Ein interessantes Thema mit dem man ganze Bücher füllen könnte.

In Abschnitt 4.6 Erstellen einer Diskgroup (ASM) beschreibt Frau Held auf Seite 75 mehrere SQL Statements zur Erstellung der verschiedenen Redundanzen, wie auch schon unter 10.x verfügbar aber sie beschreibt nicht wie die Spiegelung eigentlich physisch aufgebaut ist. Ab Kapitel 4.11.5 ASM Fast Mirror Resync könnte es nun interessant werden aber leider verwendet sie für die Beispiele immer wieder andere Disk Groups so dass die Beispiele logisch nicht nachvollziehbar sind. Auf Seite 91 wird eine Liste von disk groups gezeigt die in der Form davor nicht angelegt wurde.

In Kapitel 5.2 will Frau Held die neuen Hintergrundprozesse zeigen. Dazu erzeugt sie eine Liste aus V$BGPROCESSES aber die Liste enthält nur wenige der im weiteren Verlauf auf Seite 104 bis 106 beschriebenen Prozesse.

In Kapitel 5.2 beschäftigt sich Frau Held mit dem Thema Automtic Memory Management. Auf Seite 119 schreibt Sie dazu, dass die Prüfung der Cache Hit Ratios zum Sizing der einzelnen Pool-Bereiche durch die Verwendung von "MEMORY_MAX_TARGET/MEMORY_TARGET" unnötig geworden sei. Interessant finde ich die Graphik auf der vorhergehenden Seite 118, die zeigt, dass eine derartig konfigurierte Datenbank massive Performance Probleme haben dürfte und unnötig leistungsfähiges IO (teure Hardware) benötigt, um Performance zu liefern, da in dem Bereich zwischen 15:00 und 16:00 viele Daten aus dem "Buffer Cache" verdrängt wurden (was seit Oracle 10.x für viele Systeme typisch ist und unter anderem zu Buffer Examination Waits führt), da seine Größe sich verringert hatte, die dann offenbar ab 16:00 Uhr wieder in den Cache geladen werden mußten.

Aus meiner Sicht handelt es sich bei dem Buch um ein eher lieblos zusammen geschriebenes Werk, das viele falsche Ideen publiziert und Kunden, die auf diesem "know how" bauen viel Ärger und Kosten bereiten wird. Optimal wäre weniger Meinung und dafür einfach mehr Fakten sprechen zu lassen und sich auf die Zielsetzung, nämlich der Beschreibung neuer Features zu beschränken.

Das Buch sollte daher mit entsprechend kritischer Sorgfalt gelesen werden und man sollte sich nicht darüber wundern, dass viele interessante Themen nur angerissen werden. Wer sich für Rolling Upgrades von 11g Clustern interessiert dürfte wenig finden.

Für Entwickler dürfte der letzte Teil des Buches relativ interessant sein wobei auch hier zu viele Thesen vertreten werden, die man so nicht im Raum stehen lassen kann. Als Oracle DBA der reinen Datenbanklehre verpflichtet sehe ich es mit großem Argwohn, dass die Datenbank immer mehr Features aufnimmt, die nach der reinen Lehre in einer Datenbank wenig zu suchen haben. Eine Datenbank sollte in aller erster Linie der Persistenz dienen und nicht dazu, dass Daten schnellstmöglich reproduziert werden können. Caching der Daten ist Sache der Applikationsentwickler. Falsche Programmiertechniken wie Polling oder schlechte Datenmodellierung und fehlende Indizes durch Features wie "result caches" oder "client caches" zu unterstützen löst nicht die Probleme, die daraus resultieren, dass Anwendungsentwickler die ARRAYSIZE beim Fetchen nicht richtig setzen, um die Netzwerkbandbreite effizient zu nutzen denn, Caching setzt immer vorraus, dass die Daten erstmal in diesen eingelesen wurden und auch das sollte optimal ablaufen. SQL Statements dahingehend zu tunen, dass diese bei wiederholten Aufrufen schnell arbeiten ist ebenso ein Problem wie Iterationen, die in einer Endlosschleife im hundertstel Sekunden Takt die selben Queries ausführen noch weiter beschleunigen zu wollen.

Frau Held repräsentiert eigentlich den typischen DBA, Entwickler und Anwender, die Zielgruppe von Hard- und Software Käufern, der relativ uninteressiert an Technik ist und sich mit komplexen Sachverhalten nicht auseinandersetzen, dafür aber schnellstmöglich und mit geringstem Aufwand Ergebnisse, Reports erzielen will. Euklid sagte mal: "Es gibt keinen Königsweg zu Mathematik" und aus meiner Sicht kann man mit Caches versuchen Performance vorzugauckeln und so vorzutäuschen als hätte man den Königsweg zu Datenmodellierung und Applikationsdesign gefunden aber der Betrug wird immer dann offenbar wenn die Daten dann doch mal wieder physisch von Platte gelesen werden mußten, denn auch hier gibt es keinen Königsweg.

Zur kritischen Auseinandersetzung mit derartigen Features gehört auch, dass man eben anmerkt, dass dem DBA hier ein probates Mittel gegeben wurde, um Workarounds für Designfehler zu bauen aber eben nicht, um derartige Features bereits in der Entwicklung einzuplanen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


8 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen recht umfangreich mit Mängeln im Detail und teils fragwürdiger Praxisnähe, 28. Oktober 2008
Von 
J. Fritze (Dortmund) - Alle meine Rezensionen ansehen
(REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler (Gebundene Ausgabe)
Ich lese dieses Buch gerade, um mir einen Überblick über die neuen Funktionen und Verhaltensweisen in Oracle 11 gegenüber seinen Vorgängerversionen zu verschaffen.
Positiv ist anzumerken, dass wirklich viele Neuerungen behandelt werden (über deren Gewichtung sicher diskutiert werden kann). Deutlich negativ zu beurteilen ist leider die Fülle fachlicher Fehler oder reiner Werbeaussagen, die ein ständiges Prüfen mittels eigener Tests und/oder das Lesen der Oracle-Hilfe notwendig werden lassen - genau diesen Aufwand wollte ich eigentlich durch den Kauf des Buches verringern.

Einige Beispiele:
1. Parameter "sec_max_login_attempts" wird mit Endwirkung User-Sperre beschrieben. Dies ist definitiv falsch; dafür gibt's den alten (und immer noch gültigen) Parameter "max_login_attempts" (s.S.30)

2. Als Admin muß man sich durch die Parameter memory_max_... keine Gedanken mehr über die Dimensionierung der einzelnen Buffer-Pools machen ... Oracle regelt das von selbst => schön wäre es, man möge Oracle 11g mal diesbezüglich testen und sein blaues Wunder erleben ... (s.S. 31)

3. ...Audit ... per Default in jeder neuen Datenbank aktiviert ... =>
das stimmt nicht, der Audit-Hauptschalter "AUDIT_TRAIL" steht auch in Oracle 11g auf NONE ("aus"). (s.S.34)

4. "smartes Feature" (s.S.9) bzw. "eine der größten Neuerungen in Oracle 11g" (s.S.334) - Real Time Query Standby ...
Ist eine Funktionalität, die Oracle eingeführt hat, um aufpreispflichtige Produkt-Optionen und Lizenzen besser unter das Volk zu bringen. Man möge bitte mal nachfragen, wieviel Kunden Applikationen einsetzen, die rein lesenden Charakter haben (denn nur solche könnten auf der Standby Datenbank genutzt werden) => klingt nett, wird aber vermutlich ähnlich oft genutzt werden, wie die berühmten objektrelationalen Erweiterungen.

Mein Fazit: Schade, mit einem fachlichen Lektor hätte das Buch die 4 Sterne Hürde schaffen können.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst
ARRAY(0xa6bcf738)

Dieses Produkt

Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler
Oracle 11g. Neue Features für Administratoren und Entwickler von Andrea Held (Gebundene Ausgabe - 5. Mai 2008)
Gebraucht & neu ab: EUR 65,70
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen