Kundenrezensionen


7 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (3)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 10 Autoren - 1 Geschichte
Fotograf Gee ist gestorben und seine Familie ist sehr traurig über den Tod ihres geliebten Gees. Aber er hat der Familie auch etwas hinterlassen: Seinem Enkel Jason hat er signierte Karten von Weltstars wie Muhammed Ali vermacht, seiner Enkelin Maggie ein geheimnisvolles Kästchen mit sieben Fächern. In jedem der Kästchen sind Muscheln und jeweils ein...
Veröffentlicht am 11. September 2009 von S. Leo

versus
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr für Jugendliteraturkenner als User
Es ist nicht schlecht, das Buch.
Es wurde aber sowohl von Vater wie von altersadäquater Tochter nicht stringent gelesen, immer mal wieder bei Seite gelegt, von letzterer sogar ganz.
Was meines Erachtens daran liegt, dass es eher geeignet ist, Schwerpunkte und Schreibweisen von Jugendliteraturautoren zu erkennen, als dass es eine durchgehende story...
Veröffentlicht am 4. Oktober 2009 von M. Buhr


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 10 Autoren - 1 Geschichte, 11. September 2009
Von 
S. Leo (Solingen) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Klick: Zehn Autoren erzählen einen Roman (Gebundene Ausgabe)
Fotograf Gee ist gestorben und seine Familie ist sehr traurig über den Tod ihres geliebten Gees. Aber er hat der Familie auch etwas hinterlassen: Seinem Enkel Jason hat er signierte Karten von Weltstars wie Muhammed Ali vermacht, seiner Enkelin Maggie ein geheimnisvolles Kästchen mit sieben Fächern. In jedem der Kästchen sind Muscheln und jeweils ein Buchstabe. Außerdem liegt ein Zettel bei, in dem steht:

Mags-
wirf sie alle zurück-
Gee

Ihr ist vollkommen klar, dass Gee ihr ein Rätsel hinterlassen haben muss. Da weiß sie aber noch nicht, dass es in diesem Rätsel nicht nur um Gees angeblich schöne Vergangenheit geht, sondern auch um ihre Zukunft ...

Ich muss sagen, dass dieses Projekt wirklich sehr gut gelungen ist. Dies ist zwar kein besonders flüssig geschriebenes Buch (was auch schwer ist bei 10 Autoren), da es immer wieder zwischen Gegenwart, Zukunft und Vergangenheit wechselt. Aber die einzelnen Geschichten, die die 10 Autoren dort erzählen, sind toll geschrieben und behandeln wichtige Themen wie Krieg oder Krankheiten. Und unter den Autoren waren auch namhafte Autoren wie Eoin Colfer (Artemis Fowl), Roddy Doyle (The Commitments) oder Gregory Maguire (Wicked - die Hexen von Oz). Ich finde "KLICK" ein supertolles Buch, das Spaß macht zu lesen und vergebe 5 Sterne. Es ist für Leser ab 12 Jahren geeignet.

Christopher K. (13 Jahre) - Kinder-Redaktion
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ungewöhnliches Projekt, 13. Februar 2010
Von 
Xirxe (Hannover) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 500 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Klick: Zehn Autoren erzählen einen Roman (Gebundene Ausgabe)
Ein ungewöhnliches Jugendbuch: Zehn Autorinnen und Autoren haben sich zusammengefunden, um dieses Buch zu schreiben. Jede/r hat einen Abschnitt dazu beigetragen, immer in Kenntnis der bereits geschriebenen Teile.
Herausgekommen ist nicht ein Roman mit zehn Kapiteln, sondern eher ein Buch mit zehn eigenständigen Erzählungen, in denen einige Personen immer oder immer wieder auftauchen.
Die Hauptfigur ist Gee, ein bekannter Fotograf, der eine große Lücke hinterläßt als er stirbt, insbesondere bei seiner Enkelin Maggie. Ihr vermacht er ein Kästchen mit sieben Muscheln mit dem Auftrag, sie alle zurückzuwerfen - in das Meer, an dessen Küste Gee sie erhalten hat. Jason, sein Enkel, erhält seine Fotoausrüstung, die sein Leben nachhaltig verändert.
Ein Teil der Kapitel beschreibt Maggie und ihre Familie, wie sie mit dem Tod des Großvaters umgehen, ein anderer Teil welche Geschichten hinter den Muscheln und dem Kästchen stecken. Zudem gibt es drastische Sprünge in die Zukunft, doch alle verbindet die Person Gee. Durch die sehr unterschiedlichen Schreibstile und die verschiedene Herangehensweise an dieses 'Projekt' fehlt jedoch das Verbindende, was einen Roman ausmacht. Die Figuren Gee und Maggie sind dafür nicht ausreichend.
Dennoch - es ist interessant zu lesen, welch unterschiedliche Ideen entstanden sind und wie sie dann umgesetzt wurden. Gute Idee auch, im Nachwort die AutorInnen zu Wort kommen zu lassen, was sie zu ihrem Einfall inspiriert hat.
Zu empfehlen ab 12, 13 Jahren, wobei Mädchen wohl eher von diesem Buch angetan sein werden.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend, innovativ und sehr bemerkenswert, 26. Juli 2010
Von 
Colin Wood - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Klick: Zehn Autoren erzählen einen Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich finde die Idee und die Durchführung dieses Experiments ausgesprochen gelungen. Das Buch ist absolut ungewöhnlich. Alle zehn Erzählungen sind stilistisch hervorragend gestaltet und fügen sich wunderbar ineinander. Bemerkenswert finde ich, dass der Fortgang der Handlung an keiner Stelle vorhersehbar ist. Die Handlung wird nicht stringent erzählt, sondern springt in der Zeit vor und zurück. Manchmal bleiben Fragen offen und regen zur weiteren gedanklichen Beschäftigung an. Jede der Erzählungen ist auch für sich allein gesehen sehr bemerkenswert und vollständig. Jedem der Autoren gelingt es, den Fotojournalisten Gee zur tragenden Figur seiner Handlung zu machen - auch dann, wenn er scheinbar nur eine periphere Rolle spielt. Am meisten hat mich das Kapitel "Lev" von Deborah Ellis beeindruckt. Es wäre sicher spannend, aus dieser Erzählung heraus einen eigenen Handlungsstrang weiter zu entwickeln....

Der Anhang zur Entstehung des Buches mit den Erläuterungen durch die Autoren und die biografischen Anmerkungen ergänzen das Buch sinnvoll. Gut gefallen hätte mir allerdings ergänzend noch eine kurze Einleitung, die in fünf Zeilen das Konzept diesse Romans erklärt.

Meiner Meinung nach ist das Buch sehr lesenswert und reiht sich nahtlos in das wachsende Angebot der All-Age-Bücher ein. Für erfahrene Leser ab zwölf ist es unbedingt zu empfehlen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Gelungenes Projekt, 4. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: Klick: Zehn Autoren erzählen einen Roman (Gebundene Ausgabe)
"Klick: Zehn Autoren erzählen einen Roman" ist ein empfehlenswertes Buch und ein interessantes Projekt. Mich faszinierte von Anfang an die Idee, dass so viele Schriftsteller an einem einzelnen Werk gearbeitet hatten; außerdem leitet die Geschichte in verschiedene Kulturen und Länder, welches ich ebenso als ansprechend empfand.
Ich war besonders von den verschiedenen Schreibstilen, die im Roman vereint sind, angetan. Natürlich ist durch diesen Aspekt kein allzu flüssiger Lesefluss zu erwarten - dennoch ist es auf keinen Fall ein Kritikpunkt. Ganz im Gegenteil. Ich persönlich fand gerade diese Unterschiede und die direkte Gegenüberstellung der Kapitel besonders anziehend, zumal es auch äußerst gut zu den einzelnen Charakteren der Geschichte passt; so entsteht das Gefühl, einen richtigen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der jeweiligen Figuren zu erhalten.
Besondere Leistungen erbrachten Deborah Ellis und Ruth Ozeki - sie schrieben meine zwei Lieblingsparts des Buches, die in Russland und Japan spielen.
Das gesamte Buch verfolgte ich aufmerksam, das Ende jedoch ist meiner Meinung nach nicht so gelungen wie die Kapitel davor. Natürlich hatte der Autor des letzten Teils die schwierige Aufgabe, alle vorangegangenen Texte miteinzubinden, zusammenzufügen und zu einem Abschluss zu bringen, welches ihm nicht schlecht gelungen ist. Dennoch ist es im Vergleich zu anderen Passagen etwas enttäuschend.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Hervorragend, 9. Januar 2011
Von 
Rezension bezieht sich auf: Klick: Zehn Autoren erzählen einen Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich finde dieses Buch äusserst beeindruckend, auch wenn ich die deutsche Übersetzung nicht kenne, sondern nur das englischsprachige Original.
Ich bin vor allem beeindruckt, wie die Autoren es geschafft haben, 10 unterschiedliche Geschichten zu erzählen, die sich aber trotzdem perfekt zu einem Roman zusammensetzen.
Ich war keine Minute gelangweilt, habe das Buch an einem Tag durchgelesen und möchte mehr davon.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4.0 von 5 Sternen Vorzeitiges Ende, da zehn Autoren zu viel zu erzählen haben...., 1. September 2010
Von 
Franziska Huhnke "buecherchaos" (Gütersloh, NRW) - Alle meine Rezensionen ansehen
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   
Rezension bezieht sich auf: Klick: Zehn Autoren erzählen einen Roman (Gebundene Ausgabe)
In diesem Roman erzählen zehn Autoren eine Geschichte. Zehn Autoren, eine Geschichte? Ich finde es schon fasziniert, wenn ein Autorenpaar zusammen ein Buch schreibt. Aber gleich zehn?

Ehrlich gesagt zog mich lediglich ein Autorenname zum Buch und das war Nick Hornby. Im Endeffekt geht es um ein Mädchen dessen Opa stirbt. Er hinterlässt ihr eine Schachtel mit Muscheln und einen Zettel: Mags - Wirf sie alle zurück - Gee!

Und ihr wird klar, ihr Opa hat ihr ein Rätsel hinterlassen.Innerhalb der zehn Kapitel beleuchtet jeder Autor eine andere Seite der Geschichte. Mal ist es Jason, ihr Bruder, mal ist es ein Mädchen in einem ganz anderen Land, in dem zufällig auch ihr Opa die Muschel aus der Kiste gefunden hat.

Mein Problem mit der Geschichte? Einige Autoren hatten einen sehr gewöhnungsbedürftigen Schreibstil, aber auf gerade mal 20 Seiten konnte ich mich an diesen nicht gewöhnen. Hätte ich vielleicht mehr Zeit gehabt, wären diese Kapitel mir besser im Gedächtnis geblieben. So blätterte ich einfach weiter, auf der Suche nach einem Kapitel, das sich besser lesen lassen würde.

Am Ende hatte ich das Gefühl, dass alle Autoren noch mehr zu erzählen hatten, aber das Buch musste zu Ende sein. So konnte ich den Zeitsprung nicht nachvollziehen und das Ende kam mir zu abrupt. Schade, denn eigentlich ist dieses Buch eine nette Idee.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mehr für Jugendliteraturkenner als User, 4. Oktober 2009
Von 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Klick: Zehn Autoren erzählen einen Roman (Gebundene Ausgabe)
Es ist nicht schlecht, das Buch.
Es wurde aber sowohl von Vater wie von altersadäquater Tochter nicht stringent gelesen, immer mal wieder bei Seite gelegt, von letzterer sogar ganz.
Was meines Erachtens daran liegt, dass es eher geeignet ist, Schwerpunkte und Schreibweisen von Jugendliteraturautoren zu erkennen, als dass es eine durchgehende story bringt.
Scheint mir eher ein Unternehmen für Literaturwissenschaftler, Erwachsene als für Jugendliche zu sein.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Klick: Zehn Autoren erzählen einen Roman
Klick: Zehn Autoren erzählen einen Roman von Tim Wynne-Jones (Gebundene Ausgabe - 4. Februar 2009)
Gebraucht & neu ab: EUR 1,43
Auf meinen Wunschzettel Zahlungsmöglichkeiten ansehen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen