Kundenrezensionen


5 Rezensionen
5 Sterne:
 (3)
4 Sterne:
 (1)
3 Sterne:
 (1)
2 Sterne:    (0)
1 Sterne:    (0)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Risse in der heilen Welt
Franz Hohlers einziger Roman aus dem Jahr 1989 handelt von verschiedenen Menschen, deren Geschichten sich zumeist parallel entwickeln, die aber auch miteinander verknüpft sind. Das Buch handelt von ganz normalen Menschen wie du und ich. Zürich-Nord als Schauplatz kann überall sein. Alle Personen haben sich relativ bequem in ihrem Leben eingerichtet,...
Veröffentlicht am 31. Oktober 2002 von zueribueb

versus
6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Vergleich mit Hohlers Kurzgeschichten
So sehr ich Franz Hohlers Kurzgeschichten auch schätze, in diesem Roman kann er seine eigene Klasse leider nicht halten. "Der neue Berg" handelt wie so oft von der Ignoranz der Menschen für das Ungewöhnliche. Diese Geschichte spielt in einem langweiligen Ort unweit von Zürich. Der größte Teil des Buches dient dazu, einige der...
Am 15. September 1999 veröffentlicht


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Risse in der heilen Welt, 31. Oktober 2002
Von 
zueribueb (Zürich) - Alle meine Rezensionen ansehen
(TOP 1000 REZENSENT)   
Rezension bezieht sich auf: Der neue Berg (Taschenbuch)
Franz Hohlers einziger Roman aus dem Jahr 1989 handelt von verschiedenen Menschen, deren Geschichten sich zumeist parallel entwickeln, die aber auch miteinander verknüpft sind. Das Buch handelt von ganz normalen Menschen wie du und ich. Zürich-Nord als Schauplatz kann überall sein. Alle Personen haben sich relativ bequem in ihrem Leben eingerichtet, müssen aber langsam erkennen, dass ihre kleine heile Welt Risse bekommen hat. Sei das im Beruf, in der Liebe oder Beziehung, auf dem Weg zum eigenen Ich. Der neue Berg, dem surrealen Element des Romans, ist eine Metapher, die ausdrückt, dass die Probleme langsam nach oben kommen, erkennbar werden und das fest gefügte Bild zerstören. Ein Neuanfang muss gemacht werden. Franz Hohler ist mit "Der neue Berg" ein sehr menschliches Buch gelungen, das bezüglich der Schilderung von menschlichen Schicksalen in der Tradition von Silvio Blatters Freiämter Trilogie (Zunehmendes Heimweh, Kein schöner Land, Das sanfte Gesetz) steht.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Amüsant und spannend, 25. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: Der neue Berg: Roman (Taschenbuch)
1989 erschienen, einzig einige technische Gegebenheiten wirken veraltet (so die Technik beim Fernsehen oder die fehlende Erreichbarkeit von Leuten, die verreist sind...), aber ansonsten hat das Buch nichts von seiner Aktualität eingebüsst. Es geht um Umweltkatastrophen, hier im Raume Zürich. Deutliche Zeichen werden ignoriert. Die Behörden reagieren schwerfällig und jeder Verantwortungsträger pflegt die eigene Eitelkeit.
Die Figuren sind gut herausgearbeitet und realistisch geschildert, teilweise nahe an der Karikatur. Die Handlung ist spannend und das Ende leider realistisch. Dabei wird auf äusserst amüsante Weise ein Gesellschaftsportrait gezeichnet. Tolles Buch, nach wie vor.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Überraschung, 2. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der neue Berg: Roman (Taschenbuch)
Ich habe den Autor bei einem BR-Alpha Forum gesehen und er hat mich sprachlich begeistert, also sofort ein Buch kaufen. Nun,die Personen sind gut herausgearbeitet, sicher ist das Thema mit all seinen kleinen unbeobachteten Zeichen zeitlich gut getroffen,aber für mich war es zäh zu lesen, ich würde sagen erst die letzten 20 Seiten haben mich nicht mehr losgelassen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


5.0 von 5 Sternen Umweltkatastrophe light nach Fukushima, 8. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der neue Berg: Roman (Kindle Edition)
Franz Hohler schreibt in brilliantem schweizerisch gefärbtem Deutsch die Geschichte einer sich anbahnenden Naturkatastrophe. Dieses Buch ist nach wie vor aktuell. Auch wenn jetzt in Fiolge der modernen Medien natürlich Personen, die verreist sind nach wie vor erreicht werden können. Doch der Umgang mit Informationen durch die Bürokaratie und das Leugnen oder nicht Wahrnehmen von Tatsachen durch Behörden ist nach wie vor ein aktuelles Thema.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Kein Vergleich mit Hohlers Kurzgeschichten, 15. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Der neue Berg (Taschenbuch)
So sehr ich Franz Hohlers Kurzgeschichten auch schätze, in diesem Roman kann er seine eigene Klasse leider nicht halten. "Der neue Berg" handelt wie so oft von der Ignoranz der Menschen für das Ungewöhnliche. Diese Geschichte spielt in einem langweiligen Ort unweit von Zürich. Der größte Teil des Buches dient dazu, einige der ganz gewöhnlichen Menschen bekanntzumachen, die dort leben und ihren Alltag als ausgesprochen durchschnittlich darzustellen. Dabei bedient sich Hohler gekonnt bestimmter Klischees, was immer wieder zum Schmunzeln reizt, aber auf die Dauer auch etwas belanglos wirkt. Der Knalleffekt am Ende der Geschichte hat zwar selbst mich als Hohler-Fan ziemlich überrascht, kann das Dahinplätschern der Handlung aber nicht völlig kompensieren. Im Vergleich zu Hohlers Kurzgeschichten wie etwa in der "Rückeroberung" drängt sich die Frage auf, ob er die Grundidee für "Der neue Berg" nicht auch auf hundert Seiten hätte unterbringen können. In etwas komprimierterer Form hätte mir das Buch vielleicht besser gefallen. Trotzdem werde ich Hohlers Bücher weiterhin lesen, da seine Beobachtungs- und Formulierungsgabe wunderbar sind. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Der neue Berg: Roman
Der neue Berg: Roman von Franz Hohler (Taschenbuch - 2. Juni 2008)
EUR 9,00
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen