Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
11
4,2 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
2
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. März 2002
Agile Softwareentwicklung, was ist das eigentlich? Diese Frage stellte ich mir, als ich das erste mal dieses Buch in der Hand hielt. Jetzt, nach dem ich dieses hervorragende Buch von Chris Rupp und Peter Hruschka gelesen habe, ist mir die Bedeutung dieses Begriffes erst richtig bewusst geworden. Innovatives Softwareengineering ist gerade in den letzten Jahren immer populärer geworden und somit gibt es mittlerweile auch eine Menge von Literatur, die uns strenge Vorgehensmodelle und -muster zu einer angeblich perfekten Softwareentwicklung liefern. Keines dieser Vorgehensmodelle sind aber universell auf jedes Projekt anwendbar, sondern müssen situationsabhängig und dynamisch, eben „agil", verwendet werden. Genau dieses Problem wird in diesem Buch sehr praxisorientiert anhand von Echtzeitsystemen erklärt. Das Buch gibt sehr gute Tipps und Tricks für eine angemessene Verwendung von UML.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2003
Endlich ein Buch, das die scheinbaren Gegensätze zwischen agiler Softwareentwicklung und Embedded Real Time Systemen betrachtet. Und aufzeigt, dass auch in diesem Bereich ein agiles Vorgehen nicht nur möglich, sondern sogar empfehlenswert ist. Ich finde das Buch sehr gut, kann es Interessierten nur weiter empfehlen, da es kein Sachbuch ohne Bezug zur Realität ist. Man merkt, dass die Autoren Ahnung von dem haben, worüber sie schreiben. Ich würde mir allerdings noch etwas mehr Beispiele wünschen (vielleicht in der nächsten Ausgabe?).
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2003
Endlich was für innovative Techniker, denn auch in diesem Bereich wird OO eingesetzt. Das Buch zeigt, dass man die wirklich wichtigen Informationen zur UML auch auf 200 Seiten unterbringen kann. Gutes Kapitel zum Tasking - für alle, die im Bereich Multitaskingsysteme unterwegs sind eine Anleitung, wie man es mit der UML notiert bekommt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2003
Peter Hrushka und Chris Rupp versuchen in diesem Buch, agile Konzepte für die Entwicklung eingebetteter Systeme einzusetzen. Als Modellierungssprache bedienen sich die Autoren dabei der UML, deren Unzulänglichkeiten sie an der einen und der anderen Stelle durch sinnvolle Ergänzungen kompensieren.
Im Gegensatz zu den von der "strikten" Agile Community propagierten, teilweise radikalen Ansätzen zur Reduktion von Dokumentation, zeigen die Autoren einen doch recht großzügigen Einsatz von Diagrammen auf. Dies liegt sicher darin begründet, daß die Autoren aus einem realen Entwicklungsumfeld stammen und sich auch schon mit der Entwicklung von großen Systemen auseinandersetzen mussten, bei welchen eine sinnvolle Kommunikation zwischen den vielen Entwicklern und auch eine vernünftige Wartung nur auf Basis solcher Dokumente möglich wird.
Die im Titel des Buches auftauchende Agilität wird eher dadurch erreicht, dass die Prozessabläufe weniger starr durchgeführt werden und vielmehr erprobte und erfolgreiche Praktiken ("Best Practices") zum Einsatz kommen. Gerade hier liegt auch die Stärke des Buches, nämlich die Praxiserfahrung aufzuschreiben, und so auch weniger erfahrenen Entwicklern zugänglich zu machen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2002
Agile Softwareentwicklung und Real-Time Systeme, das klingt erst einmal nach einem Widerspruch in sich. Den Autoren Hruschka und Rupp gelingt es jedoch sehr gut, den Mehrwert eines agilen Modellierungsansatzes auch im Kontext von RTE-Systemen darzulegen. Das gelungene Grundlagenwerk konzentriert sich auf den situationsgerechten Einsatz des Industriestandards UML und stellt dabei bewusst die Lehrbuchmeinung bzgl. des Einsatzes der UML an manchen Stellen in Frage um eine effizientere Ausnutzung der Modellierungssprache UML zu ermöglichen.
Alles in allem ein lesenswertes schlankes (!!) Buch, das eigentlich nicht nur für Entwickler von RTE-Systemen eine Pflichtlektüre darstellt.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2003
Danke, dass in diesem Werk endlich mal jemand eine Lanze für die Systementwicklung bricht. Bisher hatte ich das Gefühl, dass sich die gesamte OO-Szene nur mit Banken und Versicherungen herumschlägt. Vor allem die erste Hälfte des Buches „Agile SWE für RTE-Systeme" von Hruschka/Rupp hat bei uns dazu geführt, dass sie Hardwerker und Softwerker früher an einem Tisch setzen. Bisher lebten beide in getrennten Universen und man traf sich erst beim Integrationstest. Das Buch enthält genau das, was man von den vielen Vorschlägen der UML wirklich zur Systementwicklung in der Telekommunikation braucht.
Die Autoren präsentieren dabei nicht das 99te detaillierte Vorgehensmodell, welches eine Präzision im Sinne eines Workflowmodells vorgaukelt, sondern stellen die eigentliche Intention in den Mittelpunkt und unterfüttern diese mit Hinweisen und Denkanregungen.
Im Weglassen unnötiger Details liegt die Stärke dieses Buches!
Es wird keine dogmatische (meist in der Praxis so nicht anwendbare) „Arbeitsanweisung" vorgeschlagen sondern vielmehr eine ergebnisorientierte, dynamische Herangehensweise aufgezeigt.
Ich hoffe, dass die Autoren endlich Ihre Versprechungen wahr machen und mehr Hintergrundmaterial im Web zur Verfügung stellen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2002
Wer schon immer den Einstieg in die Welt der Real-Time & Embedded Systeme gesucht hat, kann dieses Buch als Wegweiser nehmen. Viele Leute haben sich bestimmt schon einmal gefragt, was denn Real-Time & Embedded Systeme sind? Nun, jeder kennt irgend ein Gerät, das sich als Teil eines eingebetteten Systems herausstellt. Sie glauben das nicht? Was haben folgende Geräte gemeinsam? Videorecorder, Aufzug, Airbag, Waschmaschine, Auto und Mikrowellen-Herd? Richtig, in allen sind eingebettete Systeme vorhanden. Die wenigsten Leute wissen, dass die Anzahl dieser Systeme die der herkömmlichen Computer um ein Vielfaches übersteigt.
Doch was ist „Agile Softwareentwicklung für Embedded & Real-Time Systeme"?
Das Buch - als praktischer Leitfaden sehr hilfreich - vermittelt Wissen zu einem seit längerer Zeit bekannten Problem: keines der heutigen bekannten Vorgehensmodelle ist auf jedes Projekt anwendbar. Die agile Vorgehensweise passt sich den Projekten an, dh. zu jedem Zeitpunkt des Projektes ist ein situationsabhängiger Schritt vorhanden. Die Vorgehensweise passt sich dem Projekt an und nicht umgekehrt - wie es bei vielen konventionellen Vorgehen der Fall ist.
Chris Rupp und Dr. Peter Hruschka, können eine Menge Erfahrung auf diesem Gebiet vorweisen. Die praxisnahen Beispiele des Buches zeigen dem Leser Lösungsansätze für unterschiedliche technische Systeme und Situationen, die in einem Projekt auftreten. Dabei wird die Standard-UML so geschickt eingesetzt, dass ihre bekannten Schwächen, bei der Spezifikation technischer Systeme, ausgeglichen werden.
Das Buch ist ein absolutes Muss für jeden, der eine agile Entwicklung eines Embedded
Real-Time Systems anstrebt. Sehr empfehlenswert für Einsteiger, Umsteiger und Aufsteiger.
Agil ist eben in!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2003
Das Buch „Agile Softwareentwicklung - für Embedded Real-Time Systems mit der UML" kombiniert die beiden Schlüsseltechnologien UML und Agilität für eine spezielle, aber ständig wachsende Domäne: eingebettete, verteilte Echtzeitsysteme. Für mich, als einen typischen Systementwickler aus dem Automobilbereich brachte das Werk viel Klarheit in beide Disziplinen und machte mir vor allem die Kombination schmackhaft. Auch ich hatte - wie vermutlich viele andere auch - bereits ein Training, einige Bücher und Artikel zum Thema UML und OO hinter mir, konnte allerdings den Bezug zu meiner technischen Arbeitsrealität nicht herstellen. Dieses Buch besticht vor allem durch praxisnahe Antworten und die sehr klare Fokussierung auf technische Problemstellungen. Für so typische Fragen, wie „wie notiere ich die vielfältigen nicht-funktionalen Anforderungen?" bekam ich hier das erste Mal wirklich fundierte, praxistaugliche Antworten.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2003
Das Buch „Agile Softwareentwicklung - für Embedded Real-Time Systems mit der UML" kombiniert die beiden Schlüsseltechnologien UML und Agilität für eine spezielle, aber ständig wachsende Domäne: eingebettete, verteilte Echtzeitsysteme. Für mich, als einen typischen Systementwickler aus dem Automobilbereich brachte das Werk viel Klarheit in beide Disziplinen und machte mir vor allem die Kombination schmackhaft. Auch ich hatte - wie vermutlich viele andere auch - bereits ein Training, einige Bücher und Artikel zum Thema UML und OO hinter mir, konnte allerdings den Bezug zu meiner technischen Arbeitsrealität nicht herstellen. Dieses Buch besticht vor allem durch praxisnahe Antworten und die sehr klare Fokussierung auf technische Problemstellungen. Für so typische Fragen, wie „wie notiere ich die vielfältigen nicht-funktionalen Anforderungen?" bekam ich hier das erste Mal wirklich fundierte, praxistaugliche Antworten.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2002
Es werden im Buch viele richtige Fragen angesprochen, teilweise auch die Antworten versprochen, aber sie werden nicht gegeben. Auf S. 21 werden in einer Übersicht verschiedene RT-Probleme genannt und in welchen Kapitel sie angeblich behandelt werden. Beispielsweise die Modellierung von externem Zeitverhalten: wenn man den Kapitelverweisen folgt findet man nur auf zwei Seiten (35, 78) zwei versteckte und eher triviale Hinweise. Das ist alles.

Einige wichtige Fragen wurden gar nicht erst angesprochen. Wie kommunizieren verteilte Systeme? Wie teste ich Zeitanforderungen? Kapitel 11 trägt zwar die Überschrift "Konstruktion, Abnahme, Test", aber das Thema Test von Zeitanforderungen kennen die Autoren nicht oder es ist ihnen zu heiß.

Der Inhalt selbst ist stellenweise auch fehlerhaft und man fragt sich, ob die Autoren UML überhaupt verstanden haben. Auf S. 160 werden Abhängigkeitsbeziehungen benutzt, wo im Text die Abhängigkeitsrichtung genau umgekehrt beschrieben wird als im dazugehörigen Diagramm. Auf Seite 70 wird ein Synchronisations-Splitting-Punkt verwendet, der laut UML so nicht funktionieren darf (da Synchronisation immer UND-Logik darstellt). Auf Seite 122 werden sogenannte "Sichtenklassen" eingeführt. Wer sich etwas mit Entwurfsmustern auskennt würde hier auf Standardmuster zurückgreifen, z.B. Mediator, anstatt etwas eigenes neues zu erfinden. Bei der Beschreibung von Use Cases (S. 62) wird ein klassisches Template verwendet, das keine Interrupts und Invarianten-Beschreibungen enthält - für RT-Systeme aber wichtige Sachverhalte.

Im Großen und Ganzen ist das Buch trotz obiger Schwächen eine dünne aber akzeptable Einführung ins Thema. Da es aber kaum mehr wiedergibt als andere Bücher zum Thema auch, finde ich es nicht empfehlenswert. Und wer etwas zum Thema Agile Softwareentwicklung lesen möchte, ist mit "Agile Modeling" von Scott Ambler auch besser bedient, von dort stammen offensichtlich die als eigene ausgegebene Ideen der Autoren.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden