Kundenrezensionen


60 Rezensionen
5 Sterne:
 (43)
4 Sterne:
 (8)
3 Sterne:
 (3)
2 Sterne:
 (2)
1 Sterne:
 (4)
 
 
 
 
 
Durchschnittliche Kundenbewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel
Eigene Rezension erstellen
 
 

Die hilfreichste positive Rezension
Die hilfreichste kritische Rezension


14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Einfach göttlich" - ein passender Titel
Der Novize Brutha lebt im gottesfürchtigen Land Omnien. Außer einem ungewöhnlich starken Glauben und einem exzellenten Gedächtnis zeichnet den den dicklichen und etwas dümmlich anmutenden Jungen nicht viel aus. Doch als er wieder einmal den Garten in der Klosterzitadelle umgräbt, fängt plötzlich eine Schildkröte an, den...
Veröffentlicht am 8. August 2004 von Scenic

versus
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung: Neu-Übersetzung!
Achtung ab Mitte 2012 handelt es sich bei diesem Buch um eine Neu-Übersetzung!

Die Qualität der Pratchett-Übersetzungen von G. Jung wird an anderer Stelle hinreichend und, wie ich finde, zutreffend kritisiert.
Ich habe die vorhandenen Leseproben mit meinem "Brandhorst-Original" verglichen... es wird nicht besser; mal ganz abgesehen von den...
Vor 23 Monaten von piranha28 veröffentlicht


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Einfach göttlich" - ein passender Titel, 8. August 2004
Der Novize Brutha lebt im gottesfürchtigen Land Omnien. Außer einem ungewöhnlich starken Glauben und einem exzellenten Gedächtnis zeichnet den den dicklichen und etwas dümmlich anmutenden Jungen nicht viel aus. Doch als er wieder einmal den Garten in der Klosterzitadelle umgräbt, fängt plötzlich eine Schildkröte an, den überraschten Jungen anzusprechen - diese ist nach eigenen Aussagen in Wirklichkeit Om, der Gott des Landes...
So beginnt für den jungen Brutha eine Zeit, in der er viel über angebliche Propheten, vermeintliche Wunder und nicht zuletzt die Kirche selbst lernt. Doch auch der ( nicht gar so große ) Gott Om erfährt einige Arbeitsweisen und Praktiken der allmächtige Inquisition, deren Vorsteher der grausame Exquisitor Vorbis ist.
Dieses Buch ist für mich Pratchetts bisher bestes. Wie immer kommt der Humor nicht zu kurz. Und doch ist dieses Buch ernsthafter als andere. Beschreibungen über die Inquisition und deren "Mitarbeiter", wie sie das Foltern als normalen Arbeitsalltag verstehen, machen nachdenklich. Und doch schafft es Pratchett wie kein zweiter humorvolle und ernste Momente zu einem stimmigen Ganzen zu verbinden.
Extrem gut gelungen ist die Charakterentwicklung des Brutha, der sich in der Geschichte psychisch ( und auch körperlich ) stark verändert. Auch Vorbis ist kein zweidimensionaler Fiesling, wie man ihn aus so manchem Fantasy-Roman gewohnt ist.
Daher: 5 Sterne - ich wünschte, man könnte mehr geben. Das Buch hätte es verdient!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen EINFACH GÖTTLICHe Satire auf Kirche und Scheinglauben, 8. Juli 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Einfach göttlich (Taschenbuch)
Der Titel dieses Scheibenwelt-Romanes von Terry Pratchett ist zugleich Programm: Einfach göttlich ist wirklich GÖTTLICH!
Mit diesem Roman rechnet Pratchett mit religiösem Fanatismus und theokratischen Tendenzen in der Kirche ab. Ähnlichkeiten mit lebenden oder (schein-)toten Personen und einer großen religiösen Institution mit Sitz in Rom sind wohl beabsichtigt und kaum zu übersehen (Stichwort: omnianische Kirche ;-))) ).
Der einst mächtige Gott Om reinkarniert wieder einmal... unangenehmerweise diesmal als eine kleine Schildkröte, da von seiner Schar der Gläubigen nur noch der absolut dumme Novize Brutha übrig geblieben ist... Die omnianische Kirche ist zwar größer denn je, aber irgendwie ist der Glaube dabei abhanden gekommen ;-) Stattdessen herrscht der oberste Exquisitor (!!!) über die Kirche, und diesem paßt der reinkarnierte Gott überhaupt nicht in den Kram... Wo kämen wir denn hin, wenn auch noch die Götter was in Glaubensdingen zu sagen hätten? ;-)))
"Einfach göttlich" ist wohl einer der besten Scheibenwelt-Romane von Terry Pratchett und eine der besten Satiren auf Kirche und Schein-Glauben allgemein. Das Buch sollte jeder Theologe - und erst recht jeder oberfromme "Möchtegern-Heilige" - gelesen haben! Für Pratchett-Anhänger ist dieser Roman sowieso Pflicht... und jeder Leser mit einem Funken Humor wird zu einem solchen werden! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eines Seiner Besten, 21. Juni 2006
Einfach göttlich ist eines der besten Bücher, die ich von Pratchett gelesen habe. Ein Wenig aus dem Gesamtplot der Scheibenweltromame gerissen lässt Pratchett den Leser in diesem Buch über die "Scheinheiligkeit" der meisten Omnianer (oder Religion nach Wahl einsetzen :) ) nachdenken und zeigt die teilweise grotesken Folgen übertriebener Religiösität.

Obwohl in Omnien ausschließlich der große Gott Om angebetet wird, hat dieser nur noch einen "echten" Gläubigen. Und da die Macht von Göttern mit der Anzahl ihrer Anhänger zusammenhängt ist es ihm nur noch möglich sich als kleine Schildkröte zu materialisieren. Es gab Zeiten, da brachte er es zu einem großen Weißen Stier.

Auf der Scheibenwelt angekommen findet er seinen einzigen Anhänger, den doch ziemlich einfältigen Brutha und versucht mit seiner Hilfe seine Macht zurückzugewinnen, um nicht als geringer Gott in irgendeiner Wüste zu enden.

Während die beiden versuchen dieses Ziel zu erreichen schrammen sie an zahlreichen Katastrophen vorbei.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dies ist DER Scheibenwelt- Roman schlechthin!, 20. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Einfach göttlich (Taschenbuch)
Terry Pratchett wächst über sich hinaus in diesem treffsicheren Scheibenwelt- Roman über die Institution Kirche und Glauben.
Der große Gott Om, brutal und screcklich, wird wiedergeboren als kleine Schidkröte und ist auf der Suche nach Gläubigen, um seine alte Größe wiederzuerlangen. Nicht, daß er zu wenig Anhänger hätte- das Problem ist nur, daß er keine gläubigen Anhänger hat, außer einem, den einfältigen Mönch Brutha mit dem absoluten Gedächtnis. Mit allerlei Unbillen hat Om zu kämpfen, vor allem mit Adlern, die einen kleinen Schlidkröten- Snack nicht verachten. Eine schier unglaubliche Odysee durch Kirche, quasi- griechische Philosopie, religiöse und sinnentleerte Rituale beginnt. Wird Butha es schaffen, seinem Gott zu helfen? Lassen Sie sich überraschen!
Und wer glaubt, die Inquisition sei schrecklich gewesen, der hat es noch nie mit der Absoluten Wahrheit und der Exquisition zu tun gehabt!
Ein hervorragender und geistreicher Seitenhieb auf die Institution "Katholische Kirche".
Ahnlichkeiten mit lebenden und verstorbenen Personen sind REIN ZUFÄLLIG. ;-)))
Unbedingt lesen!!!!!!
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kirchenkritik, 3. September 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Einfach göttlich (Taschenbuch)
Was der Papst dazu wohl sagen würde? Auf jeden Fall rechnet Prachett in diesem Buch ziemlich mit der, bzw. den Kirchen ab. Wie auch im wirklichen Leben scheint es bei den Kirchen gar nicht mehr um den Glauben an sich zu gehen, sondern um Macht und Geld. Doch die Götter leben nun mal von dem Glauben der Menschen an sie. Und da ist dann nur noch eine Hoffnung. Der kleine Mönch Novize Brutha glaubt noch an seinen Gott und verkörpert damit nun die letzte Hoffnung des Gottes. Es sind die Namen wohl nicht nur zufällig gewählt. So ist da der Brutha, der genau wie Buddha eigentlich ehr die Aussagen des christlichen Glaubens formuliert und auslebt als die Kirche selbst (wobei das ja wohl ihre Aufgabe wäre). Zum anderen erinnert der Name Omnie einen auch mit gewissen Glaubensfragen, etc. Vielleicht ist die Geschichte deswegen auch diesmal nicht in Ankh-Morpok angesiedelt, sondern in Omnie. Ein lustiges wie kritisches Buch, auch wenn Pratchett die Kritik wieder gut verpackt im humorvollen Stil präsentiert. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Göttliche Problemlösung, 26. August 1999
Von Ein Kunde
Rezension bezieht sich auf: Einfach göttlich (Taschenbuch)
Die Götter auf der Scheibenwelt führen den gleichen unerbittlichen Daseinskampf wie die Schriftsteller bei uns. Wenn keiner mehr an sie glaubt werden sie immer schwächer und irgendwann gibt es sie dann gar nicht mehr. Wenn nicht etwas besonderes passiert, in diesem Fall der Gott Om den letzten wirklich Gläubigen findet, der im dann helfen soll, wieder seine alte Macht zurückzuerlangen. Diesmal spielt Pratchetts Geschichte nicht in Ankh-Morpok, sondern im Land Omnien, in das der Mönch Lu-Tze, ja die Ähnlichkeit des Namens ist gewünscht, geschickt wird, um die Geschichte zu beobachten. Zu allem Überfluß gibt es dann auch noch einen Krieg, der die Lösung des göttlichen Problems noch einmal beträchtlich erschwert. Die Seitenhiebe gegen eine überaus heilige Kirche, in der keiner mehr an seinen Gott glaubt, machen das Buch gleich noch mal viel besser und der sorglose Umgang mit den Traditionen der Kirche könnte vielleicht sogar einige Leute verschrecken, regt aber eigentlich nur zum Lachen an. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Titel hält was er verspricht..., 18. August 2006
...denn dieses Buch ist - sagen wir es alle gemeinsam - EINFACH GÖTTLICH !!

Sagenhaft wie Pratchett in diesem Buch die reale Geschichte der Kirche karikiert, dabei historische Vorkommnisse einfließen läßt (Galilei, Diogenes,...) und nebenbei noch die faszinierende Idee einbringt, daß ein Gott um so mächtiger wird, je mehr (überzeugte) Gläubige er hat. Genial wie er beim Höhepunkt des Buches die Größe Oms (auch die Wahl dieses Namens ist einfach göttlich) optisch über den Schreibstil darstellt (wobei ich nicht weiß, ob dies im Original auch so ist).

Ein Buch, das im Zeitalter von Dan Browns Sakrileg und Büchern ähnlichen Inhalts die kirchliche Geschichte etwas anders beleuchtet, etwas...
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielleicht der beste Pratchett..., 1. August 2006
Mittlerweile habe ich so einige Scheibenwelt-Romane gelesen.

Aber an das kommt bislang keines ran.

Die sarkastische, satirische Art und Weise, wie er das Thema Religion und Glaube aufgreift ist einfach genial! Es wirkt nie provozierend oder übertrieben oder auf irgend eine Art aufgesetzt.

Vielleicht haben Atheisten mehr Spaß an dem Buch. Ich denke als Gläubiger muss man schon etwas mehr Selbstironie mit bringen. Aber trotz allem: Klare Empfehlung! Für mich der beste Pratchett (wobei sich das schwer sagen lässt, da es ja so viele von ihm gibt...)
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schamlos, achtlos und einfach göttlich!, 28. April 2007
Pratchetts 13. Roman im Scheibwelt-Zyklus ist eines seiner absoluten Meisterwerke, in dem er sich mit einen größeren Augenzwinkern über die Eigenheiten so mancher Religion lustig macht, ohne jedoch zu beleidigen.

Die Geschichte handelt von dem einstmals Großen Gott Om, dessen Jünger aber seit einiger Zeit den Glauben an ihn zu verlieren scheinen, weshalb er es nicht mehr fertigbringt, sich in jede beliebige Gestalt zu verwandeln - und auch sonst nimmt seine Macht permanent und beträchtlich ab. Irgendwann wird ihm klar: er hat nur noch einen einzigen echten Gläubigen und wenn auch der seinen Glauben verliert, dann... tja, dann war es das.

Dieser einzige Gläubige ist der Tempeldiener Brutha. - Viele Glaubensprüfungen warten auf den jungen Mann und eine davon ist der extrem nervige Charakter des Gottes Om. Größter Widersacher ist allerdings der oberste Inquisitor Vorbis, der, von seinem Machtstreben völlig verblendet, bald danach trachtet das Nachbarland Ephebe anzugreifen und dessen Einwohnern den eigenen Glauben aufzuobtruieren, obwohl Vorbis selbst gar keinen Glauben mehr hat.

Es folgen viele hoch amüsante Geschichten über Philosophen in Handtüchern, seltsame Arbeitsgesetze für Sklaven und eine einäugige Schildkröte.

Dieser göttliche Wahn ist wahnsinnig göttlich und irre geeignet, um sich um den Verstand zu kichern.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Achtung: Neu-Übersetzung!, 11. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Einfach göttlich: Ein Scheibenwelt-Roman (Broschiert)
Achtung ab Mitte 2012 handelt es sich bei diesem Buch um eine Neu-Übersetzung!

Die Qualität der Pratchett-Übersetzungen von G. Jung wird an anderer Stelle hinreichend und, wie ich finde, zutreffend kritisiert.
Ich habe die vorhandenen Leseproben mit meinem "Brandhorst-Original" verglichen... es wird nicht besser; mal ganz abgesehen von den neuen schrecklichen Covern!

Meiner Meinung nach sollten die Rezensionen hier bei Amazon auf jeden Fall getrennt werden - andernfalls kann man das nur als Irreführung bezeichnen.
Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 
War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein


‹ Zurück | 1 26 | Weiter ›
Hilfreichste Bewertungen zuerst | Neueste Bewertungen zuerst

Dieses Produkt

Einfach göttlich: Ein Scheibenwelt-Roman
Einfach göttlich: Ein Scheibenwelt-Roman von Terry Pratchett (Broschiert - 8. Oktober 2012)
EUR 14,99
Auf Lager.
In den Einkaufswagen Auf meinen Wunschzettel
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen