Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Pimms Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen8
3,3 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Mai 2014
...nüchtern, allein und auf Socken durch seine saubere Wohnung.
Ein Schwede? Ein Landsmann des stets depressiven, unzufriedenen Kurt Wallander und des grübelnden Erik Winter? Erstaunlich, aber wahr.
Ich wundere mich, dass ich als Schweden-Krimi-Fan erst mehr als elf Jahre nach Erscheinen auf die Serie um Kommissar Claes Claesson und Veronika Westman gestoßen bin. Bereits nach ca. 200 Seiten Lesegenuss habe ich die Folgebände bestellt und freue mich darauf, zu lesen wie es mit Claes und Veronika weitergeht. Karin Wahlberg ist es gelungen einen Kriminalroman zu schreiben, der von der üblichen schwedischen Düsternis sehr abweicht; die Tendenz ist heiter. Böse Zungen können natürlich auch sagen: oberflächlich dahin geplaudert.
Wer allerdings einen trotzdem spannenden Roman sucht, der viel Einblick in die Privatsphäre der Protagonisten bietet, wird hier hoch zufrieden und bestens unterhalten sein. Ein unblutiger Roman ohne psychologische Hintergründe, psychotische Protagonisten und problembeladenes Ambiente - wir sehen die Akteure vor unserem geistigen Auge, entwickeln Sympathien und können uns vorstellen mit ihnen bekannt oder sogar befreundet zu sein.
"Die falsche Spur" ist ein äußerst gelungener Unterhaltungskrimi, der sehr viel Lust auf mehr macht.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Dezember 2009
Selten ist man in einem Kriminalroman so nah an den Menschen mitten in einem Krankenhausbetrieb und drumherum. Keine Spur von zwanghafter Perversion und Brutalität, dafür lebt man geradezu in den Hauptpersonen, mit all ihrem Leben und Leiden. Das Geschehen entwickelt sich natürlich und mit nachvollziehbaren Wendungen, genau wie die Beziehungen der Hauptpersonen. Ruhig, gescheit, mit guten Charakteren und einer kleinen Liebesgeschichte. Sehr angenehm.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juli 2004
Mir hat dieser Krimi sehr gut gefallen. Ich bin ein absoluter Schweden- Fan und durch die tollen Beschreibungen fühlt man sich beim Lesen ein bisschen wie im Urlaub.
Es ist alles sehr realistisch aufgebaut, keine extra brutalen, ausführlichen Beschreibungen von furchtbaren Situationen.
Nichts für Horror- Liebhaber, aber für alle, die auch nach dem Lesen gut schlafen wollen!
Genau das richtige zum Abschalten und Entspannen!!
0Kommentar|6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2003
Stellen Sie sich vor, Sie kommen morgens zur Arbeit und finden Ihren Arbeitskollegen tot vor. Und dann? Der Täter könnte einer ihrer Kollegen sein. Oder ein Kunde.
So geht es der hauptfigur dieses Buches, Veronika. Auch wenn sie die Kollegin nicht mochte, ihr Tod verändert alles. Das Veronika den Kommisar ziemlich symphatisch findet, ändert an der unangenehmen Situation auch nicht.
Medizinkrimi aus Schweden, vom Erzählstil ähnlich wie Mankell, auch ähnlich gesellschaftskritisch (nein, nach diesem Buch würde ich nicht in einem schwedischen Krankenhaus eine Stellung antreten wollen...), aber aus der Perspektive einer weiblichen "Zeugin" der Tat beschrieben.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2003
kein Vergleich mit der psychologischen Tiefenschaerfe von Edwardson oder Fossum, aber ein grundsolider Krimi mit Schwerpunkt im verstaendich dargestellten Krankenhausalltag, der durch den Mord an einer Kollegin erheblich an Dramatik gewinnt. Ganz gewoehnliche Menschen stehen im Mittelpunkt, die gerade dadurch einen eigenartigen Reiz entwickeln, allen voran der Chefermittler Claes Claesson und die Aerztin Veronika. Mag die Aufloesung letztlich auch banal sein, spannend ist das ganze trotzdem bis zum Schluss, gut geschrieben bzw. uebersetzt. Gerne mehr!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2003
Welch ein langweiliger, schlecht geschriebener Reinfall. Frohen Mutes mit dem Lesen begonnen, auf das Qualitätssiegel btb vertraut, und schlecht geschriebene Literaur erhalten. Die Autorin, Ärztin, schreibt einen Krimi im Krankenhausmilieu. Zwar kennt sie die Arbeitsbedingungen im Krankenhaus gut, klagt auch langweilig ausgiebig darüber, aber eine gute Geschichte mit Spannungsbogen gelingt ihr nicht. Wer gute schwedische Krimis lesen will, der sei z.B. an Karin Fossum verwiesen.
11 Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2004
Langweilig, langweilig, langweilig. Farblose, kleinkarierte Spießer bewegen sich träge durch ihren grauen Alltag und jammern über ihre frustrierenden Lebensumstände. Keine Spannung im gesamten Buch und niemand, dessen endlos breitgewalzte Gedankengänge man auch nur ansatzweise interessant finden könnte.
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2003
Man liest den Klappentext und denkt sich, ja, klingt wirklich interessant. Doch weit gefehlt! Bei diesem angeblichen Krimi kann man wirklich nur einschlafen! Meiner Meinung nach ist da null Spannung oder Nervenkitzel, nicht einmal eine kleine Liebesgeschichte kommt vor! Zu empfehlen ist dieser Krimi nur jemanden, der sich im medizinischen Bereich gut auskennt, oder daran persönliches Interesse hat, denn die Handlung spielt zu 80 % im Krankenhaus und vor lauter Fachausdrücken und fachsimpeleine, geht die gesamte Handlung verloren.
Lieber zweimal überlegen, ob man sich diesen Krimi wirklich antut und dafür auch noch Geld ausgiebt...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,95 €