Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Cloud Drive Photos Sony Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen11
4,4 von 5 Sternen
5 Sterne
7
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Taschenbuch|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. August 1999
Es ist auch wie "Verhext": da gibt sich Iphigenia als Mätresse des Earl of Masters aus und lässt die londoner Oberschicht glauben, sie hätte dem mächtigen Earl den Laufpass gegeben, da taucht der Earl in Fleisch und Blut auf einem Ball auf. Iphigenia war nämlich der irrigen Annahme, der Earl sei tot und versuchte auf diese Weise Zugang zu seinem Freundeskreis zu bekommen. Dies ist zugleich der Freundeskreis ihres verstorbenen Onkels. Dessen Gattin, Iphigenias Tante Zoe, wird nämlich erpresst. Iphigenia hofft durch Durchsuchen der Arbeitszimmer der verdächtigen Herren den geheimnisvollen "Phönix"-Erpresser zu finden. Doch leider dachte sie, dass Masters tot sei...Konnte sie denn ahnen, dass der Earl so gut aussehen würde? Gerade wie der Mann ihrer Träume? Um einem handfesten Skandal aus dem Weg zu gehen, täuscht sie eine Ohnmacht vor, als der Earl vor ihr steht. Dieser trägt sie ritterlich aus dem Ballsaal, denn er ist zu neugierig auf die Erklärung, die ihm seine "Mätresse" lieferen wird. Doch auf das, was ihm Iphigenia erzählt, ist er doch nicht vorbereitet und glaubt ihr kein Wort. Ihr Charme bringt ihn jedoch dazu die Farce weiterhin mitzuspielen.
Durch diese Verwicklungen entwickelt Amanda Quick eine kuzweilige Geschichte, in deren Verlauf sich der Earl und Iphigenia natürlich verlieben, aber so schnell kommt es nicht zum Happy-End. Wer Romane im "My-Lady"-Stil mag, wird dieses Buch lieben! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2001
Wer es spannend, romantisch teilw. erotisch mag, sollte sich dieses Buch kaufen. Sicher...hier wird nicht das Hirn, sondern das Herz angesprochen. Und wieso auch nicht? Frei nach dem Motto: Was mich unterhält ist gut. Natürlich kann man mit einem solchen Buch seinen eigenen Horizont wenig erweitern....na und? Mir hat es gut gefallen. Ich hatte ein paar kurzweilige Stunden in denen tatsälich die Illusion aufkam, die Welt sei in Ordnung :-))))))))))
0Kommentar|16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2007
Anfänglich hatte es das Buch etwas schwer mich zu fesseln. Doch irgendwann hatte es mich dann doch erwischt und nicht mehr losgelassen.
Die Kriminalgeschichte war nett durchdacht, wobei aber für mich der Täter ziemlich schnell feststand und das ende daher keine sonderliche Überraschung für mich barg.
Die Haupt - und Nebencharaktäre sind liebevoll beschrieben und man kann sich ein sehr gutes Bild von ihnen machen. Allerdings wurde ich anfangs mit dem Charakter von Marcus nicht warm. Ein derart sturer und machomäßiger Mann kann ich manchmal nicht ertragen. Doch seine Wandlung im laufe des Buches hat ihn mir dann doch wieder sympathisch gemacht.

Meiner meinung nach gab es diesem Buch eine wundervolle Harmonie zwischen Liebesgeschichte (mit einer ausreichenden Portion Erotik) und Krimi.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 20. Februar 2007
Amanda Quick entwickelt sich langsam zu einer meiner Lieblings-Liebesroman-Autorinnen. Auch dieser gefiel mir wieder gut. Etwas schräge Charaktere - besonders die Damen sind bei AQ immer irgendwie etwas neben der Spur - aber auf die charmante Art. Die Geschichte ist spannend, die Romantik und Erotik kommt nicht zu kurz und ist auch nicht zu dick aufgetragen. Für Liebesroman-Fans wirklich zu empfehlen. Alles drin, was Frau braucht.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2006
Wie beinahe immer, bei Amanda Quick, ist ER heldenhaft düster und SIE ein Original und ein wenig schrullig - also nicht wirklich etwas Neues, inkl. dem obligatorischen Krimi. Trotzdem ein nettes, durchaus spannendes Buch mit sympathischen Protagonisten und Randfiguren. Ich mochte das Buch und "Marcus".
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 5. November 2010
Ein sehr amüsanter, herzerfrischender Liebesroman, an dem mir besonders gut gefallen hat, daß die "Heldin" nicht das hilflose, schutzbedürftige junge Mädchen ist, wie in dem meisten Geschichten dieser Art. Iphiginia hat ihren eigenen Kopf und ist gut in der Lage, für sich selbst zu entscheiden. Als sie sich in den Earl of Masters verliebt, fällt es ihr oft schwer, zu akzeptieren, daß auch er sehr gute, intelligente Ideen hat. Es kommt immer wieder zu interessanten Wortgefechten, und einige Situationen sind schlichtweg komisch. Angenehm finde ich auch, daß sich die Protagonisten von Anfang an aufeinander zu entwickeln, ohne zwischendurch zermürbende Streitigkeiten auszufechten. Das Buch ist wie geschaffen für einen gemütlichen, unbeschwerten Lesenachmittag.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2004
Einfach wunderschön und herrlich zu lesen. Der Autorin ist es sehr schön gelungen eine spannende Krimigeschichte mit ganz viel Herz und Leidenschaft zu schreiben. Ich muss gestehen das ich erst kurz vor dem Ende erraten habe wer der Bösewicht ist. Spannung bis zur letzten Seite. Am liebsten hätte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand gelegt.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2006
Ich habe Tränen gelacht, denn der Humor kommt hier sicherlich nicht zu kurz. Ich habe mitgefiebert und war sehr gespannt, denn der Krimi in diesem Buch ist nicht nur tumpe Dekoration. Und natürlich habe ich gehofft und gebangt, dass die beiden Helden sich am Ende kriegen. Vor allem da die Beiden doch vom üblichen Klischee abweichen und etwas "anders" sind als die gängigen, stereotypen Helden in anderen stereotypen Liebesromanen. Dieses Buch ist ein wunderschöner Lichtblick.

Dieses Buch hat alles was ich von einem herausragenden Liebesroman erwarte - sogar ein bisschen mehr.

Ich will noch erwähnen: Grundsätzlich erwarte ich bei einem Liebesroman NICHT das sprachliche und inhaltliche Niveau eines Buches von literarischen Größen wie Gogol, Schiller oder Camus etc. etc. Wer dies doch tut, wird zwangsläufig immer auf die Nase fallen!
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. März 1999
Ich habe dieses Buch verschlungen. Ich konnte nicht einmal beim Zähneputzen aufhören zu lesen. Es ist absolut lesenswert, spritzig, humorvoll und mit viel Schwung geschrieben. Ein Muß für jede/n romantisch veranlagte/n Leser/in!
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2006
A.Q ist ein meiner lieblings Autoren.

"Verhext" habe ich erst vor kurzem wieder vorgeholt und habe mich gefragt wieso erst jetzt?

Dieses Buch ist'Unterhaltsam und sollte von jedem gelesen werden der Amanda Quick auch gut findet aber auch Johanna Lindsay, Elizabeth Lowell,Nora Roberts etc. gerne liest.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen