Kundenrezensionen


164 Rezensionen
5 Sterne:
 (85)
4 Sterne:
 (28)
3 Sterne:
 (15)
2 Sterne:
 (9)
1 Sterne:
 (27)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen dieses Buch spaltet die Gemüter.....
entweder man liebt es oder man hasst es......Zwischentöne scheint es keine bzw. nur wenige zu geben.

Mir fällt die Rezension schwer. Ich habe angefangen, war vom Beginn hellauf begeistert und habe
sozusagen mit “angehaltenem Atem” weitergelesen. Die kurzen Kapitel, die Art des Schreibstils, die sehr knappen Dialoge...
und dazu...
Vor 11 Monaten von Kater veröffentlicht

versus
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein einziges Ärgernis
Dieses Buch ist auf seine ganz eigene Weise grandios, denn es bedient einen gänzlich neuen Massenmarkt: Nämlich jenen der Boulevard-Fans mit Leseschwäche. Das Buch besteht zu 70 % aus Wortwiederholungen und zu 30 % aus einer dünnen Story, die so unglaubwürdig ist wie die Headlines der Bild-Zeitung. Ich bin selbst schuld, hatte ich doch die...
Vor 5 Monaten von Robki veröffentlicht


‹ Zurück | 19 10 1117 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Blum - eine Frau, die einen das Fürchten lehrt, 9. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Totenfrau: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Bestatterin Blum ist zum ersten Mal in ihrem Leben glücklich. Sie hat einen Mann, den sie liebt und zwei entzückende Kinder. Dann ein Verkehrsunfall mit Fahrerflucht und die Welt steht still. Ihr Mann ist tot. Ein Unfall? Nein es war Mord und die Blum wird die Mörder kriegen … „Ein Fotograf, ein Priester, ein Jäger, ein Koch, ein Clown...“

Sprachgewaltig oder platt?
Was an Totenfrau zuerst auffällt, ist der Schreibstil, den ich mal karg nennen möchte. Extrem kurze Sätze, wie Maschinengewehrsalven prasseln sie auf den Leser ein. Dazwischen ist kein Raum für detaillierte Beschreibungen. Diesem Stakkato kann man sich nicht entziehen. Es vermittelt einen sehr intimen Einblick in eine extrem verstörende Gefühlswelt. Mir war es trotzdem irgendwann zu viel des Guten. Ein weniger inflationärer Einsatz dieses Stilmittels hätte dem Buch gut getan. Auch haben mich die ständigen Wiederholungen mit der Zeit genervt. Zu oft habe ich in den Dialogen „Ist das so?“, „Bin ich das?“ und Ähnliches gelesen.

Liebende Mutter oder Psychopatin?
Womit wir auch schon bei der sperrigen Protagonistin sind. Die Blum. Eine Frau, die nach einer extrem lieblosen Kindheit glaubt ihr Glück gefunden zu haben. Doch dann gerät alles aus den Fugen. Die Blum trauert. Das sind die Stellen im Buch, die wirklich gelungen sind. Man kann ihren Schmerz spüren. Man kann auch nachvollziehen, dass sie Rache will. Aber wie sie es dann tut, das ist wirklich nichts für zarte Gemüter. Konsequent, brutal, kaltblütig, gewissenlos und ohne Skrupel. Für sie ist es existenzielle Notwehr, in Wirklichkeit jedoch schnöde Selbstjustiz. Die Blum. Eben noch hat sie die Kinder zu Bett gebracht und danach zerstückelt sie schnell mal eine Leiche. Die hat sie vorher natürlich selbst umgebracht. Ob das glaubwürdig ist, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Krimi oder was?
Totenfrau ist kein Krimi und kein Thriller, eher das Psychogramm einer gequälten Seele. Hier wird nicht ermittelt. Hier gibt es keine Ratespiele. Der Mörder ist bekannt. Die Blum. Bei der Suche nach ihren Opfern kommt ihr immer Kommissar Zufall zu Hilfe und trotz sehr spontaner und planloser Vorgehensweise, gibt es fast keine Probleme. Besonders spannend fand ich das Buch nicht, aber es geht unter die Haut.

Fazit
Es fällt mir schwer, dieses Buch zu bewerten. Entspanntes Lesevergnügen stellt sich nicht ein. Trotzdem fasziniert dieses Buch. Wie ein Blick in den Abgrund von dem man sich nicht distanzieren kann. Verstörend. Brutal. Intensiv.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


13 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein buch, welches bis zum schluss fesselt, 16. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Totenfrau: Thriller (Kindle Edition)
ich habe schon lange kein buch mehr zu ende gelesen, diese geschichte hat es aber in sich! sehr zu empfehlen!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein ganz besonderer Thriller, 19. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Totenfrau: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Blum hatte es in ihrer Kinheit nicht leicht als Adoptivkind von Eltern, die ein Bestattungsunternehmen geführt haben. Geliebt wurde sie nicht, auch musste sie oft in dem Bestattungsunternehmen mitarbeiten als Kind. Freundschaften und eine schwerelose Kindheit sind ihr fremd.
Doch als der Polizist Mark in ihr Leben tritt, ist sie endlich glücklich. Sie ist angekommen und die beiden heiraten, bekommen Kinder. Das Leben ist für sie endlich erfüllend. Doch dann wird Mark überfahren. Der Fahrer begeht Fahrerflucht und ist nicht auffindbar. Blum beginnt selbst zu ermitteln, wer dahinter steckt und stößt auf schreckliche Dinge....
Dieser Thriller ist etwas ganz besonderes. Allein der Schreibstil in kurzen Sätzen machen das Buch besonders spannend. Es wird nicht viel drum herum geredet sondern man muss mitdenken. Blum ist eine sehr starke Persönlichkeit und trotz der Grausamkeit konnte ich mich sehr gut in sie hineinversetzen. Ihr Leben war nun mal Mark und nun will sie Rache. Hier wird kein Halt vor Brutalität gemacht. Die Hintergründe zu diesem Buch beweisen eine ausgezeichnete Recherchearbeit. Dieses Buch geht richtig an die Nerven und man kann nicht mehr aufhören zu lesen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungen ..., 2. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: Totenfrau: Thriller (Gebundene Ausgabe)
.... ist der erste Thriller von Bernhard Aichner. Interessante Charaktere, eine rasante Handlung - ein wenig morbid, aber wir Österreicher sind so - und ein guter Plot. Und ehrlich gesagt: Wenn mir jemand meinen Seelenverwandten, meinen besten Freund ... meinen Mann, oder noch ärger eines meiner Kinder wegnehmen würde .... ich könnte auch töten! Und auch der ungewöhnliche Schreibstil ist mal was anderes. Leicht und spannend zu lesen. Danke!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein aussergewöhnlicher Schreibstil, eine aussergewöhnliche Frau, ein aussergewöhnliches Buch, 23. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Totenfrau: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Das Buch:

Blum ist Bestatterin. Sie ist liebevolle Mutter zweier Kinder, sie besticht durch ihr großes Herz, ihren schwarzen Humor und ihre Coolness. Blum fährt Motorrad, sie trinkt gerne und ist glücklich verheiratet. Blums Leben ist gut. Doch plötzlich gerät dieses Leben durch den Unfalltod ihres Mannes, eines Polizisten, aus den Fugen. Vor ihren Augen wird Mark überfahren. Fahrerflucht. Alles bricht auseinander. Blum trauert, will sich aber mit ihrem Schicksal nicht abfinden. Das Wichtigste in ihrem Leben ist plötzlich nicht mehr da. Ihr Halt, ihr Glück. Durch Zufall findet sie heraus, dass mehr hinter dem Unfall ihres Mannes steckt, dass fünf einflussreiche Menschen seinen Tod wollten.

Blum sucht Rache. Was ist passiert? Warum musste Mark sterben? Als sie die Antworten gefunden hat, schlägt sie zu. Erbarmungslos. Warum sie das tut? Warum sie dazu fähig ist? Die Antwort darauf liegt Jahre zurück.

Der Autor:

Bernhard Aichner (geb. 1972) lebt als Schriftsteller und Fotograf in Innsbruck/Österreich. Aichner schreibt Romane, Hörspiele und Theaterstücke. Für seine Arbeit wurde er mit mehreren Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet. Nach den Spannungsromanen Nur Blau (2006) und Schnee kommt (2009) erschienen bei Haymon die Max-Broll-Krimis Die Schöne und der Tod (2010), Für immer tot (2011) und Leichenspiele (2012). Totenfrau ist der erste Thriller, der bei btb erscheint. Für die Recherche dazu arbeitete Aichner ein halbes Jahr bei einem Bestattungsinstitut als Aushilfe.

Meine Meinung:

Ein ungewöhnlicher Schreibstil, der mich sofort in seinen Bann gezogen hat.

Eine Bestatterin, bei der ich mir bis jetzt nicht sicher bin, ob ich gutheissen kann was sie getan hat. Nachdem das Glück in ihr Leben kam und ihr wieder genommen wurde war ich vollkommen bei ihr und war einfach nur noch gefesselt von ihrer Geschichte.

Das Buch habe ich gelesen als würde ich mich bei einem Bad im Meer einfach nur auf das Wasser legen und mich treiben lassen.

Es gibt jede Menge Krimis und Thriller auf dem Markt über die man eine Schablone legen könnte. Mord, Mördersuche, Auflösung. Die Totenfrau ist anders, das ganze Buch ist etwas Besonderes und deshalb muss ich nicht überlegen wieviele Sterne ich vergebe: 5 !!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


11 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannung auf höchstem Niveau, 23. März 2014
Von 
Hamlet - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Totenfrau: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Noch bis in die zweite Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts wurden die Verstorbenen entweder von ihren Angehörigen oder von Gemeindemitgliedern für die Bestattung vorbereitet. Mittlerweile ist daraus ein florierender Geschäftszweig geworden, in dem auch Blum, die Protagonistin in Bernhard Aichners neuestem Thriller „Totenfrau“ tätig ist.

Brünhilde, genannt „Blum“ wächst als Adoptivkind im Haushalt eines Bestatter-Ehepaares auf und lernt bereits als Kind den professionellen Umgang mit Leichen. Nach dem Tod ihrer Eltern übernimmt sie deren Geschäft, heiratet Mark, einen Polizisten und bekommt zwei Töchter. Blum ist mit ihrem Leben zufrieden, sie ist glücklich – bis zu dem Tag, an dem sie mitansehen muss, wie Mann bei einem Unfall mit seinem Motorrad ums Leben kommt. Der Unfallverursacher kümmert sich nicht um Mark sondern begeht Fahrerflucht, und Mark stirbt noch an der Unfallstelle.

Blum trauert und hadert mit ihrem Schicksal, war Mark doch ihr Seelenverwandter und Lebensmittelpunkt. Als sie dann auch noch durch Zufall herausfindet, dass ihr Mann einflussreiche Feinde hatte, die seinen Tod wollten, hat sie plötzlich mehr Fragen als Antworten und beginnt auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen – denn die Verantwortlichen müssen für Marks Tod bezahlen. Auge um Auge…

„Totenfrau“ unterscheidet sich sehr von anderen Publikationen dieses Genres und ist ein höchst außergewöhnlicher Thriller, den der österreichische Autor Bernhard Aichner geschrieben hat, wobei das jetzt nicht meint, dass ich den Österreichern morbide Phantasien unterstelle. Aber etwas schräg ist Blum, die ungewöhnliche Protagonistin, die buchstäblich über Leichen geht, dann doch.

Der Autor hält den Blick auf das Wesentliche gerichtet und konzentriert sich auf die Emotionen und die Innenwelt seiner Personen. Er verzichtet auf füllendes Beiwerk, was diesem Thriller einerseits eine hohe Intensität und Tempo verleiht, andererseits aber das eine oder andere Mal den Leser auch verstört, weil kaum Zeit zum Durchatmen bleibt.

Erhalten, ausgepackt, angefangen zu lesen und nicht mehr aufgehört - Aichner hat mit „Totenfrau“ einen Pageturner geschrieben, der mich von Anfang an fasziniert und in seinen Bann gezogen hat. Spannung auf höchstem Niveau, und deshalb volle Punktzahl!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen abgründig..., 19. September 2014
Von 
mozart-factory (Kesswil, Thurgau, Schweiz) - Alle meine Rezensionen ansehen
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Totenfrau: Thriller (Kindle Edition)
für mich literarisch gekonnt, die lakonische sprache fördert den unaufhaltsamen sog des verlaufs der handlung, lässt ein bisschen an griechische tragödien oder siegmund freud und angstträume denken, - für mich dennoch psychologisch zu flach und im ersten drittel ahnen die geneigten lesenden, wer der grosse bösewicht ist. ich persönlich hätte nichts verpasst, wenn ich die bekanntschaft mit der totenfrau nicht gemacht hätte.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wow - Hammerbuch!!!, 5. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Totenfrau: Thriller (Kindle Edition)
Der erste Thriller von Aichner ist vollauf gelungen. Schon lange hat mich kein Buch mehr so gefesselt. Ein Thriller, den man nicht so schnell vergisst!! Von der ersten bis zur letzten Seite wird der Spannungsbogen gesteigert, viele unerwartete Wendungen. Nichts für schwache Nerven, teilweise wirklich abgedreht und brutal. Klare Kaufempfehlung für die, die auf Spannung stehen und nicht zu zart besaitet sind.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Chapeau! Für den besten Thriller , den ich seit langer Zeit gelesen habe !!, 9. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Totenfrau: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Und wenn du lange genug in den Abgrund blickst , blickt der Abgrund auch in dich hinein !
Friedrich Nietzsche
Inhalt :
"Blum" lebt ein für sie perfektes Leben . Sie ist eine fürsorgliche und liebevolle Ehefrau und Mutter zweier Kinder . Und in dieser Rolle, scheint sie perfekt aufzugehen . Auch in ihrem Job im Bestattungsinstitut läuft alles nach Plan , doch eines Tages soll sich Blums Leben für immer verändern .
Denn als ihr Mann , eines Tages von einem Wagen , vor Blums Augen , grausam überfahren wird . Bricht für sie eine heile Welt zusammen .
Und schon bald ist Blum nicht mehr , die coole Mutter mit dem schwarzen Humor , die so viel Liebe in sich trägt . Denn schon bald wird sie von völlig anderen Emotionen beherrscht .
Blum kann nicht akzeptieren , dass der Tod ihres Mannes ein schrecklicher Unfall war .
Sie stellt sich Fragen , gefährliche Fragen , Fragen die keiner stellen dürfte!
Und sie erhält Antworten , grauenvolle und erschütternde und Blum hat einen Plan , sie will Rache , um jeden Preis .
Dieses Buch , blickt in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele und lässt den Leser so schnell nicht mehr los !

Meinung :
Wow , welch überzeugendes Thrillerdebüt des Autors Bernhard Aichner , für mich der beste Thriller der letzten Jahre .
Der Autor schafft einen Einstieg in die Geschichte , der den Leser sofort packt und einfach nur flasht .
Eine Geschichte, die den Leser von der ersten Seite an fesselt , ihn packt und verstört zurücklässt . Ich habe selten einen so gut und psychologisch perfekten Thriller gelesen, wie diesen . Die Story ist beklemmend , verstörend und zieht den Leser in einen düsteren und beklemmenden Bann .
Blums Charakter wird so zerrissen , so vielschichtig und so glaubwürdig dargestellt , dass der Leser jede Emotion hautnah wahrnimmt und verwundert , entsetzt , entgeistert und völlig verzweifelt und mit einer Gänsehaut vor dem Buch sitzt und einfach nur staunt .Hier wurde der Zerfall einer menschlichen Seele auf entsetzlich reale Art geschildert , diese Geschichte wird keinen Leser kaltlassen .Eine in meinen Augen perfekte Charakterisierung ! Die Grundstimmung in diesem Buch ist absolut brillant ausgearbeitet und lässt den Leser voller Spannung erschaudern .
Und nebenbei überrascht der Autor mit einem Schreibstil , der durch eine komplett neue Art und Technik besticht !
Denn der Stil des Autors ist rhythmisch sehr schnell ohne jegliche Umschweife und gerade dieser punktgenaue Stil ist es, der die Atmosphäre dieses Buches perfekt unterstreicht und dieses Buch zu einem Pageturner mit Suchtgefahr macht ! Dieser Stil ist komplett neu und besitzt einen wirklich tollen und einzigartigen Wiedererkennungswert .Denn so wie die Story , ist auch der Schreibstil , tempo-und actionreich . Ein Thriller der psychologisch hochinteressant und einzigartig ist. Ich habe selten einen Thriller gelesen , der den psychischen Zerfall eines Menschen so gezielt , punktgenau, emotional und erschreckend dargestellt hat , wie dieser . In diesem Buch liegt das Augenmerk auf den wirklich interessanten und fantastisch ausgearbeiteten Charakteren , die der Geschichte ein grandioses Potential verschaffen . Und dieses Potential nutzt der Autor gnadenlos aus :
Denn an Spannung , Gänsehautgarantie und blutigen und psychologischen Szenen , wird in diesem Thriller mit Sicherheit nicht gespart !
Ein Buch, dessen Atmosphäre an düsteren und erschreckenden Passagen nicht zu überbieten ist und das dem Leser den Atem stocken lässt .
Ein Thriller den man nicht mehr aus der Hand legen kann und der eine sehr wichtige und tiefgründige Frage aufwirft :
Wie weit darf ein Mensch gehen und zu was sind wir fähig , wenn uns das Liebste genommen wird , was wir besitzen ?!

Fazit :
Mein Thrillerhighlight der letzten Jahre . Ich habe selten etwas psychologisch so interessantes , hochspannendes und herausragend geschriebenes gelesen , wie das Debüt von Bernhard Aichner . Wer die Thriller von Fitzek , Dorn und McFadyen mag , wird hier definitiv auf seine Kosten kommen .
Ein Buch was mich verstört , emotional gepackt und fragend zurückgelassen hat .
Etwas komplett neues , auf dem häufig so einfallslosen Markt der Spannungsromane .
Wer etwas neues , brillantes und psychologisch perfekt konstruiertes lesen möchte , wird an diesem Thriller nicht vorbeikommen .
Chapeau! Für den besten Thriller , den ich seit langer Zeit gelesen habe !!
Eine absolute Leseempfehlung , für einen rasanten , tiefgründigen und temporeichen Thriller !
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gruselig!, 22. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Totenfrau: Thriller (Kindle Edition)
Ein spannender Krimi der etwas anderen Art. Die Bösen werden von der Bösen bestraft, und sie kommt noch ungeschoren davon... hätte mich schon noch interessiert, ob das Auge des Gesetzes letztendlich nicht doch noch ein Auge auf die Hauptdarstellerin geworfen hat... Manchmal etwas unglaubwürdig oder nicht ganz logisch. Aber sehr spannend geschrieben und man wusste bis zum Schluss nicht, welche Wendung die handlung nehmen wird.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 19 10 1117 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Totenfrau: Thriller
Totenfrau: Thriller von Bernhard Aichner (Gebundene Ausgabe - 10. März 2014)
EUR 19,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen